ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 7 [8] 9 ... 156   Nach unten

Autor Thema: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1  (Gelesen 258200 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.775
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #105 am: 28. April 2012, 20:34:11 »

Ich vermute das es sich um Verstorbene handelt,welche sehr arm waren und niemand für die Beerdigungskosten aufkam.
So wurden sie halt an die Geier verfüttert oder verbrannt.Ist aber nur eine Vermutung von mir.
Auch hier gibt es - zumindest heute - eine "Armenverbrennung".
Hab das selber im Dorf schon mitgekriegt.
Morgens tot aufgefunden, nachmittags schon alles erledigt im Wat, ohne jede Zeremonie.
Ist nur eine Vermutung, aber ich denke jeder hat hier Anspruch auf eine Einäscherung im Wat.
Wie schon in den obigen Posts beschrieben, ist das "Verfüttern" an die Geier offensichtlich eine Entehrung über den Tod hinaus.
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.102
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #106 am: 28. April 2012, 20:43:35 »

Also in der Nähe von Lopburi werden auch die Armen mit Zeremonie bestattet .

Den Aussenschmuck erhalten sie vom Wat geliehen . Ausserdem zahlt jeder Haushalt

20 THB / mtl in einen Fond ein , der für solche Fälle einspringt . Habe selber schon 3

solcher sogenannten " Armen " Verbrennungen erlebt . Der große Unterschied den ich

erkennen konnte , liegt in der Aufbewahrungszeit ... je reicher je länger , da in dieser

Zeit auch alle Trauernden mit Speiß & Trank versorgt werden müssen . Ach am Blumen

Schmuck kann man Betuchtere erkennen ..... und selbst bei ärmeren Menschen konnte ich

fast immer mehr als 200 Personen zählen .... die Anteilnahme ist doch recht groß !
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.520
    • Mein Blickwinkel
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #107 am: 28. April 2012, 20:50:40 »

Der große Unterschied den ich
erkennen konnte , liegt in der Aufbewahrungszeit ... je reicher je länger , da in dieser
Zeit auch alle Trauernden mit Speiß & Trank versorgt werden müssen .
Das hängt auch damit zusammen das bei"Wohlhabenderen"viele Trauergäste aus dem gesammten Land anreisen.
Um diesen die Möglichkeit zu geben die Anreise zu organisieren(nicht jeder kann immer gleich kommen) wird oftmals
erst nach 2-6 Wochen die Beerdigungszeremonie durchgeführt.
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

dart

  • Gast
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #108 am: 28. April 2012, 20:52:58 »

@schiene, das Buch ist scheinbar auch in einer Neuauflage für 42 Teuronen erhältlich (schon eher meine Preisklasse :-))

http://www.amazon.de/gp/offer-listing/3896877100/ref=dp_olp_new?ie=UTF8&condition=new
Gespeichert

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #109 am: 28. April 2012, 21:24:09 »

Den typographisch potthäßlichen (White Lotus) Nachdruck kauft man am günstigsten in Thailand: http://www.whitelotuspress.com/index.php?p=show&s=serie

Mir tun derartige Verhunzungen schöner alter Bücher allerdings körperlich weh, Abreißblocks mit grellweißem Papier, mit Heißleim billigst zusammengeschustert, kommen mir nicht ins Regal. Nach spätestens drei Jahren fallen sie auseinander, nachdem man ihnen beim ersten Lesen buchstäblich gleich mal den Rücken brechen mußte.  {:}

Mein Original (Ledereinband, Goldschnitt...) hat seinerzeit 120 Mark antiquarisch gekostet. OK, jetzt kostet es dasselbe in Teuro. Solche Bücher verlieren dafür aber nie ihren Wert.

Kannst du irgendwelche Bücher besonders empfehlen?

Keine Zeit für ständige Wiederholungen, Aufmerksame Leser und hiesige Häuptlinge kriegen die mit der Zeit schon mit

Andernfalls siehe Literaturempfehlungen in "Bangkok von innen".
Und dann ist da für den Einstieg, wenn man Englisch kann, noch ein gewisses Schwarzbuch...  :-X seit Erscheinen das mit Abstand meistverkaufte Buch am Changi-Flughafen in Singapur  :o
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #110 am: 28. April 2012, 21:45:06 »


Keine Zeit für ständige Wiederholungen, Aufmerksame Leser und hiesige Häuptlinge kriegen die mit der Zeit schon mit



Dann will ich deine kostbare Zeit auch nicht weiter in Anspruch nehmen.  --C

Weiter gehts mit dem eigentlichen Topic

Sao Ching Cha - Die große Schaukel

Zitat
Sao Ching Cha wurde im Jahr 1784 von König Phra Phuttayodfa Chulalok (Rama I.) vor dem Brahma-Schrein Devasathan errichtet, welcher zur gleichen Zeit entstand. Die Empfehlung, diese Schaukel zu bauen, bekam der König von einem Brahmanen aus der Provinz Sukhothai, der ihm versicherte, eine derartige Zeremonie würde seine neue Hauptstadt erstarken lassen.....

.....Die Schaukel-Zeremonie (Thai: พิธีตรียัมปวาย – Phithi Triyampawai, populäre Bezeichnung โล้ชิงช้า, Lo Ching Cha – „Hin- und Her-Bewegen der Schaukel“) war bereits eine der zwölf Hof-Zeremonien, die in bestimmten Monaten des thailändischen Mondkalenders im Königreich Sukhothai durchgeführt wurden. Ursprünglich wurde sie im ersten Mondmonat abgehalten, aber während der frühen Rattanakosin-Ära, Anfang des 19. Jahrhunderts, wurde sie auf den zweiten Mondmonat verschoben. Sie ist die traditionelle Feier zum brahmanische Neujahr und dauerte zehn Tage.
Nach einem alten hinduistischen Epos schickte Brahma, nachdem er die Welt erschaffen hatte, Shiva auf die Erde, um nach dem Rechten zu sehen. Als Shiva zur Erde herabstieg, wickelten sich große Nagas um zwei Berge, um die Erde zu stabilisieren. Als Shiva die Erde fest verankert fand, feierten die Nagas im Meer. Die Schaukel-Zeremonie soll diese Geschichte nachstellen. Die Berge werden durch die beiden langen Haupt-Balken symbolisiert, während der kreisrunde Sockel der Schaukel für die Erde und das Meer steht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sao_Ching_Cha
[/b]


1898







1968


Gespeichert

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #111 am: 29. April 2012, 00:24:20 »

Nach dem üblichen Wikipedia-Wissen :-) noch ein paar in der offiziellen Internet-Geschichte :-) etwas schwerer zu findende Fakten:

Bei diesem heidnischen Schaukel-Sanuk für die gaffende Menge zu "Ehren" der offiziell von Vishnu abstammenden animistisch-brahamischen-hinduistischen Thai-Gottkönige mit ein bißchen locker drübergestülptem Flitter-Buddhismus fürs Volk kam es regelmäßig zu tödlichen Unfällen.

Trotzdem wurde der mörderische "Spaß" erst nach der Abschaffung der absoluten Monarchie in Siam 1932 endlich verboten, bemerkenswerterweise gemeinsam mit dem sogenannten "Thai-Boxen" und der Vielweiberei sowie einigen weiteren typischen "Sanuk"-Errungenschaften, welche die bürgerliche, im Ausland studierte neue Elite einem zivilisiertem Lande für nicht mehr ganz angemessen hielt.

Von allen genannten Verboten hielt in der Praxis allerdings nur dasjenige des Bangkoker Spektakels an der Riesenschaukel, was insofern verständlich ist, als es zum Glück nur eine davon gibt, die zudem direkt vor dem Rathaus in der Nähe einiger ständig präsenter Hundertschaften an mittler bis allerhöchster Polizei steht...  ]-[

Das Tretboxen (Muai Thai), die auf der vorigen Seite behandelte ehemals hohe Thai-Kriegskunst des höflichen Fußtritts ins Gesicht und in die Nieren (natürlich nur nach einem respektvollem Wai als eingedrillte "Ehrerbietung" gegenüber ihren sogenannten "Lehrern" vor dem Kampf und viel "traditionellem" Gedudel davor), ist heute dagegen trotz der zahlreichen Toten und noch mehr Hirngeschädigter auf Druck der Zockerlobby wieder voll gesellschaftsfähig.

In den ärmsten Teilen von Thailands Nordosten (aus anderen Gegenden stammende "Tretboxer" gibt es praktisch nicht) werden schon Kinder im Vorschulalter von gewissenlosen "Talentsuchern", den Eltern quasi abgekauft, zumindest zeitweise in möglichst von der familiären Umgebung abgelegene Lager verschleppt und dort systematisch zu höflichen Kampfmaschinen abgerichtet. {/

Nicht selten handelt es sich um die gleichen lächelnden Menschenhändler, die in einem Aufwasch auch noch andere Kinder zum Schuften in illegale Fabriken oder in die Prostitution "abwerben".

Vor Jahren schon las man in der Presse von mindestens einem Toten pro Woche in diesem "Sport", alleine in Thailand; von den Spätfolgen (traumatische Enzephalopathie, Dementtia puglistica = "Boxerdemenz"), ganz zu schweigen.

Davon abgesehen, sind diese historischen Bilder wirklich sehr eindrucksvoll, viele davon habe ich noch nie gesehen. Danke für die Mühe. ;}
« Letzte Änderung: 29. April 2012, 02:09:29 von hmh. »
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.520
    • Mein Blickwinkel
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #112 am: 29. April 2012, 00:25:16 »






Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

dart

  • Gast
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #113 am: 29. April 2012, 00:33:44 »

Na, geht doch HMH, klasse Posting. [-]

...und wenn ich mal wieder simple Fragen habe, die man einfach beantworten könnte, werde ich mir die selbstverständlich Verkneifen, und lieber deine letzten 1000 Postings durchsuchen. ;)
« Letzte Änderung: 29. April 2012, 00:41:23 von dart »
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.520
    • Mein Blickwinkel
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #114 am: 29. April 2012, 01:54:35 »

eine siam.Prinzessin,1867




noch eine Prinzessin(Jahr?)

Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.520
    • Mein Blickwinkel
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #115 am: 29. April 2012, 01:57:57 »

Foto von 1868


1900




Postkarte von 1904

Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.520
    • Mein Blickwinkel
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #116 am: 29. April 2012, 02:03:17 »

Karte von 1899


1906


??




Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.520
    • Mein Blickwinkel
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #117 am: 29. April 2012, 02:10:10 »

1889

1890



Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.520
    • Mein Blickwinkel
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #118 am: 29. April 2012, 02:15:06 »

Bilder von 1890







Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.520
    • Mein Blickwinkel
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #119 am: 29. April 2012, 02:33:51 »

ohne Jahresangabe

Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.
Seiten: 1 ... 7 [8] 9 ... 156   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.039 Sekunden mit 22 Abfragen.