ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Geschichten aus der Geschichte  (Gelesen 41738 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.519
Re: Geschichten aus der Geschichte
« Antwort #300 am: 06. November 2018, 10:10:05 »

Kommt ein aufrechter glaeubiger Christ in Bedraengnis,ruft er gerne einen Heiligen an.

Heiliger Florian,Heiliger Franziscus oder Heiliger Martin.

Die sind die bekanntesten unter der grossen Schar der Heiligen und besonders einen
davon,preisen oder achten selbst die Blasemisten,Atheisten,Ketzer und Haeretiker.

Gegen den heiligen Martin,besser seine Gans,verliert niemand ein boeses Wort und es
ist kein Wunder,dass viele Ortschaften,sogar eine ganze Insel seinen Namen tragen.

Vor vielen Jahren war ich bei einem sehr begueterten Mann zur Martinigans eingeladen.

Er wohnte in einer kleinen Ortschaft in Niederoesterreich,wo es nur eine Hauptstrasse
und ein paar Nebenwege gab.

Als ich den Ort erreichte schaute ich nach einer pompoesen Villa um,da er dort wohl
wohnen duerfte.
Gefunden habe ich ihn in einem uralten Bauernhaus mit verwitterten Tor,hinter dem
sich allerlei Geruempel lagerte - doch die Wohnstube war gemuetlich eingerichtet.

Zentraler Mittelpunkt war der uralte holzbeheizte Herd,indessen Backrohr schon stunden-
lang eine Martinigans schmurgelte und einen betoerenden Duft verbreitete.

Als die Stunde gekommen war,mit groesster Vorsicht die Gans aus dem Rohr zu heben,
war sie aussen knusprig braun und innen zart und saftig.

Nach einem Dankgebet an den guten Martin verspeisten wir den Vogel und liessen nur
ein paar Knochen uebrig.

Spaeter erfuhr ich,dass seine Frau sich vom Gastgeber scheiden liess.Ihrem Verlangen
nach einer modernen Kueche samt modernen Herd hatte der weise Mann nicht entsprochen
und sie zog fort.

Er war ihr nicht lange gram,denn es verblieb ihm ja der alte Herd.

Der Heilige Martin wurde auch deswegen ein Heiliger,weil er,der Legende nach,seinen
Mantel mit dem Schwert teilte und einen Teil einem Armen ueberliess.

Nun,wenn das der Grund gewesen sein soll,dann haette ich auch gute Karten ein Heiliger
zu werden.

Habe ich nicht ein Boss-Sakko,2 alte Wintermaentel und ein paar Hosen,der Altkleider-
sammlung uebergeben ?

Das sollte man allerdings im Himmel wissen und ausserdem ein hl.Jock fehlt noch im
Kalender.

Jock






Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.199 Sekunden mit 23 Abfragen.