ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 35 [36] 37 ... 117   Nach unten

Autor Thema: Der Verschwörungstheoretiker - Thread  (Gelesen 161944 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.581
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #525 am: 12. August 2014, 20:00:03 »

Diese Studie wurde in der Presse wohlweislich nicht breitgetreten. Ob diese Studie die Wahrheit schreibt, behaupte ich ja nicht. Nur, dass sie die angefuehrte Luege widerlegt.
Damit dein diesbezuegliches Wissen ein weiteres Mal erweitert wird, stelle ich dir gerne diesen Link
http://www.sprengstoff-gefunden-im-wtc.de/uploads/studie/Spuren%20von%20Sprengstoff%20-%20John%20Schroeder.pdf
zur gefaelligung Verwendung zur Verfuegung.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #526 am: 12. August 2014, 20:26:23 »

Ich bin zu sehr Laie, um diese Studie inhaltlich beurteilen zu können. Für mich ist es immer wieder ein Gewinn, in einem Forum wie diesem Fachleute für alles zu finden.
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.581
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #527 am: 12. August 2014, 20:37:06 »

Ich weiss. Darum hilft eine Verlinkung zu unverdaechtigen Spezialisten oft weiter.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

wasi-cnx

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 174
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #528 am: 13. August 2014, 02:07:16 »

Ich beziehe mich auf @namtoks Beitrag Nr. 521 bzw. auf das Zitat daraus, "Die beiden Boeing 767, die mit..." usw.

Woher haben die Leute in dem erwähnten Diskussionsthread "Katalog der Argumente gegen Verschwörungstheorien 9/11" bzw. im Spiegel Online vom September 2006 wohl die Meinung/Behauptung, dass eine Boeing 707 nur 180 mph fliegen kann?  --C :o  {[

Das wäre fast schon langsamer als ein Durchschnitts-Sportflugzeug Cessna Irgendwas (es gibt von dieser Firma viele unterschiedliche Typen).

Laut der englischen Wikipedia-Seite beträgt die Reisegeschwindigkeit (nicht die Höchstgeschwindigkeit, das sind zwei Paar Schuhe!) der Boeing 707:

zwischen 552 mph (= ca. 888 km/h) und 604 mph (= ca. 972 km/h), je nach gebauter Version. Die erwähnten 180 mph wären nur etwa 290 km/h, das kann nicht sein.

Mich wundert's immer wieder, dass sogar ansonsten seriöse Zeitungen manchmal kritiklos jeden Mist übernehmen und nicht richtig recherchieren. Wundern tut mich auch, dass in gewissen Diskussionsthreads (nicht hier im Tip, sondern in dem Thread aus dbunkerds Link) derselbe Mist ebenso übernommen wird, ohne sich zu fragen/zu wundern, "Was ist hier falsch?"...

Gruss, wasi-cnx
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.007
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #529 am: 13. August 2014, 02:37:49 »

Da die "9/11-Verschwörungstheorie" hier mal wieder aufflammt, nun einige ältere, aber interessante Informationen:

Keine Antwort, nein. Ich will nur kurz versuchen, auf den Einsturz von damals, am 11. September
in New York, einzugehen. Mich interessiert hier die Baukonstruktion und Vergleiche mit anderen
Techniken.

Uns ist aufgefallen, dass den ganzen eingestürzten Türme inklusive der nachträglich eingestürzten Nr. 7,
eine gelenkige Stahlkonstruktion zugrunde lag. Auch der "Kern" bestand aus vertikal addierten
Stahlstützen. Weiter gab es nach aussen, bis hin zur Fassade, weitere, vertikal addierten Stahlstützen.

Dieses "Bündel an vertikalen Stahlstützen von unten bis zuoberst, wurde pro Etage, in horizontaler
Richtung, mit gelenkig verschraubten Fachwerk- Trägerlementen, verflochten. Jeder kann sich nun
vorstellen, dass das Ganze eine recht bewegliche Basiskonstruktion war. Dazu kamen dann die
Diagonalversteifung- eine einfache Technik - auf einem hohen Niveau.

Um sowas zum Einsturz zu breingen, genügt es, wenn dieser Wald aus senkrechten Stahlstützen,
auf einer oder mehreren Etagen zugleich , einknickt. Die Tragfähigkeit ist hier plötzlich weg. Die
darüberliegenden Gewichte fallen senkrecht auf die untere, noch tragfähige Etage. Von Etage
zu Etage überlastet, fällt alles bis zuunterst, wie eine Zieharmonika, zusammen.

Die Variante mit dem gestreckten Zeigefinger

"Unsere" Technik, weltweit angewandt, sieht anders aus. Der Kern, besteht vom Fundament bis
zuoberst, aus einem stabilen Kastenelement aus Stahl - armiertem Ortbeton. Dieses Kastenelement
ragt wie ein ausgestreckter, starker "Finger" senkrecht hoch und steht wie ne Eins. Die Stabilität wird
durch die innere Raumaufteilung unterstützt. Rechteckige Grundrisse können mehrere solche "Finger"
aufweisen.

Die einzelnen Geschosse sind rings um diesen "Finger" angeordnet. Die horizontalen Böden, in
welchem Material auch immer, werden im Innern an dem Finger stabil und nachhaltig, auch gelenkig,
befestigt.
Bei den Fassaden stehen Stützen, die ebenfalls von unten bis zum Dach reichen, auf denen die
einzelnen horizontalen Böden aufliegen und an denen die Fassadenelemente befestigt sind.

Die Hälfte der Gewichte werden demnach durch den "Finger", die andere Hälfte durch die
Aussenstützen Getragen.

Beide Systeme rund um den "Finger", aus völlig unterschiedlichen Materien und mit anderen
statischen Eigenschaften, gleichzeitig zu zerstören: durch Profis von innen, sehr, sehr erschwert,
nicht aber durch ein Flugzeug.

Überigens: einige Türme von Adolf & Co stehen immer noch - eben wie ne Eins - vielen zum Ärger.

Die Erklärung ist stark vereinfacht, hoffentlich aber allgemein verständlich.  :)

Grüsse
Cee 



und >>http://www.spiegel.de/panorama/zeitgeschichte/warum-stuerzte-wtc-7-ein-a-435684.html<<

Zitat
Sieben Stunden lang brannte Gebäude Nummer 7 neben den Trümmern der Zwillingstürme, acht Sekunden dauerte es, bis das 47-stöckige Gebäude, gegen 17.20 Uhr, dann ebenfalls in sich zusammengefallen war.

und >>http://www.spiegel.de/spiegelspecial/a-435547.html<<

Zitat
Dossier: Fakten zum 11. September

Verschwörungstheorien nach dem Muster des Internetrenners "Loose Change" machen Furore. Dabei sind sie leicht zu widerlegen: durch neue Fakten aus Videos, Tonbandmitschnitten, den Aussagen gefangengenommener Qaida-Kämpfer und den Berichten von Untersuchungskommissionen.
Gespeichert

lowtar

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 417
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #530 am: 13. August 2014, 03:33:16 »

@wasi-cnx:
Da bist Du mir mit der Antwort betreffs der 707 zuvorgekommen.
 ;} ;} ;}

und:
Beijing CCTV Annex Fire - Mandarin Oriental Hotel - ... sooo brennt ein Hochhaus...und faellt nicht in sich zusammmen



Ja, so brennt ein stahlarmes, nicht ganz fertig gestelltes Gebäude, wenn es von oben angezündet wird und sich die Flammen nach unten fressen.
Auch die 600 eingesetzten Feuerwehrkräfte konnten da nicht viel verhindern.

Nun zum WTC-7:
1. Schon allein die Konstruktion ist eine völlig andere, siehe
http://de.wikipedia.org/wiki/Original_7_World_Trade_Center
Zitat
Das Gebäude ... überbrückte eine unterirdische Elektrostation und hatte daher eine besondere Konstruktion um ein Atrium, bei der wenige, mit horizontalen Stahlträgern verbundene Stützpfeiler große Flächen des Gebäudes und damit außerordentlich große Gewichte trugen.

2. Das Feuer (woher es auch immer ausgelöst wurde) startete unten, wie bereits beschrieben.
Das heisst also, auf den brennenden Gebäudeteilen lasteten gut 30 Etagen aus Stahl und Granit.
Das ist definitiv nicht vergleichbar mit der Leichtkonstruktion des CCTV in Beijing.
(Link dazu leider nur in Englisch):
http://en.wikipedia.org/wiki/Beijing_Television_Cultural_Center_fire
(Weitere Erklärungsarbeit zu diesem Punkt hat Kern bzw. eigentlich Cee im vorherigen Beitrag geleistet)

3. Waren beim WTC-7 so gut wie keine Feuerwehrkräfte im Einsatz, die hatten das Gebäude aufgegeben
(vor allem wegen der dank Unterdruck nicht oder nur unzulässig funktionierenden Sprinkleranlage) bzw.
waren zu dieser Zeit bereits in den anderen Gebäuden begraben.
(und auch hier der Link leider nur in der engl. Version verfügbar):
http://en.wikipedia.org/wiki/WTC7#9.2F11_and_collapse
Gespeichert
Es gibt zwei Arten von Menschen:
Jene, die mit unvollständigen Angaben umgehen könn

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.015
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #531 am: 13. August 2014, 03:43:04 »

Damit betrachte ich das Thema WTC 7 als gegessen, es war einfach zu nahe an den beiden eingestürzten Türmen mit ihren Schutt- und Aschewolken gelegen, als dass man da noch gross agieren konnte.
Gespeichert
██████

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.015
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #532 am: 13. August 2014, 04:01:29 »

Selten dämlich ist auch die Verschwörung um die 757, die ins Pentagon gestürzt ist  --C

Flug AA 77 wurde nachweislich  entführt und gemäss Verschwörungstheoretikern mit ihrem Raketeneinschlag müssten dann alle Passagiere vom CIA  irgendwie- irgendwo - irgendwann um die Ecke gebracht worden sein  {[
Gespeichert
██████

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.244
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #533 am: 13. August 2014, 05:28:32 »

@Allgeier

Ich habe keine eigene Ansicht ueber das "Emser-Telegramm" und will
auch gar nicht eine Diskussion darueber anfachen.


Wenn du keine Ansicht ueber das Emser Telegramm hast, warum schreibst du dann das

sollten auch die guten Deutschen wissen,da sie ja selbst gekonnt damit beim
Faelschen des "Emser Telegramm "vorgegangen sind und damit einen Krieg
ausgeloset haben.


Es wird ja einen Grund haben, oder?

Zu 9/11.

Wenn von den kleinen Feuerchen das Gebaeude 7 einstuerzen kann, ja dann waere wohl schon bei manchem Wohnungsbrand das ganze Haus gestuerzt.
Gebaeude 7 war schon wie die Zwillingstuerme  zur Sprengung vorbereitet, es sollte wohl im Rahmen des Zusammenbruches der Zwillingstuerme dann auch "zusammenfallen". Tat es aber nicht, nur der Sprengstoff war schon montiert. Was macht man, man sprengt trotzdem.

- Da gibt es einen Film. Da hat eine Filmcrew am gleichen Tag eine Doku ueber eine Feuerwehrstation gedreht die dann eben  an den Tuermen zum Einsatz kommt.
- Ein anderer Punkt ist die Aussage vom Hausmeister und den Feuerwehrleuten die alle es schoen rummsen gehoert haben
- Das verschwundene Gold im Keller von den Twin Tower's und auch die Auto's wo es wohl Abtransport haben. (Das werden wohl hoffentlich nicht unsere Devisenreserven gewesen sein)
- Nanosprengstoff im Schutt und auch das schnelle verschrotten nach China
-Dann die Aktiengewinne, die durch die sinkenden Aktien der Fluglinie gewonnen wurden.

Und as allerwichtigste:

Wer hatte denn einen Grund oder einen Vorteil an der ganzen Sache:

-Irak
-Afgahnistan und die Taliban
-oder die USA

Pearl Habour sollte man in diesem Zusammenhang auch nicht vergessen. Dort wurden auch die eigenen Leute geopfert um das kriegsmuede amerikanische Volk doch vom Gegenteil zu ueberzeugen.

namtok:

Nur wo sind die Triebwerke von dem Flugzeug am Pentagon?
Wo sind die Einschlagloecher von den Triebwerken im Gebauede?
Zufaelligerweise befand sich genau an dieser Seite die Buerostelle, da war etwas  im Pentagon wo ein recht grosser Betrag fehlte. Weiss nicht genau, ich glaube es ging um 2 Billionen Dollar.
Wer sagt das dieser Flug wirklich stattgefunden hat? Stattgefunden ja ..

Viele offenen Fragen.

Allgeier
Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.581
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #534 am: 13. August 2014, 05:42:02 »

Niki Lauda, ex-Rennfahrer und Flugkapitaen, hat einmal im TV behauptet, so, wie offiziell dargestellt, kann mit einer 757 auch von einem erfahrenen Piloten nicht das Ziel angesteuert worden sein (ungef. ein Halbkreis incl. Sinkflug). Dem auf einem Kleinflugzeug halbwegs ausgebildetem Terroristen ist das aber anscheinend gelungen. Ein besonders talentierter Flugschueler, so wies aussieht.

Ebenfalls im ORF wurde ein Beitrag gebracht, in dem aufgezeigt wurde, dass eine Firma, die aus den Truemmern des gesprengten (ich bleib dabei) WTC7 gefundene PC Festplatten rekonstruieren versuchen wollte, gegen gute Bezahlung, das wurde aber von den zustaendigen Regierungsstellen mit fadenscheinigen Gruenden abgelehnt. Welche, das habe ich vergessen.

Zitat
Erklärung:
In einer Zogby-Umfrage vom Mai 2006 erklärten 43% der Amerikaner, sie hätten noch nie etwas von WTC 7 gehört. Als sie erfuhren, dass nebst WTC 1 und WTC 2 auch WTC 7 zusammenfiel, wurden sie verunsichert und erklärten, sie glaubten, die US-Regierung und die 9/11-Untersuchung würden etwas verheimlichen.

Das haben sie richtig eingeschaetzt, ein gesundes Volksempfinden eben.
Zitat
Wie kann man sich an dieser Diskussion überhaupt beteiligen, bevor man das volle Bild – jenes der Geheimdienste – davon hat, was tatsächlich passiert ist? Wie können wir wissen, dass unser Handeln ein weiteres 9/11 verhindern wird? Und wie können wir wissen, dass das was wir ansonsten anstreben würden, Überreaktionen sein könnten?

Ich möchte also über die Erfahrung sprechen, sich hinzusetzen und diese 28 Seiten zu lesen. Man ist in einem schalldichten Raum, in den man hineinbegleitet und wieder hinausbegleitet wird, und Notizen sind nicht möglich. Aber das ist etwas… es ist ein Stück weit schockierend, wenn man es liest.

Als ich es gelesen habe […] musste ich alle paar Seiten mit dem Lesen aufhören, um es quasi zu verinnerlichen und zu versuchen, mein Verständnis von Geschichte neu zu ordnen. In Anbetracht der letzten 13 Jahre und den Jahren die dort hingeführt haben, ist es eine Herausforderung alles neu zu überdenken.

Ich glaube das ganze Land muss da durch. Es wird schwierig werden und es könnte beschämend sein, aber es gibt keinen Grund dem amerikanischen Volk die Wahrheit vorzuenthalten.

http://lqservicesblogwatch.wordpress.com/2014/07/21/911-us-kongressabgeordneter-fordert-freigabe-von-klassifiziertem-bericht/

Waere doch schoen, wenn diese 28 geheimgehaltenen Seiten des Geheimdienstes veroeffentlicht wuerden. Vielleicht wuerde das mit einem Schlag alle Spekukationen ueber diesen besonderen Tag, der aus den USA einen Polizeistaat gemacht und 100 000en vorderasiatischen und nordafrikanischen Menschen das Leben gekostet hat, beseitigen.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

lowtar

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 417
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #535 am: 13. August 2014, 06:55:11 »

Gebaeude 7 war schon wie die Zwillingstuerme  zur Sprengung vorbereitet, es sollte wohl im Rahmen des Zusammenbruches der Zwillingstuerme dann auch "zusammenfallen". Tat es aber nicht, nur der Sprengstoff war schon montiert. Was macht man, man sprengt trotzdem.

Das Vorhandensein von Sprengstoff im WTC in New York am 11.09.2001 halte ich persönlich für genauso wahrscheinlich
wie das Vorhandensein von Sprengstoff in der Tiefgarage vom WTC Central World Rajaprasong in Bangkok vor dem 19.05.2010 ...

Gespeichert
Es gibt zwei Arten von Menschen:
Jene, die mit unvollständigen Angaben umgehen könn

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.244
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #536 am: 13. August 2014, 07:38:52 »


Das Vorhandensein von Sprengstoff im WTC in New York am 11.09.2001 halte ich persönlich für genauso wahrscheinlich
wie das Vorhandensein von Sprengstoff in der Tiefgarage vom WTC Central World Rajaprasong in Bangkok vor dem 19.05.2010 ...



Was du oder ich persoenlich davon halten, das darf keine Rolle spielen. Tatsache ist aber das die Aussage vom Hausmeister (Rodrigez??) bei der 9/11 Kommision nicht erwaehnt wurde.
Auch ist es wohl Tatsache das vor dem 9/11 einige Stockwerke zur Renovierung gesperrt waren.
Ich muss mal schauen ob ich die Doku mit der Feuerwehr finde. Man kann es dort gut sehen wie das ganze Kellergeschoss in Truemmern liegt. Warum eigentlich? Ach ja, von den Flugzeugen.

Wer hat denn den groessten Nutzen von der ganzen Geschichte gezogen?
Genauso waere es in der Ukraine, wer haette dann den groessten Nutzen aus dem Abschuss durch die Seperatisten gehabt? Die Seperatisten? Wohl nicht.

Hier mehr Info's ueber die Doku:

http://de.wikipedia.org/wiki/11._September_%E2%80%93_Die_letzten_Stunden_im_World_Trade_Center

Ursprünglich hatten die französischen Filmemacher einen Film über einen „Feuerwehrmann in Ausbildung” in New York City geplant. Dabei gerieten sie am 11. September 2001 in die Rettungsaktion der Feuerwehr in New York (FDNY) und es gelangen ihnen dramatische und einzigartige Bilder der Katastrophe und des Umgangs der Menschen mit dem 11. September.

Irgendwo wird es den Film schon zum herunterladen geben.

Allgeier
« Letzte Änderung: 13. August 2014, 07:45:00 von Allgeier der 2. »
Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

lowtar

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 417
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #537 am: 13. August 2014, 09:02:42 »

Was du oder ich persoenlich davon halten, das darf keine Rolle spielen. Tatsache ist aber das die Aussage vom Hausmeister ...

Dass weder Deine noch meine Meinung bei der endgültigen Klärung
der damaligen tatsächlichen Umstände irgendeine Rolle spielt, sollte uns allen klar sein.
Schließlich befinden wir uns hier in einem Fred, der -- nicht ohne Grund --
für Verschwörungstheorien gedacht ist.

Und ein Hausmeister, der irgendwas rummsen gehört hat, steht bei mir nun mal auf der gleichen Stufe
wie ein Uniformierter Übereifriger, der in einer Tiefgarage einen LKW voll Sprengstoff findet.
Ich nehme beides zur Kenntnis, glauben muss ich es jedoch nicht.

Ansonsten sei an dieser Stelle nochmal ausdrücklich dbunkerd gedankt, dessen eingestellter Link
http://forum.ksta.de/showthread.php?t=2725
bei weitem das Informativste und Umfangreichste ist, was ich in den letzten Jahren zu dem Thema gesehen habe.
 {* {* {*
Gespeichert
Es gibt zwei Arten von Menschen:
Jene, die mit unvollständigen Angaben umgehen könn

dbunkerd

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 461
  • Nicht mehr im Forum aktiv!
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #538 am: 13. August 2014, 10:07:18 »

Aktenzeichen 9/11 Ungelöst. Wahrheit und Lügen:
Schon wieder der WDR.

Woran liegt es wohl, dass der Bürgermeister von Shanksville ("No, no, there was nothting, only that hole", "Airplane debris? Nothing that I could identify") vor der Kamera sagt, er hätte kein Flugzeug gesehen, sondern nur ein leeres Loch?

Ich darf noch einmal auf diese Reportage (siehe obiges Zitat) des WDR hinweisen, die mich persönlich am meisten erstaunt hat.
Der Bürgermeister von Shanksville, Pennsylvania betont vor laufender Kamera (ab 02:38 im Video), dass er kein Flugzeug, keine Trümmer (no airplane, das wiederholt er mehrmals), sondern nur ein leeres Loch gesehen hat, direkt nach dem Absturz. Kurz darauf war die Stelle komplett abgesperrt. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass das ein Verschwörungstheoretiker ist. Dem ist ja sichtlich peinlich, dass er das überhaupt sagt, während er seine Bildmappe präsentiert...

Wenn man sich die im Internet verfügbaren Bilder ansieht, fällt durchaus auf, dass Flugzeugteile fehlen. Obwohl man es von zahlreichen anderen Absturz-Katastrophen durchaus "gewöhnt" ist, dass identifizierbare Flugzeugteile übrig bleiben, insbesondere Triebwerksteile, die sich nicht einfach "pulverisieren". Bei United Airlines Flight 93 hingegen sagen mehrere Augenzeugen übereinstimmend, das "Loch" hätte ausgesehen als "hätte ein Buldozer es gegraben und Metallteile seien anschließend vom Laster hineingekippt worden".

Wenn offizielle Regierungsstellen darauf nicht eingehen, keine Antworten präsentieren, sondern kritische Stimmen schlicht als Verschwörungstheorie abtun, dann steht zumindest für mich fest, dass irgendetwas nicht stimmen kann.

Definitiv steht hier http://forum.ksta.de/showthread.php?p=69152#post69152 nicht die Wahrheit:
Zitat
Der Bürgermeister hatte nur gesagt, von dem Flugzeug sei praktisch nichts übrig, aber nicht, dass es gar kein Flugzeug gegeben habe.

Schaut man sich die WDR Reportage an, hört man das genaue Gegenteil. Hat der WDR das Video gefälscht?  :)
« Letzte Änderung: 13. August 2014, 10:26:10 von dbunkerd »
Gespeichert

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.205
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread. 2013 bis ?
« Antwort #539 am: 13. August 2014, 10:45:59 »

Selten dämlich ist auch die Verschwörung um die 757, die ins Pentagon gestürzt ist  --C
Flug AA 77 wurde nachweislich  entführt und gemäss Verschwörungstheoretikern mit ihrem Raketeneinschlag müssten dann alle Passagiere vom CIA  irgendwie- irgendwo - irgendwann um die Ecke gebracht worden sein  {[
Irgendwie, irgendwo muessen ja auch die Passagiere der Malaysian Airlines sein  ???
Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.
Seiten: 1 ... 35 [36] 37 ... 117   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.038 Sekunden mit 23 Abfragen.