ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: 2000 Baht täglich fürs Demonstrieren  (Gelesen 1921 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

beerchang

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 85
2000 Baht täglich fürs Demonstrieren
« am: 17. Dezember 2008, 08:16:44 »

Wenn PAD-Flughafenbesetzer behaupten, eigentlich eine Flughafenbesetzung gar nicht im Sinn gehabt zun haben, sondern am Abflug gehindert worden zu
sein, dann steht ihnen laut Gerichtsbeschluss eine Summe von  2000 Baht täglich an "Entschädigung" zu. Schuld an der Flughafenmisere sind selbstverständlich
die Flughafenangestellten, die mutwillig ihren Arbeitsplatz verlassen  und somit das Flughafenchaos verschuldet haben.
Da soll mir noch einer behaupten, die Thais seien nicht fähig, Probleme zu analysieren und weise Entscheidungen zun treffen.
Die hier von Teilen der Thai-Justiz offen und ohne Skrupel zur Schau gestellte Logik und Moral sind einfach sensationell. Sensationell deshalb, weil man sich offensichtlich einen Furz darum kümmert, wie thailändische Politik international bewertet wird.   Wie meinte doch ein pensionierter Thai-Politiker sinngemäß in einem Leserbrief in einer englischsprachigen Thai-Zeitung? Ausländer sollten am besten die Thaipolitik icht einmal kommentieren.
Für mich steht eines fest: Ich lerne hinsichtlich thailändischer Logik und Moral ständig neu dazu.


Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.989
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: 2000 Baht täglich fürs Demonstrieren
« Antwort #1 am: 17. Dezember 2008, 08:32:57 »

@beerchang

Gibs zu, das kommt von hier: http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/gestrandete-pad-demonstranten-erhalten-entschaedigung-klagen-gegen-pad-abgewiesen//back/90/

Satire 14.12.2008 12:27, Alter: 3 Tage  :-X

Aber ich bleibe bei der derzeitigen Lage beim Spruch: "Aus Spass wurde Ernst, Ernst ist jetzt 5 Jahre alt"
Gespeichert

Louis

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849
Re: 2000 Baht täglich fürs Demonstrieren
« Antwort #2 am: 17. Dezember 2008, 10:02:20 »

Aber ich bleibe bei der derzeitigen Lage beim Spruch: "Aus Spass wurde Ernst, Ernst ist jetzt 5 Jahre alt"

Charoen sagte: „Sehen Sie, die Leute im Norden sind Angestellte der Menschen in Bangkok. Meine Hausmädchen kommen aus dem Nordosten. Tankwarte in Bangkok sind aus dem Nordosten.“

Aus Not The Nation oder gar Toms Feder?

Nein, das ist ernst gemeint. Das sagte ein Abgeordneter der Demokraten nach der Wahl von Abhisit. Mehr darüber in den Nachrichten auf der Startseite.
Gespeichert
- Why don't you just kill us?
- You shouldn't forget the importance of entertainment.

babababoo

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 635
Re: 2000 Baht täglich fürs Demonstrieren
« Antwort #3 am: 17. Dezember 2008, 16:22:07 »

Es ist sensationell wie sich Khun-Normalthai von der vermeindlichen Elite verhöhnen und verarschen lässt.Und das schon seit ewigen Zeiten.In anderen Regionen dieser Welt gibt es einen Sturm auf die Bastillie oder zumindest werden einige Villen heiss entsorgt.Doch in Th. herrscht Letargie und Fatalismus.Ich will hier keineswegs zum gewaltsamen Wiederstand aufrufen denn das wäre ganz ganz Gesetzlos und würde hart bestraft wie man an der Verwüstung der Regierungsgebäude sehen kann.Doch etwas mehr Aufmüpfigkeit wäre schon ein guter Anfang.Schade das dieses Statement EDITA zum Opfer fällt,aber das wollte ich loswerden.
Gespeichert

Profuuu

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.179
Re: 2000 Baht täglich fürs Demonstrieren
« Antwort #4 am: 17. Dezember 2008, 16:30:36 »

EDITA ist unter anderem ein kroatischer Name.
Gespeichert
mfG
Professor Triple U

babababoo

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 635
Re: 2000 Baht täglich fürs Demonstrieren
« Antwort #5 am: 17. Dezember 2008, 16:36:57 »

Ich weiss,hatte viel mit (ehemaligen) Jugoslawen zu tuen.Darum wahrscheinlich das angehängte E.
Gespeichert

babababoo

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 635
Re: 2000 Baht täglich fürs Demonstrieren
« Antwort #6 am: 17. Dezember 2008, 16:40:27 »

Sorry,Finger verrutscht,natürlich angehängtes A.
Gespeichert

Roy

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.138
Re: 2000 Baht täglich fürs Demonstrieren
« Antwort #7 am: 17. Dezember 2008, 17:05:24 »

Zitat: Es ist sensationell wie sich Khun-Normalthai von der vermeindlichen Elite verhöhnen und verarschen lässt.

Das ist weder sensationell noch ungewöhnlich, sondern das Produkt jahrhundertelanger ununterbrochener Duckmäuserschulung. Unter Alk und im Ausraststadium sowie im Massenwahn rasten sie dann aus. Geld ist der Götze, den alle anbeten. Erste Frage: Taurai? Wer sagte: Sie kennen den Preis, aber nicht den Wert?
Gespeichert

babababoo

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 635
Re: 2000 Baht täglich fürs Demonstrieren
« Antwort #8 am: 17. Dezember 2008, 18:25:28 »

Hallo Roy,jedem ist klar das Traditionen nicht so leicht umzubiegen sind.So hatte unsere alte Heimat bis 1968 den Muff von 1000 Jahren unter den Talaren.Da hat die schweigende Mehrheit zunächst auch nicht geschnallt was da abgeht.Okey,das waren andere Voraussetzungen,Vietnam und Elvis.Im Internet-Zeitalter ist es jedoch viel leichter an unmanipulierte Informationen zu kommen.Leider haben die Reisbauern selten Coms,aber ich mir fast sicher irgendwann platzt auch bei den Konfliktvermeidungs-Thais der Knoten.Ich weiss natürlich nicht ob wir das noch erleben.Ich hoffe bei Buddha gibt es ein schwarzes Brett.
Gespeichert

hom80

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
Re: 2000 Baht täglich fürs Demonstrieren
« Antwort #9 am: 17. Dezember 2008, 19:12:36 »

Lieber babababoo,
im Gegensatz zu Roy bin ich mir fast sicher, dass du dieses Schauspiel hier in Thailand noch erleben wirst.
Sind historische Zeiten die wir hier erleben dürfen, nicht nur in Thailand.
Ich glaube selbst die Amis kriegen langsam ihren *Hintern* hoch. Wenn die erst noch erkennen das selbst schwarze Präsidenten nur der herrschenden Oligarchie dienen gibt's Zoff im God's own land.

Und wie sieht's bei uns in Deutschland aus? Wir hatten ja noch nicht mal ne Revolution. 1918 wurde von den Sozis verraten und selbst im Jahre 2010 würden wir deutschen während des Aufstandes noch bei Rot vor der AMpel stehen bleiben.

Aber ärgere dich nicht. Bei meinen letzten Venezuela Aufenthalt wurde mir berichtete, dass dort nach der grossen Bankenkrise, welche als Hauptgrund der sozialen Revolution gilt, die Leute erstmal in jahrelange Lethargie und Resignation verfallen sind bevor sie sich aufmachten mal etwas dagegen zu unternehmen.

Also, selbst die Thais werden das hinkriegen, frägt sich nur wann???
Gespeichert

hamburg

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 288
Re: 2000 Baht täglich fürs Demonstrieren
« Antwort #10 am: 17. Dezember 2008, 20:17:55 »

Moin,

Ich glaube wir sind vom Thema abgekommen.

Jeder der PAD-Demonstranten soll, so heißt es in der Einleitung, 2.000 THB als Entschädigung bekommen, weil er nicht nach Kanada zum Camping abfliegen konnte.

Oder habe ich da etwas verkehrt verstanden.?

Von diesem Kalauer :D habe ich anderweitig noch nichts gehört. ???

Trotzdem, sawadikrap für den sanuk

Ich glaube, ich muß cooler werden

Moin

vom Hamburg



Gespeichert

babababoo

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 635
Re: 2000 Baht täglich fürs Demonstrieren
« Antwort #11 am: 17. Dezember 2008, 20:45:53 »

Die Demonstranten bekommen die 2 Mille natürlich Brutto,abzüglich Verpflegung Zwillen und Plastikklatschen.Die gelben Leibchen müssen auch zurückgegeben,natürlich gewaschen.Was bleibt übrig,2000 Schulden,abzutragen bei der nächsten Wahl.Der (dumme) Mohr hat seine Schuldigkeit getan.
Gespeichert

beerchang

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 85
Re: 2000 Baht täglich fürs Demonstrieren
« Antwort #12 am: 17. Dezember 2008, 21:25:20 »

@tom_bkk: Ja ich habe diese Infos aus der von dir zitierten Quelle, aber leider übersehen, dass der betreffende Artikel als Satire ausgewiesen war. Man muss zu seinen Fehlern stehen, das mache ich hiermit.
Von dem abgesehen, ist die subjektive Thai-Interpretation von Geschehnissen oft so bizarr, dass das in der Satire beschriebene Szenario für mich  in Thailand durchaus zur Realität werden könnte.
Aber trotzdem: I am sorry!
Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.989
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: 2000 Baht täglich fürs Demonstrieren
« Antwort #13 am: 17. Dezember 2008, 21:35:08 »

Falsch ... 2000 von der Regierung und 500 von der PAD  ;D - und Fressi ist gratis  ;D

@beerchang ... das geht nicht nur dir so ... fuer viele Thais ist der Spass halt der Ernst  ;)
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2008, 21:38:23 von tom_bkk »
Gespeichert

Ferdinand

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 786
Re: 2000 Baht täglich fürs Demonstrieren
« Antwort #14 am: 18. Dezember 2008, 01:52:15 »

Bin ich eigentlich der einzige dem solche propagandistischen Parolen auffallen?


@hom80


Zitat
Sind historische Zeiten die wir hier erleben dürfen, nicht nur in Thailand.
...
Und wie sieht's bei uns in Deutschland aus? Wir hatten ja noch nicht mal ne Revolution.
...
Bei meinen letzten Venezuela Aufenthalt wurde mir berichtet, ...


Na klar, die „Linksorientierten“ siegen doch schon seit 1917 quasi pausenlos.
Den Sozialismus in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf.
Aber hoffentlich bleiben die Thais wenigstens von einem Typen wie Chavez verschont, denn dessen Clan ist ja, erstens, total korrupt und hat, zweitens, schon völlig abgewirtschaftet.
Jetzt mit dem niedrigen Ölpreis, mit dem er seinen Rentensozialismus nicht mehr finanzieren kann, wird sich Chavez nicht mehr lange halten können.     

Artikel:

VENEZUELA

Die Oligarchen von Barinas


h__p://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/58/27/dokument.html?titel=Die+Oligarchen+von+Barinas&id=62127285&top=SPIEGEL&suchbegriff
=chavez+clan&quellen=&qcrubrik=gesellschaft

Auch wenn man 1848 und 1918 nicht mitzählen möchte, eine Einschätzung die ich nicht teile, haben die Deutschen doch immerhin eine unstrittige Revolution vorzuweisen, 1989 als sich die Deutschen in der Ostzone von der SED-Diktatur befreit haben.

Zitat
1918 wurde von den Sozis verraten...

Die SPD unter Ebert und Noske hat Deutschland vor einer bolschewistischen Terrorherrschaft bewahrt.


Gruß
Ferdinand
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.36 Sekunden mit 22 Abfragen.