ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Guthabenkonten Thailand  (Gelesen 2176 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

heitzer

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 721
Guthabenkonten Thailand
« am: 17. Januar 2012, 18:23:45 »

Werden Guthabenkonten wo seit jahren nichts drauf ist von den banken allein aufgeloest?
Gespeichert

KhunBENQ

  • Gast
Re: Guthabenkonten Thailand
« Antwort #1 am: 17. Januar 2012, 18:38:28 »

In der Regel werden Gebühren auf die Konten erhoben und jährlich vom Guthaben abgezogen.
Wenn dieses Guthaben einen bestimmten Mindestwert unterschreitet, wird das Konto aufgelöst.
Ein Sparkonto (fixed deposit) wird automatisch aufgelöst, wenn das Geld komplett abgehoben wird.

Ist ein beliebter "Sport", die Konten verfallen zu lassen, um sich dann mit einer Neueinrichtung herumzuärgern  C--
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.285
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Guthabenkonten Thailand
« Antwort #2 am: 17. Januar 2012, 20:35:03 »

Minimum auf einem Konto sind (zumindest hier) 500 Baht!

Ansonsten Auf Wiedersehen.... ]-[
Gespeichert

Isan Yamaha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.811
Re: Guthabenkonten Thailand
« Antwort #3 am: 17. Januar 2012, 20:37:54 »

So ist das heitzer,wenn man noch 10 Baht,auf dem Konto hat. ]-[
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.285
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Guthabenkonten Thailand
« Antwort #4 am: 17. Januar 2012, 20:46:19 »

Hier in TH sind die noch nicht so Raubritter mäßig drauf.....

Ohne genügend Guthaben, löst sich das von allein in Luft auf, der rest ist allerdings futsch.

Also wenn, dann alles abheben und nicht mehr reagieren. C--
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.375
Re: Guthabenkonten Thailand
« Antwort #5 am: 17. Januar 2012, 22:15:25 »

Minimum auf einem Konto sind (zumindest hier) 500 Baht!

Ansonsten Auf Wiedersehen.... ]-[

Ist so nicht ganz richtig, es dürfen nicht weniger als 500 Baht über einen Zeitraum länger als ein Jahr  sein (Bangkok Bank). Also  falls man plant, innerhalb eines Jahres wiederzukommen oder was drauf zu überweisen, kann man sein Konto gefahrlos "plündern"
Gespeichert
██████

sh

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 118
Re: Guthabenkonten Thailand
« Antwort #6 am: 17. Januar 2012, 23:43:06 »

Wenn ueber einen Zeitraum von mehr als 6 Monaten keine Bewegungen auf dem Konto zu verbuchen sind, dann kostet es monatliche Gebuehren, welche automatisch vom vorhandenen Guthaben abgezogen werden. Ich meine es sind so um die 200 Baht.
Wenn das vorhandene Guthaben aufgebraucht ist, loest sich das Konto automatisch in Luft auf.
Zumindest bei der SCB.
Gespeichert

Deng Mo

  • neu im Forum
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: Guthabenkonten Thailand
« Antwort #7 am: 01. Februar 2012, 02:07:50 »

Ich habe seit etwa 2007 ein Kto bei der Bangkok Bank. Seit dem erst wieder letztes Jahr Juni-Juli. Ich konnte keine Gebühren feststellen. Was ich aber positiv bemerkte, dass Zinsen gutgeschrieben wurden. Sind aber weit mehr als 500 Thb am Kto.
Was ich noch bemerken muss: Es sind alle paar Monate Geldeingänge zu verzeichnen, aber keine Abhebungen.
Gespeichert

desobrb

  • Gast
Re: Guthabenkonten Thailand
« Antwort #8 am: 10. Februar 2012, 12:10:33 »

Hallöle,

geänderte Bestimmungen für" Foreign Exchange Transaction Form" !

Die Ausstellung durch die Empfängerbank hier in Thailand erfolgt jetzt erst ab 50.000 USD.

Die Überweisung größerer Beträge unter dieser Grenze sollte man sich durch eine sogenannte "Credit Note" von seiner Bank hier bestätigen lassen.

Damit sind natürlich keine Überweisungen für Gelder gemeint, die man hier eh "verbraten" will, bzw. zum täglichen Verzehr benötigt.

Aber z.B. schon die Rücklage für Visaangelegenheiten sind ja schon runde 20.000 Euronen.

Vermeidet Schwierigkeiten für den Fall einer erforderlichen Rücküberweisung, aus welchen Gründen auch immer. Man hat somit immer einen Nachweis dafür, das man sein eigenes Geld wieder ausführen möchte.

Meine Bank hier (Krungsri) machte z.B keine Aussage darüber, für welchen Zeitraum Daten über solche Vorgänge gespeichert werden.
Gespeichert

Blackmicha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.047
    • Mein Kanal bei YT- Reisevideos
Gespeichert
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes

Konfuzius - oder so
 

Seite erstellt in 0.27 Sekunden mit 23 Abfragen.