ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Internetanschluß in Thailand  (Gelesen 50322 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.501
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #495 am: 10. Oktober 2018, 08:08:15 »

Geht eher in Richtung WLAN aber hilfreich ist es.
https://www.techbook.de/easylife/wlan-kanal-aendern-router
Quelle: www.techbook.de

Das wifi tool von win 10 zeigt auch die Kanaele etc. an.
Gespeichert

Wandat

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 102
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #496 am: 03. Dezember 2018, 20:33:45 »

Moin,

ich möchte gerne MS-Outlook für Mail über SMTP benutzen. In Thailand funktioniert das offensichtlich nicht nur bei mir nicht, weil die notwendigen Ports gesperrt sind - so finde ich jedenfalls etliche Bericht im Netz. 3BB antwortet jedoch auf meine Anfrage, dass keine Ports geperrt sind.

Kann mir bitte jemand weiterhelfen?

LG
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.815
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #497 am: 03. Dezember 2018, 21:22:38 »

Warum nicht über POP 3??

Das funktioniert...
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.730
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #498 am: 03. Dezember 2018, 21:48:00 »



Habe mich jahr(zehnt)e lang mit MS-Outlook abgemüht, gab immer wieder Probleme, z.B. bei grösserem Ortswechsel oder mit yahoo.

Seit einem guten Jahr unterwegs mit THUNDERBIRD - kinderleicht und easy...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Wandat

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 102
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #499 am: 04. Dezember 2018, 06:14:58 »

Warum nicht über POP 3??

Das funktioniert...

Habe ich auch versucht - erfolglos :(
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.730
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #500 am: 04. Dezember 2018, 08:27:58 »

Warum nicht über POP 3?? Das funktioniert...
Habe ich auch versucht - erfolglos :(

Wenn du dich unbedingt auf Outlook versteifst:
Auf der Website deines mail-Providers sollten die Porteinstellungen und deren Alternativen für andere Regionen angegeben sein...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

aladoro

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 223
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #501 am: 04. Dezember 2018, 13:41:12 »

ich möchte gerne MS-Outlook für Mail über SMTP benutzen.
SMTP ist das Protokoll zum Versenden von Mails,

Warum nicht über POP 3??
POP3 + IMPAP hingegen zum Empfangen von Mails!

@Wandat: über welchen Provider/Mailserver willst Du Mails versenden, resp von welchen Provider/Mailserver Mails empfangen?
(Suksabei zeigt völlig richtig den Weg, wie man benötigte Port-Adressen in Erfahrung bringen kann)

wie lautet der Teil hinter dem @ Deiner Mail-Adr? (brauchst/sollst hier nicht Deine ganze Adr offenlegen)
« Letzte Änderung: 04. Dezember 2018, 13:52:01 von aladoro »
Gespeichert
 

Wandat

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 102
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #502 am: 04. Dezember 2018, 17:06:30 »

Sorry aladoro, es ist eine Zeit her, dass ich mich damit beschäftigt habe und ich verwechselte IMAP mit SMTP.

Ich habe eine Domain und Webspace bei Hetzner.de gemietet und benutze den Account ausschließlich für Mails. Das klappte immer problemlos - bis ich das erste Mal in Thailand Outlook startete und keine Verbindung zustande kam. Nach vielen Versuchen kam der Support von Hetzner auf die Idee zu fragen, wo ich wohne. Und gab dann zur Antwort, dass die thailändischen Provider die nötigen Ports (110 bzw 995 und 465) sperren.

Ich lese und schreibe meine Post seitdem über Hetzners Webmail, aber ich vermisse immer mehr den Komfort von Outlook. Und es gehen viele Fotos hin und her, ganz allmählich wird mir der Webspace knapp - also entweder mehr bezahlen oder Mails löschen :(

By the Way: ich benutze MS-Office 2016
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.730
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #503 am: 04. Dezember 2018, 19:10:17 »


@Wandat

ich will mich ja nicht aufdrängen, aber probiere es doch mal. Installiere THUNDERBIRD parallel, kannst ja wieder deinstallieren.

Als ich das erste Mal diese Software eingesetzt habe, war ich ziemlich erstaunt - nach Eingabe der email-Adresse funzte das Ding wie von Geisterhand.

Und das mit allen meinen SECHS Adressen!

Wie gesagt, probieren geht über studieren...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

aladoro

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 223
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #504 am: 05. Dezember 2018, 13:14:10 »

Ich habe eine Domain und Webspace bei Hetzner.de gemietet und benutze den Account ausschließlich für Mails. ... Und gab dann zur Antwort, dass die thailändischen Provider die nötigen Ports (110 bzw 995 und 465) sperren.

SMPTP auf 587, POP3/IMAP auf 143/110 gemäss https://wiki.hetzner.de/index.php/KonsoleH:Email-Konto_einrichten/en ?!
schon mal in den Router geschaut ob dort beim Portforwarding etwas gesperrt ist?
Thai-ISPs lassen offenbar oft nur Benutzung des eigenen SMTP zu, wär auszuprobieren ...

(sorry f Kürze, bin auf dem Sprung) HTH + lG, andreas
Gespeichert
 

Wandat

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 102
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #505 am: 05. Dezember 2018, 16:46:08 »

Danke an Suksabai und aladoro.

Thunderbird habe ich heute früh installiert und damit klappt es tatsächlich. Merkwürdigerweise hat Thunderbird von sich aus die Ports 993 und 465 (IMAP) gewählt.

Die Ports 143/110 habe ich heute früh probiert, hat nicht hingehauen. In den Router (Fiberhome AN5506-04-FA) hatte ich geschaut, mich aber eine Sperrung habe ich da nicht gesehen.

Ich probiere noch ein bisschen mit Outlook herum, immerhin arbeite ich mehr als 15 Jahre damit und mag es nicht so schnell aufgeben. Kriege ich es nicht hin, bleibe ich bei Thunderbird. Müsste mich ein bisschen hineinfummeln, aber auf den ersten Blick schaut es gar nicht so schlecht aus.
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.730
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #506 am: 05. Dezember 2018, 17:11:33 »

Thunderbird habe ich heute früh installiert und damit klappt es tatsächlich.

Das Ding flutscht wirklich erstaunlich  ;D ;D ;D ;D

 [-]

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Wiener

  • Thailand wegen der Sonne oder der Frauen wegen??? Fragen über Fragen die wohl nie beantwortet werden...................
  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 102
  • Thailand ja, Frauen nein,Thailand nein,Frauen ja..
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #507 am: 05. Dezember 2018, 21:38:54 »

kann dem nur zustimmen, habe Thunderbird schon länger und bin sehr zufrieden damit.   .. ;} funzt einfach für mich da ich keine komplikationen mag
Gespeichert
ehem.Hotelkaufmann, jetzt in Pension. ..

aladoro

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 223
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #508 am: 06. Dezember 2018, 13:59:14 »

Thunderbird habe ich heute früh installiert und damit klappt es tatsächlich. Merkwürdigerweise hat Thunderbird von sich aus die Ports 993 und 465 (IMAP) gewählt.

 ;} Hauptsache es funzt erst mal!

Zitat
Ich probiere noch ein bisschen mit Outlook herum
wenn ein Port mit einem Protokoll mit einem Mailprog erreichbar ist, müsste das doch auch mit jedem anderen beliebigen Mailprog der Fall sein ??!!
hast Du mal die Konto-Einstellungen von TB mit denen von OL verglichen? Angaben müssten doch 1:1 übertragbar sein !?

(vage Vermutung, bestenfalls Halbwissen: Verschlüsselung mit TLS1.0 wird von vielen Providern nicht mehr unterstützt. könnte das Problem ggf hier liegen?
OL mit TLS1.1/1.2: https://docs.nexcess.net/article/how-to-allow-outlook-to-connect-over-tls-1-1-1-2.html)

(OffTopic: persönlich mag ich weder TB noch OL. OL hat mE das unübersichtlichste Einstellungsmenü der ganzen christlichen Seefahrt; bei älteren TB-Versionen konnte man genau einen SMTP für alle Konten angeben (ich verschick doch nicht PrivMails über den Firmenserver!). bin seit einigen Jahren ziemlich zufrieder emClient-Nutzer)
Gespeichert
 

Wandat

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 102
Re: Internetanschluß in Thailand
« Antwort #509 am: 07. Dezember 2018, 09:03:46 »

Moin,

heute früh habe ich mich noch einmal mit Outlook beschäftigt. Und siehe da: mit den Ports, die Thunderbird benutzt, funktionierte es. Es ist schon ein schwaches Zeichen von Hetzner, wenn der Support an verschiedenen Stellen unterschiedliche Ports angibt, die zudem allesamt falsch sind.

Ein paar Tage werde ich Outlook und Thunderbird parallel benutzen und mich dann für eines entscheiden.

Nochmals Dankeschön für Eure Hilfe.

LG
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.506 Sekunden mit 22 Abfragen.