ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Kambodscha-Nachrichten  (Gelesen 36261 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Kambodscha-Nachrichten
« Antwort #195 am: 30. August 2016, 12:19:40 »

Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Kambodscha-Nachrichten
« Antwort #196 am: 21. September 2016, 15:05:50 »

Mit Hightech gegen Minen in Kambodscha

Mit moderner Technologie will ein Start-up aus Kanada Landminen in Kambodscha beseitigen und Menschenleben retten. Zurzeit wird das System getestet. Ob es später zum Einsatz kommt, ist auch eine Frage des Preises...

http://www.dw.com/de/mit-hightech-gegen-minen-in-kambodscha/a-19563877
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Kambodscha-Nachrichten
« Antwort #197 am: 16. Oktober 2016, 14:11:04 »

Vorwurf von Aktivisten - H&M beutet weiter aus

Beschäftigte in der Textilindustrie in Kambodscha, die H&M zuarbeiten, verdienen zu wenig. Die Arbeitsbedingungen sollen miserabel sein.

http://taz.de/Vorwurf-von-Aktivisten/!5344970/
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Kambodscha-Nachrichten
« Antwort #198 am: 30. Oktober 2016, 12:39:27 »

In Kambodscha ist journalistische Arbeit lebensgefährlich geworden. Mit Hilfe von Gummiparagrafen kann der Staat beinahe jede Form der unliebsamen Berichterstattung zu einer Straftat erklären.

So wird die Presse bereits im Vorfeld eingeschüchtert und zur „freiwilligen“ Selbstzensur gezwungen. Wer dennoch berichtet, dass illegal Holz geschlagen wird, Polizisten Gewalt ausüben oder histo­rische Gebäude abgerissen werden sollen – der muss mit dem Tode rechnen...

https://www.euractiv.de/section/eu-aussenpolitik/news/kambodscha-toedliche-wahrheiten/
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Kambodscha-Nachrichten
« Antwort #199 am: 04. November 2016, 12:42:13 »

In den letzten Jahren haben mehrere Länder die kommerzielle Leihmutterschaft verboten. Mit Kambodscha zieht ein weiteres Land in Südostasien nach...

http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-11/suedostasien-kambodscha-kommerzielle-leihmutterschaft-verbot
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Kambodscha-Nachrichten
« Antwort #200 am: 22. November 2016, 14:38:32 »

Eine australische Krankenschwester ist in Kambodscha wegen der Vermittlung von Leihmutterschaften festgenommen worden. Ihr drohen 17 Monate Haft...

http://www.nzz.ch/international/23-schwangerschaften-australierin-wegen-leihmuttervermittlung-in-kambodscha-festgenommen-ld.129570
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Kambodscha-Nachrichten
« Antwort #201 am: 08. Dezember 2016, 12:26:07 »

Als Ouk Soroun von einem Verwandtenbesuch in einer entfernten Provinz nach Phnom Penh zurückkehrt, traut er seinen Augen nicht: Die Hütten seines Wohngebietes sind in einem Umkreis von mehreren hundert Metern zerstört. Neben seiner Bambushütte, eine der wenigen verbliebenen, steht drohend ein riesiger Bulldozer.

Wenige Wochen zuvor wurden die Anwohner vor die Wahl gestellt zwischen einer Entschädigung von einigen tausend Dollar oder einer schwer erreichbaren Ersatzhütte weit vor den Toren der Hauptstadt. Die finanzielle Variante erscheint auf den ersten Blick attraktiv in einem Land, in dem das Durchschnittseinkommen bei monatlich 60 bis 80 Dollar liegt. Doch steht die angebotene Summe in keinem Verhältnis zu den rasant gestiegenen Grundstückspreisen.

Landgrabbing – Landraub; auf diese grobe Verletzung des Menschenrechts stößt über kurz oder lang jeder, der durch Kambodscha reist. Landraub wird meist gewalttätig und rücksichtslos ausgeübt...

Weiterlesen: http://www.die-tagespost.de/aus-aller-welt/aus-aller-welt/Entrechtet-Hintergrund;art309,174465
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Kambodscha-Nachrichten
« Antwort #202 am: 03. Januar 2017, 13:52:35 »

Kambodschas Polizei fahndet nach drei Verdächtigen, die für eine kompromittierende Fotomontage von König Norodom Sihamoni verantwortlich sein sollen. Das Bild, das im Online-Netzwerk Facebook geteilt wurde, zeigt den König in einem Schwulenporno...

http://www.donaukurier.de/nachrichten/panorama/Kambodscha-Thailand-Monarchie-Leute-Kriminalitaet-Ermittlungen-wegen-anzueglicher-Fotomontage-von-Koenig-Sihamoni-in-Kambodscha;art154670,3308512

Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Kambodscha-Nachrichten
« Antwort #203 am: 03. Januar 2017, 17:07:28 »

Mit chinesischer Hilfe sollen in Phnom Penh die weltweit hoechsten Twin Tower gebaut werden.

Mit einer Gesamthoehe von 560m sollen sie die derzeit hoechsten Petronas Tower in Kuala Lumpur um 108m ueberragen...

http://www.globaltimes.cn/content/1026807.shtml
« Letzte Änderung: 03. Januar 2017, 17:33:24 von Boy »
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Kambodscha-Nachrichten
« Antwort #204 am: 16. Januar 2017, 19:37:22 »

Kambodscha sagt gemeinsame Militaeruebungen mit den USA ab...

http://www.bangkokpost.com/news/asean/1181240/cambodia-cancels-military-exercise-with-us
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Kambodscha-Nachrichten
« Antwort #205 am: 02. Februar 2017, 19:22:50 »

Unglaublich! >:( >:

Ein ehemaliges Mitglied der 'Khmer Rouge'. Hausfotograf bei all den Folterungen bis zur Hinrichtung von rund 20.000 Kambodschanern, will nun eine eigene Partei gruenden, und an den Wahlen 2018 teilnehmen...



http://www.khaosodenglish.com/news/international/2017/02/02/photographer-khmer-rouge-torture-center-enters-politics/
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.389
    • Mein Blickwinkel
Re: Kambodscha-Nachrichten
« Antwort #206 am: 14. Februar 2017, 07:07:21 »

Höhere Eintrittspreise für Besichtungen der Tempelanlager Angkor Wat
In Kambodschas bekanntester Tempelanlage Angkor Wat werden ausländische Touristen deutlich stärker zur Kasse gebeten. Die Preise für ein Tagesticket verdoppeln sich am 1. Februar 2017 beinahe.
Statt wie bisher 20 US-Dollar (etwa 18,60 Euro) müssen Ausländer nun 37 Dollar (etwa 34,50 Euro) bezahlen. Teurer werden auch Drei- und Sechs-Tage-Tickets: Sie kosten nun 62 beziehungsweise 72 US-Dollar. Für die Kambodschaner selbst bleibt der Eintritt frei.
Die Tempelanlage aus dem 12. Jahrhundert gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten des südostasiatischen Landes. Jedes Jahr kommen mehr als zwei Millionen Touristen. Mit den höheren Einnahmen will die Regierung auch zum Erhalt der Unesco-Welterbestätte beitragen. Nach Angaben von Fachleuten ist es die erste Preiserhöhung in Angkor Wat seit einem Vierteljahrhundert. Die Vorsitzende des kambodschanischen Hotelverbandes, Carrol Sahaidak-Beaver, erwartet keine größeren Auswirkungen auf die Besucherzahlen: „Im Vergleich zu den meisten anderen historisch-kulturellen Stätten sind die Preise in Angkor Wat immer noch niedriger”, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur.
Seit dem Sommer 2016 gelten in Angkor Wat bereits strengere Kleidungsvorschriften für Besucher: Die Beine oberhalb der Knie müssen nun bedeckt sein, genauso wie die Schultern."
Quelle;
http://www.fnp.de/ratgeber/reise/Tempel-in-Angkor-Wat-Besuch-wird-deutlich-teurer;art319,2445875
Hier noch ein Artikel aus der "The Phnpm Penh Post" zu dem Thema(nur in engl.)
http://www.phnompenhpost.com/apsara-summoned-account-ticket-sales
« Letzte Änderung: 14. Februar 2017, 07:12:24 von schiene »
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.728
Re: Kambodscha-Nachrichten
« Antwort #207 am: 12. März 2017, 15:42:52 »

Die Amis bestehen darauf, dass Kambodscha mehrere hundert Millionen $ "Kriegsschulden" aus der Zeit des Vietnamkriegs zurückzahlt.

Das löste einen Sturm der Entrüstung in dem Land aus, auf das während dieser Zeit über eine halbe Million Tonnen Bomben niederregnete:


http://www.theage.com.au/world/fury-in-cambodia-as-us-asks-to-be-paid-back-hundreds-of-millions-in-war-debts-20170311-guvxyp.html
Gespeichert
██████

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.146
Re: Kambodscha-Nachrichten
« Antwort #208 am: 12. März 2017, 17:42:27 »

Die Amis bestehen darauf, dass Kambodscha mehrere hundert Millionen $ "Kriegsschulden" aus der Zeit des Vietnamkriegs zurückzahlt.

Ist doch kein Problem:
Jedes Bomben -oder Minenopfer bekommt eine Millionenentschädigung,
und die Minenräumung - bis möglichst ALLE Relikte geborgen wurden - soll ja auch nicht billig sein.

Vielleicht muss der Ami dann noch was draufzahlen?

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.701
Re: Kambodscha-Nachrichten
« Antwort #209 am: 30. März 2017, 15:49:57 »

Wer Kambodscha und Kinderarzt gemeinsam nennt, kommt nicht umhin auch Beat Richner zu sagen, bekannt ist er auch unter "Beatocello".

Der Schweizer, der seit 1991 Grossartiges fuer kranke Kinder in Kambodscha geleistet und 5 Spitaeler aufgebaut hat, unermuedlich mit dem Cello Geld sammelte, musste leider wegen schwerer Krankheit in die CH zurueckkehren und  die Leitung abgeben.
Seine Arbeiten werden aber fortgefuehrt.

http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/leute/doctor-god-tritt-kuerzer/story/13191181

Zitat
In den ersten zehn Jahren behandelten Richner und seine Mitarbeitenden rund zwölf Millionen Kinder, eine Million wurde im gleichen Zeitraum hospitalisiert.
Unglaubliche 85 bis 90 Prozent von Kambodschas kranken Kindern landeten bei «Doctor God» in einem seiner fünf Krankenhäuser.
Jährlich konnte 90'000 Kindern das Leben gerettet werden.

Wir wuenschen dir alles Gute !!
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill
 

Seite erstellt in 0.382 Sekunden mit 23 Abfragen.