ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Bei Motorradunfall auf Phuket sterben ein Österreicher und ein Birmane  (Gelesen 2519 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

andythai

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10

Bevor es hier im Forum zu den üblichen wilden Spekulationen hinsichtlich des betreffenden Unfalls kommt, möchte ich hier als direkt Betroffener einige Dinge von vorneherein klar stellen.

Der Verstorbene Österreicher war ein guter Freund von mir und verbrachte in den vergangenen Jahren jeweils mehrere Monate zusammen mit seiner Frau und seinem Kind seinen Urlaub hier auf Phuket.
Er ist während dieser ganzen Jahre ausnahmslos nie ohne einen Helm gefahren und hatte einen solchen auch dieses Mal zusammen mit dem Mofa von mir geliehen und bei seiner Abfahrt am Nachmittag auch auf dem Kopf.
Aufgrund der Beschädigungen an den beiden Fahrzeugen ist allerdings davon auszugehen, dass der Unfall mit unglaublich hoher Geschwindigkeit stattgefunden hat und der Helm sehr wahrscheinlich dabei "verloren gegangen" ist.

Auch wenn meine Polizeiausbildung bereits einige Zeit zurückliegt, sollte, ebenfalls aufgrund der Art der Beschädigung an den beiden Mofas, der Unfallhergang auch dem "schlausten" Thaipolizisten eigentlich klar sein.
Während die Beschädigungen an dem Fahrzeug meines Freundes ausschließlich im Frontbereich für eine immense Zerstörung gesorgt haben, weist das Motorrad des Unfallgegners eindeutig nur seitliche Beschädigungen in der Art auf, dass der Aufprall das Fahrzeug auf der rechten Seite getroffen haben muss
Da direkt an der Unfallstelle die Straße vom Kata Tempel auf die Verbindungsstraße zwischen Kata und Chalong mündet und zwar genau dort wo seit kurzer Zeit eine blinkende Ampel installiert wurde, ist anzunehmen, dass der Burmese vom Wat Kata kommend auf die Hauptstraße in Richtung Kata einbiegen wollte und meinen von rechts kommenden und in Richtung Chalong fahrenden Freund übersehen hat.
Der tatsächliche Zusammenstoß fand dann auf der Gegenfahrbahn statt was auf einen Ausweichversuch hindeutet und wohl für Verwirrung bei der Unfallbeurteilung durch die hiesigen Gesetzeshüter führt

Wen nun wie viel Schuld trifft mag ich nicht zu beurteilen und es ist in Anbetracht des Umstandes das keiner der Beteiligten mit dem Leben davon gekommen ist auch müßig, darüber zu spekulieren.
Und ich denke, daß die Familien der Opfer ebenfalls gerne auf wie auch immer geartete, nicht sachdienliche Äusserungen von selbst ernannten Fachleuten verzichten würden.

Den Hinterbliebenen möchte ich an dieser Stelle mein Beileid aussprechen und den noch unter uns Weilenden sollte der Vorfall ein weiteres Beispiel dafür sein, wie schnell das Leben ein Ende finden kann.

Ruhe in Frieden Oliver, wo auch immer du jetzt bist, ich werde dich nie vergessen.

Andreas
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.371
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A

Das meldet die Tip- Online Zeitung dazu:

http://tinyurl.com/Motoradunfall-auf-Phuket
Gespeichert

dart

  • Gast

Andreas

Mein aufrichtiges Beileid zu dem Verlust deines Freundes, das gilt natürlich auch für alle Angehörigen.

Reiner
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.899

Die Geschichte ist schon traurig genug. Ich weiss , wie in Thailand die Mopeds -  bzw  auch die Autofahrer unterwegs sind. Man muss jederzeit mit allem rechnen.  Man kann noch soviel Vorsicht walten lassen, schauen und nochmals schauen, einer kreuzt immer den Weg, oder kommt aus der falschen Richtung. Egal ob Moped oder Autofahrer, die kommen einem sogar auf der eingen Fahrspur entgegen, falls man hupt, schauen die Dich noch frech an und meinen, die sind im Recht  {[
Schlimm ist es immer fuer die Angehoerigen.

Boehm, was soll der Link  ?  ,  geht auf diese Seite zurueck.

http://www.thailandtip.net/
« Letzte Änderung: 02. Mai 2012, 07:14:00 von Burianer »
Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 7.061

Unfaelle passieren ueberall, auch in D.   Auch Motorradfahrer verungluecken, leider oft toedlich.

Hier auf Phuket gibt es sehr viele Mopeds. Die Einheimischen haben, wenn sie sich kein Auto leisten koennen, gar keine andere Wahl als das Moped, denn einen vernuenftigen oeffentlichen Nahverkehr gibt es nicht, das hat u.a. auch die Taximafia verhindert.

Die Touristen haben ausser dem Moped nur die Wahl der TukTuks, die Abzocke ist weltbekannt.


Was mich aber so wuetend macht ist, dass Regierung und Verwaltung fast nichts zur Verkehrserziehung der Leute tun, die fahren wie die Freien, wie sie wollen ohne Ruecksicht auf Verluste.
Wenn ich bei gelb oder gerade schon bei rot ueber eine Ampel fahre, fahren nach mir noch mindestens 3 - 5 Autos rueber, vor allem Minibusse und Taxis.
Auch die Polizei mit Auto und mit Moped faehrt noch bei rot.

Und Vorfahrt hat immer der, der gerade faehrt, egal wo und wie.

Ein aehnlicher Unfall wie der hier geschilderte hat sich vor einigen Wochen hier im Dorf ereignet: ein Moped mit Vater, Sohn und Mutter (schwanger) biegt aus einer kleinen soi auf die vierspurige Schnellstrasse und passt nicht auf. 3 Tote, das beteiligte Auto bleibt auf der Seite liegen.

Mir ist vor Jahren mal ein Junge ca. 12 J. (ohne Helm natuerlich) mit einem geliehenem Moped hinten ins Auto gefahren, der Junge hatte vorne auf dem Moped Alkohol geladen, alles kaputt, Scherben zuhauf. Zufaellig kam ein Polizist auf dem Moped vorbei, sah sich das an und zeigte dem Jungen den Finger, nicht wiedermachen !  Dann kam zufaellig ein Polizeiwagen mit 4 Polizisten vorbei, die stiegen aus und grinsten. Die 5 Polizisten halfen dem Jungen noch dabei, das Moped an den Rand zu schieben.  Allen war klar, dass ich meinen geringfuegigen Schaden nicht ersetzt bekam, also fuhr ich davon.
Dem Jungen passierte von Seiten der Polizei gar nicht, niemand fragte nach seinem Namen. Wozu auch ?     Das war fuer ihn ein Freibrief, weiter so machen !

Das meine ich damit, dass Regierung (fehlende Verkehrserziehung) und Verwaltung (mangelnde Ueberwachung etc.) auch einen nicht unbedeutenden Teil Schuld an der Misere hier tragen.

Das alles hilft den beiden Verunglueckten natuerlich gar nicht.

Den Angehoerigen spreche ich mein Beileid aus.
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.371
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A

@Burianer

Der Link sollte eigenttlich zu dem Artikel in der Tip-Online Zeitung führen, wo über den Unfall berichtet wird.

Hat mit Tiny Url irgendwie nicht geklppt... {[

Hier der Artikel:

Bei einem Motorradunfall auf Phuket sterben ein Österreicher und ein Burmese
Phuket. Sonntagnacht starben bei einem Motorradunfall auf Phuket ein 39 Jahre alter Österreicher und ein Burmese. Bisher ist unklar, wie die beiden, die aus unterschiedlichen Richtungen kamen, zusammenprallen konnten.
Bei einem Motorradunfall auf Phuket sterben ein Österreicher und ein Burmese

Bei einem Motorradunfall auf Phuket sterben ein Österreicher und ein Burmese

Laut Polizeiangaben fuhr der Österreicher in der Nacht in Richtung Chalong Kreisel. Der Burmese kam aus der entgegengesetzten Richtung. Beide Motorradfahrer waren ohne einen Helm unterwegs und prallten frontal aufeinander. Warum die beiden zusammengeprallt sind, ist auch für die Beamten unklar.

Die Beamten fragen sich weiterhin, warum der Burmese um diese Zeit noch unterwegs war. Für Burmesen besteht auf Phuket ab 22.00 Uhr eine Ausgangssperre, die aber seit Jahren nicht sonderlich beachtet wird.

Der Österreicher konnte anhand seines internationalen Führerscheins direkt vor Ort identifiziert werden. Neben seinem Hotelschlüssel hatte der Mann noch 1.000 Baht in seinen Taschen. Weitere Angaben zu beiden Personen wurden nicht bekannt gegeben.

Die Österreichische Botschaft wurde bereits über den Tod ihres Staatsbürgers informiert.
Gespeichert

MIR

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.527
  • @ Thailand
    • GPIS

Es geht auch so, einfach den Link raus kopieren und direkt einsetzen

Motorrad Unfall auf Phuket

Mein Beileid Andi und den Familien
Gespeichert
 

Seite erstellt in 1.114 Sekunden mit 23 Abfragen.