ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Neues aus Malaysia  (Gelesen 17175 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.963
Re: Neues aus Malaysia
« Antwort #120 am: 16. Mai 2018, 14:39:45 »

Der ehemalige Vizepremier und Oppositionsführer Anwar Ibrahim ist durch eine königliche Begnadigung heute morgen freigelassen worden  ;}

https://www.bangkokpost.com/news/asean/1466374/anwar-ibrahim-walks-free-following-pardon
Gespeichert
██████

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.833
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Neues aus Malaysia
« Antwort #121 am: 31. Mai 2018, 15:05:08 »

Prügelnder Immibeamter



Ein Einwanderungsbeamter von Johor Bahru wurde suspendiert, nachdem er einen Mann auf den Kopf schlug.

https://www.channelnewsasia.com/news/asia/jb-immigration-officer-who-smacked-man-s-head-suspended-10289980
Gespeichert
Politik: die Führung öffentlicher Angelegenheiten zum privaten Vorteil. - Ambrose Bierce

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.833
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Neues aus Malaysia
« Antwort #122 am: 01. Juli 2018, 16:41:32 »

Malaysische Behörden untersuchen die Ehe eines 11-jährigen thailändischen Mädchens

Aber auch nur weil die beiden ersten Frauen den selbsternannten Iman angezeigt und den Fall
in die sozialen Medien gebracht haben.

http://www.nationmultimedia.com/detail/breakingnews/30349043
http://englishnews.thaipbs.or.th/malaysian-authorities-probing-marriage-11-year-old-thai-girl/
Gespeichert
Politik: die Führung öffentlicher Angelegenheiten zum privaten Vorteil. - Ambrose Bierce

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.190
Re: Neues aus Malaysia
« Antwort #123 am: 01. Juli 2018, 18:21:57 »


Die Wahrheit ueber die Kinder-Ehe in Malaysia und Sued-Thailand:

Mann nimmt Mädchen, 11, als dritte Frau



Ein 41-jähriger Vater von sechs Kindern hat ein Mädchen, 30 Jahre jünger als er, zu seiner dritten Frau gemacht.

Er reiste vor zwei Wochen nach Golok, einer Grenzstadt in Narathiwat, Südthailand, während  er zu Hari Raya die Hochzeit mit dem 11-jährigen thailändischen Mädchen  feiern ließ.

Der Mann, der bereits zwei Frauen hat, soll ein selbst ernannter Imam in seinem Dorf in Gua Musang in Kelantan sein.

Seine eigenen Kinder sind zwischen fünf und 18 Jahren alt.

Die junge Braut, die noch nie in der Schule war, ist eine Freundin eines der Kinder des Mannes.

Das minderjährige Mädchen soll der Ehe die "Zustimmung" gegeben haben, nachdem der Mann seinen Eltern gegenüber seine Absicht geäußert hatte, sie zu heiraten.

Es ist zu erfahren, dass ihre Eltern, die in Gua Musang leben, Gummizapfer sind. Ihr Vater ist offenbar ein Angestellter des Mannes.

Die Eltern stimmten der Ehe zu, setzten aber eine "Bedingung", dass ihre Tochter erst mit 16 Jahren mit dem "Ehemann" leben darf.

Der Fall wurde zu einem heissen Thema, als die 34-jährige zweite Frau des Mannes Fotos von ihm und dem Mädchen und ihrer angeblichen Solemisierungszeremonie veröffentlichte.

Sie betitelte das Bild: " Selamat pengantin baru suamiku . Suami 41, maduku 11 (Herzlichen Glückwunsch zu deiner Hochzeit, mein Ehemann, 41, seine andere Frau, 11). "

Es wird bekannt, dass sie auf soziale Medien zurückgriff, nachdem ihr Ehemann jegliche Kommunikation mit seinen beiden Frauen blockiert hatte.

Sie löschte den Beitrag, nachdem er viral geworden war und sagte in einem anderen Beitrag, dass sie die Angelegenheit an die Gerichte, die Ustaz und das Sozialministerium weitergeleitet habe.

Sie sagte auch, dass diese Hochzeit kein Witz ist.

Der Mann hatte zuvor alles abgestritten, als seine zweite Frau ihm die Fotos zeigte und sagte, dass die Bilder bearbeitet wurden.

Er gab erst zu, als sie ihn weiter bedrängte.

Als die zweite Frau kontaktiert wurde, sagte sie, sie habe gehört, dass ihr Mann wieder heiraten würde, aber er hatte beiden Frauen versichert, dass er niemals ein Kind heiraten würde.

"Ich hätte nie erwartet, dass das tatsächlich passiert. Wenn er eine Frau heiratet und kein Kind, kann ich es akzeptieren. Ich habe sogar versucht, ihn mit einer anderen Frau zusammenzubringen, aber er lehnte ab.

"Was mich ärgert, ist, dass er die Freundin meines Kindes heiratete", sagte sie und fügte hinzu, dass sie sich scheiden lassen wolle, da sie ihren Mann nicht mehr ausstehen könne.

Sie behauptete, ihr Mann habe ihnen gesagt, wenn sie die dritte Frau nicht akzeptieren könnten, sei die beste Lösung, sich zu trennen.

"Es hat keinen Sinn, dass diese Ehe weitergeht. Ich werde morgen (heute) in das religiöse Büro gehen.

"Wir haben versucht, ihn anzurufen und ihn zu texten, um unsere Beziehung zu regeln, aber er antwortet nicht", behauptete sie.

Sie sagte auch, dass ihr 10-jähriger Sohn eine Nachricht an seinen Vater sandte und fragte, warum er die 11-Jährigen heiratete.

Der Mann begann angeblich das Mädchen im März zu kontaktieren.

Die zweite Frau sagte auch, sie sei es leid, die Verantwortung dafür zu übernehmen, Geld zu verdienen  um so ihre vier Kinder großziehen zu koennen.


Seine erste Frau, 41, soll vor einigen Tagen die Fotos der Eheschliessung erhalten - und an die zweite Frau weitergeleitet haben.

"Ich beschuldige das Mädchen nicht, ich beschuldige unseren Ehemann", sagte die zweite Frau.

Sie hat auch einen Screenshot einer WhatsApp-Konversation des Kindes der ersten Frau und des 11-jährigen Mädchens gepostet, das sie anscheinend wegen der Ehe konfrontiert hatte.

Das Mädchen sagte: "Dein Vater ist verrückt nach mir. Ich bin nicht besonders scharf auf ihn'."

Ich werde mit der 11-jaehrigen verheiratet bleiben, sagte dazu der 41-jähriger Mann

Der Mann, der ein 11-jähriges Mädchen geheiratet hat, besteht darauf, dass er trotz der wachsenden Opposition gegen diese Ehe mit ihr verheiratet bleiben wird.

Der 41-jährige Mann sagte, er sei nicht mit seiner dritten Frau durchgebrannt.

Stattdessen wurde die Ehe zwischen ihm und den Eltern des Mädchens vereinbart, die am 18. Juni an der Hochzeitszeremonie im südthailändischen Sungai Golok teilgenommen hatten.

Er versprach, dass er die Heiratsurkunde seiner Frau in fünf Jahren erhalten wird, bevor sie zusammen 16 Jahre alt wird .

"Ich bin enttäuscht von den grundlosen und lächerlichen Anschuldigungen, die in den sozialen Medien gegen mich erhoben werden, weil ich meine dritte Frau geheiratet habe.

"Ich betrachte diese Angelegenheit sorgfältig, um wegen dieser  Anschuldigungen rechtliche Schritte einzuleiten", sagte er, als er sich am Sonntag (1. Juni) in seinem Haus in Kampung Lalang, Kuala Betis, aeusserte.

Er wies auch darauf hin, dass er sich vor der Heirat mit ihren Eltern getroffen hatte und diese zustimmten, eine ausgesetzte Ehe zu haben.

Eine gesperrte Ehe ist, wenn ein Paar heiratet, aber sie leben nicht zusammen für eine bestimmte Zeit, wie von der Familie des Bräutigams und der Braut vereinbart.

Er bestritt auch Vorwürfe, dass seine Ehe auseinanderbrach, weil seine erste und zweite Frau um eine Scheidung gebeten hatten.

Er fügte hinzu, dass seine beiden Frauen nie ihre Absicht geäußert hätten, sich scheiden zu lassen und stattdessen seine Ehe mit seiner dritten Frau akzeptiert haben.

Ich habe ihn geliebt, seit ich neun Jahre alt bin, sagt Kinderbraut.

Sie behauptete, in den Mann verliebt zu sein, den sie " abe " (abang - Bruder) nennt, seit sie neun Jahre alt war.

Es macht ihr nichts aus, seine dritte Frau zu sein.

"Seine Kinder sind meine Freunde. Wir spielten viele Jahre hinter seinem Haus".

"Ich habe ihn immer gemocht, seit ich klein war. Er ist ein netter Mann. Er ist gut zu meiner Familie. Als er eine Heirat vorschlug, stimmte ich zu.

"Ich habe ihn seit meinem neunten Lebensjahr geliebt", sagte das Mädchen, dessen Eltern thailändische Staatsbürger sind.

Ihr Vater, der  als Mat bekannt ist, sagte, er sei damit einverstanden, den Heiratsantrag anzunehmen, weil seine Tochter ihm zugestimmt habe.

"Außerdem ist mein Schwiegersohn ein guter Mann. Aber wir werden ihr nur erlauben, mit ihrem Ehemann zu leben, nachdem sie 16 Jahre alt geworden ist.

"Sie wird die nächsten fünf Jahre bei uns bleiben. Sie ist ja noch ein Kind ", sagte er.

Mat sagte, sie hätten den Heiratsantrag während des letzten Fastenmonats angenommen.

Der 41-jährige Bräutigam sagte zum "The Star", dass er das Mädchen heiratete, weil sie seit drei Jahren verliebt sind.

Er sagte, er habe sie zum ersten Mal getroffen, als sie ihre Mutter begleitet hatte, die im Restaurant seiner ersten Frau arbeitete.

"Wir haben zuerst eine 'Vereinbarung' für eine Nikah Secara Gantung ('suspended engagement') getroffen. Meine Frau wird bis zu ihrem 16. Lebensjahr bei ihren Eltern leben.

"Wenn sie dieses Alter erreicht, werden wir eine Bestätigung der Ehe mit den religiösen Räten in Thailand und Malaysia machen", sagte er.

Er fühlte, dass er nichts falsch gemacht hatte, weil er das Mädchen mit der Erlaubnis ihrer Eltern heiratete.

Er behauptete auch, dass er die Zustimmung seiner eigenen Eltern und die seiner ersten Frau erhielt.

"Meine erste Frau weiß es und sie stimmte zu. Meine zweite Frau gab ihre Zustimmung nicht, also musste ich heimlich heiraten.

"Ich habe noch nicht über die Entscheidung meiner zweiten Frau nachgedacht, um uns scheiden zu lassen.

"Schließlich habe ich meine Verantwortung als Ehemann und Vater wahrgenommen. Ich habe meinen Frauen alles gegeben ", sagte er und fügte hinzu, dass er seiner zweiten Frau RM 700.- gegeben- und ihr sogar ein Haus in bar gekauft habe, abgesehen von der Bezahlung ihres Autos und ihrer Lebenshaltung.

Kelantan Syariah Chef Richter Datuk Daud Muhammad sagte, dass beide Syariah Court und elterliche Zustimmungen für die Ehe mit einem Minderjährigen benötigt wurden.

"Selbst wenn die Hochzeit in einem anderen Land stattgefunden hat, müssen Braut und Bräutigam die Genehmigung des Syariah Court einholen", sagte er.

Daud sagte, es sei eine Straftat, einen Minderjährigen ohne gerichtliche Genehmigung zu heiraten. Sie unterliegen einer Geldstrafe von 1.000 RM.

Der Direktor der Islamischen Religionsabteilung von Kelantan Datuk Che Mohd Rahim Jusoh sagte, dass sie auch eine Untersuchung des Falles durchgeführen.

Die Quelle: https://www.thestar.com.my/
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.162
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Neues aus Malaysia
« Antwort #124 am: 23. August 2018, 08:52:52 »

Malaysia sagte zwei Megaprojekte von Chinas „Neuer Seidenstraße“ ab

Bei seinem ersten Besuch in China sagte der im Mai gewählte malaysische Ministerpräsident Mahathir bin Mohamad zwei chinesische Großprojekte in seinem Land ab.                                                                                                                                                                                                         Vor seiner Abreise am 21. August erklärte Mahathir bei einer Pressekonferenz in Peking, dass Malaysia den Bau der East Coast Rail Link (ECRL) und der Trans-Sabah Gas Pipeline (TSGP) einstellt. Diese beide Megabaustellen gehören zu Chinas „Neue Seidenstraße“ Projekt. Der Grund sei, die Verschuldung seines Landes zu minimieren. Das sei für Malaysia die Priorität. . . . . ..

. . . .Einige Länder, die bereits Projekte der chinesischen Neuen Seidenstraße durchgeführt haben, sind seit dem Beginn ihrer Infrastrukturprojekte in finanzielle Schwierigkeiten geraten. In Malaysia ließ das die Alarmglocken schrillen . . . . . ..

https://www.epochtimes.de/politik/welt/malaysia-sagte-zwei-megaprojekte-von-chinas-neuer-seidenstrasse-ab-a2609658.html

Dachte eigentlich, dass China die Kosten der Neuen Seidenstrasse grossteils uebernimmt. Prayuth hat zum Beispiel beim fuer das Land vollkommen ueberfluessigen und groessenwahnsinnigen "Thailand Kanal" richtig gehandelt, indem er dem eine Absage erteilte, denn bezahlen haetten den die Thais muessen.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.162
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Neues aus Malaysia
« Antwort #125 am: 30. August 2018, 05:03:50 »

Ein humanes Urteil.
Anscheinend finden die dortigen Richter Lesben weniger XXXXXXXX als Homos.
Dieses Urteil duerfte aber nicht im extrem fundamentalistischen Bezirk Banda Aceh gesprochen worden sein.

http://www.tt.com/panorama/verbrechen/14746009-91/malaysia-will-lesbisches-paar-auspeitschen-lassen.csp

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.963
Re: Neues aus Malaysia
« Antwort #126 am: 04. September 2018, 19:43:25 »

Das Urteil wurde heute gemäss den Sharia - Vorgaben öffentlich vollstreckt:

MALAYSIAN MUSLIM LESBIAN COUPLE CANED IN PUBLIC PUNISHMENT


http://www.khaosodenglish.com/news/asean/2018/09/04/malaysian-muslim-lesbian-couple-caned-in-public-punishment/

Allerdings nicht im (indonesischen) Aceh, sondern im Bundesstat Terengganu, der  gar nicht weit von der thailändischen Grenze entfernt ist.
Gespeichert
██████

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.833
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Neues aus Malaysia
« Antwort #127 am: 06. September 2018, 21:13:33 »

Zitat
Der malaysische Premierminister Mahathir Mohamad hat am Donnerstag die öffentliche Prügelstrafe von zwei muslimischen Frauen für den Versuch, Sex zu haben, kritisiert. Er habe den Ruf des Islam  als barmherzige und mitfühlende Religion beschädigt.

Ich habe mich schon besser amüsiert als über diesen abgedroschenen Habakuk  {/

http://www.khaosodenglish.com/news/asean/2018/09/06/malaysian-pm-says-public-caning-of-lesbians-tarnishes-islam/
Gespeichert
Politik: die Führung öffentlicher Angelegenheiten zum privaten Vorteil. - Ambrose Bierce
 

Seite erstellt in 0.405 Sekunden mit 24 Abfragen.