ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 15 [16] 17 ... 19   Nach unten

Autor Thema: Neuregelung beim Visarun?  (Gelesen 23638 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

vicko

  • Gast
Re: Neuregelung beim Visarun?
« Antwort #225 am: 31. August 2014, 00:00:40 »

... wie die Ungleichgewichte im Visabereich/Visagebühren zwischen Thailand und Deutschland verteilt sind ...

dann kannst du auch noch auf die Ungleichgewichte im Sozialwesen (Arbeitslosenunterstuetzung, Fuersorge, Kindergelder etc) aufmerksam machen, nebst allen anderen (kulturell bedingten) Unterschieden natuerlich.

Die sind doch schon längst bekannt und ausführlich hier besprochen worden.
Gespeichert

sabeidi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.033
Re: Neuregelung beim Visarun?
« Antwort #226 am: 31. August 2014, 00:34:37 »

man muss einfach die Bestimmungen respektieren den wir sind Gäste in diesem Land : Ansonsten einfach Koffer packen und verreisen. Die Thai sind nicht so blöd, wie wir in Dach. die lassen nicht alles Gesindei rein.Und das ist gut so.Die Farangs die genug Geld haben, haben kein Problem.

siehste, und genau da haben die Thais uns einen Schritt voraus.
Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.827
Re: Neuregelung beim Visarun?
« Antwort #227 am: 31. August 2014, 07:33:31 »

@Vicko,

Zitat
Ich lebe nicht dort, alles klar ?

Verstehe ich dich dann richtig, Du regst Dich als nur ganz abstrakt auf und bist nicht betroffen.
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Neuregelung beim Visarun?
« Antwort #228 am: 31. August 2014, 08:44:28 »

@Vicko,

Zitat
Ich lebe nicht dort, alles klar ?

Verstehe ich dich dann richtig, Du regst Dich als nur ganz abstrakt auf und bist nicht betroffen.

Allerdings - viel authentischer und unbefangener geht es doch kaum. ;)
Gespeichert

volkschoen

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.989
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Neuregelung beim Visarun?
« Antwort #229 am: 31. August 2014, 08:47:38 »

Zitat
siehste, und genau da haben die Thais uns einen Schritt voraus.

genau, so sehe ich das aus, damit es nicht langweilig wird, dann werden eben immer die Ermessensspielraeume anders ausgelegt.  {*
Gespeichert

uwelong

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.864
Re: Neuregelung beim Visarun?
« Antwort #230 am: 31. August 2014, 09:34:24 »

" Auge fuer Auge,Zahn fuer Zahn"

Bloß nicht!

Man stelle sich mal vor, Thailand würde den "A 1" einführen! (gekoppelt mit der Jahresverlängerung)

Dann wäre aber "Schicht im Karton" !
Gespeichert
Ich lass mir doch nicht erlauben - was mir keiner verbieten kann!

Blaubeeren sind grün, wenn sie rot sind!

Patthama

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.433
Re: Neuregelung beim Visarun?
« Antwort #231 am: 31. August 2014, 13:54:35 »

Oh je uwelong,bloss nicht!
Aber immerhin haetten dann die verarmten Immibeamten,wieder eine neue Moeglichkeit etwas Teegeld,bei Abnahme der Pruefungen ,zu bekommen.
Und es wuerde wieder auf das Selbe herauslaufen.Wer genuegend Kohle hat,hat keine Probleme mit der Jahresverlaengerung.(Nicht ganz ernstgemeint).

Leute regt doch euch bitte nicht so auf.
Die Thais bestimmen die Aufenthaltbestimmungen fuer Auslaender,und so wie ich es sehe,wollen sie eben nicht alle Auslaender hier haben.Besonders eben diejenigen nicht,die nicht viel zur Steigerung des Bruttosozialprodukts beitragen,oder ihren eigenen Landsleuten die Jobs,bzw.die Provite wegnehmen.

Da sieht es in D eben anderst aus.Wir lassen da aus meiner Sicht viel zu viele Leute rein,die das Sozialsystem nur belasten,oder sogar bewust ausnutzen,und wenig zur Wirtschaftsleistung beitragen.Wir braeuchten in D,dringend eine ehemalige Australische Praesidentin, anstatt der Angela,die diese Saetze im Beitrag 184 von unseren Arthur, laut und deutlich vor dem Deutschen Bundestag ausspricht.Und dann natuerlich auch mit der entspechnenden Mehrheit in Gesetze schreiben laesst.
« Letzte Änderung: 31. August 2014, 14:01:42 von Patthama »
Gespeichert

vicko

  • Gast
Re: Neuregelung beim Visarun?
« Antwort #232 am: 31. August 2014, 14:37:40 »

Da sieht es in D eben anderst aus.Wir lassen da aus meiner Sicht viel zu viele Leute rein,die das Sozialsystem nur belasten,oder sogar bewust ausnutzen,und wenig zur Wirtschaftsleistung beitragen.Wir braeuchten in D,dringend eine ehemalige Australische Praesidentin, anstatt der Angela,die diese Saetze im Beitrag 184 von unseren Arthur, laut und deutlich vor dem Deutschen Bundestag ausspricht.Und dann natuerlich auch mit der entspechnenden Mehrheit in Gesetze schreiben laesst.

Ich nehme mal an, Du grenzt keine gesellschaftliche Gruppe aus und schließt die Thais mit ein ?
Gespeichert

uwelong

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.864
Re: Neuregelung beim Visarun?
« Antwort #233 am: 31. August 2014, 14:51:43 »

Das ist meine unumstößliche Meinung!!!:


Niemand hat das Recht, meine Ehefrau und mich, durch jegliche Art von Behinderung, unser gewolltes Zusammenleben zu beeinflussen!



(Bevor es zu irgendwelchen Belehrungen kommt: „Träum weiter, UWE!“)
Gespeichert
Ich lass mir doch nicht erlauben - was mir keiner verbieten kann!

Blaubeeren sind grün, wenn sie rot sind!

Patthama

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.433
Re: Neuregelung beim Visarun?
« Antwort #234 am: 31. August 2014, 14:58:45 »

Ja sicher vicko!
Ich wuerde sogar soweit gehen,die Vorschriften fuer das Heiratsvisum zu verschaerfen.Wenn der Zukuenftige Ehemann/Frau in D schon laengere Zeit, nur von der Sozialhilfe lebt,sollte man doch darueber entscheiden koennen,die zukuenftige Braut/Braetigam auch noch durchzufuettern ,oder eben nicht.Diese Regelung natuerlich nicht nur fuer Thais,sondern fuer alle Heiratswilligen Auslaender/innen,besonders auch aus Anatolien.
Soweit wird es in D aber vorerst nicht kommen,solange sich die Steuerzahler noch weiter melken lassen.Die Sozialausgaben machen ja (erst) knapp 50 % der Staatsausgaben aus.
« Letzte Änderung: 31. August 2014, 15:03:55 von Patthama »
Gespeichert

vicko

  • Gast
Re: Neuregelung beim Visarun?
« Antwort #235 am: 31. August 2014, 15:20:08 »

Ich wuerde sogar soweit gehen,die Vorschriften fuer das Heiratsvisum zu verschaerfen.Wenn der Zukuenftige Ehemann/Frau in D schon laengere Zeit, nur von der Sozialhilfe lebt,sollte man doch darueber entscheiden koennen,die zukuenftige Braut/Braetigam auch noch durchzufuettern ,oder eben nicht.Diese Regelung natuerlich nicht nur fuer Thais,...

Da ist schon mal das erste Problem. Der/Die zukünftige Ehemann/Ehefrau die seit Jahren von der Sozialhilfe lebt, lädt ja nicht ein, sondern unter Umgehung der Gesetzgebung lässt er/sie durch z.B. ein Familienangehörigen die "Einladung" aussprechen und schon ist "ER oder "Sie" im "Gelobten Land"...
Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.827
Re: Neuregelung beim Visarun?
« Antwort #236 am: 31. August 2014, 15:22:56 »

Zitat
Niemand hat das Recht, meine Ehefrau und mich, durch jegliche Art von Behinderung, unser gewolltes Zusammenleben zu beeinflussen!

Schon Dein Vermieter hat ein solches Recht!
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

namping

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 278
Re: Neuregelung beim Visarun?
« Antwort #237 am: 31. August 2014, 17:51:13 »

Vorsicht @a2000...

Nachzug des Partners
Darauf sollten Sie achten

Will ein Mieter seinen Lebensgefährten in seiner Mietwohnung aufnehmen oder nachziehen lassen, braucht er die Erlaubnis des Vermieters, urteilte der Bundesgerichtshof (VIII ZR 371/02). Gleichzeitig erklärte das höchste deutsche Gericht, der Vermieter müsse die Erlaubnis im Regelfall erteilen.
Gespeichert

Non2011

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.227
Re: Neuregelung beim Visarun?
« Antwort #238 am: 31. August 2014, 18:16:41 »

@arthurschmmidt2000 / namping

Mit Verlaub, das ist so nicht richtig ! Denn, Ehefrau und oder Lebensgefährtin sind zwei paar Stiefel. - Verwandte ersten Grades und Ehefrau brauchen keine Zustimmung. Diese sind keine - DRITTE - im sinne des Gesetzes. Aber selbst bei einer nichtehelichen Gemeinschaft kann der Vermieter den Einzug der dann Lebensgefährtin nicht verhindern. Einziger Grund wäre hier, wenn die Wohnung sodann nachweislich überbelegt.
Gespeichert

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Neuregelung beim Visarun?
« Antwort #239 am: 31. August 2014, 19:25:18 »

@Non2011: So kenne ich das auch - ich dachte schon, die
Gesetzeslage hätte sich dramatisch geändert.

Unter Vorbehalt: Mein ehemaliger Landlord erklärte mir mal,
dass das auch in TH so sei.(Stichwort Überbelegung) Das klingt
durchaus logisch, denn die Thais leben häufig mit mehreren
Personen auf engem Raum, in Vergleich zu den meisten Farangs
betrachtet. Das Gespräch entstand, weil ich höflich fragte, ob meine
Freundin mit in mein Mietshaus einziehen dürfe. Er war ganz "verdattert"
ob der Frage. Das Haus wäre gross genug, das interessiere ihn doch nicht.
Bei Person vier oder fünf, hätte er sich dann schon mal gemeldet... ;D
« Letzte Änderung: 31. August 2014, 19:32:19 von Tommi »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 15 [16] 17 ... 19   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.353 Sekunden mit 23 Abfragen.