ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Fakten, die jeder kennen koennte  (Gelesen 4334 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.167
Re: Fakten, die jeder kennen koennte
« Antwort #30 am: 26. Juni 2020, 20:58:31 »


Da Änderungen aktuell nicht moeglich. Das Bild nennt sich:

Germanischer Blutsbrüderschwur

Quelle:
https://nordlandverlag.com/product_info.php?language=de&info=p5000174_kunstdruck---germanischer-blutsbruederschwur.html
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.821
    • Mein Blickwinkel
Re: Fakten, die jeder kennen koennte
« Antwort #31 am: 27. Juni 2020, 19:37:49 »

Jawohl,Pizza Hawaii ist rassistisch  {+
Wie Hirntod muessen diese Linken sein um auf so etwas zu kommen  {[
Vielleicht kann da der @ Charly mal paar Pillen zu seinen Gesinnungsgenossen bringen  :]

Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 423
Re: Fakten, die jeder kennen koennte
« Antwort #32 am: 27. Juni 2020, 20:34:07 »

@ Schiene

Ja, die Leute spinnen zum Teil wirklich. Und zwar total wenn es um Rassismus, Sprache und das Thema "Black lives matters" geht.  {:} {:} Absolut bescheuert was da so abgeht bei gewissen Leuten und Kommunen. Als ob sie die einzigen auf der Welt wären, aber von allen absolute Toleranz fordern und selber absolute intolerant sind.{/

Nun: Nicht alle geben sich geschlagen. C--    Hier etwas neues: Und wer hat es erfunden?  ;]

https://www.20min.ch/story/die-schweizer-nehmen-den-namen-buenzlichopf-mit-humor-318465883436

Darius
Gespeichert

jorges

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.609
Re: Fakten, die jeder kennen koennte
« Antwort #33 am: 27. Juni 2020, 22:33:32 »

Gespeichert
Leben!
Einzeln und frei wie ein Baum
und bruederlich wie ein Wald
diese Sehnsucht ist alt

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.167
Re: Fakten, die jeder kennen koennte
« Antwort #34 am: 22. Juli 2020, 18:38:06 »


...oder sollte - um das Thema anzureissen:

Ohne Spionageprogramme: BKA kann WhatsApp-Nachrichten mitlesen

WIESBADEN. Ermittler des Bundeskriminalamts (BKA) können über die Browser-Funktion des Kurznachrichtendiensts WhatsApp Unterhaltungen der Nutzer mitlesen und auf deren Kontakte zugreifen. „Das BKA verfügt über eine Methode, die es ermöglichen kann, Text-, Video-, Bild- und Sprachkurznachrichten aus einem WhatsApp-Konto in Echtzeit nachzuvollziehen“, heißt es laut dem Bayrischen Rundfunk in einem internen Schreiben der Polizeibehörde.

Bislang gab das BKA an, nur mit sehr großem Aufwand, etwa durch den Einsatz von Spionagesoftwares, auf Nachrichten von Verdächtigen zugreifen zu können. Da die Anbieter der Kommunikationsdienste den Behörden das Mitlesen nicht erlaubten, seien sie auf Spähprogramme angewiesen.

Laut Bayrischem Rundfunk und WDR ist das BKA jedoch schon seit einigen Jahren in der Lage, die Kommunikation über WhatsApp zu überwachen, ohne dafür eine Software auf dem Smartphone der Zielperson installieren zu müssen. Dafür nutzten die Ermittler „WhatsApp-Web“, die Internet-Steuerung des Kurznachrichtendiensts. Sie müßten lediglich einen Augenblick Zugriff aus das entsprechende Mobiltelefon haben, um die Daten von dem Gerät auf den Computer zu synchronisieren.

Verfassungsschutz soll Spionageprogramme nutzen dürfen

Auf eine Anfrage des Bayrischen Rundfunks antwortete das BKA, daß man „zu technischen beziehungsweise operativen Ermittlungsfähigkeiten beispielsweise im Bereich der informationstechnischen Überwachung, grundsätzlich keine detaillierten öffentlichen Auskünfte“ erteile.

Seit der Reform der Strafprozeßordnung 2017 ist es BKA und Bundespolizei gestattet, eine staatliche Spionagesoftware, den sogenannten „Staatstrojaner“, auch für die Strafverfolgung außerhalb der Terrorabwehr einzusetzen. Ähnliche Befugnisse soll auch der Bundesverfassungsschutz erhalten. (zit)

Quelle:
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/ohne-spionageprogramme-bka-kann-whatsapp-nachrichten-mitlesen/

Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 24 Abfragen.