ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 8 [9] 10 ... 117   Nach unten

Autor Thema: Der Verschwörungstheoretiker - Thread  (Gelesen 166596 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.113
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #120 am: 24. Juli 2013, 06:49:32 »

Auszug aus Sascha Lobo`s heutiger Kolumne

Zitat
6. Wut

Vor allem deshalb verdichten sich die vorangegangenen Gefühle zur Wut. Empörung ist diffus, Wut hat eine Richtung. Ich bin wütend auf einen Geheimdienstapparat, der die Abschaffung des freien Rechtsstaats mit dem Argument betreibt, den freien Rechtsstaat schützen zu wollen. Selbstmord wird als alternativloses Hausmittel gegen das Sterben verkauft. Ich bin wütend auf eine Regierung, deren Reaktionen (mit Ausnahme der der Justizministerin) ich als Mischung aus Unfähigkeit, Unwilligkeit und Appeasement-Politik empfinde. Das Kabinett Merkel erweist sich in der Krise als Nicht-Regierungs-Organisation. Und der Geheimdienstverantwortliche Ronald Pofalla existiert gar nicht erst. Ich bin wütend, weil ich angelogen werde, und das auch noch schlecht. Hat man als verständiger Bürger nicht wenigstens ein Recht auf Qualitätslügen? Haha, nein - man hat ein fucking Recht darauf, in einem fucking Rechtsstaat mit einer fucking beachteten Verfassung zu leben. Aber vielleicht hat Merkel auch vom Grundgesetz erst aus der Presse erfahren.

7. Ekel


Noch bin ich wütend, aber ein Teil meiner Wut erkaltet zu Ekel. Ich ekele mich vor einem Innenminister, dessen intellektuelle Kapazität nicht ausreicht, um schon den Begriff "Supergrundrecht" als verfassungsschädlich zu erkennen. Ich ekele mich vor der Bundesregierung, die nicht nur an meinen, sondern an ihren eigenen Maßstäben entlangversagt. Und zuallererst ekelt mich Angela Merkel dafür an, dass unsere Freiheit zwar am Hindukusch verteidigt wird. Aber nicht auf unseren Laptops.


Alles dazu : http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/sascha-lobo-ueber-die-passivitaet-der-bundesregierung-im-nsa-skandal-a-912534.html
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.268
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #121 am: 24. Juli 2013, 13:35:19 »

Zitat
Ich ekele mich vor einem Innenminister, dessen intellektuelle Kapazität...

Brauchen wir überhaupt einen deutschen Innenminister.  ??? Man könnte diesen Posten doch auch durch einem alliierten "Hochkommissar" besetzen.  {-- 

Im Nachhinein übrigens allergrössten Respekt für Adenauer, der sich nicht in derartig vorauseilendem Gehorsam geübt hatte, obwohl er weniger Spielraum hatte als Angie heute...
 

Gespeichert
██████

georg

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 888
USA okkupieren die Erde mit US-Militärbasen
« Antwort #122 am: 24. Juli 2013, 13:59:18 »

USA okkupieren die Erde mit US-Militärbasen

Alle Infos über diese Doku sowie die Doku selbst wurden auf ZDF-Seite gelöscht, obwohl erst Oktober 2012 ausgestrahlt, die Begründung: "1. Staatsvertrag für das ZDF, Telemedienkonzept: Nach den gesetzlichen Vorgaben des gültigen Staatsvertrages für das ZDF müssen Online-Inhalte nach einer bestimmten Zeit gelöscht werden...bla bla.


http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=r49a-Rn1zq8#at=414
Gespeichert

illuminati

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 712
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #123 am: 24. Juli 2013, 18:11:00 »

Im Nachhinein übrigens allergrössten Respekt für Adenauer, der sich nicht in derartig vorauseilendem Gehorsam geübt hatte, obwohl er weniger Spielraum hatte als Angie heute...

ich würde sagen, die Ursache dafür dürfte im Bildungssystem liegen - Adenauer alte deutsche Schule, Angie neues Deutschland - was damals dort noch fehlt war die "Genderkompetenz" die sich im -freien Westen- frei entfalten konnte, heute ist das alles wiedervereinigt, jetzt sind wir alle frei und schwul - und stolz darauf - das strenge Schulsystem bleibt den lieben Kleinen auch erspart  :P  .

 C--

PS: unsere Elite Westerwelle und Wowereit - Bück dich - neue deutsche T(J)ugend  ;]

alte Geschichte -> Adenauer - das darf nicht noch einmal passieren, beschlossen die Sieger - für die Demokratisierung hat jetzt USIsrael das Copyright - und wir die WWs -- wenn schon Musik, dann doch besser ohne Fremdsprache - so wie die Thais, die lieben ihre eigenen Interpreten am meisten  {*

 {-- {-- {--  [-] [-] [-]  der Song für die Badeanstalt
« Letzte Änderung: 24. Juli 2013, 18:51:20 von illuminati »
Gespeichert
"Demokratie ist nur ein Trick, dem Volk im Namen des Volkes feierlich das Fell über die Ohren zu ziehen."
Karlheinz Deschner

Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein. (Albert Einstein)

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.113
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #124 am: 26. Juli 2013, 14:01:41 »



http://www.3sat.de/mediathek/index.php?display=1&mode=play&obj=32291

Verschwörungstheorien auf dem Vormarsch

Sie erklären alles, können aber nichts beweisen:

Misstrauen gegenüber Regierungen hat eine Kultur des Zweifelns erschaffen.

Ängstliche Menschen finden Trost in den Erklärungen, die Verschwörungstheorien verbreiten.

Aber was machen die Regierungen , sie erklären uns so unwahrscheinliche Dinge ohne

jeglichen Beweis dafür . von Magischer Kugel bei JFK bis zum Fakt , das kein kein einziger

9/11 Täter je identifiziert wurde !
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.113
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #125 am: 26. Juli 2013, 15:20:11 »

Verschwörungs- Theorien ......

DIE NATO HAT GEHEIM ARMEEN

nun wer hat das zweifelsfrei herausgefunden .... Andreotti

Eisenhower , Kuba .... Schweinebucht ... da konnten wir sie alle sehen

JEDER KRIEG BEGINNT MIT EINER LÜGE

diese Theorie ist gängige Praxis , siehe Collin Powell`s IRAK Lügen

GREEN PEACE ...... RAINBOW WARRIER

erst nach 2 Monaten kann der Auftraggeber Frankreich enttarnt werden

NIKARAGUA ::: KONTRA AFFÄRE ::: DESTABILISIERUNG

CIA und der US Staat werden vom Internationalen Gerichtshof schuldig gesprochen

Mindestens 50 Militärputsche gehen auf das CIA US Konto

Buback und NSU zeigen Verstrickungen des Deutschen Verfassungsschutz auf

( Aktenvernichtung und sich auf Geheimhaltung zurückziehen sind Staatspraktiken )

Fazit :

Jeder Mensch muß sein eigenes Denkvermögen nutzen um diese Sachen einzuschätzen ,

er kann ja nicht warten bis Regierungen nach Verjährungsfrist ihre Schandtaten gestehen ?

Von Fukushima und dem Atomdesaster wissen wir heute , daß die Welt von der japanischen

Regierung und der dortigen Atomindustrie schändlich belogen wurden und immer noch werden !

Macht , Geld und Größenwahn werden immer nur beim Gegner ausgemacht .

Die Regierungen nutzen so Verschwörungstheorien um sogenannten Bösewichten den Krieg

zu erklären für das sie ohne nutzen dieser Propaganda keine Mehrheit finden würden .

Man muß nur die richtigen Fragen stellen um solche Praktiken der Staatsverschwörungen zu beleuchten .

CUI BONO  , ist unseren Medien Huren längst ein Fremdwort geworden ein echter investigativer

Journalismus ist nicht mehr existent auf dieser bescheuerten Welt , die jeden Humbug glaubt .
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.113
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #126 am: 26. Juli 2013, 15:37:09 »

Und die Aufdecker wandern in den Knast

Urteil im Manning-Prozess steht bevor

Fort Meade (dpa) - Im US-Prozess gegen den mutmaßlichen Wikileaks-Informanten Bradley Manning nähert sich die Stunde der Wahrheit. An diesem Freitag wird die Verteidigung ihr Plädoyer halten. Bereits am Wochenende könnte das Militärgericht in Fort Meade bei Washington ein Urteil fällen. Dem 25-jährigen US-Obergefreiten droht eine lange Haftstrafe. Manning hat gestanden, als Soldat im Irak 2010 Hunderttausende geheime Dokumente aus Armeedatenbanken an die Enthüllungsplattform Wikileaks weitergereicht zu haben.
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.113
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #127 am: 27. Juli 2013, 08:28:20 »

Schlussplädoyers im Manning-Prozess enden - Urteil kommende Woche

Fort Meade (dpa) - Das Schicksal des Whistleblowers Bradley Manning liegt in den Händen von Richterin Denise Lind. Im Militärprozess gegen den Obergefreiten endeten die Schlussplädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung. Bis Mitte kommender Woche soll Lind entscheiden, in welchen der 21 Anklagepunkte der 25-Jährige schuldig ist. Danach wird das Strafmaß für Manning festgelegt, der bereits gestanden hat, Hunderttausende streng vertrauliche Dokumente an die Enthüllungsplattform Wikileaks weitergegeben zu haben. Für weitere Whistleblower könnte Linds Urteil zum Präzedenzfall werden.
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.113
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #128 am: 28. Juli 2013, 12:51:30 »

Zitat
Ex-Innenminister Schily nennt Furcht vor Überwachungsstaat paranoid

Otto Schily rät der SPD, die NSA-Ausspähaffäre nicht im Wahlkampf zu thematisieren. Die größte Gefahr gehe vom Terrorismus aus, nicht von Geheimdiensten, sagte der frühere Innenminister dem SPIEGEL. Die Furcht vor dem Staat trage "wahnhafte Züge"

dpa

dieser " ex grüne Wendehals " hat selber so viele paranoide Verhaltensweisen in seiner Zeit als Innenminister
dokumentiert , daß er besser jetzt sein Schandmaul halten sollte . Unglaublich wie sehr solchen Typen der
Machtverlust auf den Geist schlägt .................
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.113
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #129 am: 28. Juli 2013, 16:16:25 »



ISBN: 3570100608, 3442157285 346 pages EPUB 3 MB



Chang Ha-joon  hilft dabei die herrschenden Illusionen einer kapitalistischen Ökonomie zu durchschauen
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.113
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #130 am: 29. Juli 2013, 07:55:02 »

Äußerungen zu NSA-Affäre Schilys Störmanöver entwaffnet SPD-Wahlkämpfer

Ex-Innenminister Otto Schily warnt seine Partei davor, die Spähaffäre in den Wahlkampf zu tragen - und fährt damit den SPD-Promis Steinbrück und Gabriel in die Parade. Doch der "rote Sheriff" trifft einen wunden Punkt: Bislang hat die Anti-Merkel-Strategie wenig gebracht.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/aeusserungen-zu-nsa-affaere-schilys-stoermanoever-a-913564.html
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.113
Investigativer Journalismus
« Antwort #131 am: 29. Juli 2013, 08:11:35 »

Manchmal ein tödlicher Beruf


Der folgende Artikel setzt sich nur mit einem speziellen Fall auseinander. Tote Journalisten, die ihre Arbeit ernst nahmen, gibt es jedoch etliche. Kommt man der Wahrheit zu nahe, kann das sehr schnell im persönlichen Ableben enden. Bei unserem Fall geht es um eine weltweite Verschwörung in unglaublichem Ausmaß. Sozusagen der Vorläufer von PRISM und Co.


Bevor ich zur Schlüsselfigur komme, einige weitere Beispiele. Eins ist Gary Webb, der sich mit zwei Schüssen aus einem 38er Revolver selbst ins Paradies befördert haben soll. Selbst mit einer Halbautomatik wäre das ein schwieriges Unterfangen, aber mit einem Revolver? Er hatte mit seiner Artikelserie “Dark-Alliance” die Verwicklungen des US-Auslandsgeheimdienstes CIA in das weltweite Drogengeschäft offengelegt. Er wurde für diese Arbeit mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet. Für das Jahr 2005 kündigte Webb einen Dokumentarfilm und ein Buch mit weiteren Enthüllungen über die Affäre an, durch seinen frühen Tod 2004 kam es dazu nicht mehr.

Im Fall des Kinderschänderringes um Marc Dutroux reiht sich eine unbeschreibliche Serie von Unfällen aneinander, auch dort sind mehrere investigative Journalisten ums Leben gekommen, so zum Beispiel Christoph Vanhexe. Mittlerweile forderte die Angelegenheit ungefähr 30 Menschenleben, deren Ableben viele Fragen aufwirft. Christoph Vanhexe fuhr wie der Enthüllungs-Journalist Michael Hastigs vor einen Baum. Hastings hatte mit seinen Berichten die Entlassung von US-General McChrystal bewirkt.

Es gibt noch unzählige Beispiele, wir wollen nun jedoch zum Kern dieses Artikels schreiten. Die Wenigsten werden Danny Casolaro kennen, auch mir ging das bis vor wenigen Tagen nicht anders. Durch einen Artikel von Lars Schall bin ich auf die Prosecutor’s Management Information System(PROMIS) Affäre und Inslaw gestoßen. Man kann es durchaus als eine Verschwörung bezeichnen und als Vorläufer von PRISM. Interessant ist in diesem Fall, das war 1996. Zu dieser Zeit waren Personal Computer noch ein Privileg von Unternehmen, Nerds und staatlichen Diensten.


Die Doku “Login Promis” von 1996 gibt haarsträubende Einblicke in unglaubliche Vorgänge. Da die Tubeversion in weiten Teilen verstümmelt ist, kürze ich es auf den laufenden Teil ein. Sollte jemand eine komplette Version ohne die heftigen Aussetzer finden, bitte ich um eine kurze Nachricht.

Diese Doku gibt einen kleinen Einblick auf die Verschwörungen, die real waren und sind. Ob nun die Iran-Contra-Affäre, Total Information Awareness Office, Trapwire, INDECT, ECHELON, PRISM, Gladio und wie sie alle heißen, wer noch an zum Teil unfassbaren Verschwörungen zweifelt, dem ist beim besten Willen nicht zu helfen.

Macht und Geld haben unsere Welt für immer verändert und Journalisten, die der Wahrheit zu nahe kommen, werden ge-Barschelt. Egal wie absurd auch die Todesumstände sind, abgesehen von einigen “Verrschwörungstheoretikern” scheint sich niemand daran zu stören. Streng nach dem Motto “The show must go on”, geht es wieder zum Tagesprogramm über.
Ein kurzer Auszug aus einem Artikel des Wired-Magazins (2003)

A Dead Journalist Raises Some Eyebrows

(Ein toter Journalist sorgt für Stirnrunzeln)

Freelance reporter Danny Casolaro spent the last few years of his life investigating a pattern which he called “The Octopus.” According to Casolaro, Inslaw was only part of a greater story of how intelligence agencies, the Department of Justice and even the mob had subverted the government and its various functions for their own profit.[1]

(Der unabhängige Journalist Danny Casolaro widmete die letzten Jahre seines Lebens der Aufklärung einer Struktur, die er “den Octopus” (Krake) nannte. Gemäß Casolaro war Inslaw nur ein Teil von einer viel größeren Geschichte darüber, wie Geheimdienste, das US-Justizministerium und sogar die Mafia die Regierung und seine unterschiedlichen Funktionen für den eigenen Profit untergraben hatten.)

Casolaro had hoped to write a book based on his reporting. His theories, which some seasoned investigative journalists have described as naive, led him into a Bermuda Triangle of spooks, guns, drugs and organized crime. On August 10th, 1991, he was found dead in a Martinsburg, W. Va., hotel room. Both wrists were deeply slashed.[1]

(Casolaro wollte aufgrund seiner Recherchen ein Buch darüber schreiben. Seine Theorien, die von einigen erfahrenen investigativen Journalisten als naiv beschrieben wurden, führten ihn in ein Bermudadreieck aus Geistern, Waffen, Drogen und dem organisierten Verbrechen. Am 10. August 1991 wurde er tot in einem Hotelzimmer in Martinsburg gefunden. Beide Pulsadern waren tief eingeschnitten. (A.d.R. 15 tiefe Schnitte))

His death was ruled a suicide by Martinsburg and West Virginia authorities several months later. Friends, relatives and some investigators still cry foul.[1]

(Sein Tod wurde von den Behörden in Martinsburg und West Virgina einige Monate später als Selbstmord eingestuft. Freunde, Familie und einige Ermittler hingegen sagen, die Sache stinkt.)
Jack Anderson

Der Investigative Journalist Jack Anderson, welcher mit Casolaro unter anderem an “Octopus” arbeitete, sollte 1972 vergiftet werden und starb später an Parkinson. Ein Auszug aus Wikipedia:

In 1972, Anderson was the target of an assassination plot in the White House. Two Nixon administration conspirators admitted under oath they plotted to poison Anderson on orders from senior White House aide Charles Colson. White House “plumbers” G. Gordon Liddy and E. Howard Hunt met with a CIA operative to discuss the possibilities, including drugging Anderson with LSD, poisoning his aspirin bottle, or staging a fatal mugging. The plot was aborted when the plotters were arrested for the Watergate break-in.[2]

(1972 war Anderson das Ziel einer Mordverschwörung im Weißen Haus. Zwei Verschwörer der Nixon-Administration sagten unter Eid aus, dass sie auf Befehl vom Senior Berater des Weißen Hauses Charles Colson, Anderson vergiften sollten. Die “Klempner” des Weißen Hauses, G. Gordon Liddy und E. Howard Hunt, trafen sich mit einem Agenten der CIA, um die Möglichkeiten, unter anderem Andersen mit LSD zu betäuben, seine Aspirinflasche zu vergiften oder einen tödlichen Überfall zu inszenieren, abzusprechen. Die Verschwörung wurde abgebrochen, nachdem die Verschwörer für den Watergate-Einbruch verhaftet wurden.)

Fazit: Wer denkt, PRISM, TEMPORA und andere Überwachungsmechanismen wären neu, der irrt gewaltig. Zu glauben, Regierungen, Geheimdienste und Stay-Behind Organisationen würden nach den Regeln des Anstands und der Grundrechte spielen, lebt in einer glücklichen Traumwelt. Journalisten, die sich solcher Themen annehmen, gehen sehr große Risiken ein und mancher bezahlt dafür mit seinem Leben. Wenn die Bürger sich nicht dagegen auflehnen, sind diese Menschen völlig umsonst gestorben. Verschwörungstheorien sind leider oft nicht nur Theorien, sondern Fakten. Eine der wichtigsten Regeln in der Verschleierung durch Dienste ist es eben, Journalisten lächerlich zu machen, um deren Glaubwürdigkeit zu zerstören. Sie leben in einer perfiden Welt, jedoch hat man jede Sekunde seines Lebens die Möglichkeit, dieses völlig neu zu ordnen. Ein Beispiel werde ich bald hochladen in die Tube, wie man sich ein wenig der permanenten Schnüffelwut der Dienste entziehen kann.

Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

georg

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 888
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #132 am: 29. Juli 2013, 08:26:35 »

Hier die kurze Zusammenfassung mit den wichtigsten Aussagen von Roberts auf Deutsch:

Der frühere stellvertretende US-Finanzminister Paul Craig Roberts sagt: “Das Land wird nicht vom Präsidenten regiert. Es wird regiert von Geheimdiensten, privaten Interessensgruppen, der Wall Street und dem Militärkomplex… Die regieren das Land. Der Präsident ist eine Marionette, eine Repräsentationsfigur.“

Roberts behauptet: “Als gesetzloser Staat, wie die USA, gehorcht man keiner internationalen Gesetzgebung. Man richtet sich nicht nach den Genfer Konventionen … man foltert Leute. Man richtet sich nicht nach der Verfassung. Man richtet sich nach gar nichts. Man macht, was man will. Als gesetzloser Staat tarnt man sich als Demokratie.“


http://wirsindeins.org/2013/07/28/u-s-a-lawless-state-die-usa-ein-gesetzloser-staat-paul-craig-roberts/
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.113
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #133 am: 29. Juli 2013, 08:35:52 »

Der Mann weiß wovon er spricht .... {* {* {*

hier sein vollständiges Interview


Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.824
    • Mein Blickwinkel
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #134 am: 29. Juli 2013, 08:50:57 »


Der frühere stellvertretende US-Finanzminister Paul Craig Roberts sagt: “Das Land wird nicht vom Präsidenten regiert. Es wird regiert von Geheimdiensten, privaten Interessensgruppen, der Wall Street und dem Militärkomplex… Die regieren das Land. Der Präsident ist eine Marionette, eine Repräsentationsfigur.“
Roberts behauptet: “Als gesetzloser Staat, wie die USA, gehorcht man keiner internationalen Gesetzgebung. Man richtet sich nicht nach den Genfer Konventionen … man foltert Leute. Man richtet sich nicht nach der Verfassung. Man richtet sich nach gar nichts. Man macht, was man will. Als gesetzloser Staat tarnt man sich als Demokratie.“

Wenn der Herr Roberts das jetzt erst mitbekommen hat kann er aber nicht gerade der Schlauste sein.
Auch erschreckt es mich ein bisschen daß viele es erst jetzt bemerken obwohl die Überwachung,Reglemntierung,Lügenverbreitung durch staatliche,amerikanisch -jüdische Organe und Medien schon Jahrzehnte gang und gäbe ist.
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.
Seiten: 1 ... 8 [9] 10 ... 117   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.035 Sekunden mit 22 Abfragen.