ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Wirtschaft Thailand  (Gelesen 246113 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Patthama

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.442
Re: Wirtschaft Thailand 2012 bis ...
« Antwort #30 am: 03. Juli 2012, 10:46:22 »

Schon richtig Bruno!
Weil sie aber evtl. zu spaet merken,dass die Nachbarlaender maechtig aufholen,und zum Teil jetzt schon effektiver,und kostenguenstiger produzieren,werden die Thais halt, mit der derzeitigen Politik ,die Karre gegen die Wand fahren.Wenn die eigene Wirtschatft,dann nicht mehr Wettbewersfaehig ist,wird es aber dann, Hoffentlich, auch die Unbelehrbare sogenannte Oberschicht  treffen.
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.391
Re: Wirtschaft Thailand 2012 bis ...
« Antwort #31 am: 03. Juli 2012, 10:53:10 »

auch wenn sie es jetzt merken wuerden, es ginge eine Generation bis die neuen Universitaetsabgaenger ins Berufsleben vorstossen und nochmals eine Generation bis die dann am Druecker sind  {+
Das Problem loest sich also nicht ueber die Generationen, die heutigen Macher und ihre Sproesslinge muessen dies zulassen, dann koennte es klappen  {--
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

pattran

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.292
  • unser Kunschei
Re: Wirtschaft Thailand 2012 bis ...
« Antwort #32 am: 21. Juli 2012, 16:39:37 »

Heineken bietet für APB

Heineken will für fast 5 Mrd. € die Asia Pacific Breweries ganz übernehmen. Bis anhin ist der niederländische Bierkonzern mit rund 42% an ihnen beteiligt.
Heineken reagiert mit der Offerte auf den Vorstoss eines regionalen Konkurrenten: Der Bierhersteller Thai Beverages ist dieser Tage Vereinbarungen zum Kauf von rund 22% des Kapitals von F&N eingegangen. Zudem will Kindest Place Groups, ein Unternehmen eines Verwandten des CEO von Thai Beverages, 8,4% von APB übernehmen. Man schätze die Partnerschaft mit F&N, die über 80 Jahre zurückreiche, sehr, erklärte Heineken-CEO Jean-François van Boxmeer am Freitag. Doch wegen Veränderungen im Aktionariat von F&N und APB habe sich das Gefüge der Partnerschaft geändert, und es sei Zeit für ein neues Kapitel.
http://www.nzz.ch/aktuell/wirtschaft/wirtschaftsnachrichten/heineken-bietet-fuer-apb-1.17383583

Damit sticht Heineken Thai Beverages aus.
Gespeichert
Die Frau ist ein Mensch, bevor man sie liebt, manchmal auch nachher; sobald man sie liebt, ist sie ein Wunder.

Max Frisch

dart

  • Gast
Re: Wirtschaft Thailand 2012 bis ...
« Antwort #33 am: 07. August 2012, 16:13:20 »

Die für kommenden Oktober geplante Erhöhung der Umsatzsteuer (VAT), von 7% auf 9%, ist auf Anraten des Finanfministeriums um 2 Jahre verschoben worden.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/306464/7-vat-to-stay-another-2-years
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.222
    • Mein Blickwinkel
Re: Wirtschaft Thailand 2012 bis ...
« Antwort #34 am: 08. August 2012, 09:30:01 »

Thailand: Notenbank senkt Wirtschaftsprognosen
"Bangkok (BoerseGo.de) – Die thailändische Notenbank Bank of Thailand schaut pessimistischer in die Zukunft und hat ihre Wirtschaftsprognosen gesenkt. Die Abwärtsrisiken und die Unsicherheiten für die Entwicklung der globalen Konjunktur nehmen weiter zu, warnte die Notenbank.

In ihrem Inflationsbericht für den Monat Juli rechnet die Notenbank mit einem Wirtschaftswachstum von 5,7 Prozent im Jahr 2012. Im Monat Mai ging die Zentralbank hingegen noch von einem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 6 Prozent für 2012 aus. Für das kommende Jahr 2013 rechnet die Bank of Thailand nun mit einem BIP-Wachstum von 5 Prozent, nach einem prognostizierten Plus von 5,8 Prozent zuvor.

Die globale Konjunkturabkühlung belastet die Erholung der Exportwirtschaft, warnt die Notenbank in dem Bericht. Die Handelsexporte werden schwächer sein, als zunächst angenommen. Die Exporte der herstellenden Industrie leiden unter der schwächelnden globalen Nachfrage und die Agrarexporte werden von einem Rückgang der Reisausfuhren beeinträchtigt.

Die Notenbank senkte aber auch ihre Inflationsschätzungen und rechnet nun mit einer Inflationsrate von 2,9 Prozent für das Jahr 2012 und von 3,4 Prozent für das kommende Jahr 2013. Zuvor sah die Notenbank noch eine höhere Inflationsrate von jeweils 3,5 Prozent für die kommenden beiden Jahre"
Quelle:
http://www.boerse-go.de/nachricht/Thailand-Notenbank-senkt-Wirtschaftsprognosen,a2892465.html
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

pattran

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.292
  • unser Kunschei
Re: Wirtschaft Thailand 2012 bis ...
« Antwort #35 am: 08. August 2012, 11:46:30 »

Thailänder will mehr zahlen für APB als Heineken

 Der niederländische Braukonzern Heineken bekommt bei seinem milliardenschweren Gebot für den Bierbrauer Asia Pacific Breweries (APB) überraschend Konkurrenz von einem asiatischen Milliardär. Der zweitreichste Mann Thailands, Charoen Sirivadhanabhakdi, legte am Dienstag über eine Zweckgesellschaft überraschend eine etwa 10 Prozent höhere Offerte für die Direktbeteiligung des Konglomerats Fraser and Neave (F&N) von 7,3 Prozent an APB vor, wie F&N mitteilte.

F&N kontrolliert rund 40 Prozent von APB – grösstenteils über ein Gemeinschaftsunternehmen mit Heineken. Der in Amsterdam ansässige Brauer will insgesamt 6 Milliarden Dollar auf den Tisch legen, um APB vollständig zu beherrschen. Heineken will mit der von APB produzierten populären Marke Tiger vom wachsenden Bierdurst der Asiaten profitieren. Am Freitag hatte Heineken mit Fraser und Neave vereinbart, dem Konzern weitere 40 Prozent an APB für umgerechnet 3,3 Milliarden Dollar abzukaufen.

http://www.nzz.ch/aktuell/wirtschaft/wirtschaftsnachrichten/thailaender-will-mehr-zahlen-fuer-apb-als-heineken-1.17448892
Gespeichert
Die Frau ist ein Mensch, bevor man sie liebt, manchmal auch nachher; sobald man sie liebt, ist sie ein Wunder.

Max Frisch

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.137
Re: Wirtschaft Thailand 2012 bis ...
« Antwort #36 am: 09. August 2012, 20:37:44 »

Die Eurokrise wird für Thailand Exporteinbussen in Höhe von 300 - 500 Mrd. Baht zur Folge haben.


http://www.bangkokpost.com/breakingnews/306864/damage-from-debt-crisis-b300-500bn



Auch die Touristen lassen offenbar an Anzahl und "Qualität" - anhand der "Kaufkraft" {-- zu wünschen übrig.  ]-[

So konnten Thailands Hoteliers keine Preiserhöhung  :} durchsetzen  


the fact is that the number of foreign tourists has been declining.  The quality of foreign tourists has also dropped because they had no purchasing power.  This forced hoteliers to keep room rates unchanged
« Letzte Änderung: 09. August 2012, 23:00:51 von namtok »
Gespeichert
██████

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.391
Re: Wirtschaft Thailand 2012 bis ...
« Antwort #37 am: 09. August 2012, 21:03:24 »

This forced hoteliers to keep room rates unchanged

ist doch gut fuer uns hier in TH lebende.
Die Preise wurden in diesem Jahr bereit schon einmal angehoben, Begruendung: man muesse jetzt jedem Angestellten den von der Regierung bestimmten Mindestlohn von 300 THB/Tag bezahlen   {--
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

dart

  • Gast
Re: Wirtschaft Thailand 2012 bis ...
« Antwort #38 am: 09. August 2012, 21:16:34 »

Der Rückgang von Touristen aus der Eurozone ist auf jeden Fall spürbar, mal abgesehen von den brit. Backpackern die Thailand z.T. nur kurzfristig beglücken und nur wenig Geld "tagsüber" ausgeben. Die sind meist eh nur auf Stop-Over, auf ihrem Weg nach Australien, zur Jobsuche. :-)

Dafür nimmt die Zahl der Touristen aus Australien und den asiatischen Nachbarländern ständig zu, zumindest in Chiang Mai.
In den Badeorten kommen sicherlich noch jede Menge Russen und Arabs dazu.
« Letzte Änderung: 09. August 2012, 21:22:26 von dart »
Gespeichert

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.723
Re: Wirtschaft Thailand 2012 bis ...
« Antwort #39 am: 09. August 2012, 21:25:21 »

Demnächst sollen ja auch die Einwohner der ASEAN-Staaten ohne Visum für ? Wochen in diesen Staaten reisen können. Das könnte, wenn diese gepflegt werden, einiges an EURO-Touristen kompensieren, es kommen ja hauptsächlich die Wohlhabenden.
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.391
Re: Wirtschaft Thailand 2012 bis ...
« Antwort #40 am: 09. August 2012, 21:28:27 »

Dafür nimmt die Zahl der Touristen aus Australien ...

schau dir mal deren Wechselkurs an, mittlerweile hat der Australische Dollar sogar den CHF ueberholt.

Meine Australischen Freunde freuen sich, im Gegensatz zu denjenigen mit Euro oder Pound Sterling Hintergrund.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

dart

  • Gast
Re: Wirtschaft Thailand 2012 bis ...
« Antwort #41 am: 09. August 2012, 21:41:23 »

Die Kangaroo sind auch schlau. C--

Während die anderen westlichen Länder sich die Kohle zum Überleben in China leihen müssen, und deren Billigschaixx kaufen, machen die Aussie prima Geschäfte mit ihren Bodenschätzen. C--

@nompang
Für CNX gilt seit Jahren, Big Business macht man mit Touristen aus Asien.
Den Anteil an Gästen aus den westlichen Ländern, schätze ich mal vorsichtig mit 20-25% ein, wenn es um die Auslastung der großen Hotels geht.
Hier fliegen genügend Koreaner, Japaner usw. jedes lange Wochenende ein, nur um Golf zu spielen, und den Mädels in den Karaokebars ans Knie zu fassen. ;]
Gespeichert

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.723
Re: Wirtschaft Thailand 2012 bis ...
« Antwort #42 am: 09. August 2012, 21:44:29 »

den Mädels in den Karaokebars ans Knie zu fassen. ;]

Nur dafür soweit fliegen ??? ??? ???
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

dart

  • Gast
Re: Wirtschaft Thailand 2012 bis ...
« Antwort #43 am: 09. August 2012, 21:46:32 »

Ja, ganz sicher...und so weit ist das für die Jungs nicht. {;
Gespeichert

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.677
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Wirtschaft Thailand 2012 bis ...
« Antwort #44 am: 10. August 2012, 11:22:51 »

Die für kommenden Oktober geplante Erhöhung der Umsatzsteuer (VAT), von 7% auf 9%, ist auf Anraten des Finanfministeriums um 2 Jahre verschoben worden.
http://www.bangkokpost.com/breakingnews/306464/7-vat-to-stay-another-2-years
Das ist positiv, danke fuer die Nachricht  ;}
Gespeichert


 

Seite erstellt in 0.387 Sekunden mit 22 Abfragen.