ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 284 [285] 286 ... 326   Nach unten

Autor Thema: Aus Austria - Deutschland - Schweiz  (Gelesen 407644 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.933
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #4260 am: 26. Oktober 2018, 17:47:29 »

Wien soll Heimat für Soros Universität werden

Die Central European University (CEU) wird voraussichtlich Budapest verlassen und sich in Wien niederlassen.

https://bazonline.ch/ausland/europa/sorosuniversitaet-muss-budapest-verlassen/story/14343419


Damit tut sich aber Österreich oder Wien selbst keinen Gefallen!
Mir reicht schon die Unterstützung dieses Spekulanten für die bescheuerten "Genderstudies" und die illegale Migration in die EU!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.232
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #4261 am: 26. Oktober 2018, 19:08:19 »

Was konkret darf man unter "Gender Studies" verstehen ?

Und gibt es an der CEU einen Lehrstuhl der Migration heisst bzw. wie durch Vor-
lesungen Migration verstaerkt,verschleunigt oder sonst wie unterfeuert wird ?

Die CEU ist eine Privatuniversitaet,wohl von Herrn Soros gegruendet und ist im
Erasmus - Programm integriert.Auch mit deutschen Universitaeten,Fachschulen
und sonstigen akademischen Einrichtungen vernetzt.

Also diese Privatuni wird Wien gut aushalten und generiert Umwegrentabilitaet.

Eine monetaere Umwegrentabilitaet ist hingegen beim Koenig Abdullah- Zentrum fuer
interreligioesen und interkulturellen Dialog nicht so feststellbar.

Selbst eine Regierungspartei wollte vor einiger Zeit das Zentrum geschlossen wissen.
Das war allerdings zu der Zeit,wo sie in Opposition war.

Jetzt ist keine Rede mehr davon.Wahrscheinlich hat die Aussage der frueheren Stellver-
treterin des Generalsekretaers,dass ohnehin nicht jeden Freitag gekoepft wird,den
Ausschlag gegeben.

Jock
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.465
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #4262 am: 27. Oktober 2018, 00:05:49 »

Wieder mal so ein deppertes Gesetz, wo man die Freisen kriegen koennte  {[

Nach Ohrfeige für Autoknacker selbst vor Gericht

Er holte einen Autoknacker aus seinem Pkw, steht nun deshalb wegen Körperverletzung vorm Richter. Ein Vöcklabrucker (46) muss eine Vorstrafe fürchten und dem Einbrecher (31) womöglich Schmerzensgeld zahlen. Selbst schaut er durch die Finger, muss sich wegen der Krankheiten des Autoknackers teuer behandeln lassen. . . . . . . . .


https://www.krone.at/1783841

Da lob ich mir Thailand, wos solche Weltfremdheiten nicht gibt!

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.933
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #4263 am: 27. Oktober 2018, 18:37:57 »

Wieder mal so ein deppertes Gesetz, wo man die Freisen kriegen koennte  {[

Nach Ohrfeige für Autoknacker selbst vor Gericht

Er holte einen Autoknacker aus seinem Pkw, steht nun deshalb wegen Körperverletzung vorm Richter. Ein Vöcklabrucker (46) muss eine Vorstrafe fürchten und dem Einbrecher (31) womöglich Schmerzensgeld zahlen. Selbst schaut er durch die Finger, muss sich wegen der Krankheiten des Autoknackers teuer behandeln lassen. . . . . . . . .


https://www.krone.at/1783841

Da lob ich mir Thailand, wos solche Weltfremdheiten nicht gibt!

fr
Den Polizisten (zumindest in DE) selbst geht es doch lange schon so!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

jorges

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.525
Gespeichert
Leben!
Einzeln und frei wie ein Baum
und bruederlich wie ein Wald
diese Sehnsucht ist alt

jorges

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.525
Gespeichert
Leben!
Einzeln und frei wie ein Baum
und bruederlich wie ein Wald
diese Sehnsucht ist alt

Bacadi

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
Gespeichert

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.790
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #4267 am: 31. Oktober 2018, 16:47:26 »

Parlament hat bei Migrationspakt nichts zu melden

BERN -  Der Bundesrat will im Dezember den Uno-Migrationspakt unterzeichnen. Vorstösse aus dem Parlament verlangen aber dessen Mitsprache. Doch zu einem Showdown der beiden Gewalten dürfte es nicht kommen.

https://www.blick.ch/news/politik/bundesrat-hat-freie-hand-parlament-hat-bei-migrationspakt-nichts-zu-melden-id9048860.html#community_article_comments_default_9048860
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.489
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #4268 am: 31. Oktober 2018, 17:38:40 »

Parlament hat bei Migrationspakt nichts zu melden

BERN -  Der Bundesrat will im Dezember den Uno-Migrationspakt unterzeichnen. Vorstösse aus dem Parlament verlangen aber dessen Mitsprache. Doch zu einem Showdown der beiden Gewalten dürfte es nicht kommen.

Ich vertraue drauf, dass die Schweizer am 25.November für die Selbstbestimmungsinitiative votieren, DIE Notbremse schlechthin!

https://www.fischundfleisch.com/frank-jordan/macht-fuer-wenige-ohnmacht-fuer-viele-51156

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.489
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #4269 am: 31. Oktober 2018, 17:54:15 »

Kanzler Kurz kündigt Rückzug aus UN-Migrationspakt an

Österreichisches "Nein" zum Migrations-Pakt im Wortlaut

Zitat
In einer Votums-Erklärung an die Vereinten Nationen begründet Österreich seinen Schritt und listet insbesondere 17 Punkte auf, die zur Ablehnung des Abkommens führten.

Nachfolgend eine Dokumentation der Erklärung:

>>> Österreichische Votums-Erklärung <<<

Die Republik Österreich ist ein Rechtsstaat mit einer funktionierenden Gerichtsbarkeit.

Alle gerichtlichen und verwaltungsrechtlichen Entscheidungen der Republik erfolgen unter Einhaltung der in innerstaatlichen Gesetzen und völkerrechtlichen Verträgen festgehaltenen Menschenrechte.

Die Republik entscheidet souverän über die Zulassung von Migration nach Österreich.

Ein Menschenrecht auf Migration ist der österreichischen Rechtsordnung fremd.

Die Schaffung der nicht existenten völkerrechtlichen Kategorie des "Migranten" ist zurückzuweisen.

Österreich unterscheidet klar zwischen legaler und illegaler Migration.

Eine Verwässerung dieser Unterscheidung, wie sie der Globale Pakt für sichere, geregelte und planmäßige Migration (VN-Migrationspakt)
vornimmt, wird abgelehnt.

Die Zulassung zum österreichischen Arbeitsmarkt und die Gewährung von Sozial- und Gesundheitsleistungen dürfen in Österreich
nur aufgrund nationaler gesetzlicher Vorschriften gewährt werden.

Der VN-Migrationspakt darf in diese gesetzlichen Vorschriften keinesfalls eingreifen, jegliche in diese Richtung zielende Absichten
werden strikt zurückgewiesen.

Das gilt auch für die Schaffung neuer Ansprüche und Rechte für Migranten im Wege des VN-Migrationspaktes.
Insbesondere lehnt Österreich folgende Punkte des VN-Migrationspaktes ab, soweit sie über die geltende österreichische Rechtslage hinausgehen:

Erleichterung des Statuswechsels regulärer-irregulärer Migrant

Familienzusammenführung soll erleichtert werden

Verbesserte Inklusion in den Arbeitsmarkt

Schaffung einer Übertragung von Ansprüchen in die Sozialversicherung

Zurverfügungstellung einer Grundversorgung

Zurverfügungstellung von Schulressourcen

Zugang zu höherer Bildung

Anerkennung von formal nicht erworbenen Qualifikationen

Erleichterung von Unternehmensgründungen

Zugang zum Gesundheitssystem

Ansiedlungsoptionen für Klimaflüchtlinge

Übernahme von Best-practices in der Integration

Verfolgung von Hassverbrechen

Aufklärung über rechtliche Verfolgungsmöglichkeiten zugunsten der Opfer von Hassverbrechen (Anzeigen, Schadenersatz)

Verhinderung von Täterprofil-Erstellungen aufgrund der Rasse, Ethnie oder Religion

Motivierung zur Aufdeckung von Intoleranz

Verhinderung von Internierungen und das Verbot von Sammelabschiebungen

Österreich verwehrt sich dagegen, dass der VN-Migrationspakt ein Österreich bindendes Völkergewohnheitsrecht begründet
oder im Wege von soft law in irgendeiner Weise rechtliche Wirkung für Österreich entfalten könnte.

Die Heranziehung des Paktes zur Konkretisierung von Rechtsvorschriften durch nationale oder internationale Gerichte wird abgelehnt.

Auch kann dieser Pakt keine Kompetenzverschiebungen innerhalb der Europäischen Union bewirken.

Die Republik Österreich, vertreten durch die österreichische Bundesregierung nimmt daher den VN-Migrationspakt nicht an, hat dies
schriftlich gegenüber den Vereinten Nationen erklärt und bringt diesen österreichischen "Nicht-Beitritt" durch ihre Stimmenthaltung zum Ausdruck.

Dazu hält sie fest:

Österreich erklärt ausdrücklich den VN-Migrationspakt als völkerrechtlich nicht verbindlich.

Der VN-Migrationspakt soll weder für Rechtsüberzeugung noch für Staatenpraxis zur Entstehung von Völkergewohnheitsrecht,
noch zur Ableitung eines allgemeinen Rechtsgrundsatzes gedeutet werden;
Österreich wäre in diesem Fall als "persistent objector" anzusehen.

Im Falle, dass eine Norm auf der Grundlage des VN-Migrationspaktes entstehen oder angenommen werden sollte, beansprucht Österreich,
an eine solche Norm völkerrechtlich nicht gebunden zu sein.


 {* {* {* {* {* {* {* {* {* {* {* {* {* {* {*


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.171
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #4270 am: 31. Oktober 2018, 19:22:19 »

Österreichisches "Nein" zum Migrations-Pakt ....


Der HaCe dazu auf FB

Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.564
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #4271 am: 31. Oktober 2018, 23:30:49 »

Gespeichert
██████

nongphrue

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 177
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #4272 am: 01. November 2018, 00:57:42 »

von spiegel online:

Chaos vor Berliner Al Nur Moschee:
Parken wie es Gott gefaellt
 
Spiegel TV hier der Link:

https://www.spiegel.tv/videos/1571759-parken-wie-es-gott-gefaellt?utm_source=sponsb
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.465
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #4273 am: 01. November 2018, 05:11:29 »

Ordinaer aber messerscharf analysiert  ;D.

Am 10. und 11. Dezember 2018 soll in Marrakesch ein für die gesamte Menschheit epochales Ereignis stattfinden: der “Globale Migrationspakt”, der “Vertrag für die sichere, geordnete und reguläre Migration”, soll von über 190 UNO-Mitgliedern, darunter Deutschland, mit großem Tamtam unterzeichnet werden. Es sei angeblich kein verbindlicher Vertrag, sondern besäße nur einen Bekenntnischarakter. “Eine Absichtserklärung, mehr nicht” wird umso nachdrücklicher verlautbart, je mehr ungeheuerliche Details der Quasi-Verpflichtung auf den letzten Metern ans Tageslicht sickern. Komisch mutet es allerdings schon an, weshalb man sich zu etwas bekennt, was man eh nicht einzuhalten gedenkt.

Zwei Dinge stehen diesbezüglich bereits fest.

1. Genauso wie bei den einstigen Nicht-so-ernst-gemeint-Verträgen zwischen der EU und den einzelnen Mitgliedsstaaten, welche sich binnen Monaten nach ihrer Unterzeichnung als derart ernst entpuppten, daß sogar die jeweiligen nationalen Rechtsprechungen zugunsten der Schizoscheiße von anonymen Justizbürokraten vomArsch der Welt ruckzuck pulverisiert wurden, so wird auch dieser von Hottentotten, Buschnegern und Koran-Irren ausgedachte Reparationsvertrag wegen nix nach seiner Unterzeichnung unverzüglich mit allen katastrophalen Konsequenzen in Kraft treten. Die Bekenntnis- und Absichtslüge ist nichts weiter als eine Lüge, um das Volk, wenn es denn tatsächlich davon erführe, wonach es dank des ohrenbetäubenden Schweigens der grün-links versifften Medien hierzulande nicht aussieht, zu täuschen und ruhigzustellen. . . . . . . .


https://der-kleine-akif.de/2018/10/30/der-globale-migrationsfuck/

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.790
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
« Antwort #4274 am: 02. November 2018, 15:46:59 »

Endlich etwas Stimmung in der Schweizer Politik  C--

Sommaruga wird von Zuschauern beschimpft  ;}

Die Podiumsdiskussion mit prominenter Besetzung um die Selbstbestimmungsinitiative wurde zum Forum für wütende Beleidigungen und Gelächter über Sommaruga.

Die Diskussion dauert noch nicht einmal fünf Minuten, als Bundesrätin Simonetta Sommaruga trotz Mikrofon von lauten Buh-Rufen aus dem Publikum übertönt wird. Rund 400 interessierte Zuhörer haben sich im Zentrum Bärenmatte in Suhr eingefunden, als Notlösung haben die Veranstalter spontan zusätzliche Stühle im Foyer aufgestellt.

Zitat
«Wenn die Diskussionen heftig sind – vielleicht auch heute Abend – dann ist das gut, das ist eben direkte Demokratie. Und am Schluss hat eben die Bevölkerung das letzte Wort», sagte sie zu Beginn. Als Dorer nachhakte, ergänzte sie: «Die Bevölkerung hat bei uns immer das letzte Wort, auch wenn man internationale Verträge abschliesst.»  :]


Zitat
«Frau Sommaruga, merken Sie eigentlich nicht, was für ein Filz hier in Europa stattfindet?», fragte ein Anwesender. «Sie sind eine Lügnerin», rief ein anderer.

Philipp Müller verurteilt die heftigen Zwischenrufe, vor allem auch die gegen Bundesrätin Sommaruga: «Das ging teilweise unter die Gürtellinie», teilt er der AZ mit. Die Befürworter der Initiative hätten offensichtlich gut mobilisiert: «Entsprechend aufgeheizt und einseitig war denn auch die Atmosphäre im Saal.» Besonders ein Mann in der zweiten Reihe habe nicht zitierfähige Obszönitäten und Beschimpfungen in seine Richtung gerufen. «Ich habe ihn ausfindig gemacht, und ihn werde ihn anschreiben.» Von einer Anzeige sieht er ab. Trotzdem werde er wieder an solchen Podien teilnehmen: «Ich würde diesen Besucher beim nächsten Mal auf die Bühne bitten, damit er das ins Mikrofon sagen kann.»

https://www.20min.ch/schweiz/news/story/Sommaruga-wird-von-Zuschauern-beschimpft-12747867

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/schimpftiraden-statt-sachlicher-diskussion-fragerunde-mit-sommaruga-laeuft-aus-dem-ruder-133663184
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…
Seiten: 1 ... 284 [285] 286 ... 326   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.364 Sekunden mit 23 Abfragen.