ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: 20 jähriger Thailänder brutal in Berlin ermordet  (Gelesen 10177 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

derbayer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.228
  • Lieber groß gemustert - als kleinkariert.
Re: 20 jähriger Thailänder brutal in Berlin ermordet
« Antwort #15 am: 19. Oktober 2012, 22:52:50 »

Also daß das so ist, daß  keine Hinweise mehr auf landsmannschaftliche oder gesellschaftliche Herkunft gegeben werden soll,

ist wohl schon so.

z.B.  Türken, türkischstämmig, südländisch, Russischstämmig, albanisch, ostblock, Kasachischer Herkunft, Zigeuner etc , selbst Zuwanderer und erst Recht Asylanten wird vermieden.

Teilweise wird das innerhalb der Polizeibehörden so gehandhabt  . Aber nie gesagt auf wessen Anweisung hin dies geschieht.
Ob diese Dienstanweisung von ganz oben, dem Innenministerium kommt,  oder aus dem Präsidium oder dem Apparat selbst wird nicht bekannt gemacht.
Es ist plötzlich so.
Fragen von Jounalisten bzgl. landsmannschaftlicher Herkunft werden strikt von den Behörden verweigert .
Allerdings wird immer wieder lanciert, daß dadurch Wut und Haß auf bestimmte Bevölkerungsgruppen genommen werden soll, aber auch pauschale Verurteilungen dieser Gruppen.

Halt eine typische 68er Betrachtungsweise installiert. Softline sagte man früher mal dazu. Hardline ala Sarazin gilt weithin als verpönt, leider.
Gespeichert
 

Drogen und Alkohol sind was für Anfänger.
Wer wirklich "cool" ist, zieht sich die Realität rein.

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage, und nicht für das,
was du verstehst.

sabeidi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.033
Re: 20 jähriger Thailänder brutal in Berlin ermordet
« Antwort #16 am: 20. Oktober 2012, 02:11:08 »

Bangkok Hilton, genau das wäre das richtige für diese Bestien. ;}
Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.776
Re: 20 jähriger Thailänder brutal in Berlin ermordet
« Antwort #17 am: 20. Oktober 2012, 06:54:39 »

Also daß das so ist, daß  keine Hinweise mehr auf landsmannschaftliche oder gesellschaftliche Herkunft gegeben werden soll,
Das hat sich wohl in der Zwischenzeit erledigt.

Heisse Spur in diesem Fall!
http://www.tagesspiegel.de/zeitung/heisse-spur-zu-taetern-vom-alex/7277798.html
Zitat
Berlin - Knapp eine Woche nach der tödlichen Attacke am Alexanderplatz sind Polizei und Staatsanwaltschaft in Berlin den Tätern nach eigenen Angaben dicht auf der Spur. Eine Festnahme hat es allerdings bislang nicht gegeben, weil sich mehrere der Männer vermutlich ins Ausland abgesetzt haben. Laut Staatsanwaltschaft sollen die fünf Männer türkischer Herkunft sein und zuvor direkt am Tatort in einem Lokal gefeiert haben.

Ich bin voellig ueberrascht  {--
Die Rot/Gruenen Gutmenschen werden sicher bald eine Erklaerung fuer das Verhalten der Taeter haben (schwieriger familiaerer Hintergrund).
In welches Ausland moegen sich sich wohl abgesetzt haben  ???

----
Interessant ist auch, dass der Tagesspiegel als Lokalzeitung einen eigenen Artikel in Klartext schreibt, waehrend andere den dpa Artikel benutzen, wo von einer "verdaechtigen Gruppe" ... "aus dem Stadtteil Wedding" die Rede ist.

« Letzte Änderung: 20. Oktober 2012, 07:41:42 von somtamplara »
Gespeichert

AndreasBKK

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 897
Re: 20 jähriger Thailänder brutal in Berlin ermordet
« Antwort #18 am: 20. Oktober 2012, 08:02:03 »

Deswegen bin ich ja auch damals ausgewandert. weil ich einfach die Schnauze voll hatte, von diesem 68 Multikulti Sch.....
Der Ausländeranteil bei der Kriminalität ist so hoch, ca 80% und keiner will es zugeben. Und die Politik hat total versagt.
Ich hasse Deutschland. So traurig wie es klingt, aber Deutschland braucht wirklich jemanden, der mit der Faust auf den
Tisch haut.  :-X

Gespeichert
Im Notfall alles als Unterhaltung ansehen.

dart

  • Gast
Re: 20 jähriger Thailänder brutal in Berlin ermordet
« Antwort #19 am: 20. Oktober 2012, 08:06:36 »

Andreas sei mir bitte nicht böse, aber bei vielen deiner Postings könnte man auch leicht den Eindruck bekommen, das du Thailand auch nicht gerade magst. :-X
Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.776
Re: 20 jähriger Thailänder brutal in Berlin ermordet
« Antwort #20 am: 20. Oktober 2012, 08:16:58 »

Da bin ich voll auf Andreas Seite.
Bin sehr froh, solche Nachrichten aus gebuehrlichem Abstand zu betrachten.
Schon in Berlin waren manche Gegenden zimindest nachts fuer mich "off limits".
Um so ein kuscheliges Plaetzchen wie diesen "Cancun" Club haette ich einen sehr grossen Bogen gemacht.
(dessen Besitzer doch glatt behauptet bei ihm haette es noch nie eine Schlaegerei gegeben --C oder  :])

Das Paradies auf Erden ist TH sicher nicht.
Aber manchmal waehlt man zwischen zwei Uebeln das Kleinere.
Und Zustaende wie in Multikulti D wird es im Isaan nicht geben.
Hier gibt es keine Sozialhilfe/H4 und der Drogen- und Frauenhandel ist fest in einheimischen Haenden  C--
Gespeichert

AndreasBKK

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 897
Re: 20 jähriger Thailänder brutal in Berlin ermordet
« Antwort #21 am: 20. Oktober 2012, 08:33:03 »

@ dart

Das stimmt schon. Warum sollte ich es nicht zugeben. Aber sag mir doch mal ein Land was perfekt ist.
Das gibt es nicht. Thailand ist z.Z. von meinem persönlichem Sicherheitsempfinden annehmbarer als
Deutschland mit seinen maßlosen Übertreibungen, was die Zuwanderung betrifft.
Fakt ist, das der Ausländeranteil in Deutschland viel zu hoch ist.
Fakt ist auch, das die Kriminalitätsrate bei Ausländer viel, viel höher ist.
fakt ist, das die Politik versagt hat, die Gesetzte richtig anzuwenden, und die
Schlechten von den Guten zu trennen.  

Sieh dir doch mal Aktenzeichen XY an.

Mehr braucht man doch wohl nicht zu sagen.
 
Gespeichert
Im Notfall alles als Unterhaltung ansehen.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.391
Re: 20 jähriger Thailänder brutal in Berlin ermordet
« Antwort #22 am: 20. Oktober 2012, 08:50:17 »

Fakt ist, das der Ausländeranteil in Deutschland viel zu hoch ist.
Fakt ist auch, das die Kriminalitätsrate bei Ausländer viel, viel höher ist.
fakt ist, das die Politik versagt hat, die Gesetzte richtig anzuwenden

100% richtig, gilt auch fuer die Schweiz.

Fakt ist ebenfalls, dass die links-gruenen Parteien das noch immer nicht wahrhaben wollen und neuen Migrationsstroemen Tuer und Tor oeffnen wollen, und das alles soll der Stuerzahler berappen  {[
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

derbayer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.228
  • Lieber groß gemustert - als kleinkariert.
Re: 20 jähriger Thailänder brutal in Berlin ermordet
« Antwort #23 am: 20. Oktober 2012, 09:03:13 »

Das ist natürlich auch eine Frage der Sichtweise.

Wenn man im Brennpunkt solches sozialen Umfeldes wohnt sieht, erlebt  und empfindet man das natürlich ganz anders.
Solche Inseln gibt es sicher auch in Berlin genug: die sozialen Brennpunkte und die Inseln der Glückseeligkeit wie im Grunewald.

Das ist auch eine Art Ghettosierung im Grunwald zu wohnen.  Wenn sich solche Leute zu einer Vernisage  verabreden und da kommen gebildete und kultivierte ausländische Leute aus entlegensten Länder zu einem netten  Plausch zusammen ist das schon eine feine Sache.  So macht allen Multi kulti spaß, solange das Gesoxe woanders lebt , nur nich im eigenen Quartier.
Multi Kulti macht auch Spaß  bei einer Kneipentour, wenn man dann ins Taxi steigt und in seine Villa in ruhiger Lage fahren kann. Wer aber ins Hochhaus in den Wedding muß  und dabei mehreren  herumlungernden  Gangs begenet wird  anders fühlen und empfinden.

Wer dagegen auf dem flachen Land wohnt und von alledem nichts mitbekommt, der wird eher ungläubig schauen , was da so in Deutscheland los ist.

Nicht umsonst  hatten z. B. die Münchner mal die Nase voll von dem Gesox.
Da ja alles in die Großstädte will hätten die die Probleme alleine und die Provinz ihre Ruhe.
Man hat dann aufgeteilt auf die Landkreise.
So kam ich mal nach Traunreut am Chiemsee im schönsten Bayern und  jeden den ich nach dem Weg fragte, sprach russisch , oder stark Ost-slang. Ich dachte mich trifft der Schlag....
auf jeden Fall werden nun so die Großstadtprobleme auch aufs  Land getragen.

Armes Deutschland
Gespeichert
 

Drogen und Alkohol sind was für Anfänger.
Wer wirklich "cool" ist, zieht sich die Realität rein.

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage, und nicht für das,
was du verstehst.

asiatico

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 88
Re: 20 jähriger Thailänder brutal in Berlin ermordet
« Antwort #24 am: 20. Oktober 2012, 09:06:45 »

Zustaende wie in Multikulti D wird es im Isaan nicht geben.

Da vergleichst du aber wirklich Äpfel mit Birnen.

Sieh dir doch mal Aktenzeichen XY an.

Und lies dir bitte mal in Ruhe hier im Forum die Kriminalakte-Threads zu Bangkok, Pattaya und Phuket durch.

Eine Meldung wie diese ist in Deutschland wenigstens noch eine Bild-Schlagzeile wert. Aber der selbe Vorfall, hätte er sich irgendwo in Patong oder Pattaya ereignet, wäre so alltäglich dass da gar nicht groß drüber berichtet würde.

Gespeichert

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.776
Re: 20 jähriger Thailänder brutal in Berlin ermordet
« Antwort #25 am: 20. Oktober 2012, 09:31:43 »

Da vergleichst du aber wirklich Äpfel mit Birnen.
Nett zitiert, aber du haettest ruhig den  C-- mitzitieren duerfen.
So bierernst war das nicht gemeint.
Und sicher gibt es auch in Thailand Gegenden wo man weniger sicher lebt.
Gespeichert

sansamaki

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 422
Re: 20 jähriger Thailänder brutal in Berlin ermordet
« Antwort #26 am: 20. Oktober 2012, 11:06:20 »

Seit 1995 Ist die Zahl von Ausländern in Deutschland ziemlich stabil bei 9%
In der Schweiz sind es 22,8 Prozent Tendenz steigend.

@ Bruno99 willst du die 276000 Deutschen ausweisen oder die 433000 Moslems die in der Schweiz Leben. ;D

Was das mit grüner Politik zu tun haben soll verstehe ich schon gar nicht.
Es ist nach wie vor die Wirtschaft die nach billigen Ausländern Ruft. ???

In der Schweiz ist der Ausländeranteil im Knast bei 67 %
« Letzte Änderung: 20. Oktober 2012, 11:49:08 von sansamaki »
Gespeichert

pattran

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.292
  • unser Kunschei
Re: 20 jähriger Thailänder brutal in Berlin ermordet
« Antwort #27 am: 20. Oktober 2012, 14:34:41 »

Seit 1995 Ist die Zahl von Ausländern in Deutschland ziemlich stabil bei 9%
In der Schweiz sind es 22,8 Prozent Tendenz steigend.
Es ist nach wie vor die Wirtschaft die nach billigen Ausländern Ruft. ???

Lieber sansamaki
Da liegst Du falsch.
In der Schweiz werden nicht billige Arbeitskräfte gesucht, nein es werden hochqualifizierte
Arbeitskräfte händeringend gesucht.
Gespeichert
Die Frau ist ein Mensch, bevor man sie liebt, manchmal auch nachher; sobald man sie liebt, ist sie ein Wunder.

Max Frisch

pattran

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.292
  • unser Kunschei
Re: 20 jähriger Thailänder brutal in Berlin ermordet
« Antwort #28 am: 20. Oktober 2012, 14:38:15 »

Heiße Spur zu den Totschlägern vom Alexanderplatz

Im Fall Jonny K., der auf dem Berliner Alexanderplatz von Unbekannten ermordet wurde, hat sich offenbar ein wichtiger Zeuge gemeldet. Von mindestens einem Täter kennt die Polizei den Namen.

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article110052118/Heisse-Spur-zu-den-Totschlaegern-vom-Alexanderplatz.html

Hoffentlich finden sie diese Drecks-Kerle.
Gespeichert
Die Frau ist ein Mensch, bevor man sie liebt, manchmal auch nachher; sobald man sie liebt, ist sie ein Wunder.

Max Frisch

sansamaki

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 422
Re: 20 jähriger Thailänder brutal in Berlin ermordet
« Antwort #29 am: 20. Oktober 2012, 15:39:53 »

Lieber sansamaki
Da liegst Du falsch.
In der Schweiz werden nicht billige Arbeitskräfte gesucht, nein es werden hochqualifizierte
Arbeitskräfte händeringend gesucht.

Ich habe mich nicht zur Qualifikation geäussert.
Im Moment geht es hier um ein Ausländerproblem im Extremismus Ausländer gegen Ausländer.

Was die Qualifikation betrifft, ob Landwirtschaft Chemie oder Medizin Ausländer sind billiger eine  Ausnahme ist selten.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.42 Sekunden mit 23 Abfragen.