ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 13 [14] 15 ... 31   Nach unten

Autor Thema: Kriminalakte Phuket:  (Gelesen 88943 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

uwelong

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.889
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #195 am: 08. Oktober 2014, 09:34:04 »

Patong - Ein Russe wurde tot, mit sieben Stichwunden, in seinem Hotelzimmer aufgefunden. Die Polizei vermutet Selbstmord. ???

+ wieder ein Puzzle fürs Gesamtbild!
Gespeichert
Ich lass mir doch nicht erlauben - was mir keiner verbieten kann!

Blaubeeren sind grün, wenn sie rot sind!

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.042
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #196 am: 08. Oktober 2014, 11:54:17 »

Übersetzt aus diesem Artikel:

" ... das Opfer hatte tiefe Wunden an beiden Armen und sieben Stichwunden in der Brust.
Die Polizei schloss daraus/schlussfolgerte, dass er Selbstmord beging."

Die tiefen Wunden an den Armem weisen klar in die Richtung von Abwehrversuchen.
Immerhin war dieser "Selbstmörder" nicht gefesselt.

Gespeichert

lowtar

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 417
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #197 am: 09. Oktober 2014, 03:18:15 »

Die tiefen Wunden an den Armem weisen klar in die Richtung von Abwehrversuchen.
Leider eben nicht.
Ohne dem Ergebnis vorgreifen zu wollen:

Kleiner, aber höchst feiner Unterschied:
Abwehrschnitte entstehen in der Regel hauptsächlich an den Händen.
(vor allem, wenn der Hauptangriff auf den Körper, nicht auf den Kopf geht)

Schnitte an den Armen jedoch lassen tatsächlich den Schluss zu, dass es sich
um jemand handeln könnte, der sich selbst verletzen wollte, ein sogenannter Ritzer.

Erfahrungsgemäß gehe ich aber erstmal von ungenauen Angaben seitens der Polizei
bzw. einem eventuellen Übersetzungsfehler aus.

Nen Drogentest posthum würde ich dennoch unbedingt für ratsam halten...
Gespeichert
Es gibt zwei Arten von Menschen:
Jene, die mit unvollständigen Angaben umgehen könn

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #198 am: 09. Oktober 2014, 22:51:00 »

Das Internet ist allerdings gut bestückt mit "Stichverletzungen an den Armen durch Abwehrversuche".
Das eine (Handverletzungen) schliesst das andere (Armverletzungen) also keinesfalls aus.

Das liest sich dann zum Beispiel so:
"Messerangriff: Er erlitt tiefe Schnittverletzungen am Oberkörper und mehrere
Stichwunden an den Armen. Letztere sind die Folge seiner Abwehrversuche."
Gespeichert

kiauwan

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.235
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #199 am: 09. Oktober 2014, 23:11:46 »

die Frage ist eher kann sich jemand selbst 7x das Messer in den Brustbereich rammen.....ich denke soviel Schmerzmittel kann man gar nicht futtern
Gespeichert

somwang

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 198
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #200 am: 10. Oktober 2014, 01:06:46 »

Auf jeden Fall gibt es Leute, die sich mit Rasierklingen zig mal schneiden, und das ohne Schmerzmittel.
Gespeichert

uwelong

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.889
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #201 am: 10. Oktober 2014, 06:50:36 »


Die sollten sich ein Beispiel an Gibbs + Co. (NCIS) nehmen!

Die gehen bei jedem Selbstmord erst mal von Mord aus!
(Regel 38)


 ;)
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2014, 07:00:22 von uwelong »
Gespeichert
Ich lass mir doch nicht erlauben - was mir keiner verbieten kann!

Blaubeeren sind grün, wenn sie rot sind!

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.951
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #202 am: 10. Oktober 2014, 07:45:25 »

War der Mann Links- oder Rechtshaender ?
Gespeichert

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #203 am: 10. Oktober 2014, 12:47:16 »

Er antwortet einfach nicht.
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.042
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #204 am: 10. Oktober 2014, 13:46:48 »

War der Mann Links- oder Rechtshaender ?

Das ist eigentlich egal, wenn er wirklich tiefe Schnitte in beiden Armen hatte.
Hier zu diesem "Selbstmord" im August noch 2 andere Artikel:

Vom 13.08.14 ...
>>http://www.phuketgazette.net/phuket-news/Police-search-Phuket-ladyboy-Russian-tourist-slashed/32531#ad-image-1<<

... und die Aktualisierung vom 14.08.14 ...
>>http://www.phuketgazette.net/phuket-news/Russian-tourists-death-ruled-suicide-Phuket-police/32544<<
Gespeichert

kiauwan

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.235
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #205 am: 11. Oktober 2014, 07:53:01 »

sich Arme Aufschneiden und Stiche im Brustbereich sind doch ein himmelweiter Unterschied, aber anscheinend gibts hier auch im Forum Leute die bei der Thai Polizei ohne weiteres eine Chance verdient haetten.....
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #206 am: 15. Oktober 2014, 17:59:00 »

Kata und Karon Beach

Um die Sicherheit für Touristen zu erhöhen, hat die Polizei jetzt ein neues Pilotprojekt gestartet und Mitarbeiter der Minimarkt-Kette 7-Eleven geschult.
Touristen die jetzt Opfer einer Straftat werden, können jetzt auch eine polizeiliche Meldung in jedem 7-Eleven machen.

Entsprechende Hinweise sollen in thai, chinesisch, russisch und englisch  ausgehängt werden

http://www.phuketgazette.net/phuket-news/7Eleven-counters-Phuket-beach-towns-accepting-police/37179#ad-image-0
Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.951
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #207 am: 15. Oktober 2014, 18:05:35 »

Das ist eine geniale Idee.
Die Laeden koennen dann auch gleich die Ermittlungen/Verhaftungen durchfuehren.
Das entlastet die Polizei hier in grossem Masse.

Ob auch jeder 7/11 dann eine (hinten) angebaute Zelle bekommt ?
Gespeichert

uwelong

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.889
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #208 am: 15. Oktober 2014, 18:18:00 »


Wo der nächste 7/11 ist, dürften die auch wissen!

Falls sie selbst mal überfallen werden!


 ;)
Gespeichert
Ich lass mir doch nicht erlauben - was mir keiner verbieten kann!

Blaubeeren sind grün, wenn sie rot sind!

dart

  • Gast
Re: Kriminalakte Phuket:
« Antwort #209 am: 15. Oktober 2014, 18:29:05 »

Ich finde die Idee eigentlich gut, das sollte in vielen möglichen Fällen einen Polizeibeamten schneller an dem Tatort bringen.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 13 [14] 15 ... 31   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.32 Sekunden mit 23 Abfragen.