ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Internetanschluß in Thailand  (Gelesen 43078 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

uwelong

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.741
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #480 am: 06. Juni 2018, 15:48:15 »

Abgesehen davon das die Unterschiede in der Geschwindigkeit nur marginal – hat TOT d. öfteren Totalausfälle. Bis dann ein Techniker vor Ort, dauert manchmal Tage.
 

Glasfaser Modem / Teil des Routers = schön und gut, stellen aber auch ihre Arbeit ein – wenn es bei Nieselregen mal wieder einen Stromausfall gibt.

Ich bin ja schon länger bei TOT, auch mit Glasfaser.
Keinerlei Probleme, weder mit Ausfall noch mit den Technikern in Chiang Mai!
(Möglicherweise ist das regional aber verschieden!)

Bei Stromausfall läuft der Fernseher auch nicht!
Gespeichert
Ich lass mir doch nicht erlauben - was mir keiner verbieten kann!

Blaubeeren sind grün, wenn sie rot sind!

thai-ger

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 88
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #481 am: 06. Juni 2018, 16:17:47 »

Ich bin auch seit mehr als 6 Jahre bei TOT und kann nicht klagen.
Bei der Umstellung auf Glasfaser gab es einen neuen Router von ZHONE mit UPS Anschluss.
Habe dort einen Akku angeschlossen. Nun bleibt er bei Stromausfall online. Hier sind die Stromunterbrechungen zwar sehr kurz, ca 1 sek., aber bis dann eine neue Online Verbindung aufgebaut wurde dauerte es ca. 1-2 min (Dauert länger als bei DSL). Das war schon nervig. Aber nun bleibt mein Lap-Top immer online.  :)
Gespeichert


Non2011

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.131
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #482 am: 06. Juni 2018, 16:39:18 »

(Möglicherweise ist das regional aber verschieden!)

Mag so sein.

Hier bei mir in der Pampa ist TOT eine einzige Katastrophe.
Gespeichert

sabeidi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.033
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #483 am: 06. Juni 2018, 17:28:15 »

Na ja , denn viel Glück mit – TOT - !

Habe 3BB seit annähernd 3 Jahren. Bis dato keine einzige Störung.

Und was die galvanische Trennung betr. betreibe ich seit Jahren ohnehin nur Steckdosen m. Integrierten und oder externen ( PC / Modem / Fernseher etc. ) Überspannungsschutz. 

Glasfaser Modem / Teil des Routers = schön und gut, stellen aber auch ihre Arbeit ein – wenn es bei Nieselregen mal wieder einen Stromausfall gibt.


3BB einwandfrei, seit ein paar Tagen neuen Router, WIFI bringt: 220 Mps im Download und 110 bei Upload, alles Perfect. ;}
Muss aber auch sagen hatte vorher 4 Jahre TOT und auch keine einzige Störung. 
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.078
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #484 am: 06. Juni 2018, 17:31:53 »



Was soll ich sagen - ich hab es im Urin gespürt!
Hatte schon vor Jahren einmal TOT in Pattaya, nur Probleme!

Internet wurde mir für heute Mittag versprochen, um 16.30 habe ich die Geduld verloren und die
Hotline angerufen.
Dort kam ich zwar auf einen höflichen, aber mässig ausgebildeten Kateoy (leidlich englisch sprechend).

Für mich war der Fall klar: die dynamische IP-Vergabe des Modems funzt nicht.
Mein Gegenüber versteifte sich aber, dass er sehr wohl meine IP sehe..

Bis ich dem verklickert habe, dass das Modem sehr wohl mit dem Netz verbunden sei und er
deswegen auch die IP DES MODEMS nach aussen sehe, aber sowohl Laptop als auch Smartphone
mangels Adresse nicht raus können, hatte ich schon schlappe 70 Baht vertelefoniert.

Ich könnte es ja selber fixen - wenn - ja wenn - TOT mir das Login für das Modem verraten würde,
wie z.B. TRUE. Aber nein, jetzt muss ich auf einen "Techniker" warten.

Naja, schau mer mal...


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Non2011

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.131
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #485 am: 06. Juni 2018, 21:52:37 »

Verstehe ich nicht so recht – LOGIN f. d. Router.

Komme ohne Probleme in mein Routermenü ( 3bb – Huawai )

192.168.2,,,,,1,,,,,, Passwort steht doch meistens am Router?

Allerdings funktioniert das Einloggen ins Routermenü nicht mehr – wenn eine eigene DNS SERVER IP vergeben worden ist -  z.B. 208.67.222.222 – OpenDNS.

Funktioniert nur mit der IP die der  Provider automatisch, dynamisch vorgibt.
Gespeichert

Rangwahn

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.073
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #486 am: 06. Juni 2018, 21:56:58 »

wenn - TOT mir das Login für das Modem verraten würde,

Bei mir war das Passwort standardmässig immer "TOT"   C--
Gespeichert
Solange ich lebe kriegt mich der Tod nicht!

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.078
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #487 am: 06. Juni 2018, 22:07:02 »

wenn - TOT mir das Login für das Modem verraten würde,

Bei mir war das Passwort standardmässig immer "TOT"   C--

Und Username?

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

sabeidi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.033
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #488 am: 06. Juni 2018, 22:57:53 »

wenn - TOT mir das Login für das Modem verraten würde,

Bei mir war das Passwort standardmässig immer "TOT"   C--

Und Username?

bei mir war es damals bei TOT immer:    admin  und TOT, ganz einfach.

Gespeichert

Non2011

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.131
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #489 am: 07. Juni 2018, 00:17:45 »

So kenne ich es auch bei 3BB.

admin
admin
3bb

Nochmals der Hinweis falls das Router Menü sich nicht öffnen sollte .: Allerdings funktioniert das Einloggen ins Routermenü nicht mehr – wenn eine eigene DNS SERVER IP vergeben worden ist -  z.B. 208.67.222.222 – OpenDNS.
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.078
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #490 am: 07. Juni 2018, 07:23:28 »


Danke für den Tip an beide  Member, bei mir ist das PW aber tot (klein).

So, jetzt bin ich zufrieden, jetzt kann ich z.B. mein Port forwarding selber einrichten.

Die Performance ist (interkontinental) wenig beeindruckend, aber allemal besser als mit Smartphone
und immerhin HD-tauglich - was will man schon für schlappe 390 Bärte...

 [-]

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !
 

Seite erstellt in 0.317 Sekunden mit 22 Abfragen.