ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Neuigkeiten und Altbekanntes aus der Geschichtsschreibung  (Gelesen 17488 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.962
Re: Neuigkeiten und Altbekanntes aus der Geschichtsschreibung
« Antwort #150 am: 04. Juni 2021, 14:11:02 »

PS.: Wobei ich nicht weiß, wie sich SA in Namibia "benommen" hat, der Zeitraum allein macht nicht den Unterschied!

Südafrika - Stichwort Apartheid...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.863
Re: Neuigkeiten und Altbekanntes aus der Geschichtsschreibung
« Antwort #151 am: 04. Juni 2021, 14:20:49 »

PS.: Wobei ich nicht weiß, wie sich SA in Namibia "benommen" hat, der Zeitraum allein macht nicht den Unterschied!

Südafrika - Stichwort Apartheid...



Ja, schon! Aber ist man auch daran so "massig" gestorben?
https://en.wikipedia.org/wiki/Namibia%E2%80%93South_Africa_relations
....und, wenn zwei das Gleiche tun, ist noch lange nicht Dasselbe!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.962
Re: Neuigkeiten und Altbekanntes aus der Geschichtsschreibung
« Antwort #152 am: 04. Juni 2021, 15:12:03 »

....und, wenn zwei das Gleiche tun, ist noch lange nicht Dasselbe!

Überhaupt, wenn einer davon schwer von der "Erbsünde" indoktriniert ist und mit allen (finanziellen) Mitteln
versucht, in der Welt als "Guter" da zu stehen...

 {:}

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.863
Re: Neuigkeiten und Altbekanntes aus der Geschichtsschreibung
« Antwort #153 am: 04. Juni 2021, 16:42:34 »

....und, wenn zwei das Gleiche tun, ist noch lange nicht Dasselbe!

Überhaupt, wenn einer davon schwer von der "Erbsünde" indoktriniert ist und mit allen (finanziellen) Mitteln
versucht, in der Welt als "Guter" da zu stehen...

 {:}



 ;}
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.553
Re: Neuigkeiten und Altbekanntes aus der Geschichtsschreibung
« Antwort #154 am: 05. Juni 2021, 17:03:48 »

@Lung Tom,der Einsteller eines vollstaendigen Artikels der Jungen Freiheit ueber
die Entschaedigungszahlung Deutschlands an Namibia,hat vergessen seine per-
soenliche Meinung dazu irgendwie bekannt zu geben.

Stimmt er bei,wenn die Junge Freiheit schreibt,dass sich "Neger" mit der Entschaed-
igungszahlung einen guten Tage machen wollen ?

Oder hat er hinterfragt,ob die kolportierte Forderung von 477 Mrd.Euro angemessen
ist ?

Natuerlich ist es schwer,eine tragbare Summe zu errechnen,aber zumindest eine
Annaeherung sollte moeglich sein.

Um es vorauszunehmen,477 Mrd. werden auch bei wohlwollender Berechnung nicht
herauskommen,doch rd.200 Mrd. koennten es werden.

Ein deutsches Institut hat errechnet,dass der Wert des Lebens eines (deutschen)Man-
nes bei rd.1,7 Mio liegt.
Legt man diesen Massstab auch fuer einen Herero und Nama an und multipliziert
den Betrag mit 70.000 und legt eine Verzinsung von 5 % fuer 100 Jahre zu Grunde,
kommt alleine dadurch eine huebsche Summe zusammen.

Das ist aber nicht der einzige Posten auf der Rechnung.Der groessere Posten liegt
in den Werten,die das Deutsche Kaisereich,ohne Entschaedigung aus Deutsch-Sued-
west Afrika exportiert hat.

Dieser urspruengliche Wert ist ziemlich genau dokumentiert worden.

Natuerlich hat die Kolonialverwaltung auch in die Kolonien investiert (Usambrabahn
etc.)Abziehen kann man die Investitionen von der Schadenssumme aber nicht.
Das waere so,als wenn ein Einbrecher,der eine Schadenssumme von 1000 zu verant-
worten hat,bei Gericht 35 fuer das Brecheisen in Abzug bringen will.

Fuer das Deutsche Kaiserreich,war die ganze Kolonisation,ohnehin ein Minusgeschaeft.
Bis auf Togo mussten Jahr fuer Jahr,fuer jede einzelne Kolonie,Zuschuesse aufge-
bracht werden,sodass man eigentlich in Berlin froh sein sollte,die Kolonien in 1919
verloren zu haben.

1,6 Mrd. auf Entschaedigung hat sich Deutschland und Namibia verstaendigt.

Spent the money quickly and runoff,sonst kommt noch jemand auf die Idee,die Ent-
schaedigungszahlungen bei einem internationalen Gericht einzuklagen.

Sollte dabei der Klaeger durchkommen,gehen nicht nur in Berlin die Lichter aus,sondern
auch in London,Paris,Rom,Bruessel u.s.w.

Dieses (moegliche) Praejudizurteil liesse sich kaum jemand,der ehemaligen Kolonien
entgehen.

Jock



Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.806
Re: Neuigkeiten und Altbekanntes aus der Geschichtsschreibung
« Antwort #155 am: 07. Juni 2021, 16:09:34 »

Für den geschichtlich Interessierten hier ein ergänzender Artikel zum Thema:

Tür und Tor geöffnet
https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2021/tuer-und-tor-geoeffnet/

Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 13.327
Re: Neuigkeiten und Altbekanntes aus der Geschichtsschreibung
« Antwort #156 am: 07. Juni 2021, 16:23:11 »

Demonstrieren, aber nicht mal wissen wie das Wort richtig geschrieben wird... mein Humor   C--

Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.553
Re: Neuigkeiten und Altbekanntes aus der Geschichtsschreibung
« Antwort #157 am: 07. Juni 2021, 16:53:35 »

Zitat von Lothar von Trotha

"Gewalt mit krassem Terrorismus und selbst mit Grausamkeit auszuueben war und
ist meine Politik.Ich vernichte die aufstaendigen Staemme in Stroemen von Blut und
Stroemen von Geld.Nur auf dieser Aussaat kann etwas Neues entstehen."
(Zitatende)

Die Relativierungsversuche von Grauslichkeiten von Deutschen begangen,beginnen
bei der Hereoaufstandsniederschlagung und enden bei der Leugnung des Holocaust.

Und Grauslichkeiten wie Verbrechen gegen die Menschlichkeit,koennen wieder auf-
treten,wenn die "Ostgebiete von Deutschland"wieder "heim ins Reich geholt werden" ?

@Lung Tom traeumt ja davon und legt wert auf die Feststellung,dass "Ostdeutschland"
nur Mitteldeutschland ist.

Jock

« Letzte Änderung: 07. Juni 2021, 16:58:57 von jock »
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.863
Neuigkeiten und Altbekanntes aus der Geschichtsschreibung
« Antwort #158 am: 07. Juni 2021, 19:02:53 »

Ein deutsches Institut hat errechnet, dass der Wert des Lebens eines (deutschen) Mannes bei rd.1,7 Mio liegt.
Was übrigens nicht stimmt! Das hat "ein" selbsternannter Ökonom "berechnet"!
Zitat: „Zum ersten Mal hat ein deutscher Ökonom den durchschnittlichen Wert eines Menschenlebens in Deutschland berechnet. Er beträgt 1,65 Millionen Euro. Ein Männerleben hat einen höheren Wert (1,72 Millionen Euro) als ein Frauenleben (1,43 Millionen Euro).“
aus: https://makronom.de/wie-viel-kostet-ein-mensch-31010  Beauftragte "Institute" tun sich sehr schwer mit dem Thema!

Nur so am Rande: Ein Ami ist selbstverständlich ein Vielfaches "Wert" (wenn ein auf seine Hose verschütteter Kaffee schon Millionen an Schadensersatz generiert)!

Das hier ist ja der Geschichtsthreat!
Um es einfach zu machen, lassen wir die Griechen mal außen vor, nehmen nur die "großen" Ereignisse und fangen mal bei Caesar und seinem römischen Reich an, was er wem und wieviel schuldig ist. Rechtsnachfolger ist heute der Italienische Staat!
Karl V. gegen die Sachsen war eine Deutschland-interne Aktion.
Die Sachsen und Wikinger in England kann man vielleicht verrechnen.
Weiter geht es mit den Kreuzzügen, die auf Initiative des Vatikans von Frankreich ausgingen.
usw.
https://www.taschenhirn.de/geschichte/grosse-schlachten/

In der Geschichte hat ein jeder Staat, eine jede Volksgruppe auf der Welt und seit der Erfindung des deutschen Gutmenschentums angeblichen "Dreck" am Stecken. Während die Einen (überwältigende Mehrheit) für Siege Denkmäler aufstellen, gibt es ein paar wie Deutschland, die sich selbst auch in dem hier nach über 100 Jahren anliegenden Fall in Afrika Asche auf's Haupt streuen (sie haben ja auch die letzten beiden Kriege verloren).

Seit Existenz des Staates Namibia (1990) hat das Land bereits 1 Miliarde Entwicklungshilfe von DE bekommen (nicht zu vergessen, bei 2,3 Mio. Einwohnern https://www.dneg.de/namibia/das-land/) und die Zahlungen sollen lt. der getroffenen Übereinkunft die nächsten 30 Jahre beibehalten werden.
Analog zu den anderen westeuropäischen Staaten, die ungleich mehr "Dreck am Stecken" haben .....

Italien-Libyen 1934–1943/47) Tripolitanien (1911–1934) Cyrenaika (1911–1934) Aouzou-Streifen (1935–1943) Ostafrika (1935–1941) Eritrea (1889/90–1941) Assab (1882–1889) Massaua (1885–1889) Französisch-Tunesien (1942–1943 besetzt)
Frankreich-Nord- und Westafrika, Algerien, Mali, Ruanda, usw. Frankreich-Südostasien, https://www.deutschlandfunk.de/der-westafrikanische-franc-frankreich-und-der-unsichtbare.724.de.html?dram:article_id=436556
GroßBritannien überall weltweit,
Spanien-Süd- und Mittelamerika, Marokko, Mauretanien
Portugal-Angola, Kap Verde, Mosambik, Portugiesisch-Guinea, Portugiesisch-Indien, Portugiesisch-Timor, Macau, São João Baptista d'Ajudá und São Tomé und Príncipe
Belgien-Kongo-Freistaat/Belgisch-Kongo (früher Zaire, heute: Demokratische Republik Kongo)
Niederlande Ostindien war bis 1949 eine niederländische Kolonie, Surinam stand von 1645 bis 1976 unter niederländischer Verwaltung. Die Niederländischen Antillen (die karibischen Inseln Saba, St. Maarten, St. Eustatius, Bonaire und Curaçao)
Dänemark Das Kolonialreich erstreckte sich als einer der ersten Kolonialmächte vom Indischen Ozean über die Karibik bis in die Arktis.
Schweden Die Kolonialgeschichte bestand im Erwerb einiger Niederlassungen und Kolonien in Afrika und Amerika im 17. und 18. Jahrhundert.
Norwegen Mit Dänemark durch die Union verbunden war, besaßen beide Staaten folgende Kolonien (die man auch als solche bezeichnen darf): ... Nikobaren als Ny Danmark 1756–1814 zu Dänemark-Norwegen, bis 1868 zu Dänemark. Trankebar 1620–1814 zu Dänemark-Norwegen, bis 1845 zu Dänemark.
Sogar Luxemburg spielt da mit! https://www.reporter.lu/restitution-kolonialer-kulturgueter-luxemburgs-afrikanische-sammlungen/
Nur die Finnen waren als Kolonie von Schweden und Russland selbst betroffen!

.... wollen die deutschen Gutmenschen weiter für ein "Verbrechen" in der Vergangenheit zahlen! Sie brüskieren damit ihre heutigen europäischen Partner nachhaltig, die überhaupt keine Veranlassung dazu sehen und im Gegenteil (wie Frankreich nach wie vor), die früheren Kolonien ausplündern! Es bleibt einem österreischichen, selbsternannten Bessermenschen vorbehalten, diesen politisch unnötigen Schwachsinn besonders gut zu finden!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 13.327
Re: Neuigkeiten und Altbekanntes aus der Geschichtsschreibung
« Antwort #159 am: 07. Juni 2021, 19:27:31 »

@Lung Tom traeumt ja davon und legt wert auf die Feststellung,dass "Ostdeutschland"
nur Mitteldeutschland ist.

Na, wieder auf Frontalkollisionskurs  >:

Du kommst deinem Ziel immer naeher, dich mit dir alleine beschaeftigen zu muessen  {--
Gespeichert
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
Heiner Geissler

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.553
Re: Neuigkeiten und Altbekanntes aus der Geschichtsschreibung
« Antwort #160 am: 07. Juni 2021, 20:16:39 »

@Helli

Haettest du weitergeblaettert,waere dir aufgefallen,dass nicht nur ein Einzelner den
Wert eines Menschen errechnet hat,sondern der Wert eines Menschen von verschied-
enen Stellen ( unterschiedlich) errechnet worden ist.

Die Bandbreite ist sehr gross und reicht bis 10 Millionen.

Nicht nur bei Versicherungen ist es ein Thema,sondern sogar die EU - Kommission
hat eine Werttabelle.

Der "unnoetige politische Schwachsinn",wie du es nennst,wenn es bei der Gutmachung
eines Unrechts eine "Abschlagssumme" ausgehandelt wird,und damit Rechtssicher-
heit geschaffen wird,hat immerhin die Regierungen Namibias und Deutschland be-
wogen,Verhandlungen aufzunehmen und ich glaube,auch diese abzuschliessen.

Sollten die Kolonialnachfolgestaaten auf die Idee kommen,Forderungen an die ehe-
maligen Kolonialherrenstaaten zu erheben,ist Deutschland vorausgegangen und bei
Namibia aus dem Schneider.Wie die Regierungen von England,Belgien etc. reagieren werden,wenn ploetzlich Forderungen aufgestellt werden,ist abzuwarten und die Moeglichkeit einer allfaelligen Klage abzuklaeren.

Wahrscheinlich werden sie ebenfalls eine Abschlagszahlung aushandeln,damit ein
schwelendes Problem beseitigt wird.

Wie du sicher weisst,fordert auch Polen Entschaedigungszahlungen aus WK II.In Sum-
me so um die 500 Mrd. (glaube ich).

Deutschland verweist auf die zweimalige Verzichtserklaerung der Polen und beruft
sich auf den Rechtsgrundsatz "pacta sunt servanda".

Das Problem dabei - gilt "pacta sunt servanda" auch,wenn der Pact unter Zwang ab-
geschlossen wurde ?

Die Polen beharren darauf,nur unter Druck der Sowjetunion unterschrieben zu haben.

Wird noch interessant zu sehen,wie sich die Sache entwickelt.

Jock









Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.975
Re: Neuigkeiten und Altbekanntes aus der Geschichtsschreibung
« Antwort #161 am: 07. Juni 2021, 20:24:04 »

Zitat
Polen Entschaedigungszahlungen aus WK II. In Summe so um die 500 Mrd. (glaube ich).

Da man da wohl die Gebietsabtretungen Deutschlands östlich der Oder gegenrechnen muss glaube ich nicht dass bei den gegenwärtigen Grundstückspreisen noch viel nachgefordert werden kann  {--
Gespeichert
██████

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.003
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Neuigkeiten und Altbekanntes aus der Geschichtsschreibung
« Antwort #162 am: 08. Juni 2021, 06:40:30 »

@Lung Tom,der Einsteller eines vollstaendigen Artikels der Jungen Freiheit ueber
die Entschaedigungszahlung Deutschlands an Namibia,hat vergessen seine per-
soenliche Meinung dazu irgendwie bekannt zu geben.

Stimmt er bei,wenn die Junge Freiheit schreibt,dass sich "Neger" mit der Entschaed-
igungszahlung einen guten Tage machen wollen ?

Oder hat er hinterfragt,ob die kolportierte Forderung von 477 Mrd.Euro angemessen
ist ?

Natuerlich ist es schwer,eine tragbare Summe zu errechnen,aber zumindest eine
Annaeherung sollte moeglich sein.

Um es vorauszunehmen,477 Mrd. werden auch bei wohlwollender Berechnung nicht
herauskommen,doch rd.200 Mrd. koennten es werden.

Ein deutsches Institut hat errechnet,dass der Wert des Lebens eines (deutschen)Man-
nes bei rd.1,7 Mio liegt.
Legt man diesen Massstab auch fuer einen Herero und Nama an


1,6 Mrd. auf Entschaedigung hat sich Deutschland und Namibia verstaendigt.



Jock

Laut pi-news auf 1.1 Milliarden,

https://www.pi-news.net/2021/06/herero-und-nama-fordern-477-milliarden-euro-vom-berliner-narrenschiff/

was bedeutet, dass das deutsche Regime den Wert eines Negers auf ungefaehr 3900 Euro festgelegt hat (was immer noch um mindestens zehn mal zu viel ist).

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.806
Re: Neuigkeiten und Altbekanntes aus der Geschichtsschreibung
« Antwort #163 am: 15. Juni 2021, 18:57:54 »


Die einzige - im Bundestag vertretene - Opposition in Deutschland hat sich dem Thema angenommen. Besser spät als gar nicht.
Wird nichts bringen, weil alles durchsetzt ist mit Deutschland-Hassern und Co.
Macht nichts, denn Schritt für Schritt - bei den mannigfalltigsten Themen - sieht der Bürger, das die NF (nationale Front) ihm die Macht als Souverän gestohlen und entgegen seiner Interessen handelt. Leider wird es wohl noch lange lange dauern, und man kann nur hoffen das die genetischen Unterschiede und Unkenntnis es nicht zum Schlimmsten kommen lassen. Ich denke da an das Lied der Linde...

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/afd-kolonialpolitik/



Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.071 Sekunden mit 24 Abfragen.