ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Homepage selber hosten  (Gelesen 6259 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.102
Homepage selber hosten
« am: 06. Juni 2013, 07:46:44 »

Homepage selber hosten


Normalerweise wird die eigene Homepage auf einem Internet-Server veröffentlicht. Um diesen nutzen zu können, muss der Internetnutzer einen sogenannten Webhosting-Service in Anspruch nehmen. Hier wird für den Speicherplatz, die Übertragung der Daten auf den Server und Zusatzleistungen wie etwa eine Sicherung der gespeicherten Daten (Backup) entweder eine monatliche Gebühr fällig oder – bei kostenfreien Webhostern – es müssen Werbeeinblendungen in Kauf genommen werden. Es gibt aber noch eine weitere Möglichkeit: Homepage-Bastler, die ein Blog, einen Online-Shop, ein Content Management System oder eine Website erst einmal ausprobieren wollen, können die Website-Daten auf ihrem eigenen Rechner zu Hause ablegen und von dort aus im Internet veröffentlichen. Diese Methode des Selber-Hostens ist zugleich grundgebühr- und werbefrei.


Router-Konfiguration



Ein Breitband-Anschluss mit hoher Upstream-Geschwindigkeit ist sinnvoll

Hierfür wird nur eine Breitband-Internetverbindung und ein Web-Server, der auf dem PC installiert ist und die Anfragen, die die Besucher der Homepage stellen, verarbeiten kann, benötigt. Es kommt nicht so sehr auf die angegebene Download-Geschwindigkeit an, sondern besonders auf den Upload, also die Geschwindigkeit der Datenübertragung vom eigenen PC in das Internet. Sollte die Verbindung zu langsam sein, benötigt die Homepage unnötig lange Ladezeiten. In der Regel beträgt die maximale Upload-Geschwindigkeit bei den DSL-Anschlüssen für private Anwender 1 MBit/s.

Es sollte darauf geachtet werden, dass die Inhalte der Homepage eine gewisse Größe nicht überschreiten, so dass dem Nutzer ein schnelles Laden der Seite garantiert werden kann. So sollten zum Beispiel Bilder vor der Einbindung komprimiert werden. Allgemein gilt, dass wenn schon mehr als drei Nutzer gleichzeitig erwartet werden, ein Hosting-Service von Nöten ist, da diese über eine um ein Vielfaches schnellere Internetverbindung verfügen und so auch vielen Besuchern gleichzeitig ein schnelles Laden garantieren können.

Die Sicherheit des eigenen Rechners

Beim Aufruf der Homepage wird keinerlei Werbung angezeigt im Gegensatz zu kostenlosen Hosting-Services, die durch geschaltete Anzeigen ihre Kostenfreiheit für den Nutzer gewährleisten. Zudem gibt das Selber-Hosten die Möglichkeit zu jedem Zeitpunkt direkt an der Homepage zu programmieren, Dinge zu verändern oder neue Seiten zu erstellen, die dann direkt und ohne Umstände online gehen können. Der neue Inhalt muss dann nämlich nur in einen Ordner auf dem eigenen PC kopiert und nicht hochgeladen werden. So entfällt nicht nur die Nutzung der meist umständlichen Upload-Systeme der Webhoster, sondern auch die Offline-Zeit, die unweigerlich während des Updates der Dateien eintritt. Sollte es nötig sein, so können auch große Dateien schnell und problemlos in die Homepage eingebunden und vom Nutzer heruntergeladen werden, auch wenn hierbei die Geschwindigkeit nicht die eines normalen Internet-Servers erreicht. Bei Hosting-Services ist dies mitunter aufgrund von Dateigrößenbeschränkungen nicht möglich.

Ein sehr wichtiger Aspekt, der berücksichtigt werden muss, ist die Sicherheit des PC, da auf diesen zum Teil aus dem Internet zugegriffen werden kann. Hierbei muss besonders die Web-Server Software, die benutzt wird, in Augenschein genommen werden. Ist ein Router vorhanden, der das Heimnetzwerk vor dem Eindringen aus dem Internet schützt und die Web-Server Software gut gewählt, so steht dem Selber-Hosten auch aus diesem Aspekt nichts entgegen. Bei der Software sollte man besonders darauf achten, dass diese bereits ausgereift ist und nicht nur für Entwickler empfohlen ist, da Testversionen und ‚Entwickler’-Versionen oft Lücken aufweisen, über die schädliche Software auf den PC gelangen kann. So ist das Serverpaket XAMPP sicherlich vom Funktionsumfang zu empfehlen, vom Sicherheitsaspekt für den Laien jedoch nicht unbedingt zu empfehlen. Wenn man sich auf einen http-Server beschränkt, so ist zum Beispiel auf den MiniWebServer Verlass, auf den in der folgenden Kurzanleitung eingegangen wird.

Ein Flatrate-Internetzugang ist ein Muss

Für Homepage-Bastler und Experimentierfreudige ist das Selber-Hosten eine gute Alternative. Man muss jedoch beachten, dass der eigene PC eingeschaltet, der Web-Server gestartet und eine bestehende Internetverbindung vorhanden sein müssen. Ein Flatrate-Internetzugang ist zudem ein Muss, wenn man drohende Datentraffic-Mehrkosten im Vorfeld ausschließen will. Günstige Flatrate-Tarife für DSL finden Sie auf unserer Übersichtsseite zu Einstiegsaktionen sowie über unseren DSL-Tarifrechner. Über aktuelle Flatrate-Pakete der Kabel-Internet-Anbieter können Sie sich auf einer weiteren Übersichtssseite informieren.

Kurze Anleitung zum Selber-Hosten der Homepage

Als Web-Server ist der MiniWebServer empfehlenswert. Er ist kostenlos, schnell und kompakt und muss weder auf dem Rechner installiert noch konfiguriert werden. Ihre Firewall wird beim Start des Web-Servers nachfragen, ob dieser mit dem Internet kommunizieren darf. Dies müssen Sie erlauben. Kopieren Sie Ihre Homepage in den Ordner "WebRoot", der nach dem ersten Start des Programmes erstellt wird. Zudem sollte das gesamte Programm in den"Eigenen Dateien" untergebracht sein.




DynDNS.org Domainauswahl

Um zu testen, ob der Web-Server auf dem eigenen Rechner funktioniert, können Sie nun die Adresse http://localhost/ in Ihren Browser aufrufen. Von einem anderen mit Ihrem Heimnetzwerk verbundenen PC können Sie per Browser mit Eingabe von http://Ihr-Rechnername/ auf Ihre Homepage zugreifen

Der PC muss angesprochen werden können

Da Ihr PC im Internet keinen eindeutigen Rechnernamen hat und nur Ihre IP-Adresse eindeutig ist, benötigen Sie einen einfachen Weg, Ihren PC anzusprechen. Diesen Service bietet DynDNS kostenfrei an. Hier registrieren Sie sich bei dem Service "Dynamische DNS" und können sich eine Adresse - etwa in der Art http://www.Ihr-Name.ath.cx - auswählen.

Die Konfiguration des Routers

Der letzte Schritt ist es, den Router so zu konfigurieren, dass er die richtigen Anfragen hindurchlässt und an den richtigen PC im Netzwerk weiterleitet. Gehen Sie in Ihre Router-Konfiguration – aufzurufen durch die Eingabe der IP-Adresse des Routers in Ihrem Browser (meist: 192.168.2.1). In der Konfiguration angekommen klicken Sie auf "Netzwerk" und "Port-Regeln" dort auf "PC-Freigabe". Hier wählen Sie Ihren PC aus – am einfachsten ist dies, wenn nur Sie mit dem Netzwerk verbunden sind – und geben Ihm einen Namen. Dieser Name ist nur für den Router wichtig. Nun speichern Sie die Einstellungen.
Wieder im Menü "Port-Regeln" angekommen gehen Sie dort auf die "Port-Weiterleitung" ("Port-Forwarding"). Hier definieren Sie eine neue Regel und wählenunter "Auswahl" den Punkt "Web-Server" aus. Nun müssen Sie nur noch Ihren PC als den gültigen auswählen und speichern.

Wieder im Menü "Netzwerk" gehen Sie weiter zu "Dynamisches DNS" und aktivieren dieses. Dann füllen Sie das Formular mit den geforderten Daten (DynDNS.org als Anbieter) für den Account, den Sie bei diesem erstellt haben, aus. Für dieses Beispiel wurde ein Speedport-W500-Router benutzt, der zum Beispiel von der Deutschen Telekom vertrieben wird.





MiniWebServer

Die hier beschriebene Vorgehensweise sollte allerdings sehr ähnlich auf alle modernen Router zu übertragen sein.
Nun ist der Zugriff auf Ihre Homepage, sofern Ihr PC eingeschaltet und online ist sowie der Web-Server gestartet ist, problemlos über die Eingabe Ihrer ausgewählten Domain (z.B. http://www.Ihr-Name.ath.cx) möglich., auch nach einem Neuaufbau der Verbindung. Beachten Sie: Sie selber können weiterhin nur über http://localhost/ und Ihr eigenes privates Netzwerk über http://Ihr-Rechnername/ Ihre Homepage aufrufen. Also lassen Sie einen Bekannten im Internet testen, ob alles reibungslos funktioniert.


Quelle : teltarif
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Mucki

  • neu im Forum
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: Homepage selber hosten
« Antwort #1 am: 04. Dezember 2013, 17:56:19 »

Hallo,
ich hab an dieses Thema angelehnt eine Frage. Ich möchte für meine Zeit auf Phuket und danach eine Internetseite erstellen. Und zwar mit einem Baukastensystem: http://homepage.1und1.de/internetseite-erstellen weil das ziemlich simpel ist und auch für Leute wie mich umsetzbar, die keinerlei Erfahrung in Sachen Webdesign haben.
Meine Frage dazu mag etwas dumm sein, aaaber gut, "wer nicht fragt bleibt dumm". ;) Du scheinst dich ja mit Websites auszukennen. Weißt du, ob ich eine derartige Website von Phuket aus genauso unterhalten kann wie von Deutschland? Ich hab bis jetzt nur in Deutschland damit gearbeitet und bin etwas unsicher.
Vielen Dank im Voraus!
Gespeichert
LG, Mucki

vel_tins

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 186
    • Website
Re: Homepage selber hosten
« Antwort #2 am: 04. Dezember 2013, 20:51:45 »

Zitat
Homepage selber hosten

Absoluter Quark, das war vielleicht vor 15 Jahren mal ganz witzig für Nerds.
Die Zeiten sind, Gott sei dank vorbei. (Von wann stammt das c+p eigentlich)

  • Der Rechner MUSS 24 std. ununterbrochen laufen!!
  • Es muss ein Webserver incl. PHP, Datenbank (Mysql), FTP-Server installiert, konfiguriert und vor allem gewartet werden....(viel Spass unter Windows)  :D
  • Es muss ein CMS (Content management system http://de.wikipedia.org/wiki/Content-Management-System) + Mail Server für Feedback,  installiert und gepflegt werden.
  • Zudem verlangen halbwegs moderne Websites, optimierte  Ajax, json Fähigkeiten etc. pp => für Laien nicht machbar  
  • Es muß eine Domain (z.B. bei der Denic) beantragt werden, welche zuverlässig auf den "Homeserver" umgeleitet wird (Unsinn)
Und noch viele weitere Fallstricke, aber ich hör jetzt hier auf.  C--

Meine Empfehlung, speziell für Anfänger:
entweder
http://blogger.com/
oder
http://wordpress.com/
Kostenlosen Account anlegen und los gehts mit der eigenen Website.

Zitat
Weißt du, ob ich eine derartige Website von Phuket aus genauso unterhalten kann wie von Deutschland....
Sicher, warum nicht.
Ich betreue auch "ein-zwei kleine Hobby Projekte" von Thailand aus.....Internet halt ;)


« Letzte Änderung: 04. Dezember 2013, 21:04:46 von vel_tins »
Gespeichert

Kaleu

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 95
Re: Homepage selber hosten
« Antwort #3 am: 05. Dezember 2013, 11:01:30 »

Ich frage mich für wen das sinnvoll sein soll? Für Leute die keine Ahnung von der Materie haben ist das natürlich viel zu kompliziert einzurichten. Und jemand der der sich mit Hosting und diesem Bereich auskennt, der fragt sich ob das ein verspäteter Aprilscherz zu Weihnachten sein soll.

Webspace bzw. Domains sind doch mittlerweile so günstig zu haben...
Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Homepage selber hosten
« Antwort #4 am: 05. Dezember 2013, 12:42:47 »

Wenn Du erst einmal üben willst:

Lade Dir XAMPP runter

Lade Dir Wordpress runter

Schau Dir im Internet an, wie man Wordpress unter XAMPP installiert

Dann sollten Dir die groben Zusammenhänge, wie eine Anwendung unter XAMPP läuft,  klar sein

Du brauchst dafür weder Webspace noch einen Domain Namen. Das Ganze läuft dann völlig lokal auf Deinem PC.   

Dann kannst Du mit Deiner Anwendung loslegen und Dir später überlegen, selbst zu hosten oder fremd zu gehen.
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.244
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Homepage selber hosten
« Antwort #5 am: 19. August 2014, 12:03:17 »

Lade Dir Wordpress runter

Schau Dir im Internet an, wie man Wordpress unter XAMPP installiert


Das Wordpress findet man jetzt fast ueberall. Gibt es keine Alternativen oder was ist  der Grund dazu?

Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

dbunkerd

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 461
  • Nicht mehr im Forum aktiv!
Re: Homepage selber hosten
« Antwort #6 am: 19. August 2014, 12:23:33 »

Das Wordpress findet man jetzt fast ueberall. Gibt es keine Alternativen oder was ist  der Grund dazu?

Wordpress ist einfach und intuitiv in der Anwendung. Ein Autor kann sich auf das Schreiben seiner Artikel konzentrieren und muss nicht tage- und wochenlang mit der Technik kämpfen. Ausserdem ist WordPress sehr verbreitet, was den Vorteil hat, dass man bei irgendwelchen Problemen sofort Hilfe und Unterstützung findet.

Ich würde allerdings jedem abraten, selbst zu hosten wenn jemand keine tiefergehenden technischen Kenntnisse hat. Warum mit Technik kämpfen, wenn man nur schreiben will? Bei WordPress gibt es das eigene Blog kostenlos.
https://en.wordpress.com/
oder auf deutsch
https://de.wordpress.com/

Wer technisch interessiert ist und trotzdem selber hosten will: Was @arthurschmidt2000 weiter oben geschrieben hat, dem gibt es nichts hinzuzufügen. Genau so geht es.
Gespeichert

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.244
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Homepage selber hosten
« Antwort #7 am: 19. August 2014, 12:45:01 »


Danke, werd da mal einwenig versuchen.

Vielleicht ein Landwirtblog. Eine Sammelstelle von landwirtschaftsinteressierten in Thailand. Hab ja sonst nix zu tun.



Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

dbunkerd

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 461
  • Nicht mehr im Forum aktiv!
Re: Homepage selber hosten
« Antwort #8 am: 19. August 2014, 12:48:41 »

[...] Hab ja sonst nix zu tun.

Und was ist mit Schweineschlachten? :)
Vergiss nicht, die Adresse Deines neuen Blogs zu posten, damit wir beobachten können, was Du alles so abstichst.
Gespeichert

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.244
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Homepage selber hosten
« Antwort #9 am: 19. August 2014, 12:55:48 »


Jetzt schon die erste Frage.
Da heist es was von 3 GB Webspace, ist das jetzt viel oder wenig? Oder ist das in 3 Tagen voll oder wie kann man das vergleichen.



Und was ist mit Schweineschlachten? :)
Vergiss nicht, die Adresse Deines neuen Blogs zu posten, damit wir beobachten können, was Du alles so abstichst.

Ich denke das wird eher zu meiner Sicherheit sein das die Arbeit nicht ganz umsonst war. Das ich selber Herr ueber meine Zeilen bin. Beim Kern ist man nie sicher wie das Schwert der Zensur zusticht. Ich mach mir hier die Muehe und dann werd ich gesperrt weil ich unvorsichtigerweise einen Satz geschrieben habe und komm nicht mehr an meine Beitraege.
So in dem dreh hald.

Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Homepage selber hosten
« Antwort #10 am: 19. August 2014, 13:21:02 »

Mein Vorschlag war lediglich dazu gedacht, erste Erfahrungen mit Wordpress zu machen ohne einen Webhoster zu bemühen!

Wer selbst hosten will, sollte auch mal einen Blick auf die Stromkosten werfen. Der Rechner muss rund um die Uhr laufen und Energiesparmodus ist dabei nicht angesagt.

Lottozahl: 200 Watt Leistungsaufnahme/Stunde macht 5 Kilowattstunden pro Tag oder 150 pro Monat.

 

Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

dbunkerd

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 461
  • Nicht mehr im Forum aktiv!
Re: Homepage selber hosten
« Antwort #11 am: 19. August 2014, 13:47:58 »

Jetzt schon die erste Frage.
Da heist es was von 3 GB Webspace, ist das jetzt viel oder wenig? Oder ist das in 3 Tagen voll oder wie kann man das vergleichen.

3 GB ist nicht wenig. Wenn Du sehr viele Bilder haben wirst, könnte es ab 2.000 bis 3.000 Bilder (je nachdem wie gross die sind) langsam eng werden.
Mit wenig Bildern wird es auf sehr lange Zeit ausreichend sein.

Es ist aber letztlich auch egal, weil Du immer upgraden kannst. D.h. der kostenlose Account wird dann in einen kostenpflichtigen, mit mehr Speicherplatz umgewandelt, ohne dass etwas verloren geht. Einfach mal anfangen und Erfahrungen sammeln. 3 GB reicht erst einmal aus und verloren gehen tut nichts.

@arthurschmidt2000

Alles richtig, was Du schreibst, aber unter "selbst hosten" verstehe ich in der heutigen Zeit keinesfalls mehr, dass man den Server zuhause stehen hat, sondern in einem Rechenzentrum entweder einen Server oder Webspace mietet. Alles andere wäre, wie Du sicherlich selber weißt, nur Gebastel, auch aus den von Dir angeführten Gründen.

Ein Server zuhause kann aber trotzdem sinnvoll sein, wenn man dort entwickelt und das Ergebnis dann auf den "richtigen" Server hochlädt. Das ist eigentlich die ganz normale Vorgehensweise.
« Letzte Änderung: 19. August 2014, 13:58:45 von dbunkerd »
Gespeichert

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.244
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Homepage selber hosten
« Antwort #12 am: 22. August 2014, 10:07:38 »



Schau Dir im Internet an, wie man Wordpress unter XAMPP installiert


Ist das schon was fuer Anfaenger? Dieses XAMPP hab ich installiert und auch das Wordpress laeuft. Nur das alles jetzt auf deutsch umstellen. Die Ratschlaege gehen immer in die Richtung das man was an diesen php Texten aendern muss.
Oder es liegt daran das mein Computer auf 64 BIT laeuft.
Englische Wordpress geloescht und die deutsche installiert. Und auch in diesem "wp-config-.php" scheint alles richtig eintragen zu sein.
Kann es wirklich an meinem 64 BIT System liegen?
Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

dbunkerd

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 461
  • Nicht mehr im Forum aktiv!
Re: Homepage selber hosten
« Antwort #13 am: 22. August 2014, 10:34:10 »

Ist das schon was fuer Anfaenger? Dieses XAMPP hab ich installiert und auch das Wordpress laeuft. Nur das alles jetzt auf deutsch umstellen. Die Ratschlaege gehen immer in die Richtung das man was an diesen php Texten aendern muss.
Oder es liegt daran das mein Computer auf 64 BIT laeuft.

Nein. Wenn es daran läge, würde gar nichts gehen.

Hast Du denn das deutsche Wordpress installiert?
http://de.wordpress.org/

Einfach Deutsch in der wp-config.php einzustellen ist nur der erste Schritt. Es müssen aber auch die deutschen Sprachdateien vorhanden sein. Wenn Du WordPress von obiger URL herunter lädst, ist von Anfang an alles auf deutsch. Oder habe ich Dich falsch verstanden?
Gespeichert

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.244
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Homepage selber hosten
« Antwort #14 am: 22. August 2014, 10:42:59 »

Die Sprachdateien sind schon vorhanden. Ich werde das ganze wordpress loeschen und von deinem Link neu laden. Dann werd ich sehen was kommt.
Danke fuer deine Antwort.

Zeitsprung:

Nun hat es geklappt.

Weiter oben war ein Link mit der Endung ".com" und der richtige Link war der mit der ".org" Endung.
Hier  ein paar Zeilen was der Unterschied ist:

http://praxistipps.chip.de/wordpress-com-oder-wordpress-org-was-ist-der-unterschied_11808

« Letzte Änderung: 22. August 2014, 11:06:07 von Allgeier der 2. »
Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)
 

Seite erstellt in 0.045 Sekunden mit 22 Abfragen.