ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Beziehung zu einer Masseussin sinnvoll ? Teil 2  (Gelesen 10531 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

jasmin00

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30
Beziehung zu einer Masseussin sinnvoll ? Teil 2
« am: 09. Januar 2009, 03:16:14 »

Vor ca 15 Monaten bin ich wegen meiner Kreuzschmerzen auf Empfehlung eines Bekannten,der mit einer Thaifrau verheiratet ist zu einer Thaimassage gegangen, wo die Frauen etwas spärlich bekleidet rumlaufen, was gut fürs Geschäft ist aber ansonsten wirklich nur klassische Massage angeboten wird.
Es kam, wie es wohl kommen mußte ich habe mich in meine Masseusin verliebt  :-*, meine Ehe selbst besteht schon lange nur noch auf dem Papier und sie hat einen 20 Jahre älteren Mann geheiratet, der nebenbei noch Alkoholiker ist.

Wir mögen uns beide sehr, jedoch hat sie mir gesagt, dass sie sich mit Mitte vierzig zu alt fühlt um neu anzufangen, ich selbst bin Ende vierzig und eine Scheidung bringt mich zum Existenzminimum, was keine verlockende Aussicht ist. :(

Da ich nun überhaupt keine Ahnung von Thaifrauen habe, suchte ich Hilfe in diesen Forum und es gab recht gute Tips und Antworten z.B. von Schlawiner und thaifun. :)

Es ist allerdings so, dass wir noch keine richtige Beziehung haben, wenn ich sie auf die Lippen küssen wollte ist sie geschmeidig wie eine Katze ausgewichen. Dafür darf ich sie seit einiger Zeit auch massieren, und obwohl über ihr Hinterteil ein dünnes Handtuch liegt, spüre ich ihren knackigen Po, das macht mich richtig verrückt. :o

Nun nach vielen Fragen und Antworten bin ich zum Entschluß gekommen, dass ich einer von vielen bin mit dem sie ihre Zeit verbringt, mich jedoch durchaus etwas mehr mag als vielleicht die anderen Kunden.
Übrigens hat sie mich nie nach Geld gefragt.

Tja und nun gehe ich Woche für Woche mit klopfenden Herzen zu ihr und hoffe dass etwas mehr passiert, es ist halt recht schwer eine Frau zu erobern, wenn man sie nur 3-4 mal im Monat sieht, außerdem kann ich ihr auch nicht viel bieten.

Die letzten Monate habe ich sie allerdings nicht mehr so oft gesehen, erst war ich im Urlaub und dann hat sie ihren gesamten Jahresurlaub zu Hause in Thailand verbracht.

Step by Step.  ....
upate viele Grüße jasmin, alias Ralf
Gespeichert

jasmin00

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30
Re: Beziehung zu einer Masseussin sinnvoll ? Teil 2
« Antwort #1 am: 09. Januar 2009, 03:24:48 »

Update.   .
             ...
Die letzten 2 mal als ich bei ihr war, merkte ich eine nette Veränderung.
Sie war viel anschmiegsamer als sonst und als  ich  die Gunst der Stunde nutzen wollte, indem ich sie auf ihre heißen Lippen küssen wollte, lies sie es geschehen. :-*
Nein, um es vorweg zu nehmen, sie wollte kein Geld von mir, auch keine Einladung für ihre Freudin u.d.g. 
es scheint so, als ob ich meinen Ziel langsam aber stetig näher komme.

schauen wir mal. :-) jasmin
Gespeichert

rh

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.211
Re: Beziehung zu einer Masseussin sinnvoll ? Teil 2
« Antwort #2 am: 09. Januar 2009, 08:34:46 »

Irgendwie kommt mir diese Geschichte ganz bekannt vor, da war hier im Forum doch mal sowas.

Dauert es diesmal (bei Dir) nun auch jahrelang bis zum 1.haendchenhalten ???????????  :D :D :D
rh
Gespeichert

angkor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 384
Re: Beziehung zu einer Masseussin sinnvoll ? Teil 2
« Antwort #3 am: 09. Januar 2009, 09:34:32 »

100 %  Bull   --C rubbelste dir einen beim tippen ????
Gespeichert
HARTE MÄNNER ESSEN KEINEN HONIG, HARTE MÄNNER KAUEN HORNISSEN !

xsarre

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 346
Re: Beziehung zu einer Masseussin sinnvoll ? Teil 2
« Antwort #4 am: 09. Januar 2009, 09:52:37 »

ein neuer Alptraum im anmarsch,dschok di  ;D
Gespeichert

schoopthai

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 303
Re: Beziehung zu einer Masseussin sinnvoll ? Teil 2
« Antwort #5 am: 09. Januar 2009, 10:22:37 »

Hatten mer doch schon mal  ???

Bis dann
Michael
Gespeichert

kaktus

  • Gast
Re: Beziehung zu einer Masseussin sinnvoll ? Teil 2
« Antwort #6 am: 09. Januar 2009, 10:38:34 »

 :D :D :D :D :D :D :D das gehört in den Komik Thread :D :D :D :D :D :D :D :D
Gespeichert

Isan Yamaha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.812
Re: Beziehung zu einer Masseussin sinnvoll ? Teil 2
« Antwort #7 am: 09. Januar 2009, 11:16:26 »

Meine Frau fragt gerade,was liest du denn da?
Ich sage ich Lese Liebeskasper.
Sie sagt was ist denn das ich sage das ist Nonsens.
Sie sagt was ist das denn,ich sage das ist Unsinn.
Sie fragt was ist Unsinn,ich sage das ist Schei?e.
Wieder fragt Sie was ist Schei?e.
Ich sage das ist Bull .
Sie sagt und wär sagt das,das das Bull ist.
Ich sage Rufe mal in Pucket an. :P :P
Gespeichert

babababoo

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 635
Re: Beziehung zu einer Masseussin sinnvoll ? Teil 2
« Antwort #8 am: 09. Januar 2009, 11:46:33 »

Wiso habe ich den Verdacht das wir hier auf die Rolle genommen werden von einem Doppel-Nick?
Gespeichert

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.601
  • damals
    • Sarifas
Re: Beziehung zu einer Masseussin sinnvoll ? Teil 2
« Antwort #9 am: 09. Januar 2009, 11:56:43 »

Wo ist das Problem ?

Partnerschaft, Sex, Liebeskasper.  Dieser Thread lebt von Geschichten. Und das ist GUT so.


Jsmin00,

Sie hat Dich an der Angel. Nimm die Rausforderung an und Du wirst auf Deine Kosten kommen. In jedweder Beziehung.

Das Liebesorakel ausm Süden
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

Isan Yamaha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.812
Re: Beziehung zu einer Masseussin sinnvoll ? Teil 2
« Antwort #10 am: 09. Januar 2009, 13:42:35 »


Die Angel wird sich langsam Vortasten zu deiner ATM-Karte. :D :-* :'( :D
Und dann machst du so ein Gesicht. ;D
Gespeichert

jasmin00

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30
Re: Beziehung zu einer Masseussin sinnvoll ? Teil 2
« Antwort #11 am: 09. Januar 2009, 19:59:18 »

Wo ist das Problem ?

Partnerschaft, Sex, Liebeskasper.  Dieser Thread lebt von Geschichten. Und das ist GUT so.


Jsmin00,

Sie hat Dich an der Angel. Nimm die Rausforderung an und Du wirst auf Deine Kosten kommen. In jedweder Beziehung.

Das Liebesorakel ausm Süden
Gespeichert

jasmin00

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30
Re: Beziehung zu einer Masseussin sinnvoll ? Teil 2
« Antwort #12 am: 09. Januar 2009, 20:10:01 »

Hi, ja leider wurde der alte Beitrag bei der Umstellung im letzten Jahr nicht übernommen bzw. gelöscht, was recht Schade ist.

Nun sicher hat sie mich an der Angel und ich muß sagen es gefällt mir recht gut ihr Futter zu sein, das ist ja das Schlimme. :-\
Ich komme einfach nicht los von ihr und eigentlich will ich es ja auch gar nicht :-*
Sonst wäre ich ja auch nicht im Forum für Liebeskasperls.

Im ersten Beitrag "Beziehung zu einer Masseussin sinnvoll " erwähnte ich noch, dass sie natürlich für ein kleines Haus spart und natürlich noch ihre Eltern versorgen muß.
Hat den außer Schlawiner, denn ich hier erstmal schöne Grüße bestellen möchte keiner Erfahrungen mit Masseusinnen & Bargirls ?

Ist es so, dass die Mädchen auch falls sie in einer festen Beziehung sind, den Verlockungen des schnellen und leichten Geldes verfallen oder nicht widerstehen können ?

Oder gibt es auch Beispiele wo solche Beziehungen funktioniert haben ?

Viele Grüße
jasmin
Gespeichert

schlawiner

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Re: Beziehung zu einer Masseussin sinnvoll ? Teil 2
« Antwort #13 am: 09. Januar 2009, 21:24:47 »

hallo,

zu diesem thema könnte ich ein buch schreiben.

naja, nach meiner langjährigen erfahrung und beobachtung kann ich nur feststellen, dass thais und westeuropäer nicht zusammenpassen.   sicherlich werden viele mir empört widersprechen, aber das ist nun mal meine überzeugung.

und damit will ich nicht sagen, dass thais die buhfrauen sind.  die kulturellen unterschiede sind einfach zu groß.   über kurz oder lang zerbrechen diese verbindungen.   thai frauen üben eine magische anziehungskraft auf viele deutsche männer aus.   sie sind erstmals lieb, anschmiegsam, angenehm....es ist einfach eine schöne zeit, die man mit ihnen verbringen kann.   dies ändert sich jedoch zunehmend.  irgendwann heisst es dann nicht mehr "up to you", obwohl ich persönlich diesen ausdruck nicht mag.  irgendwann machen diese frauen was sie wollen.  meistens hinter dem rücken des mannes,  es wird viel gelogen.  es wird strategisch vorgegangen, um irgendwann den goldenen ausgang zu finden.
ob thailänderinnen wirklich liebe empfinden können wage ich nach meinen vielen beobachtungen zu bezweifeln.  dieses gen scheint irgendwie nicht vorhanden zu sein.  gemocht wird vorubergehend nur derjenige, der nützlich ist.
ich weiss, es klingt hart was ich schreibe, aber so ist es nunmal.
der mann muss versuchen irgendwann selbst den notausgang zu finden.  nicht immer leicht, aber notwendig, um nicht daran seelisch kaputt zu gehen.  ich bezeichne mich als eine starke persönlichkeit, aber selbst ich hatte vorübergehend mein seelisches gleichgewicht verloren.  nachdem ich aber gar keinen kontakt mehr(nicht mal freundschaftlich) zu einer mir damals sehr geliebten thailänderin habe, geht es mir mental viel besser, obwohl sicherlich narben zurückbleiben.  bin aber froh, dass ich diese erfahrung machen durfte.  ich kann jetzt andere viel besser nachempfinden.
 
Gespeichert

sabeidi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.033
Re: Beziehung zu einer Masseussin sinnvoll ? Teil 2
« Antwort #14 am: 09. Januar 2009, 23:20:48 »

bin bald 7 J. verheiratet.  ..

nach Anfänglichen schwierigkeiten so an die 3 Jahre. ..

seit 5 J. wirklich alles ok.  

kann ich nur noch sagen, auch ich könnte ein Buch schreiben zu diesem Thema. ....



und ein wirkich grosses Kompliment an den Schreiberling, der meines Erachtens eine sehr gute Beobachugsgabe hat,

und seine Empfindungen knallhart und ohne Schnörkel niedergeschrieben hat.


ja warum nur:


weil ich das Gefühl nicht loswerde das er einfach Recht hat, zumindestens das zusammen sein der ersten Jahre.

Wer die ersten schwierigen Jahre geschafft hat, der ist meines Erachtens über dem Berg.

Für Rückschläge gebe ich keine Garantie ab, auch mir selbst nicht. ;D








hallo,

zu diesem thema könnte ich ein buch schreiben.

naja, nach meiner langjährigen erfahrung und beobachtung kann ich nur feststellen, dass thais und westeuropäer nicht zusammenpassen.   sicherlich werden viele mir empört widersprechen, aber das ist nun mal meine überzeugung.

und damit will ich nicht sagen, dass thais die buhfrauen sind.  die kulturellen unterschiede sind einfach zu groß.   über kurz oder lang zerbrechen diese verbindungen.   thai frauen üben eine magische anziehungskraft auf viele deutsche männer aus.   sie sind erstmals lieb, anschmiegsam, angenehm....es ist einfach eine schöne zeit, die man mit ihnen verbringen kann.   dies ändert sich jedoch zunehmend.  irgendwann heisst es dann nicht mehr "up to you", obwohl ich persönlich diesen ausdruck nicht mag.  irgendwann machen diese frauen was sie wollen.  meistens hinter dem rücken des mannes,  es wird viel gelogen.  es wird strategisch vorgegangen, um irgendwann den goldenen ausgang zu finden.
ob thailänderinnen wirklich liebe empfinden können wage ich nach meinen vielen beobachtungen zu bezweifeln.  dieses gen scheint irgendwie nicht vorhanden zu sein.  gemocht wird vorubergehend nur derjenige, der nützlich ist.
ich weiss, es klingt hart was ich schreibe, aber so ist es nunmal.
der mann muss versuchen irgendwann selbst den notausgang zu finden.  nicht immer leicht, aber notwendig, um nicht daran seelisch kaputt zu gehen.  ich bezeichne mich als eine starke persönlichkeit, aber selbst ich hatte vorübergehend mein seelisches gleichgewicht verloren.  nachdem ich aber gar keinen kontakt mehr(nicht mal freundschaftlich) zu einer mir damals sehr geliebten thailänderin habe, geht es mir mental viel besser, obwohl sicherlich narben zurückbleiben.  bin aber froh, dass ich diese erfahrung machen durfte.  ich kann jetzt andere viel besser nachempfinden.
 
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.421 Sekunden mit 23 Abfragen.