ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Die Thailändische Polizei und ihr Ruf  (Gelesen 11767 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dart

  • Gast
Re: Die Thailändische Polizei und ihr Ruf
« Antwort #15 am: 15. August 2011, 19:25:23 »

Auch wenn ich erst kürzlich positive Erfahrungen mit den Braunen (Verkehrsunfall) hier gepostet habe, gilt sicherlich grundsätzlich das man auf der Hut sein muß...man wird schon schnell maßgenommen, speziell wenn im Umfeld ein Farang ins Blickfeld kommt.

Wir durften auch schon vor einigen Jahren 20.000,- Baht Teamoney an die Immi spenden, weil wir angeblich einen Burmesen ohne Workpermit illegal beschäftigen. {+
Der fleißige Junge kam 2-3mal im Monat für ein paar Stunden vorbei und hat den Rasen und das übrige Grünzeug geschnitten.
Gespeichert

TiT

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.208
Re: Die Thailändische Polizei und ihr Ruf
« Antwort #16 am: 15. August 2011, 19:51:47 »

Uns wollten die Braunen selbst vor ca. 3 Jahren mal ein faules Ei legen. Damals waren unsere Zwillinge gerade frisch auf die Welt gekommen und machten doch sehr viel mehr Aufwand bei der Betreuung, als ursprünglich gedacht. Darum waren wir zunächst auch eher froh, als das eine Kindermädchen, das wir von einer Agentur ganz in unserer Nähe vermittelt bekommen hatten, uns vorschlug, noch eine zweite Kollegin anzuheuern - in der Agentur wäre gerade noch jemand verfügbar.

Sah zunächst auch alles ganz normal aus, wir erhielten u.a. eine Ausweiskopie der jungen Dame, aus der klar hervorging, daß sie Thailänderin und volljährig sei und damit ja arbeitsrechtlich alles im grünen Bereich... Nur war sie sehr maulfaul und schien auch nicht immer alles gleich zu verstehen, was ihr von Thais auf Thai gesagt wurde. Das machte uns schon mal stutzig.

Noch stutziger wurde ich dann, als wir überraschend etwas früher als geplant von einer Besorgung zurückkamen und die junge Dame vor unserem Haus stand und sich mit einem Herrn in Zivil auf einem Moped unterhielt. Trotz Zivilklamotten trug der aber unübersehbar blank polierte Uniformstiefel und verdrückte sich ganz schnell, als er uns ankommen sah...

Eine Befragung der jungen Dame förderte dann einiges an Ungereimtheiten zutage, auch die Ausweiskopie schien bei genauerem Hinsehen nicht zu ihr zu passen. Und wenn sie überhaupt auf Fragen antwortete, dann in äußerst gebrochenem Thai. Daraufhin nahmen wir uns ihre Kollegin zur Brust. Die brach dann sehr rasch in Tränen aus und erzählte uns folgende Geschichte:

Die Vermittlerin hatte wohl den Eindruck gewonnen, daß bei uns eventuell Geld zu holen sein könnte. Daraufhin schmiedete sie mit einem Bekannten oder Liebhaber, der bei der Polizei war, ein Komplott dergestalt, daß sie uns eine Illegale unterjubeln wollte - was dann irgendwann äußerst gebührenpflichtig ausgenutzt worden wäre.

Was tun? Die Neue war zum Glück gerade mal den zweiten Tag bei uns. Wir uns das arme Ding also geschnappt und mit ihr umgehend auf die "zuständige" Polizeiwache gedüst. Dort wurde dann von uns gegen die Vermittlerin Anzeige erstattet, daß sie uns eine Illegale untergejubelt habe. Das ging ganz leicht, denn wir hatten ja den Vertrag in Händen, wonach die feine Dame uns eindeutig eine waschechte Thai überlassen hatte. Und die falsche Ausweiskopie kam da noch dazu.

Am nächsten Tag war das Vermittlungsbüro geschlossen und hat auch nie wieder aufgemacht. Was aus den bedauernswerten "Angestellten" oder dem Polizei-Komplizen wurde, wissen wir leider nicht. Uns hat das Ganze ein paar tausend Baht Vermittlungsgebühr und Lohnvorschuß gekostet, aber mit Sicherheit deutlich weniger, als das, was da sonst vielleicht am Ende auf der Rechnung gestanden hätte.
Gespeichert
"Die Grünen sind eine späte Vereinigung von Marx und Morgenthau" (Otto Graf Lambsdorff - der hat die schon 1983 durchschaut...)
"Islam - diese verkommene Ideologie, erfunden von einem pädophilen Beduinen, gehört auf den Müllhaufen der Geschichte" (Kemal Pascha Atatürk)

Blackmicha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.914
    • Mein Kanal bei YT- Reisevideos
Re: Die Thailändische Polizei und ihr Ruf
« Antwort #17 am: 15. August 2011, 20:00:28 »

Tja @ dart

Gespart wird immer nur am Anfang !  }}
Gespeichert
Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt, die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet Ihr merken, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.795
Re: Die Thailändische Polizei und ihr Ruf
« Antwort #18 am: 15. August 2011, 20:02:24 »

"TiT
die andere Variante haette dich wahrscheinlich etwas mehr gekostet, aber vielleicht eben nicht nur dich, denn durch den ploetzlichen Geldsegen waeren die sicher auf weitere Farangschau gegangen, Gier kennt ja keine Grenzen, weder hier noch noch sonstwo auf diesem Planeten.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

dart

  • Gast
Re: Die Thailändische Polizei und ihr Ruf
« Antwort #19 am: 15. August 2011, 20:10:24 »

BM, ich würde eher sagen "Learning by Doing"  C--

Im Anfang ist man noch recht naiv, und man glaubt, das wenn jeder 2. Haushalt im Dorf ein illegales Hausmädchen seit Jahren unbehelligt beschäftigt, man selbst kaum ins Visier kommt bei geringfügiger Nebenbeschäftigung.

Das es nicht funktioniert haben wir halt gelernt, dank eines geldgierigen Denunzianten im Dorf. :-)


p.s.     Gespart am Lohn der Arbeit haben wir ganz sicher nicht, der Junge hat das gleiche Geld bekommen, das wir einem Thai für 4-5 Std. Arbeit zahlen würden, und das liegt sicherlich ein wenig höher als bei einem eingeborenen Auftraggeber. ;)
« Letzte Änderung: 15. August 2011, 20:26:52 von dart »
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.828
Re: Die Thailändische Polizei und ihr Ruf
« Antwort #20 am: 15. August 2011, 20:11:16 »

Hiermit bekommen TiT und dart je 3 Verständnis-Punkte, während Raucher rampo und Nichtraucher Bruno auf meine "Blacklist" wandern.  ;D

Witzig an dieser Zigaretten-Geschichte war nur, dass ich meine Frau vorher extra gebeten hatte, für mich keine Zigaretten zu kaufen, weil sie Marlboro-Kopien etc. nicht erkennt und ich selber immer den Zig.-Geschmack testen möchte. Diese Laos-Zigaretten waren eh ein solcher Mist, dass ich sie später in der Familie verschenkte.  :-)

Zu diesen Gangstern in Uniform (nicht alle sind so) passen auch die Geschichten über die Zusammenarbeit von Tankwarten (Rauschgift-Päckchen hinter die Tankklappe legen) und Polizisten (ein paar Meter weiter Kontrolle samt überraschendem Rauschgift-Fund).   >:
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.795
Re: Die Thailändische Polizei und ihr Ruf
« Antwort #21 am: 15. August 2011, 20:19:59 »

... und Nichtraucher Bruno auf meine "Blacklist" wandern.  ;D

bei echten Marlboros mache ich mal ne Ausnahme Achim  :]      [-]
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Grüner

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.881
Re: Die Thailändische Polizei und ihr Ruf
« Antwort #22 am: 15. August 2011, 20:59:22 »

Hier spricht der Experte:


Woher diese Weisheiten wohl kommen ??? ??? {/

Mir ist  weder in Thailand , noch sonstwo auf der Welt , soetwas oder ähnliches passiert.

Sehe ich auch so. Ich habe auch keine Probleme mit der Thai Polizei. Im Gegenteil fand ich sie bei uns in Bangkok immer höflich und hilfsbereit, außer wenn sie mal die Straße sperren mußten, weil ein hoher Konvoy durchgeleitet wurde. Storys, daß es einen mal unfair erwischt hat, kenne ich auch, aber wenn man sich erkundigt, WEN es genau erwischt hat, ...

Der bekennende Kiffer PRATUNAM wird schon wissen, woher er seine Weisheit hat, daß man Polizei immer meiden soll. {/
Mich würde interessieren, ob er was draus gelernt hat.

KERN: Soll man bei vorsätzlicher Dummheit, Verfolgungsspielchen und aktiven Bestechungsversuchen an ner Grenze zwischen zwei Korrupten Staaten MITLEID oder Verständnis haben?

Diese Stinkerstangen können sowieso gar nicht teuer genug sein.
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.986
Re: Die Thailändische Polizei und ihr Ruf
« Antwort #23 am: 15. August 2011, 21:05:57 »

Ganz und gar positiv war mein erster Eindruck:

Loy Krathong Anfang der Neunziger kam ich spätnachts mit der Bummelbahn aus  Ayutthaya zurück. Die sonst ständig präsenten Motorradtaxler am  Bahnhof Laksi waren wohl auch beim Feiern.  Ich wollte die Hauptstrassse zu überqueren um mir auf der anderen Strassenseite evtl. ein Taxi zu nehmen, als einer Motoradstreife dieser nächtlich herumirrende Farang offenbar aufgefallen ist.

Der Streifenpolizist bot mir nach kurzer Diskussion an, mich die paar km nach Hause zu nehmen, so schwang ich mich auf den Rücksitz und er brachte mich bis vor die Tür.  ;} Eine Bezahlung im Rahmen des damaligen Motorradtaxlertarifes lehnte er ab.


So hatten die "Jungs in Braun" für die ersten Jahre bei mir einen Stein im Brett. Spätere verkehrtstechnische "Abzockversuche" hielten sich mit wenigen hundert Baht auch im Rahmen...  {--
Gespeichert
██████

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.828
Re: Die Thailändische Polizei und ihr Ruf
« Antwort #24 am: 16. August 2011, 00:15:21 »

KERN: Soll man bei vorsätzlicher Dummheit, Verfolgungsspielchen und aktiven Bestechungsversuchen an ner Grenze zwischen zwei Korrupten Staaten MITLEID oder Verständnis haben?

Tja, Grüner. Es sind eben nicht alle so tolerant, durchblickend und schlau wie Du.
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.828
Re: Die Thailändische Polizei und ihr Ruf
« Antwort #25 am: 16. August 2011, 00:26:02 »

Hier erfolgte übrigens der polizeiliche Zugriff auf meine 2jährige Nichte.



Die schrecken vor gar nichts zurück!  >:
Gespeichert

Dido

  • Independent
  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 154
  • Wo die Klugen nachgeben, herrschen die Dummen !
Re: Die Thailändische Polizei und ihr Ruf
« Antwort #26 am: 16. August 2011, 00:42:05 »

Den Beitraegen von Gruener und namtok ist nichts hinzuzufuegen.

Die geschilderten „Abzockfaelle“ sind exzellente Beispiele fuer den eindrucksvollen Ausruf „Somnamnaa!“  ;)
Gespeichert
Alle Beitraege geben die unverbindliche Meinung des Verfassers wieder, ausser Zitate und Links.

Der Jammer mit der Menschheit ist,
dass die Narren so selbstsicher sind
und die Gescheiten so voller Zweifel... (Bertrand Russell)

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.828
Re: Die Thailändische Polizei und ihr Ruf
« Antwort #27 am: 16. August 2011, 00:45:09 »

Sprach Thailandkenner und Scheuklappenträger Dido.
Gespeichert

Dido

  • Independent
  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 154
  • Wo die Klugen nachgeben, herrschen die Dummen !
Re: Die Thailändische Polizei und ihr Ruf
« Antwort #28 am: 16. August 2011, 01:08:51 »

Der war ja gut – und vor allem so witzig !  :]
Jetzt kommt bestimmt nichts Besseres mehr, gute Nacht.  :)
Gespeichert
Alle Beitraege geben die unverbindliche Meinung des Verfassers wieder, ausser Zitate und Links.

Der Jammer mit der Menschheit ist,
dass die Narren so selbstsicher sind
und die Gescheiten so voller Zweifel... (Bertrand Russell)

smutje

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 105
Re: Die Thailändische Polizei und ihr Ruf
« Antwort #29 am: 16. August 2011, 04:11:17 »



@ Kern

danke für deinen Bericht.

Mal auch eine Frage an Kern:    " Hast  Du erst im Februar 2011 das Wesen Thailands im diesen Sinne entdeckt? "

Grüsse

Smutje
Gespeichert
Diskutiere niemals mit einem Idioten.  Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dort mit seiner Bildzeitung.
 

Seite erstellt in 0.399 Sekunden mit 22 Abfragen.