ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Fragen zum Autokauf in Thailand  (Gelesen 28130 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Blackmicha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.048
    • Mein Kanal bei YT- Reisevideos
Re: Fragen zum Autokauf in Thailand
« Antwort #15 am: 30. September 2011, 16:33:36 »

ach , den gibts nur in ROT  {+

ich liebe die tägliche Auswahl : pink , blau , rot , weis , grün-gelb usw  ;]

immer das gleiche Auto ist doch langweilig ... und unterm Strich auch viel zu teuer
Gespeichert
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes

Konfuzius - oder so

Basy

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 469
Re: Fragen zum Autokauf in Thailand
« Antwort #16 am: 30. September 2011, 17:00:43 »

aber der ist ja wohl mehr als Geil!!!!
so ok,ick muss jetzt zu Mercedes und mein Sprinter abholen. Neuer Motor und Ölverlust {[ {[
Gespeichert

MIR

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.527
  • @ Thailand
    • GPIS
Re: Fragen zum Autokauf in Thailand
« Antwort #17 am: 30. September 2011, 17:56:26 »

Meine Favoriten sind Toyota und Isuzu in Sachen PickUp.

Auf Amis steht ich persönlich nicht.

Tata, die Inder koennen Ihr Auto behalten, genau wie die Chinesen und Malyen, diese kommen mir niemals auf den Hof.

Am Anfang moegen Sie ja alle gut sein, und wer alle 3JAHRE sein Auto tauscht wird wohl auch nicht viel zu bemaengeln haben.

Alle die bis jetzt bei mir mitgefahren sind, meinen das Toyota leiser ist als Isuzu und Chervolet

« Letzte Änderung: 30. September 2011, 18:18:38 von MIR »
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.768
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Fragen zum Autokauf in Thailand
« Antwort #18 am: 30. September 2011, 20:09:23 »

Ich fahre einen Nissan Navara. Ist nicht so hoch (die Ladefläche) wie der Toyota und mir gefällt der Motor besser (leiser und mit 2,5 l weniger Verbrauch bei guter Leistung).

Isuzu, ok, wenn man wenig ausgeben will bei der Anschaffung. Aber die Motoren jaulen und Berg auf bleiben sie fast stehen, wenn sie voll beladen sind... ;] ;]

Von der Qualität her befinde ich den Nissan auch besser als Toyota und preiswerter ist er auch.

Bevor du @schiene eine Karosse bestellst, sollte jemand mit dem Händler deines Vertrauens reden und ankündigen, dass er einen Kunden bringt.

So habe ich das gerade mit Peter51 gemacht (der war hier früher auch mal Aktiv). Wir haben bei Mitsubishi Zubehör, Versicherung, Treibstoff im Wert von 20.000 Baht rausgeholt.

OK, seine gewünschte Mühle kostet über eine Million (Pajero Sport 2,5 GT), da tun die schon was raus.

Wir haben einen Kaufvertrag gemacht und dazu einen Zusatzvertrag, wo drin steht, was es alles dazu gibt!

Vom Kaufpreis selber gehen die meisten Händler nicht runter, alles an rabatt gibt es in Naturalien!!

 [-]
Gespeichert

sam

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 742
Re: Fragen zum Autokauf in Thailand
« Antwort #19 am: 30. September 2011, 20:18:04 »

an Mir

ISUZU ist eine amerikanische Firma, ursprünglich eine japanische.

boehm

Mein Zeitwagen ist ein 3 Liter ISUZU habe noch nicht bemerkt das er einen Berg nicht schafft,
übrigens der Chevrolet Pick Up hat den ISUZU Motor, unterschied ist das die Innenausstattung  besser ist.
Gespeichert

MIR

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.527
  • @ Thailand
    • GPIS
Re: Fragen zum Autokauf in Thailand
« Antwort #20 am: 30. September 2011, 20:18:30 »

@ Boehm

Der Nissan gefaellt mir von der Optik (4 Door) auch, aber Nissan Werkstatt gibt es hier am Ort nicht.
Der Haendler verkauft, hat aber keine Werkstatt.

Da ist es bei den Toyota Shops schon anderes Niveau.

Werde aber, wenn ein neuer ansteht, mal den Nissan anschauen und Probe fahren.
Danke fuer den Tip.

Was koennt Ihr als Kleinwagen empfehlen.
Meine Frau moechte den Madzda 2, der mir Optisch auch gut gefaellt.
Gespeichert

MIR

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.527
  • @ Thailand
    • GPIS
Re: Fragen zum Autokauf in Thailand
« Antwort #21 am: 30. September 2011, 20:22:17 »

@ Sam

Das mit Isuzu wusste ich nicht, das Sie in Ami Hand sind.

Zu welchen Konzern gehoert Isuzu nun?
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.768
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Fragen zum Autokauf in Thailand
« Antwort #22 am: 30. September 2011, 20:31:57 »

@MIR

Ich habe den Nissan 4-türig, würde ihn immer wieder kaufen.





Seit ich einen Top Up Deckel auf der Ladefläche habe, Verbrauch 7,2 l auf 100 km.

Als Kleinwagen würde ich sofort den Nissan March kaufen.

Habe selber einen Daihatsu Opti, witziges Auto, aber älter. Damals gab es den March noch nicht.



Der neue Suzuki Swift würde mir auch gefallen, sieht wie ein Mini aus.

Wenn ich meinen Opti verkaufen könnte, würde ich momentan vielleicht auch so einen kaufen!
« Letzte Änderung: 30. September 2011, 20:52:20 von boehm »
Gespeichert

KhunBENQ

  • Gast
Re: Fragen zum Autokauf in Thailand
« Antwort #23 am: 30. September 2011, 20:48:36 »

Was koennt Ihr als Kleinwagen empfehlen.
Meine Frau moechte den Madzda 2, der mir Optisch auch gut gefaellt.
Habe ich vor kurzem gekauft. Allerdings in der Sedan Version (also mit beachtlich großem Kofferraum).
Ist ein richtiges Auto für 4 Personen. Kein Microcar wie der March (=Micra).
Verbrauch ist etwas hoch (fast 8 l im Alltagsgebrauch mit Automatik und Klima, E20 für 32 Baht).
Laufruhig und sehr agil. Natürlich für 640 k keine Luxusausstattung (kein Leder/Chrom/Holz u.ä.) nur 16 Zoll Leichtmetallf., CD Radio).
Wichtig für mich: 2 mal Airbag und natürlich ABS.
Aufpassen und klarstellen: manche Mazda Dealer kleben von sich aus eine bösartig dunkle Folie rein.
Unverantwortlich, unfahrbar in der Nacht!
Habe 4000 Baht ausgegeben für eine neue Folie bei einem Spezialisten.
---
Der Ford Fiesta wird allgemein als technisch überlegen beschrieben (bester Kleinwagen in TH). Musst du selber mal vergleichen und schauen ob du einen Ford Dealer mit Werkstatt in der Nähe hast.

Gespeichert

MIR

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.527
  • @ Thailand
    • GPIS
Re: Fragen zum Autokauf in Thailand
« Antwort #24 am: 30. September 2011, 21:04:46 »

@ BENQ

Meine Frau und ich, Ford nein danke, auch wenn er als bester Kleinwagen tituliert wird.

Es kommen eigentlich 5 Modelle in Frage Honda Jazz,City  Toyota Yaris, Vios und Mazda2

Wir wollen den Kleinwagen wegen meiner Frau, weil Sie den Hilux nicht fahren mag, ist Ihr zu gross und Sie hat angst
diesen zu Fahren.
Wegen unserem Nachwuchs, wenn ich Arbeiten bin braucht meine Frau ein Auto (Einkauf/Artzbesuche).

Gefallen tut uns am besten der Madzda2 aber nicht als Sedan,
denn fuer grosse Sachen haben wir einen Toyota Hilux Vigo 4-tuerig,
fahre diesen unter 10Liter, auch ohne Abdeckung so wie Boehm sie hat.
Gespeichert

KhunBENQ

  • Gast
Re: Fragen zum Autokauf in Thailand
« Antwort #25 am: 30. September 2011, 21:26:05 »

Ford muss sich den Ruf aber ordentlich verdorben haben  :]
Eigentlich neigte ich sogar zu einem Chevrolet mit CNG Ausrüstung  :o :o :] :]

Einen Vios haben wir auch (allerdings 8 Jahre alt).
Ich war schon versucht einen zweiten zu kaufen.
Bestes Preis/Leistungsverhältnis, sehr zuverlässig.
Hat er heute auch ABS, 2*Airbag? E20 kann er wohl auch.
M.E. auch ein vollwertiges 4 Personen Auto mit Kofferraum.
Eine Klasse größer als der Mazda 2 Hatchback (Heckklappe).
Yaris: schick aber m.E. überteuert.
Zu den Hondas kann ich nur sagen, dass sie auch schick aussehen.
Habe mich aber nicht mit den Details beschäftigt.
Kenne nur div. Vergleiche aus thaivisa, wo der M2 besser abschneidet.
Gespeichert

Isan Yamaha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.812
Gespeichert

KhunBENQ

  • Gast
Re: Fragen zum Autokauf in Thailand
« Antwort #27 am: 30. September 2011, 22:21:47 »

@ Sam
Das mit Isuzu wusste ich nicht, das Sie in Ami Hand sind.
Zu welchen Konzern gehoert Isuzu nun?
@Sam hat das m.E. etwas "vereinfacht" dargestellt.
Wenn ich Freund wiki richtig verstehe, hatte GM seine Finger drin, hat aber wieder verkauft.
http://de.wikipedia.org/wiki/Isuzu
Von Übernahme o.ä. ist keine Rede.
Trotzdem verwirrend dieses Geflecht aus div. Firmen und Namen  ??? ???

Isuzu ist ein japanischer Nischenhersteller.
Die eigentliche Stärke in TH ist der Lastwagen- und Busbereich.
Dazu muss man nur mit offenen Augen durchs Land fahren.
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.182
    • Mein Blickwinkel
Re: Fragen zum Autokauf in Thailand
« Antwort #28 am: 01. Oktober 2011, 00:17:02 »

Danke an alle für ihre Infos und Tips.
Werde mich im Oktober mal bei einschlägigen Händlern umschauen obs
vielleicht nen brauchbares Sonderangebot gibt.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

DWTV

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 342
Re: Fragen zum Autokauf in Thailand
« Antwort #29 am: 01. Oktober 2011, 04:50:58 »

Zitat
umschauen obs
vielleicht nen brauchbares Sonderangebot gibt.

Sonderangebote gibt es z.Z. in der WorkingStreet  C-- :]

Bei Thai-Autohändlern eher weniger.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.394 Sekunden mit 23 Abfragen.