ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 71 [72] 73 ... 93   Nach unten

Autor Thema: Nompang - Umzug nach und Leben auf Phuket  (Gelesen 152742 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.846
Re: Nompang - Umzug nach und Leben auf Phuket
« Antwort #1065 am: 23. Mai 2018, 20:22:00 »

Gestern war Jahrestermin auf der Immi. „Nasenzeigen“ am Anfang des Monats vergessen, ein neuer Pass war auch da. Erstaunt stellte ich fest, dass ein gebügeltes Hemd bereit lag. Zum letzten Mal im Dezember für ein Hochzeitsessen der Fall. :-)

Frau wollte zum Frühstück in ein spezielles Restaurant in Phuket. Kein Problem, am Nachmittag ist früh genug für das Amt. Vor der Abfahrt um 10 Uhr kam mir in den Sinn, dass noch die Bankbestätigung abgeholt werden muss.

Langes Gesicht bei der an sich Holden, kein Wort hat sie gesprochen bis zur Bank. Sonst kommen immer Kommentare zu meinem Fahrstil. Zwangsläufig musste sie in der Bank den Mund aufmachen und auch etwas lächeln.

Erledigt, und etwa um halb elf ab nach Phuket. Da angekommen das erste was sie seit der Abfahrt zu Hause sagte: „Wo essen wir“.

Ganz einfach, in deinem Restaurant. „Das hat um 12 geschlossen, da hat es kurz zuvor keine Auswahl mehr“. Nein, entgegnete ich, das ist bis 13 Uhr offen und wegen dem geringen Verkehr sind wir kurz nach 11 dort. Wieder eisernes Schweigen, aber bei Ankunft und den vielen Gästen fand sie plötzlich die Sprache wieder. ;]

Ich hatte wieder einmal köstliche Frühlingsrollen, die schmeckten auch ohne „Nam Chim“. Den Kaffee konnte ich, wie gewohnt, mit Zucker trinken. Sie ass irgendwelches Zeug, darunter auch fischiges.

Natürlich zu früh auf der Immi, kundenfreundlich war der klimatisierte Wartesaal offen und ab halb eins auch der beste, etwa 5 sprachige Volontär zugegen. Ist zu früh meinte er, aber ich fragte nur wo das Visum übertragen und erst die Nase oder jenes.

Für die Nase sind sie zu spät, das kostet 2000 Baht. Die andere Möglichkeit ist, so ein Tausendernötli in die letzte Seite zu legen, ohne Quittung aber günstiger. Zuerst soll ich die Passübertragung mit der Jahresverlängerung machen. ;}

Gesagt, getan. oh je, schon um viertel vor eins etwa 10 Leute am Warten (Ohne Air, das Büro ist auf der anderen Seite). Das wird wohl länger dauern, dachte ich. Punkt 13 Uhr kam einer aus dem Büro und verteilte Pässe, das waren alles Abholer.

Da war ich nun der Erste. Ein Bürokrat brachte mir etwa 5 Formulare die auszufüllen waren. Aha, TM 7, da habe ich eine Vorlage. Den Rest nach Gefühl und Nachfrage nach und nach auch erledigt. Das braucht seine Zeit, da ich meine rechte Hand immer wieder hinweisen musste, sich zu konzentrieren. Schon bisher eine Sauschrift, aber nun kommt noch ein wenig unkontrolliert hinzu.

Das reichte nur zur Nummer 7, also warten. Drinnen noch ein Formular und irgendeine Rückseite ausfüllen. Da war Platz für ein Foto, habe noch welche, also eines abgegeben. Ein Foto wurde auch gemacht und danach zur „Nasenkontrolle“ und der Bezahlung der Überzeit geschickt. Gemäß Volontär ging das problemlos.

Wieder zurück stellte ich fest, dass die nächste „Nase“ am 22. Mai fällig wäre. Doch der Beamte meinte, das sei kein Problem.

Heute nun den Pass abgeholt und siehe da, das „Nasendatum“ wurde auf den 19. August korrigiert.



Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.846
Re: Nompang - Umzug nach und Leben auf Phuket
« Antwort #1066 am: 24. Mai 2018, 18:55:01 »

Am Samstag kam TseTse für das Wochenende zu uns. Wir fuhren in den Lotus Thalang, ich wollte schauen ob meine Rente endlich auf dem Thai-Konto angekommen ist. Nichts da, hab ja Geduld.

Ich bei Anne Auntie, oder wie der Laden heißt zum Kaffee trinken, die beiden gingen einkaufen. Die Kraft-Säfte für die Baumannschaft und die Gelben für mich waren zu Ende. Der Kleine bekam, wie immer, wenn er mit Geo einkaufen geht, ein Spielzeug.

Am Sonntag dann, es begann bereits zu regnen nach Phuket zum Saphan Hin. Ein riesiger Park am Meer, ohne Bademöglichkeit aber mit vielen Bäumen als Schattenspender. Schon nach einigen Kilometern schönstes Wetter.

Das Klappvelo war dabei damit TseTse ein bisschen Müde würde und einige Naschereien. Nach 3 Uhr meist ein bisschen Wind und da kommen viele Leute in die Natur. Und……  oh Wunder, nirgends irgendwelcher Dreck, sogar Zigarettenstummel werden in die zahlreich vorhandenen Mülleimer geworfen.

Vor dem Park ist ein Areal, auf dem wieder einmal Jahrmarkt war. Da wollte der Kleine hin. Na klar, er soll ja bei uns erleben, was die Eltern ihm nicht bieten können. Als Erstes war ein Trampolin dran, ich dachte nach dem Velofahren wäre die Luft draußen. Irrtum, nach 30 Minuten kam er total verschwitzt zurück. Dann nochmals solange auf eine aufblasbare Plastikrutsche.

Unterwegs nach Hause fragte Geo, ob er denn Jai und Papa liebe. Ja, bestätigte er. Und warum denn?

Die haben Geld, kurz und bündig. Wir lieben ihn einfach, auch wegen genau dieser Aussage. :]
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.846
Re: Nompang - Umzug nach und Leben auf Phuket
« Antwort #1067 am: 25. Mai 2018, 22:49:14 »

Die Kupplerin 8)

Anfang Jahr gings zu einem Tempelfest in Krabi. Ein Jahr zuvor hatte es zu viele Leute um gute Fotos zu schießen, also ließ ich die Kamera leider zuhause. Unterwegs war doch einiges fotowürdig.

Kurz vor der Sarasinbrücke eine große Tankstelle, hier war Treffpunkt. Bei mir Geo, Schui, Suai, Ni und TseTse (nein, nicht der Kleine) Er ist etwa 40 Jahre alt und arbeitet am Abend als Minibus Fahrer bei Phuket Fantasea.

Letztes Jahr hatte er endgültig genug von seiner Freundin und hat sie rausgeschmissen. Jeden Abend war sie in Patong und versuchte einen Farang zu angeln. Er hat den ganzen Haushalt gemacht. Einfach etwas zu lieb. Er wohnt gleich neben den Lesben und etwas weiter daneben Dao.

Schui, etwa 50, hatte über 15 Jahre einen Farang-Freund. Zusammen hatten sie in unserer Nähe Land gekauft und konnten dieses letztes Jahr für 29 Mio. verkaufen. Halbe Halbe gemacht und der Mann hat sich umgehend in Patong etwas jüngeres zugelegt. Anscheinend einen teuren Lebenswandel, denn dieses Jahr hat er um Geld nachgefragt. Nix da, hau ab war die Antwort.

Schui ist in ein anderes Auto umgestiegen und TseTse ist von nun an gefahren. Seine  Mutter wohnt in der Nähe des Tempels und ich war der Meinung, diesen gespeichert zu haben. Dem war aber nicht so, ein ortskundiger Fahrer war also besser.

Das war allerdings eher ein Jahrmarkt und dem Geld statt der Andacht gewidmet. Was solls, was der Abt da auf die Beine gestellt hat ist schon eine Spende wert. Im Schatten der Bäume verpflegte sich die „Surin-Bande“, etwa 30 Personen und die hatten es lustig. Bis auf den Farang, der löste Sodukus und spielte Solitär. :-\

So gegen 3 Uhr war für unser Auto Abfahrt angesagt. Die Anderen meinten, wir sollten doch noch bleiben. Eine kluge Entscheidung, denn nach etwa 20 Minuten fuhren wir in ein sehr starkes Gewitter. TseTse fuhr, und so konnte ich ein wenig dösen.

Da meinte Geo, Schui ist doch eine attraktive Frau, gepflegt und freundlich. „Wäre das nicht etwas für dich TseTse?“ Ja, meinte er, das könne er sich sehr gut vorstellen. Doch so einfach auf sie zugehen ist nicht möglich, was war also zu tun ???

Geo übernahm die Regie. Am freien Donnerstag sollten Dao, ihr Mann und die beiden zum Gung-Kata (Tischgrill) fahren. Da kämen sich die beiden näher. Gesagt getan, wir gingen nicht dahin, damit die beiden zusammen sitzen mussten. Allerdings war eine weitere Freundin gar nicht begeistert, dass sie nicht mitgehen konnte. Ta (sie schreibt sich Tar) ist die Lottoverkäuferin und in dieser Eigenschaft auch ein Schwatzmaul. Daher also.

Es hat geklappt, am nächsten Donnerstag war bereits die erste gemeinsame Ausfahrt, zwei Monate später der Besuch bei Mama TseTse und gestern ist er bei ihr eingezogen (nicht bei Mama). Das war ein Grund zum Feiern, Frau kam etwas nach 12 ziemlich heiter und fröhlich nach Hause. Ich musste mangels Nachtessen drei zusätzliche Büchsen Bier für den Kalorienhaushalt zuführen. Habe heute trotz Baulärm bis 10 geschlafen [-]





Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.862
Re: Nompang - Umzug nach und Leben auf Phuket
« Antwort #1068 am: 26. Mai 2018, 03:16:19 »

Geschichten aus dem thaiändischen Leben ... oder auch: der ganz normale zwischenmenschliche Wahnsinn.  :-) ...  :D
Gespeichert

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.846
Re: Nompang - Umzug nach und Leben auf Phuket
« Antwort #1069 am: 27. Mai 2018, 23:33:06 »

Gestern habe ich unser Hotel bei Booking.com angemeldet. Alles OK, ich könnte jederzeit freischalten. Das hat aber noch Zeit.

Die Gebühren betragen 15%, das habe ich erwartet. Dazu wurde gleich mitgeteilt, dass für Thailand 7% Umsatzsteuer und 10% „Tourismus-Steuern“ zu entrichten sind. Also insgesamt 17% für den Staat. Da wundert es mich nicht, dass viele ihren Betrieb nicht anmelden.

Wir werden den anmelden und auch eine Bewilligung für Alkohol-Ausschank einholen. Unnötigen Ärger brauchen wir nicht.

Der Bau schreitet (nein, nicht voran) nach oben. Die Träger für die zweite Decke werden geschalt. Der Rhythmus hat etwas nachgelassen, liegt aber nicht an den Arbeitern, sondern am häufigen Regen.
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

Schmizzkazze

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 979
Re: Nompang - Umzug nach und Leben auf Phuket
« Antwort #1070 am: 27. Mai 2018, 23:42:24 »

Warum macht man das überhaupt über so ein Buchungs-Portal? Bringt das soviele Gäste mehr als eine eigene Webseite, bzw. diese wirst Du ja so oder so betreiben, - also was bringt das, dass es 15% Wert ist?
Es ist ja wohl so, dass Du für 1.000 Bht vermietest, 150 Bht gehen ans Buchungsportal, 70 Bht gehen ans Finanzamt, 100 Bht an die Tourismusbehörde, bleiben 680 Baht netto übrig. Das sind  ja schon bald DACH-Verhältnisse.
Gespeichert

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.846
Re: Nompang - Umzug nach und Leben auf Phuket
« Antwort #1071 am: 28. Mai 2018, 15:09:39 »

Ein Freund arbeitet in der Nähe, da werden einige Bungalows und Zimmer vermietet. Ab November bis April ausgebucht mit Booking.com.

Darum habe ich das Hotel angemeldet. Nur so kann man sehen, was die Verlangen.

Werde diese Woche mal freischalten um zu schauen wie das funktioniert. Eventuell liefern die auch die Reservations-Verwaltung, das wäre schon etwas wert.
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.846
Re: Nompang - Umzug nach und Leben auf Phuket
« Antwort #1072 am: 28. Mai 2018, 21:34:50 »

Einen Internet-Auftritt wird es vorderhand nicht geben, wer sollte diesen gestalten und warten? Niemand von uns kann richtig Englisch, nur Informationen in Deutsch gibt es auch bei Booking.com. Kannst mal ausprobieren, Araya Surin (noch nicht in Betrieb).

Der Computer kann wohl keine Fotos von Baustellen erkennen ;D

Etwas anderes, eine E-Mail Adresse brauchen wir, sollte über Jahre funktionieren. Ich habe @bluewin.ch seit es Mail gibt. Da nicht mehr Kunde von Swisscom auch keine neue E-Mail Adresse möglich.

Was wäre wohl sinnvoll --C
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

Schmizzkazze

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 979
Re: Nompang - Umzug nach und Leben auf Phuket
« Antwort #1073 am: 28. Mai 2018, 21:54:07 »

Also ich bin alles, bloß kein IT-ler.

Ganz allgemein: Wenn Du überwiegend mit DACH-lern planst und rechnest, würde ich auch eine DACH-Emailadresse nehmen. Ich denke, zu dieser Thematik wirst Du noch jede Menge Tips kriegen.
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.862
Re: Nompang - Umzug nach und Leben auf Phuket
« Antwort #1074 am: 29. Mai 2018, 02:49:19 »

Ich denke, dass Du, Schmizzkazze, bezüglich der Hotellerie in Asien gar nicht vom Fach bist.
Und wenn man manchen Fachleuten (auch hier in Thailand) Glauben schenken darf, so ist booking.com (z.B. hier deren Seite in D >> https://www.booking.com/index.de.html <<) eine gute Wahl, um trotz deren Anteils eine gute Zimmer-Belegung (also befriedigende Gewinne) zu erreichen.
« Letzte Änderung: 29. Mai 2018, 04:05:18 von Kern »
Gespeichert

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.028
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Nompang - Umzug nach und Leben auf Phuket
« Antwort #1075 am: 29. Mai 2018, 06:44:25 »

Warum macht man das überhaupt über so ein Buchungs-Portal? Bringt das soviele Gäste mehr als eine eigene Webseite, bzw. diese wirst Du ja so oder so betreiben, - also was bringt das, dass es 15% Wert ist?
Es ist ja wohl so, dass Du für 1.000 Bht vermietest, 150 Bht gehen ans Buchungsportal, 70 Bht gehen ans Finanzamt, 100 Bht an die Tourismusbehörde, bleiben 680 Baht netto übrig. Das sind  ja schon bald DACH-Verhältnisse.

Ich habe noch nie ueber solche Portale gebucht, dass ist Volksverdummung.
Selbststaendig im Netz suchen, finden und buchen macht Spass.
Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.930
Re: Nompang - Umzug nach und Leben auf Phuket
« Antwort #1076 am: 29. Mai 2018, 07:01:48 »

dolaeh, das sehe ich nicht so.
Ich buche immer ueber Booking. com, denn erstens habe ich eine grosse  Auswahl und zweitens kann ich bis kurz vor dem Reiseantritt kostenlos stornieren. 
Buche zum Bspl im August 3 Naechte Lek Villa  Naklua  fuer 3700  im Doppelzimmer  mit Fruehstueck.
Fruehstueck ist ein  super Bueffet,, die Zimmer angenehm  und was nicht zu verachten ist, die haben einen grossen Schwimmingpool und Gartenanlage.
Weiss nicht, was ich  da falsch machen koennte.

Nompang macht das schon richtig.
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.189
    • Mein Blickwinkel
Re: Nompang - Umzug nach und Leben auf Phuket
« Antwort #1077 am: 29. Mai 2018, 07:15:05 »

Warum macht man das überhaupt über so ein Buchungs-Portal? Bringt das soviele Gäste mehr als eine eigene Webseite, bzw. diese wirst Du ja so oder so betreiben, - also was bringt das, dass es 15% Wert ist?
Es ist ja wohl so, dass Du für 1.000 Bht vermietest, 150 Bht gehen ans Buchungsportal, 70 Bht gehen ans Finanzamt, 100 Bht an die Tourismusbehörde, bleiben 680 Baht netto übrig. Das sind  ja schon bald DACH-Verhältnisse.
Ich habe noch nie ueber solche Portale gebucht, dass ist Volksverdummung.
Selbststaendig im Netz suchen, finden und buchen macht Spass.
Das sehe ich anders aber es kann ja jeder buchen wie und wo er will.
Wenn man z.b. bei Agoda bucht ist es fast immer guenster als wenn man vor Ort oder direkt auf der Seite
des jeweiligen Hotels bucht.Bei Billiguebernachtungen findet man eh kaum bis garnicht in den Portalen.
probiere es mal z.b. im Vessana Hotel in  Ayutthaya .Einfachste Zimmer 1.600 Baht
http://www.vasanadesignhotel.com/home.php#
bei Agoda ebenfalls 1.600 Baht
Meist ist es aber billiger ueber die Portale zu buchen und Bonuspunkte bringen wenn man oefters bucht
auch etwas Verguenstigungen.
https://www.agoda.com/de-de/vassana-design-hotel_2/hotel/ayutthaya-th.html?asq=aqAI2%2F4AeAa%2F2Lnt1CbU6B9U7RL1tS9EgoXiNBPqw2XA72Yztq0ySmqFH3y%2B8eZk4XrgzNXULZQXh3oh%2BJx96GVfkoJIlR6teb8I6OlhqTgKkDMnL4g9wiFkiVcKUPLKv%2F0iyaOxnBDhlF8Ue%2FB6D9ouj0U5Kr%2BOZnWxI0Qu5sClcbu04Tn3w%2FAgrfmtAudb&hotel=1194448&tick=636631744317&languageId=3&userId=49062deb-7394-4005-a614-e11f7e31191f&pageTypeId=7&origin=DE&locale=de-DE&cid=-134&aid=130589&currencyCode=EUR&htmlLanguage=de-de&cultureInfoName=de-DE&ckuid=49062deb-7394-4005-a614-e11f7e31191f&prid=0&checkIn=2018-05-30&checkOut=2018-05-31&rooms=1&adults=2&childs=0&priceCur=EUR&los=1&textToSearch=Vassana%20Design%20Hotel&tabId=1


Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

aladoro

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 281
Re: Nompang - Umzug nach und Leben auf Phuket
« Antwort #1078 am: 29. Mai 2018, 12:25:29 »

Etwas anderes, eine E-Mail Adresse brauchen wir, sollte über Jahre funktionieren. Ich habe @bluewin.ch seit es Mail gibt. Da nicht mehr Kunde von Swisscom auch keine neue E-Mail Adresse möglich.
ich würde keine E-Mail-Adr eines Internetproviders wählen, weil bei Wechsel des Providers meist auch Adr futsch. lass Dich nicht auf Gratis-Mail wie gmx, gmail etc sein. privat ok, aber nicht für ein Business. HotelName.ch/.de/.com wirkt einfach seriöser ...

ich hab privat seit fast 20J für CHF24/Jahr eine (resp deren 5) pobox.ch-Adr, Anbieter ist die St.-Galler-Firma mhs. weitere E-Mail-Adrs wie gmail/hispeed/swissonline leite ich permanent an pobox weiter.

alternativ kannst Dir einen Domain-Namen (CHF15/J) für Dein Hotel zuteilen + bei einem Provider ein sogenanntes "Mail-Hosting" einrichten lassen. kann, muss aber nicht mit eigener Homepage zusammen gehen. auch das hatte ich über 20J lang bei oben genannter Firma, für knapp CHF10/Monat.

wünsche Euch viel Erfolg! lG andreas,ZH

Gespeichert
 

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.028
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Nompang - Umzug nach und Leben auf Phuket
« Antwort #1079 am: 29. Mai 2018, 12:45:21 »

dolaeh, das sehe ich nicht so.
Ich buche immer ueber Booking. com, denn erstens habe ich eine grosse  Auswahl und zweitens kann ich bis kurz vor dem Reiseantritt kostenlos stornieren. 
Buche zum Bspl im August 3 Naechte Lek Villa  Naklua  fuer 3700  im Doppelzimmer  mit Fruehstueck.
Fruehstueck ist ein  super Bueffet,, die Zimmer angenehm  und was nicht zu verachten ist, die haben einen grossen Schwimmingpool und Gartenanlage.
Weiss nicht, was ich  da falsch machen koennte.
Nompang macht das schon richtig.

Ich kann mir halt nicht vorstellen, dass wenn man ueber ein Portal bucht, die nichts daran verdienen (wollen).
Wieso soll man (Mann) das auch noch bezahlen.
Das ist dein Hotel oder Helmut? http://lekvilla.com
Die haben in der Low Season also die Zeit wo du hin gehst Zimmerpreise von 1250 Baht bis 2000 Baht.
Wieso bezahlst du ueber 3000 Baht?
Wenn es jetzt so ist wie ich denke, verdienen die an euch ziemlich viel oder ich habe die falsche Webseite erwischt.
« Letzte Änderung: 29. Mai 2018, 12:55:23 von dolaeh »
Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.
Seiten: 1 ... 71 [72] 73 ... 93   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.647 Sekunden mit 23 Abfragen.