ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Ausflug nach Songkhla: Thailand wie man es gerne überall sähe.  (Gelesen 7978 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Ausflug nach Songkhla: Thailand wie man es gerne überall sähe.
« Antwort #15 am: 22. Mai 2013, 14:21:54 »

In Hat Yai könnte natürlich mal ne Bombe versehentlich hochgehen, wenn sich ein paar Zauselbärte mit Granaten in der Unterhose :] schnell noch mal im "Kriegsgebiet" amüsieren, bevor sie sich wieder ihrem Dschihad und der finalen Lösung ihrer persönlichen Geisteskrankheit widmen, so wie die frommen saudischen und ägyptischen Terroristen vor dem 11. September 2001 im sündigen Las Vegas.  >:

Außerhalb von Hat Yai sind mir in Songkhla bisher keine terroristischen Anschläge bekannt.
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.518
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Ausflug nach Songkhla: Thailand wie man es gerne überall sähe.
« Antwort #16 am: 22. Mai 2013, 15:22:17 »

Die Ursache, dass die Gegend nördlich von Songklah nicht vom Tourismus beglückt wird ist der, dass die Strände dort von den Abwässern der unzähligen Garnelenfabriken stark in Mitleidenschaft gezogen wurden.





Da gibts ganz einfach kaum mehr unberuehrte Strände. Die Fabriken befinden sich großteils hinter der vom Meer abgewandten Seite der großzügig ausgebauten Durchzugstraße und pumpen ihre Giftbrühe unbekümmert über Kanäle ins freie Gelände, an den Strand oder Strandnähe, wo dann die Vegetation eingeht.



Ganz anders dagegen verhält es sich ein paar Kilometer weiter westlich im Gebiet des Sees. Da gibt es die Vogelschutzgebiete und dort herrscht Natur pur



Songklah ist mir sehr gut bekannt, habe(n) dort mindestens zehn mal übernachtet und mir (uns)die Gegend angesehen. Über ein Irrtum meinerseits bin ich jetzt aber aufgeklärt worden: Ich dachte immer, dass die dortige Seejungfrau eine vergrößerte Kopie der von Kopenhagen ist :)

fr

 
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.518
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Ausflug nach Songkhla: Thailand wie man es gerne überall sähe.
« Antwort #17 am: 22. Mai 2013, 15:29:06 »

Wieso leider? Aus meiner Sicht völlig zu recht!
In dieser Stadt kann man sich selten sicher fühlen. In jeder Beziehung.
Bin in der Nähe der Meerjungfrau schon einige male schwimmen gegangen, alleine, und habe dabei gezwungenermaßen meine Utensilien (Pass, Kreditkarte, Geld) unbeaufsichtigt am Strand liegen lassen müssen. Niemals was passiert.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

El Bucanero

  • aka Buci
  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
  • ( Buci )
Re: Ausflug nach Songkhla: Thailand wie man es gerne überall sähe.
« Antwort #18 am: 22. Mai 2013, 16:10:30 »

Billig reise ich auch heute noch gerne -- alleine. Aber zu unseren jährlichen Flittertagen am Jubiläumstag mit der holden Gattin geht das nicht.  {;

Es soll dir nicht besser ergehen als mir.    C--

Wenn Madame dabei ist, sollten es schon **** sein. Sonst kann es leicht stressig werden.   >:
Bin ich jedoch alleine unterwegs, muss es nur zweckmässig sein. In den letzten 3 Jahren komme ich, wenn ich in der Gegend Pattaya/Jomtien bin, sogar privat unter. Nein! Nicht bei Farangs aber mit allem Farang üblichen Komfort und "Service".   ;]

Leider hat es mich noch nie so weit in den Süden verschlagen. Kho Ngai dürfte das Südlichste gewesen sein. Das war anlässlich eines ausgedehnteren Inselhoppings vor gut 3 Jahren. Vielleicht bringe ich mal einen Bericht darüber.
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.796
Re: Ausflug nach Songkhla: Thailand wie man es gerne überall sähe.
« Antwort #19 am: 22. Mai 2013, 16:42:50 »

"Gefährlich" sind in der Provinz Songkhla eher die beiden Bezirke Chana und Thepa an der Bahnstrecke Richtung Pattani. Dort gab es mehrere Zwischenfälle
Gespeichert
██████

Tobi CR

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.445
Re: Ausflug nach Songkhla: Thailand wie man es gerne überall sähe.
« Antwort #20 am: 22. Mai 2013, 17:17:07 »

Zitat
Fünf Sprengstoffanschläge fanden im Stadtbezirk von Songkhla statt,
zwei weitere Bomben explodierten in Hat Yai.

Diese Meldung wurde vor etwa fünf Jahren im TIP veröffentlicht.

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/bombenserie-in-songkhla/
Gespeichert

Say_What??

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 648
Re: Ausflug nach Songkhla: Thailand wie man es gerne überall sähe.
« Antwort #21 am: 22. Mai 2013, 18:23:44 »

wie gesagt war ich dort schon oft unterwegs und NIE irgendeiner Gefahr ausgesetzt. Einmal fuhr ich von SIN kommend mit deutscher Freundin und Motorrad quer über die Berge von Malaysia via Betong durch ganz Yala, Songkhla usw.  Die Leute guckten dort alle überrascht, waren aber genauso freundlich, wie man es vom ländlichen Thailand kennt. Auch in jenem Hat Yai Hotel in dem das Ding hochging nächtigten wir, ein anderses Mal, Mutter, Freundin und ich.

Daß einem dort, Songkhla, etwas persönlich passiert auf Grund eines Anschlag halte ich für ziemlich unwahrscheinlich. Und daß die allgemeine Stimmung durch diese Situation irgendwie beeinträchtigt ist, fiel mir nie auf. Klar habe ich nicht mit jedem gesprochen.

Schade eigentlich um den Thread, der fantastisch angefangen hat....hoffe, hmh macht so weiter wie er anfing....
« Letzte Änderung: 22. Mai 2013, 19:10:33 von Say_What?? »
Gespeichert
kauft nur das, was ihr wirklich braucht, und tragt die Kleider, bis sie auseinanderfallen - Vivienne Westwood

Tobi CR

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.445
Re: Ausflug nach Songkhla: Thailand wie man es gerne überall sähe.
« Antwort #22 am: 22. Mai 2013, 19:13:16 »

Na ja,
es ist halt wie so oft im Leben - viele Dinge haben mehrere Seiten.

Klar, wenn es schöne und vermeintlich unberührte oder ursprüngliche Gegenden
zu entdecken gibt, sind das meist interessante Reiseziele.  

Wenn aber jemand auch die eine oder andere Schattenseite einer Gegend oder eines Landes
kennt - warum sollte man dies nicht ansprechen  ??? .

Wenn die Abwässer der unzähligen Zuchtfarmen in einer Gegend ungeklärt in die Prärie geleitet werden,
so wie Franzi es aufgezeigt hat - oder wenn vor mehreren SevenEleven-Geschäften Sprengstoffanschläge verübt
wurden, dann entspricht dies ja auch der Realität.

Ich erinnere mich beispielsweise an einen Beitrag eines Members aus Phuket,
der unlängst einen Strandabschnitt dort nannte, der von Touristen stark frequentiert wird
- und an dem Unmengen an ungeklärten Abwässern direkt dort ins Meer geleitet werden. Wenn man dies weiß, wird
man wohl nicht Phuket im Allgemeinen, aber durchaus den beschriebenen Strand meiden  ;) .

Auch solche Informationen können für etwaige Besucher eine Hilfestellung bei der Auswahl der Reiseziele darstellen.

Ebenso sind die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik (die sicherlich nicht leichtfertig
oder unüberlegt veröffentlicht werden) immer einen Blick wert; sie sind kostenlos und zwingen weder zum Unterlassen
- noch zum Durchführen einer Reise.

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ThailandSicherheit.html
Gespeichert

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Ausflug nach Songkhla: Thailand wie man es gerne überall sähe.
« Antwort #23 am: 22. Mai 2013, 19:41:14 »

Die Ursache, dass die Gegend nördlich von Songklah nicht vom Tourismus beglückt wird ist der, dass die Strände dort von den Abwässern der unzähligen Garnelenfabriken stark in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Das ist richtig. Die Betonung liegt allerdings auf "wurden".

Es gibt dort rauf und runter am Strand keine solchen Fabriken mehr, jedenfalls nicht in Sathing Phra. Wir haben dort keine gesehen, wohl allerdings jede Menge Ruinen dieser Fabriken, die natürlich alle am Strand waren, klar.

Der Grund für das Verschwinden ist, wie uns gesagt wurde, daß sich diese einfach nicht mehr lohnten und allesamt aufgegeben wurden. Vor 20 Jahren gab es diese Fabriken, die frische Garnelen aus dem Meer verarbeitet haben, ja überall am Golf von Thailand zuhauf, viele von uns dürften sich an die in Surat Thani erinnern, besonders eindrücklich (weil vor schönem Hintergrund) in Khanom, wo in einer wunderschönen fjord-artigen Bucht vor dem Bau des Hafens von Don Sak auch die Autofähre nach Samui anlegte.

Inzwischen werden Garnelen in Thailand kaum noch aus ihrer natürlichen Umgebung gefangen, sondern unter großem Umweltschaden gezüchtet.

Man kann sich hier aussuchen, was mehr Schäden verursacht. Die Hauptursache sind wie immer die zu vielen Menschen und ihre Ansprüche.  :(

Ich persönlich verzichte wo immer es geht, auf Garnelen, seit ich weiß, wie die gezüchtet werden. (Bei Enten hab ich noch nicht so genau hingeguckt  }{ :-X )
Gespeichert

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Ausflug nach Songkhla: Thailand wie man es gerne überall sähe.
« Antwort #24 am: 22. Mai 2013, 22:38:23 »

Die Natur hat es mit Songkhla gut gemeint, andererseits meinten es viele Thais nicht immer gut mit der Natur:
Der Thale Sap war, was Speisefische betrifft, ziemlich leergefischt; erst seit einigen Jahren bemüht man sich, ohne bisher durchschlagenden Erfolg, um die Wiederansiedlung bestimmter wohlschmeckender Fische. Vögel gibt es dort allerdings immer noch in rauhen Mengen, zumindest was die bloße Anzahl betrifft. Am häufigsten sind allerdings offenbar diejenigen Vögel, die von Insekten leben...

.

Wir gingen abends um 17 Uhr auf eine zweistündige Bootstour. Zunächst vergaßen wir vor lauter Staunen das Photographieren, aber im Prinzip sieht es hier so aus wie auf den Bildern, die seinerzeit Bruno von Bueng Boraphet bei Nakhon Sawan gemacht hat: http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/gefaehrdetes-schutzgebiet-bueng-boraphet-geht-der-letzte-seeadler-den-weg-der-verschwundenen-weissa/
Hier ist ein Blog mit Vogelbildern vom Thale Sap: http://travel.thaiza.com/เที่ยวอุทยานนกน้ำคูขุดเขตห้ามล่าสัตว์ป่าทะเลสาบสงขลา/258003/

Erst als die Sonne schon recht weit unten stand, machte die holde Gattin die ersten Bilder:

Meister Adebar

Traum-Wasserwelt

Im Gegenlicht

Und nochmal

Als wir Abschied von unserem Käptn nahmen, war es schon fast dunkel.


Wunderschöne Tour, sehr zu empfehlen.
Bilder: Phakinee (5), วิกิพีเดียไทย (1), pic.thailands360.com (1)
« Letzte Änderung: 22. Mai 2013, 22:44:38 von hmh. »
Gespeichert

wasi-cnx

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 166
Re: Ausflug nach Songkhla: Thailand wie man es gerne überall sähe.
« Antwort #25 am: 23. Mai 2013, 01:39:24 »

@hmh,

Der Vogel, den Du in einem der Bilder als "Meister Adebar" bezeichnet hast, ist ein Stelzenläufer (lateinisch/wissenschaftlich "Himantopus himantopus" genannt). In Deutschland ist er ein unregelmässiger Brutvogel, die nächsten Brutvorkommen befinden sich am Neusiedlersee in Oesterreich und in Ungarn (dort 400 Paare).

Gruss, wasi-cnx (ein "Vogel-Fan" bzw. an Ornithologie interessiert...)
Gespeichert

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Ausflug nach Songkhla: Thailand wie man es gerne überall sähe.
« Antwort #26 am: 23. Mai 2013, 01:49:32 »

Danke für den Hinweis, ich hatte offen gesagt ganz bewußt nicht "Storch" geschrieben, sondern "Meister Adebar", weil ich mir nicht sicher war. "Adebar" ist ja kein fester Begriff... (so retten sich ja viele im Journalismus, wenn sie nicht durchblicken: Schwammig formulieren  :-X )

Schön, daß wir einen Experten im Forum haben!  ;}

Ich recherchiere seit langem über den wahrscheinlich ausgestorbenen Nok Nang Aen Ta Phong (นกนางแอ่นตาพอง) alias Nok Chaofa Ying Sirinthon ("Prinzessin Sirinthon-Vogel" bzw. deutsch "Weißaugen-Trugschwalbe"), falls Dir von dem mal was Neues z. B. in einem Fachmagazin über den Weg läuft ... soll aber jetzt kein Thema für hier sein.
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Ausflug nach Songkhla: Thailand wie man es gerne überall sähe.
« Antwort #27 am: 23. Mai 2013, 01:57:30 »

Hans, herrlicher Bericht, und deine Frau hat wirklich schöne Bilder gemacht! ;}

Sorry für OT:
wasi-cnx, ich war schon gelegentlich am Doi Tao Lake in der Provinz Hot mit einem Boot unterwegs. Mir sind einige Mal große Raubvögel, vermutlich Fischadler, aufgefallen. Das war immer nach der Regenzeit im Dezember und Januar.

Wenn du da evt. nähere Infos hast, um welche Raubvögel es sich wirklich handelt und ob es ganzjährige Residenten sind, würde ich mich über eine kurze p.n. freuen. ;)
« Letzte Änderung: 23. Mai 2013, 02:04:23 von dart »
Gespeichert

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.195
Re: Ausflug nach Songkhla: Thailand wie man es gerne überall sähe.
« Antwort #28 am: 23. Mai 2013, 05:32:07 »

Es gibt dort rauf und runter am Strand keine solchen Fabriken mehr, jedenfalls nicht in Sathing Phra. Wir haben dort keine gesehen, wohl allerdings jede Menge Ruinen dieser Fabriken, die natürlich alle am Strand waren, klar.

In s'ting phra (wie die einheimischen es nennnen) waren noch nie "freibeckler", die sind etwa 15 km noerdlich!
In sating phra waren/sind die aufzuchtbecken bis groesse P15. d.h. dort werden nur die eier grossgezogen, bis die werdenden gungs ne groesse erreichen, dass man diese gerade mit freiem auge erkennen kann. (Plastiksack in der groesse von nem medizinball sind etwa 1 million viecher)
Diese farmen verschmutzen das abwasser nicht.

Das groesste prob am strand waren die weggeworfenen spritzen der vielen heroinsuechtigen. So war es jedenfalls 95-97  :(
Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Ausflug nach Songkhla: Thailand wie man es gerne überall sähe.
« Antwort #29 am: 23. Mai 2013, 19:14:52 »

Ja, die Reste genau dieser Aufzuchtbecken, die recht tief sind, haben wir in Sathing Phra gesehen. Da gibt es auch in der Nähe des Resorts einige Ruinen. Aber nirgends sahen wir die in Betrieb, alles ist verwaist.

Der Abzug der Garnelenzüchter ist wohl aus touristischer Sicht das beste, was der Gegend passieren konnte.

Süchtlinge oder Hinterlassenschaften von solchen haben wir auf der ganzen Reise keine gesehen. Wie gesagt, der Strand war vollkommen leer mit Ausnahme der Resortgäste und der vorbeiziehenden Kampfbüffel an einem etwas windigen Morgen.

Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.039 Sekunden mit 22 Abfragen.