ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Aktuelle Meldungen aus China  (Gelesen 76961 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.022
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #600 am: 30. Mai 2019, 05:16:57 »

Eine China-Nahrungskrise – gefährlicher als der Handelskrieg? Das Afrikanische Schweine-Fieber (ASF)

Zitat
China steht vor einer Bedrohung für seine Landwirtschaft, die seiner politischen Stabilität und Wirtschaft weitaus mehr Schaden zufügen könnte als der eskalierende Zollkrieg der USA. In den vergangenen Monaten haben Fälle von tödlicher afrikanischer Schweinepest (ASF) in der Schweinepopulation des weltgrößten Schweineproduzenten die drastische Tötung der Schweinepopulation erzwungen, seit im August letzten Jahres mehrere Fälle entdeckt wurden. Darüber hinaus sind die chinesischen Getreideproduzenten in jüngster Zeit von einer Seuche durch einen gefährlichen Schädling namens "Herbst-Heerwurm" betroffen, der Mais, Reis und andere Getreidekulturen vernichtet. Diese Kombination trifft China, während seine Führer sich inmitten eines eskalierenden großen Handelskrieges mit den Vereinigten Staaten befindet, könnte die geopolitische Weltkarte auf eine Weise beeinflussen, die nur wenige sich vorstellen können. . . .

Zitat
Laut einem kürzlich für das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) erstellten Bericht könnte sich der verheerende Schädling, der erstmals am 29. Januar in der Provinz Yunnan entdeckt wurde und von Myanmar gekommen ist, bereits auf eine Reihe südchinesischer Provinzen ausgedehnt haben . . . .

Zitat
China ist nach den USA der zweitgrößte Maisproduzent der Welt und wird laut USDA 2018-19 voraussichtlich 257 Millionen Tonnen Mais produzieren. In den vergangenen 3 Jahren hat der Heerwurm, der in Nordamerika endemisch ist, erhebliche wirtschaftliche Schäden in Afrika, Südasien und Südostasien verursacht. In nur zwei Jahren hat der Heerwurm drei Viertel Afrikas kolonisiert, laut dem britischen Centre for Agriculture and Biosciences International (CABI).

https://einarschlereth.blogspot.com/2019/05/eine-china-nahrungskrise-gefahrlicher.html#more

Die derzeit drei Kommentare:

Zitat
Anonym28. Mai 2019 um 23:38

Wunder oh Wunder wenn ich das so lese denk ich komischerweise an das amerikanische biowaffenprogramm.....wie bekomm ich größten Ärger? Indem Leute hungern.....kann natürlich sein dass ich mich irre
Antworten
Anonym29. Mai 2019 um 18:34

Schweinepest im chinesischen Jahr des Schweines. Eine endemische Mottenart aus Nordamerika.
Zu der Zeit eines Wirtschaftskrieges China/USA - das ist besser als ein Geständnis.
Diese Handschrift ist so deutlich wie Coca Cola Werbung.
Antworten
einartysken29. Mai 2019 um 19:14

Ich habe dasselbe mulmige Gefühl gehabt. Aber William Engdahl ist ja ein kluger Kopf und hat sehr viele Verbindungen. Deswegen habe ich keine Spekulationen präsentiert.

Thailand wird von der Schweinepest dann wahrscheinlich auch nicht verschont bleiben.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.951
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #601 am: 30. Mai 2019, 07:58:52 »

Thailand wird von der Schweinepest dann wahrscheinlich auch nicht verschont bleiben.


Aber die arabischen Laender.

---
Änderung:
Vollzitat total brutal verkürzt
« Letzte Änderung: 30. Mai 2019, 13:30:01 von Kern »
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.022
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #602 am: 01. Juni 2019, 05:59:23 »

Zwei gegensaetzliche Berichte. Der erste von ET, der andere, sorgfaeltig recherchierte, von einem AM.

ET wird wahrscheinlich von der chinesischen Falun Gong Sekte finanziert, daher ist der Inhalt dieses Links mit Vorsicht zu geniessen.

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/30-jahrestag-des-tiananmen-massakers-chinas-vize-in-berlin-ex-studentenfuehrer-fordert-druck-a2902435.html

Zum Lesen dieses Links muss man sich schon a bissl Zeit nehmen

https://peds-ansichten.de/2019/02/tiananmen-massaker-1989/

Selbst weiss ich immer noch nicht, wie ich das chinesische Regime einschaetzen soll.
Hat das Weltbeherrschungsambitionen?
Waeren die "besser fuer uns" wie die Amis?

Eines ist aber inzwischen klar: Die USA gleichen einem gekoepften Huhn, das ohne Kopf ausgeisternd durch die Gegend fliegt. Die koennen ihre vemeintliche Macht nur mehr durch Sanktionen und Drohungen durchzusetzen versuchen.
Frueher waren sie zumindest noch in der Lage, Kriege zu fuehren (und nicht zu gewinnen), heutzutage nur mehr, IS, Weisshelme und Konsorten als Ersatz zu praesentieren.

fr


Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

asien-karl

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 887
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #603 am: 01. Juni 2019, 09:15:13 »

China ist extrem mit Vorsicht zu genießen.
Das was in der westlichen Welt als Gehirngewaschen ansehen ist in China ein Vogelschiss!  :-)
Beispiel: die haben ein große internet Mauer, als ob das nicht schon genug wäre kommt on top noch eigene China APP's die den Browser ersetzten und nur noch Nachrichten und Zugänge erlauben die der Firma des APP's genehm sind. Also somit auch der Regierung.
Wenn man mit den Arbeitern sprechen tut würde jeder, morgen direkt gegen die AMIS, Japan, Taiwan usw in den Krieg ziehen.
Kleine Anmerkung, in der Türkei würden etwa 100% der Arbeiter das mit Israel und den AMIS auch tun. Die lieben Goldstücke sind so lieb, ich hau mich wech wenn ich immer diese Linksrassisten höre!  >:
Wieder zurück, China will an die Weltspitze, das Volk will dies auch, hat man ihm schon schmackhaft gemacht. Also wer hält diese Menschenmenge auf? Wer mal sieht wie Chinesen sich benehmen gegenüber Menschen (auch die eigenen) wenn sie diese Bezahlt haben für eine Leistung, das ist nicht schön, das ist wie Sklavenhaltung für eine  bezahlt Zeit. Das ist in China so verwurzelt. Da kann man sich dann vorstellen was die machen wenn sie das sagen haben!
 
Gespeichert
Dort wo ich stehe ist kein platz mehr für jemand anderes!

Der Geist ist wie ein Glas je mehr Glaube drin ist desto weniger Wissen geht rein.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.114
Re: Aktuelle Meldungen aus China
« Antwort #604 am: 30. September 2019, 02:31:43 »

Zum 70. Gründungstag der VR China werden zahlreiche
ausländische  Personen darunter Prinzessin Sirinthorn geehrt

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=514209815816431&id=178839832836368
Gespeichert
██████
 

Seite erstellt in 0.29 Sekunden mit 24 Abfragen.