ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Neuigkeiten aus Chiang Mai und dem Norden  (Gelesen 166020 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.200
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Neuigkeiten aus Chiang Mai und dem Norden
« Antwort #795 am: 21. November 2019, 15:42:38 »

Mehrere Gebäude in mehreren Bezirken der nördlichen thailändischen Provinz Nan, darunter ein 500 Jahre alter Ubosot wurden heute Morgen durch ein starkes Erdbeben in der PDR Laos beschädigt.

https://www.thaipbsworld.com/500-year-old-ubosot-in-nan-province-damaged-by-quake/

Zwei Erdbeben, etwa 3 Stunden voneinander entfernt, erschütterten heute Morgen die PDR Laos und beschädigten Gebäude im thailändischen Kraftwerk Hong Sa.

Die thailändische Botschaft in Vientiane, der Hauptstadt von Laos, sagte heute (Donnerstag), dass der erste Tremor mit einer Stärke von 5,9 auf der Richterskala (ML) etwa fünf Kilometer unter der Erde lag und um 4.03 Uhr in der Provinz Xayaburi gemeldet wurde. Es folgte ein zweites Beben mit einer Stärke von 6,4 ML um 6.52 Uhr östlich und westlich des Chalerm Phrakiat-Distrikts in Thailands nördlicher Provinz Nan, die etwa 19 Kilometer entfernt ist.

https://www.thaipbsworld.com/two-strong-earthquakes-hit-laos-and-thailand-thursday-morning/
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

jektor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 235
Re: Neuigkeiten aus Chiang Mai und dem Norden
« Antwort #796 am: 21. November 2019, 18:32:06 »

Ein Member wohn ja in Nan. Ich hoffe, ihm, seiner besseren Haelfte und dem Neubau ist nichts passiert.

Gruesse vom
Jektor
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.764
Re: Neuigkeiten aus Chiang Mai und dem Norden
« Antwort #797 am: 21. November 2019, 19:02:46 »



Ihr könnt es jetzt glauben oder auch nicht:

ich habe ganz leichte, aber doch spürbare Schaukelbewegungen meines Spitalsbettes im 5. Stock des Ubonrak Thonburi Hospitals in Ubon Ratchathani verspürt.

Wusste vom Beben nichts und dachte mir nix dabei...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

crazygreg44

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 620
Re: Neuigkeiten aus Chiang Mai und dem Norden
« Antwort #798 am: 21. November 2019, 19:09:53 »



Ihr könnt es jetzt glauben oder auch nicht:

ich habe ganz leichte, aber doch spürbare Schaukelbewegungen meines Spitalsbettes im 5. Stock des Ubonrak Thonburi Hospitals in Ubon Ratchathani verspürt.

Wusste vom Beben nichts und dachte mir nix dabei...

da hat wohl ein Stockwerk unter Dir der Zahnarzt jemandem einen Zahn gezogen . . . . C--
Gespeichert
aus meinem Profilbild: Life is hard, it is harder if you are stupid. (John Wayne)

Schmizzkazze

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.055
Re: Neuigkeiten aus Chiang Mai und dem Norden
« Antwort #799 am: 21. November 2019, 19:36:11 »

Ein Member wohn ja in Nan. Ich hoffe, ihm, seiner besseren Haelfte und dem Neubau ist nichts passiert.

Gruesse vom
Jektor

Uns gehts gut, aber ein Abenteuer war es schon. Um 4 Uhr bin ich wachgeworden, weil die Fenster wie verrückt geklappert haben, das Haus hat gewackelt und mein Bett hat mich geschaukelt. Nach 10, 20 Sekunden war es wieder ruhig, mir war klar, das war ein Erdbeben irgendwo, und wir haben weiter geschlafen.
Um ca. 6:50 dann das gleiche nochmal, aber etwas länger und vor allem stärker. Da war ich ganz kurz davor, aus dem Haus zu laufen, Su auch.

Das wars dann. Keine Schäden, nur wieder mal Neues erlebt.

Auf der Baustelle, bei unseren Gebäuden, ist alles okay. Zwei, drei Wochen noch, dann können wir umziehen, endlich!!!

Übrigens, hier in Nan (changwat) gab es einige Gebäudeschäden, in Laos vermutlich sowieso, ich hoffe, dass es dort keine Personenschäden gibt!
Danke der Nachfrage!
Gespeichert

jektor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 235
Re: Neuigkeiten aus Chiang Mai und dem Norden
« Antwort #800 am: 21. November 2019, 19:42:18 »

prima, das es euch gut geht und nichts schlimmes passiert ist

jektor
Gespeichert

jorges

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.591
Re: Neuigkeiten aus Chiang Mai und dem Norden
« Antwort #801 am: 21. November 2019, 19:56:19 »

Wir haben ja vor ca. 10Jahren auf die traditionelle Pfahl - Holzbauweise (Holz nur oberes Stockwerk) gesetzt, was z.B. beim letztjaehrigen Hochwasser enorm von Vorteil war.

Ein Nachteil, bei ganz extremen Sturmboeen verspuert man, auch wegen dem un-traditionell steilen Dach, ein leichtes "Wackeln".

Genau das bemerkten wir letzte Nacht, trotz Windstille, etwas nordoestlich von Vientiane ein mal und am fruehen Morgen nochmal.

Nachdem dann die ersten Radiomeldungen bzgl. des Erdbebens kamen, war die Ursache klar.

Mich wuerde jetzt mal interessieren, wie das Pfahlbau - Bewohner aus und um Nan erlebt haben.
Gespeichert
Leben!
Einzeln und frei wie ein Baum
und bruederlich wie ein Wald
diese Sehnsucht ist alt

crazygreg44

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 620
Re: Neuigkeiten aus Chiang Mai und dem Norden
« Antwort #802 am: 21. November 2019, 19:59:25 »

nu ja

6,4 auf der Richterskala in "nur" 3 Kilometer Tiefe und dann in direkter Nähe zu Nan und Chiang Rai

ist schon eine Kiste

 . . im allgemeinen gilt, dass Nachbeben meist schwächer ausfallen, aber dass es Ausnahmen gibt von dieser Regel!

Es beruhigt zu lesen dass niemand ums Leben gekommen ist

Gebäudeschäden . . . . natürlich sind diese ein Ärgernis, sind zu erwarten bei der Stelzen- und Säulenbauweise, hier spielt der Armierungsstahl bei einem Bauwerk eine tragende Rolle, kann Schäden vermeiden helfen



Gespeichert
aus meinem Profilbild: Life is hard, it is harder if you are stupid. (John Wayne)

crazygreg44

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 620
Re: Neuigkeiten aus Chiang Mai und dem Norden
« Antwort #803 am: 21. November 2019, 20:04:34 »


Mich wuerde jetzt mal interessieren, wie das Pfahlbau - Bewohner aus und um Nan erlebt haben.


Pfahlbauten aus Holz sind extrem erdbebensicher, die schaukeln nur und wenn die Verbindungen nicht allzu steif sind, verbiegen sie sich nur leicht und kehren wieder in ihre ursprüngliche Lage zurück.

ja und klar, das KLAPPERT !! ;)

Die Billigbauweise der letzten Jahrzehnte mit den roten Winzig Ziegel LEGO-Steinen als Mauerwerk und den Betonstelzen bzw. Betonsäulen, bei denen man an Armierungsstahl gespart hat, dürfte Auslöser für die meisten Brüche sein

Gerade an Armierungsstahl sparen viele, obwohl dieser - vorausgesetzt fachgerecht angebracht  - hier unterscheidet man zwischen simplen Verflechtungen wie in Thailand üblich mit dünnem Maschendraht oder starkem Draht sowie der Qualität der Verschweissungen der Haupträger) - die Erdbebensicherheit erhöht

Ich bin weder Bauingenieur noch Architekt, aber in dieses Thema hineinlesen kann sich jeder, der sich mal in der Vergangenheit dafür ein bisschen interessiert hat
« Letzte Änderung: 21. November 2019, 20:24:54 von crazygreg44 »
Gespeichert
aus meinem Profilbild: Life is hard, it is harder if you are stupid. (John Wayne)

Schmizzkazze

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.055
Re: Neuigkeiten aus Chiang Mai und dem Norden
« Antwort #804 am: 21. November 2019, 20:19:08 »

Zitat
Mich wuerde jetzt mal interessieren, wie das Pfahlbau - Bewohner aus und um Nan erlebt haben.

Wir haben uns ja in dem gemieteten Haus aufgehalten, wo wir leben, bis wir mit dem Bauen fertig sind. Das ist im EG ein Steinhaus, gemauert und im OG ein reines Holzhaus. Es gibt da auch keine Glasfenster sondern nur Holz"verschläge", die man öffnen kann oder  auch schließen, dann hat man aber natürlich keine Sicht nach draußen. Und genau diese haben wie verrückt geklappert, weil die Passung natürlich nahe Null ist.

Zum Thema Pfahlbau und Wanken bei Erdbeben kann ich deshalb nix sagen.

Aber ich lade dich herzlich ein, wenn du mal in Nan bist, bei mir vorbei zu schauen (und zu übernachten, wenn du magst), dann kannst du dir bei uns sozusagen "halbe" Pfahlbauten anschauen. Zum einen haben wir zum Neigungsausgleich und zur Erhöhung der Bodenplatte Pfähle mit einer Höhe von 80 cm bis 120 cm und da wir den Schlaftrakt erhöht  haben, solche mit ca. 250 cm. Bin gespannt, ob ich beim nächsten Erdebeben was spüren werde.
Gespeichert

crazygreg44

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 620
Re: Neuigkeiten aus Chiang Mai und dem Norden
« Antwort #805 am: 21. November 2019, 20:28:41 »


Das ist im EG ein Steinhaus, gemauert und im OG ein reines Holzhaus.


und das "Steinhaus" samt das Obergeschoss aus Holz

wird nur von den Beton-Stelzen des Untergeschosses getragen, Bodenplatte nicht der Rede wert, oft dünn und wenig Armierungsstahl

Es gibt bei der älteren UND neueren thailändischen Bauweise keine "tragenden Wände" , die Wände kannst Du mit einem gezielten Karate-Tritt zerbrechen, hast Du Dir dabei den Fuss gebrochen reicht auch ein Vorschlaghammer

Schau mal nach, eventuell sind die tragenden Säulen des EG aus HOLZ statt Beton, das gibt es auch. Dann hat man es verputzt (wie Fachwerk in D oft "übertüncht" wurde - zuerst Hasendraht darüber genagelt und dann verputzt)  und Du siehst die Holzsäule nicht mehr

es nützt alles nichts, dass das Obergeschoss aus Holz extrem erdbebensicher ist, weil das Holz "schwingt" solange die Verbindungen nicht allzu steif sind.  Aber wenn der Unterbau mit schlecht armierten Beton-Stelzen gesetzt wurde , hat auch so ein schönes Haus wenig Chancen bei einem starken Erdbeben
« Letzte Änderung: 21. November 2019, 20:39:17 von crazygreg44 »
Gespeichert
aus meinem Profilbild: Life is hard, it is harder if you are stupid. (John Wayne)

bebbi

  • neu im Forum
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Re: Neuigkeiten aus Chiang Mai und dem Norden
« Antwort #806 am: 08. Dezember 2019, 03:14:20 »

Hallo zusammen
Bin im Januar für 10 Tage in Chiang Mai.  Hat mir jemand hier im Forum einen guten Tipp von Restaurant's
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.480
    • Mein Blickwinkel
Re: Neuigkeiten aus Chiang Mai und dem Norden
« Antwort #807 am: 08. Dezember 2019, 03:47:41 »

Hallo zusammen
Bin im Januar für 10 Tage in Chiang Mai.  Hat mir jemand hier im Forum einen guten Tipp von Restaurant's
schau mal hier,persönlich kann ich dir leider nicht weiter helfen
http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=19909.0
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

volkschoen

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.041
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Neuigkeiten aus Chiang Mai und dem Norden
« Antwort #808 am: 08. Dezember 2019, 10:57:05 »

Wenn ich in Chiang Mai bin, dann gehe ich auf alle Fälle zu Olaf essen.  [-] [-]
Seine Küche ist sehr gut.  }}

http://www.chiangmaibreakfastworld.com/index.html
Gespeichert

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.972
Re: Neuigkeiten aus Chiang Mai und dem Norden
« Antwort #809 am: 08. Dezember 2019, 12:08:32 »

bebi muss erst mal sagen was er essen will !!!
Thai, Thai-traditionell, Chinese, Western, Deutsch, Amerikanisch, Fastfood oder .....
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.049 Sekunden mit 23 Abfragen.