ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 38 [39] 40 ... 93   Nach unten

Autor Thema: Nompang - Umzug nach und Leben auf Phuket  (Gelesen 152795 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.846
Re: Leben in Phuket
« Antwort #570 am: 18. August 2012, 21:25:07 »

Hier die Bilder vom Bambus-Tor das wir gebaut haben:



Normal würde man ja eine diagonale Trägerstange einsetzen, damit das ganze nicht zu schwer wird. Dies könnte jedoch die Kinder dazu verleiten, damit zu spielen:



so ist ein Flügel etwa 25 kg schwer. Geo wollte das ganze mit dünnem Draht zusammenhalten, habe dann diese, etwa 2,5mm dicken Dinger gefunden:



Wie lange das ganze hält??? keine Ahnung
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

carsten1

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 632
Re: Leben in Phuket
« Antwort #571 am: 18. August 2012, 22:08:21 »

Nachdem Bambus sehr zäh ist, hält so ein Provisorium länger, als oftmals vermutet....
Gespeichert
Viele Gruesse
Carsten

udo50

  • ไม่ มี ปัญ หา
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.428
  • alles wird gut
Re: Leben in Phuket
« Antwort #572 am: 18. August 2012, 23:43:34 »

Hans ich schätze mal der Bambus hält länger wie der Bindedraht {-- Vollverzinkt sollte der Draht sein oderr ??? Aber es kommt immer auf die geplante Nutzungsdauer an.  Kosten / Nutzen Kalkulation   
Gruß Udo  [-]
Gespeichert
Gruß Udo

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.846
Re: Leben in Phuket
« Antwort #573 am: 19. August 2012, 21:28:33 »

Ich gebe euch beiden recht, geplante Nutzungsdauer  --C etwa 2 Jahre, sofern das Geld des Schwagers für den Alters-Sitz und das Tor reicht. ;]

Die beiden Frauen haben, während ich schlief, mit dem Torbau begonnen, immerhin mit Bohrmaschine, aber sehr dünnen Drähten, da lotterte alles. Es blieb keine Zeit, verzinkten Draht zu suchen, habe den Verwendeten in einem Kübel gefunden. Der Draht wurde für die Befestigung des Stacheldrahts an den Betonpfählen verwendet.

Alle Drähte waren bereits gebogen und ich musste diese wieder gerade richten, um diese durch beide Bambus-Stangen zu stecken.

So schlimm ist es mit der trockenen Luft nicht, da rostet alles etwas langsamer als in Phuket mit einem leichten Salzanteil ;]

Ich schätze mal, dass die Tore ersetzt werden, wenn sie auseinander fallen, alles andere wäre nicht Thai-Style :D
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.846
Re: Leben in Phuket
« Antwort #574 am: 19. August 2012, 22:14:55 »

Surin Beach, heute Mittag.

Erfreulich, irgend jemand liest das Forum, der Platz für die Abfallverbrennung ist verschwunden.

Abfallkübel habe ich aber nicht gesehen, aber das:



Hier stand der Wachturm, der nach dem Tsunami errichtet wurde. Ich habe allerdings nie einen "Ausguck" gesehen.

Wie man sieht, recht dickes Eisen relativ schnell durchgerostet
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.610
Re: Leben in Phuket
« Antwort #575 am: 20. August 2012, 04:19:10 »

Zitat
recht dickes Eisen relativ schnell durchgerostet

Noch schneller abgesägt und verkauft   >:
Gespeichert
██████

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.846
Re: Leben in Phuket
« Antwort #576 am: 21. August 2012, 19:23:57 »

Jemand hat geschrieben, dass im Wat ein 10-Baht Automat steht, für den Wat Chalong in Phuket ist das natürlich zuwenig, da steht seit Anfang 2011 dieser:



Ich nehme an, das der für die vielen "Chinesen-Touristen" mit Visa-Card gedacht ist. ;]
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.775
Re: Leben in Phuket
« Antwort #577 am: 21. August 2012, 21:22:13 »

Jemand hat geschrieben, dass im Wat ein 10-Baht Automat steht
Meintest du den Wahrsageautomaten mit dem "electric Buddha" aus meinem Beitrag  ???
Also der nimmt tatsächlich noch keine Karten  :-)
Gespeichert

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.846
Re: Leben in Phuket
« Antwort #578 am: 21. August 2012, 21:33:05 »

Ja, den meinte ich. Wusste aber nicht mehr, wo ich den suchen musste, sonst hätte ich einen Link eingefügt.

Will ja Urheberrechte nicht verletzen [-]
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.846
Re: Leben in Phuket
« Antwort #579 am: 21. August 2012, 21:39:04 »

Stelle gerade fest, dass kein Mod online ist, seid also schön brav :]
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.846
Re: Leben in Phuket
« Antwort #580 am: 23. August 2012, 20:41:56 »

Wir haben eine Solar-Warmwasseranlage :)

Der Grund dafür ist, dass ich, seit mir einer vor 20 Jahren hinten ins Auto gefahren ist, mit Nackenproblemen konfrontiert bin.

Ob man heute weiter ist mit therapeutischen Mitteln weiss ich nicht, nachdem alles (selbst bezahltes) nichts genützt hat, habe ich festgestellt, dass ein morgendliches Vollbad mit ca. 40° warmem Wasser die Rückenschmerzen lindert.

Dies habe ich seit damals bis zur Übersiedlung nach Thailand so gemacht, täglich 15 Minuten.

Das war der Grund, dass wir eine Solaranlage auf dem Dach haben. Hätte etwas kleiner sein können, bei dieser extrem guten Leistung.

Zum Glück brauche ich die Wannenbäder seit der Ankunft in Thailand nicht mehr.... kann ja mit den Jahren noch ändern.

Dafür müssen wir nun mit Warmwasser nicht sparen ;]

Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.846
Re: Leben in Phuket
« Antwort #581 am: 23. August 2012, 21:25:10 »

Zitat von oldhenri

"Warum das Crevetten farming nicht gerade sehr Umweltfreundlich ist sieht man auf diesem Foto"


Dies war geradezu eine Einladung, um einige Bemerkungen von mir, dem künftigen Co-Gung-Farmer zu provozieren:

Jede Intensivhaltung, seien es nun Hühner, Säue, Rinder etc., oder beim Grünzeug Reis, Weizen, Mais, oder was sonst der Mensch noch braucht, werden Spuren hinterlassen, die nicht gerade einer heilen Umwelt entsprechen.

Hätte die Menschheit in den letzten Jahren nicht derartige Fortschritte in Medizin und Technik gemacht, hätten wir noch heute massenhaft Kindersterblichkeit und Seuchen- oder Viren-Plagen.

Der Durchschnitt der Lebenserwartung läge vielleicht bei 50 – 60 Jahren, aber dem ist nicht so, also musste aus dem vorhandenen Boden mehr Nahrung herausgeholt werden.

Ob die Spritzmittel beim Reisanbau durch die Brandrodung und die untergepflügte Asche neutralisiert werden, weiss ich nicht,

ebenso wenig ob

bei der Gung-Farm durch die Zugabe von Kalk der Sch..eiss der Gungs neutralisiert wird.

In beiden Fällen hoffe ich, dass dies wirkt.   
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.846
Re: Leben in Phuket
« Antwort #582 am: 24. August 2012, 15:31:36 »

Der erste Tempel, den ich mit meiner damals künftigen Frau besuchte, war der Wat Rai King, zwischen Nakhon Phathom und Nakhon Chaisi.

Aufnahmen Ende Mai, eine 5-teilige Foto-Serie der riesigen Anlage:





ganz rechts ein Teil der zugehörigen Schule:



Mönchsunterkünfte:



Das Schulgelände, links und rechts 5-stöckige Schulgebäude, riesiger Pausenplatz:

« Letzte Änderung: 24. August 2012, 15:51:06 von nompang »
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.846
Re: Leben in Phuket
« Antwort #583 am: 24. August 2012, 15:50:38 »

Eindrücke von innen:



Trotz Besuchern wird laufend repariert/renoviert, ganze Anlage "im Schuss"



Wegen der Grösse verteilen sich die Besucher, fast nirgends Gedränge:





Offenes Gebäude am Flussufer:


Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.846
Re: Leben in Phuket
« Antwort #584 am: 24. August 2012, 16:11:42 »

Schon beim Eingang werden die Besucher daran erinnert, was zu tun ist, Holz für die Münzen, Stahlschränke für die grossen Noten:



Ein 10-Baht-Automat reicht nicht, da muss auch grösseres hinein:



Überall diese Kassenschränke:





Wie man in den Bildern sieht, stark auf Chinesisch-Thais ausgerichtet, so erklärt sich auch diesem Donatoren-Listen-Ausschnitt:



Praktisch keine Falangs gesehen.
« Letzte Änderung: 24. August 2012, 16:19:38 von nompang »
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.
Seiten: 1 ... 38 [39] 40 ... 93   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.555 Sekunden mit 23 Abfragen.