ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 6 [7] 8 ... 156   Nach unten

Autor Thema: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1  (Gelesen 257333 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #90 am: 28. April 2012, 06:09:47 »

Ehrlich gesagt, die immer gleichen, schon 1000 Mal gesehenen immer gleichen offiziellen Bilder der Herrscherklasse reißen mich wirklich nicht mehr vom Hocker.

Dann schon eher so etwas:


Bezeichnend und eindrucksvoll.

Und dann erst dieses Bild:

Der "golden Mount" in Bangkok 1847

Dieses Bild vom Wat Saket finde ich faszinierend. Es könnte noch einen Teil des alten "Friedhofs" zeigen, vielleicht sogar aus der Zeit, bevor unter Chulalongkon das neue Hi So Gräberfeld im europäischen (vorwiegend neugotischen...) Stil für den Herrscherclan neben dem Wat Ratchabophit angelegt wurde.

Die Pagode auf dem Gelände des Wat Saket sollte die größte der Welt werden, ist aber "thai-architektenmäßig"  {+ zusammengefallen, weil die Fundamente im Sumpf nicht hielten. Die Schutthalde blieb dann lange liegen bis man sie zum "Goldenen Hügel" beförderte und ihr dann doch noch eine goldene Haube aufsetzte (und noch später den Sockel mit riesigen Mengen an Zement verstärkte).

Die Geschichte mit der zusammengefallenen Riesenpagode ist kaum bekannt, zumal sie ja nicht besonders rühmlich ist.

Ich hatte wegen des Bildes schon einen PM-Wechsel mit Schiene darüber. Leider konnten wir nicht herausfinden, was die wirkliche (Druck-)Quelle dieses Bildes ist.

Andere Bilder mit dem bewachsenen Goldenen Hügel vor dem Khlong Mahanak oder mit der Lilat Brücke im Vordergrund, zwischen 1860 und 1914 sind dagegen häufig, wie etwa dieses:


Aber das obige, vermeintlich von 1847 stammende Bild ist auf jeden Fall etwas Besonderes.

1847... da müßte es eine Daquerreotypie gewesen sein, wenn mich nicht alles täuscht (und somit eigentlich schärfer).

Aber es könnte natürlich auch eine später erst abphotographierte Daquerreotypie sein, vielleicht in den 20er oder 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts abphotographiert... Das würde jedenfalls die schlechtere Qualität erklären.

Falls jemand die Ur-Quelle des Bildes kennt, bitte unbedingt mitteilen.
« Letzte Änderung: 28. April 2012, 16:10:43 von hmh. »
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #91 am: 28. April 2012, 06:23:18 »

Es gab natürlich auch Frauen von edlem Rang!

Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.487
    • Mein Blickwinkel
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #92 am: 28. April 2012, 06:23:36 »

Strafgefangene wurde meist zur Arbeit eingesetzt und mussten wie auf den Bildern
zu sehen Fesselketten tragen
1.Bild ist von 1934


die beiden anderen Bilder sind ohne Zeitangabe...



Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

dart

  • Gast
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #93 am: 28. April 2012, 06:36:38 »

1867-Eingesperrt



1905-Khorat, Verhör von Gefangenen

Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.487
    • Mein Blickwinkel
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #94 am: 28. April 2012, 06:38:03 »

(Vielleicht macht sich jemand die Mühe und übersetzt das ins Deutsch?)
The procedure for the execution usually followed these guidelines during the reign of King Rama V:
Die Hinrichtung fand am 19.08.1919 statt.
1. After a prisoner had been sentenced to death by the court, his case would be presented to the King for a final approval.
2. Before the execution, the prisoner would be whipped for three rounds with 30 strokes for each round.
3. On the way to the execution place, the prisoner might be punished with the five instruments of restraint which were leg chain, handcuffs, neck chain, hard wooden stocks and waist chain.
4. Last meal would be provided for the prisoner and after that a monk would be invited to preach to him.
5. The prisoner had to sit down with both his legs stretched forward, and his body would be fastened to a wooden cross.
6. The prisoner’s ears and mouth would be filled with clay, and the base of his neck which was going to be cut off, was also marked with clay. After that, the second executioner would continually dance with his sword in front of the prisoner and as soon as it was believed that the prisoner’s mind was calm, the first executioner would then behead him from behind.
7. After the prisoner had been executed, both of his feet would be cut off at the ankles in order to take the leg chain off. After that, his flesh would be sliced and his body chopped up into pieces and then given to the vultures and crows.
8. His head would be placed on a sharp stick and displayed for everyone to see.


Bis 1919 wurden Verurteilte in Thailand mit dem Schwert enthauptet.
Boonpeng Heep Lek war der letzte welcher auf diese Art hingerichtet wurde.






Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.487
    • Mein Blickwinkel
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #95 am: 28. April 2012, 06:54:12 »

noch drei Bilder ohne Zeitangabe...






« Letzte Änderung: 28. April 2012, 06:57:49 von schiene »
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.487
    • Mein Blickwinkel
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #96 am: 28. April 2012, 06:56:07 »

kurz vor der Hinrichtung...

Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.487
    • Mein Blickwinkel
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #97 am: 28. April 2012, 06:59:06 »


Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.487
    • Mein Blickwinkel
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #98 am: 28. April 2012, 07:53:50 »

Sicher kann jamand mehr zu diesen Bildern sagen....

Ich vermute das es sich um Verstorbene handelt,welche sehr arm waren und niemand für die Beerdigungskosten aufkam.
So wurden sie halt an die Geier verfüttert oder verbrannt.Ist aber nur eine Vermutung von mir.







Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.102
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #99 am: 28. April 2012, 08:12:05 »

Bilder von John Thompson  Thailand um 1865...























Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #100 am: 28. April 2012, 16:10:05 »

Sicher kann jemand mehr zu diesen Bildern sagen....

Die Bilder sind vermutlich alle aus dem Wat Saket (spricht man wád sà¿ ge:d), in dem, wie ganz oben schon erwähnt, einst die Könige verbrannt wurden.

Später kam der Tempel herunter, nachdem, wie gesagt, die größenwahnsinnige Pagode zusammenbrach und der Friedhof für die Verwandten und Konkubinen des Herrscherclans auf das Gelände des Wat Ratchabophit am alten Stadtgraben ("Khlong Lot") verlegt wurde, wo er sich heute noch befindet.

Im Wat Saket wurden dann immer noch die normalen Leute entsorgt. Die billigste offizielle Art der Entsorgung war, die Leichen den Geiern und den Hunden zum Fraß vorzuwerfen... Nur sie einfach inoffiziell in den Fluß zu werfen, war noch billiger...

Zwei Bilder aus dieser Zeit habe ich auch in "Bangkok von innen" verwendet. Die Quelle dazu: Ernst von Hesse Wartegg: Siam. Das Reich des weißen Elefanten. Leipzig 1899. Siehe insbesondere den Artikel: "Die Schrecken des Wat Saket", Seite 131-139.
« Letzte Änderung: 28. April 2012, 16:13:39 von hmh. »
Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.775
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #101 am: 28. April 2012, 16:30:48 »

(Vielleicht macht sich jemand die Mühe und übersetzt das ins Deutsch?)
Nicht 100% wortgetreu (insbesondere die Grammatik vereinfacht und die Gegenwartsform verwendet).
Der englische Text ist hölzern und redundant.
Bitte gern um Korrekturen.

Bestialisch!
Interessant, dass ein Hingerichteter also auch keine ordentliche Einäscherung verdient, sondern den Geiern zum Fraß vorgeworfen wird!

Zitat
1. Nachdem der Gefangene durch das Gericht zum Tode verurteilt wurde, wird sein Fall dem König zur endgültigen Genehmigung vorgelegt.
2. Vor der Hinrichtung erhält der Gefangene in drei Durchgängen je 30 Schläge.
3. Auf dem Weg zur Hinrichtungsstätte kann der Gefangene auf fünf verschiedene Arten geknebelt werden: Bein-Kette, Handschellen, Hals-Kette, schwere Holzschäfte und Hüftkette.
4. Der Gefangenen erhält eine letzte Mahlzeit und ein Mönch wird gebeten für ihn zu predigen.
5. Der Gefangene muss sich mit beiden Beinen nach vorne gestreckt hinsetzen und sein Körper wird an einem Holzkreuz befestigt.
6. Die Ohren und der Mund des Gefangenen werden mit Lehm gefüllt und der Halsansatz wo der Kopf abgeschnitten werden soll, wird auch mit Lehm markiert. Danach tanzt der zweite Henker ständig mit seinem Schwert vor dem Häftling umher und sobald man glaubt, dass der Gefangene sich ruhig verhält, enthauptet ihn der erste Scharfrichter von hinten.
7. Nachdem der Gefangene hingerichtet wurde, werden seine Füße an den Knöcheln abgeschnitten, um die Bein-Kette abzunehmen. Danach wird sein Fleisch in Scheiben geschnitten und sein Körper in Stücke zerhackt und dann den Geiern und Krähen gegeben.
8. Sein Kopf wird auf einen spitzen Stock gesteckt und für jeden gut sichtbar vorgezeigt.
« Letzte Änderung: 28. April 2012, 16:42:42 von somtamplara »
Gespeichert

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #102 am: 28. April 2012, 16:58:41 »

Die Art der Entsorgung durch die Geier und Hunde alleine war überhaupt nichts besonderes, siehe oben.

Daß die thailändische Volksseele darüber hinaus eine oft überaus grausame und blutrünstige war und vielleicht teilweise noch ist, weiß jeder, der mal ein Geschichtsbuch außerhalb der offiziell umgeschriebenen frommen Geschichtsmärchen in der Hand hatte. Es ging halt so ähnlich zu wie unter der katholischen Inquisition, in den Todeslagern des englischen Empire, auf den Zuckerrohrfarmen in Jamaica des 19. Jahrhunderts, in den KZ der Nazis oder neulich bei den Bürgerkriegen in Bosnien, in Sierra Leone oder bei den Tutzis und Hutus.

Die (wir) sind eben so...

Für Thailand lese man zum Beispiel nach, wie unter dem Massenmörder "Phra" {+ Phetracha der Grieche Konstantin Geriakis zu Tode kam und was dieser blutrünstige Hund und sein noch schlimmerer Sohn mit dessen Frau gemacht haben. Sehr "kurzweilig".  Ich konnte danach eine Nacht kaum schlafen und habe wirres Zeug geträumt, es ist allerdings schon ein paar Jahre her, seit ich so etwas zum erstenmal las...

Und der griechische "Falke" am Hof von König Narai war noch gut dran im Vergleich zu denen, denen man, an den Waden und Schenkeln angefangen, ihr eigenes Fleisch zu essen gab, bis sie, etwas langsamer, auch der Tod erlöste.
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #103 am: 28. April 2012, 20:08:24 »

..weiß jeder, der mal ein Geschichtsbuch außerhalb der offiziell umgeschriebenen frommen Geschichtsmärchen in der Hand hatte.


Kannst du irgendwelche Bücher besonders empfehlen?

Gruß Reiner :)
« Letzte Änderung: 28. April 2012, 20:12:12 von dart »
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.487
    • Mein Blickwinkel
Re: historische Bilder und Fotos aus Thailand - Teil 1
« Antwort #104 am: 28. April 2012, 20:22:20 »

@dart
du kannst dir das Buch kaufen,aber dafür musste schon paar Euros(150,-) hinlegen :o
http://www.abebooks.de/Siam-Reich-wei%C3%9Fen-Elefanten-Hesse-Wartegg-Ernst/5922368231/bd
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.
Seiten: 1 ... 6 [7] 8 ... 156   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.037 Sekunden mit 22 Abfragen.