ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Kommt eine Pflichtversicherung für Touristen?  (Gelesen 23684 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dart

  • Gast
Kommt eine Pflichtversicherung für Touristen?
« am: 28. Juni 2013, 07:19:30 »

Die Gesundheitsbehörden sind sich offenbar schon einig.
Touristen sollen in Zukunft bei Einreise eine Reise- und Krankenversicherung nachweisen müssen, oder spätestens bei der Immigration eine entsprechende Versicherung abschließen.

Zitat
He said non-visa tourists might have to pay for their health insurance coverage at immigration checkpoints or the fees could be added to the cost of airline tickets.

Every tour agency would have to tell their foreign customers about the insurance requirements before they travel to Thailand, Dr Pradit said. He said the method of payment for the insurance would be decided at the next meeting.

Dr Pradit said the meeting agreed on setting up a sub-committee to work on the issue and decide on the level and type of insurance coverage that would be required for tourists in cases of emergency care and the return of dead bodies.

Einzelheiten, wie z.B. die Höhe der Deckungssumme im Notfall oder Kostenübernahme bei der Rückführung im Todesfall, sollen noch von einem Ausschuß erarbeitet werden.

http://www.bangkokpost.com/news/local/357268/government-wants-foreign-visitors-to-be-insured?
« Letzte Änderung: 28. Juni 2013, 07:42:01 von dart »
Gespeichert

volkschoen

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.989
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Kommt eine Pflichtversicherung für Touristen?
« Antwort #1 am: 28. Juni 2013, 08:17:26 »

Das finde ich gut und dann kommt endlich Bewegung unter den Anbietern  }} }}
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.846
Re: Kommt eine Pflichtversicherung für Touristen?
« Antwort #2 am: 28. Juni 2013, 08:18:56 »

Nun das Touristen , also Besucher hier so etwas vorlegen sollten , wen wundert das

Thais müssen das auch wenn sie unsere Heimatländer besuchen .

Wenn Die Thais aber auf die Idee kommen dies von Expats ein zu fordern sieht das

schon ganz anders aus . Da müßten sie dann eine staatliche KV für Ausländer gründen ,

die jeden aufnehmen muss , egal wie alt und mit welchen Vorerkrankungen .

Auf PKV Basis geht das schon mal nicht , weil die Vorerkrankungen ausschließen und

bei manchen dieser Erkrankungen gar keinen Vertrag abschließen . Bin mal gespannt

wer da im zuständigen Ministerium seine Hausaufgaben in dieser Richtung macht .
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.846
Re: Kommt eine Pflichtversicherung für Touristen?
« Antwort #3 am: 28. Juni 2013, 08:22:38 »

Eine Reise KV ist bei den meisten mit Credit Karte den Flug zahlenden schon enthalten ,

trotzdem gibt es immer wieder uninformierte Farang die dort extra eine abschließen .

Das solche Reise KV`s keine Vorerkrankungen erfassen dürfte ja bekannt sein und somit

wird von dieser Verordnung auch nur ein Teil der Lasten erfasst !
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.776
Re: Kommt eine Pflichtversicherung für Touristen?
« Antwort #4 am: 28. Juni 2013, 09:26:35 »

Die Ueberschrift des Themas ist gut gewaehlt.
Es geht in dieser Meldung ausschliesslich um "Touristen" und um "migrant workers", also Wanderarbeiter aus den Nachbarlaendern.
U.a. steht was von einer Versicherungspraemie von 1300 Baht/Jahr (32,50 EUR !) fuer Wanderarbeiter.
Darf sich jeder ausrechnen, welches Niveau damit abgedeckt wird.

Fuer mich klingt der Artikel nach einer Sondereinreisesteuer, die dem staatlichen Gesundheitssystem zugefuehrt werden soll aus denen die Aussenstaende bezahlt werden sollen.
Die privaten Krankenhaeuser machen eh schon keinen Handschlag bevor ein Cash Deposit oder eine Zusage der Versicherung vorliegt.
Entweder wirst du schon an der Pforte weitergeschickt oder bleibst auf dem Flur liegen.

Von "Ex-Pats", "Rentnern" usw. ist in diesem Artikel nicht im entferntesten die Rede.

Selbst wenn sowas geplant waere, liefe das sicherlich darauf hinaus, Behandlungskosten in staatlichen Krankenhaeusern abzudecken.
Also wer traeumt, dass der Th. Staat ihm eine billige Versicherung fuer die Behandlung in teuren Privatkrkh. anbietet, der darf weiter traeumen.
Wer einen Alptraum hat: Pflichtversicherung fuer alle Auslaender auf dem Niveau privater Krankenhaeuser, der wird Schlafstoerungen bekommen und ist damit sofort behandlungsbeduerftig  {--

« Letzte Änderung: 28. Juni 2013, 09:32:17 von somtamplara »
Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.824
Re: Kommt eine Pflichtversicherung für Touristen?
« Antwort #5 am: 28. Juni 2013, 10:05:00 »

Wenn man sich ein wenig umhört, haben die staatlichen Krankenhaueser auf Phuket ein erhebliches Problem mit unbezahlten Rechnungen von Urlaubern hier.

Zitat
Also wer traeumt, dass der Th. Staat ihm eine billige Versicherung fuer die Behandlung in teuren Privatkrkh. anbietet, der darf weiter traeumen.

Wie wäre es denn mit einer kostendeckenden und risikogerechten Versicherung?
« Letzte Änderung: 28. Juni 2013, 10:44:44 von arthurschmidt2000 »
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.846
Re: Kommt eine Pflichtversicherung für Touristen?
« Antwort #6 am: 28. Juni 2013, 10:25:09 »

Kleine wahre Geschichte zur Reise KV  ..

Ein Bekannter von uns , Prostata Krebs im Endstadium wollte seine Thaifreundin nochmal sehen ,

bevor er seinem Schöpfer gegen über steht . Nun zu erst brauchte er Sauerstoff ins Hotel geschickt ,

als es schlimmer wurde , mußte er auf die Intensiv Station ( 80.000 THB / Tag ) des BKK PTY KKH .

Seine Reise KV lehnte die Zahlungen ab ::::  Vorerkrankung ::: es kam zum Streit ::: ein Vertragsarzt

der Reise KV reiste an und mußte von den Ärzten des BKK PTY KKH`s hören , daß der Patient nicht

an seiner Krebs Erkrankung behandelt wird , sondern an seiner Lungenentzündung , die dann Tage später

auch zum Ableben führte . Die Reise Krankenversicherung mußte zahlen , was dem verstorbenen Max

dann auch nicht weiter störte :::: seine angereisten Kinder wurden jedenfalls von dieser Last befreit !
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Tobi CR

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.445
Re: Kommt eine Pflichtversicherung für Touristen?
« Antwort #7 am: 28. Juni 2013, 10:40:29 »

Touristen, die sich zwei Wochen zum Urlauben in Thailand aufhalten,
können ja (falls sie -wie oben erwähnt- nicht schon automatisch eine haben)
eine -nicht wirklich teure- Reisekrankenversicherung abschließen.

Allerdings gilt auch die nur für so genannte "Notfälle" - d.h. die Behandlung von
bereits vorhandenen (zum Teil auch schwereren) Grunderkrankungen und deren
Folgeerscheinungen sind dadurch wohl nicht gedeckt.

Und genau dies ist eher das Problem der Expads hier, die im fortgeschrittenen Alter
und desöfteren auch mit den angesprochenen Grunderkrankungen hierherziehen.

Für einen "bezahlbaren" Beitrag wird wohl keine Versicherung einen 65-jährigen Mann
mit bereits vorhandenen oder schweren Gesundheitsproblemen aufnehmen (wenn überhaupt).

Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass dies mit ein Hauptgrund ist, dass doch viele Expads
hier ohne eine hiesige Krankenversicherung leben - und darauf hoffen, dass kein dringender
Notfall auftritt bzw. bei einer notwendigen größeren Behandlung Zeit genug bleibt, in das
jeweilige Heimatland zu fliegen.

Eine gute Idee wäre allerdings schon, eine bezahlbare Grundversicherung für alle Ausländer einzuführen,
die (ohne so genannte "Gesundheitsprüfung") Allen eine Notfallversorgung zunächst einmal hier (dann eben
in einem staatlichen Krankenhaus) garantiert und bezahlt
- und zu einer weiteren Behandlung muss man dann halt bei Transportfähigkeit dafür Sorge tragen,
dass man zurück in die Heimat kommt.
Wie halt vorher auch - nur, dass die staatlichen Kliniken nun nicht mehr auf ihren Notfall- bzw. Anfangskosten sitzen bleiben.

Alex,
da hatte die Familie vom Max ordentlich Glück. Nicht immer läuft dies so einfach ab - natürlich existiert bei der Leistung der Reise-
krankenversicherung wohl ein gewisser Spielraum (Kulanz) und es ist viel "Begründungssache"
-aber darauf verlassen würde ich mich nicht...

Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Kommt eine Pflichtversicherung für Touristen?
« Antwort #8 am: 28. Juni 2013, 10:54:13 »

Wie bereits erwähnt, es geht erstmal ausschließlich um eine Pflichtversicherung für Touris die ohne Visa für max. 30 Tage einreisen.
Sicherlich sind viele Touristen bereits über ihre Buchung per Kreditkarte versichert, oder über ihre Private Krankenversicherung weltweit versichert. Dazu gibt es die Möglichkeit einer spez. Reiseversicherung.

Wie sieht dann die reale Abwicklung im Notfall aus?

Bei meiner ehemaligen privaten KV "DeBeKa" musste ich für eine Blinddarm OP im Chiang Mai Ram erstmal in Vorkasse gehen, und habe das Geld in Deutschland zurückerstattet bekommen.

Sind die Thais deswegen auf der sicheren Seite, wenn es zu einem Notfall kommt?
Hat so mancher Tourist möglicherweise gar nicht genügend Geld um erstmal in Vorkasse zu gehen?
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.846
Re: Kommt eine Pflichtversicherung für Touristen?
« Antwort #9 am: 28. Juni 2013, 10:57:02 »

Nun Tobi , ein Farang mit gelben Hausbuch ( inkl. der 16 stelligen Personal Nummer ) kann sich schon

heute von dem für seinen Wohnbereich zuständigen staatlichen Krankenhaus behandeln und frei mit

Medikamenten versorgen lassen . Trotz aller Unken-rufen ist dieses System immer noch intakt !

Mir ist bekannt das dies sehr unterschiedlich in Thailand gehandhabt wird . Der hier verstorbene

Freund von mir " Isaan Werner " hat Jahre erfolglos in Korat um ein solches Buch gekämpft .

In Touristen Zentren wie Pattaya , Chiangmai und Phuket dürfte die Ausstellung weniger Probleme ,

( mir sind in Pattaya keine bekannt ) machen solange die erforderlichen Voraussetzungen  nachgewiesen

werden . Die Krankenhäuser stellen mit der Personal Nummer des gelben Hausbuches eine Patienten

Karte aus und man wird wie ein Thai in den staatlichen Krankenhäusern auch ohne NOTFALL kostenlos

behandelt . Für viele von Dir angesprochenen Fälle sicher ein gangbarer Weg für Expats hier im Land .
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.846
Re: Kommt eine Pflichtversicherung für Touristen?
« Antwort #10 am: 28. Juni 2013, 11:03:37 »

Zitat
Sind die Thais deswegen auf der sicheren Seite, wenn es zu einem Notfall kommt?

Hat so mancher Tourist möglicherweise gar nicht genügend Geld um erstmal in Vorkasse zu gehen?

Reiner , der Tourist mit Credit Karte wird das erst mal können und sich später zu Hause um das Konto kümmern .

Im med. Notfall ist jedes KKH in Thailand ( auch die privaten ) zur Aufnahme gesetzlich verpflichtet .

Das PKKH wird die Kassenlage des Patienten checken und ihn im Falle von Zahlungsunfähigkeit nach der

Notbehandlung an ein Staats KKH weiter schicken . Arthur hast Du Zahlen über die ausstehenden KKH Kosten

in Phuket und waren das Touristen oder Expat die dort die Zahlung schuldig blieben ?
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.846
Re: Kommt eine Pflichtversicherung für Touristen?
« Antwort #11 am: 28. Juni 2013, 11:14:57 »

Zitat
Wie sieht dann die reale Abwicklung im Notfall aus?

Ich war , als ich noch nicht in Thailand wohnte über die AMEX bei der AXA / München

Reise Krankenversichert . Eine Unfall OP mußte ich vor strecken wie Du , den med.

begründeten Heimflug in der Business Class der Thai Airways hat die AXA anstandslos

wie die angefallenen Kosten im BKK PTY KKH in Deutschland rückerstattet !
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Tobi CR

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.445
Re: Kommt eine Pflichtversicherung für Touristen?
« Antwort #12 am: 28. Juni 2013, 11:17:37 »

Zitat
Sind die Thais deswegen auf der sicheren Seite, wenn es zu einem Notfall kommt?

Ich dachte, so hätte ich es oben erklärt...
Genau das meinte ich nämlich mit einer thailändischen Grund-Krankenversicherung für alle Ausländer (auch ohne Hausbuch), die
"bezahlbar" ist und ALLE für die Erstversorgung notwendigen Behandlungen in einem staatlichen Krankenhaus
übernimmt...
Weiteres siehe meinen obigen Beitrag...

Das mit dem Hausbuch ist wohl eine gute Lösung - aber
Zitat
Für viele von Dir angesprochenen Fälle sicher ein gangbarer Weg für Expats hier im Land .
 ???
-wie du ja schon schreibst, ist dies (vor allem in der Provinz) offenbar nicht so einfach.

Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Kommt eine Pflichtversicherung für Touristen?
« Antwort #13 am: 28. Juni 2013, 11:24:47 »

.... der Tourist mit Credit Karte wird das erst mal können und sich später zu Hause um das Konto kümmern ....


Ob die Masse der jungen Backpacker tatsächlich eine Kreditkarte hat?
Gerade diejenigen werden in der Unfallstatistik bei Ausländern ganz weit oben stehen.
Die Kreditkarte hilft erstmal auch nur im Rahmen ihres Limits, und das kann bei einer ernsten Geschichte (Intensivstation etc) ganz schnell ausgeschöpft sein.
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.858
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Kommt eine Pflichtversicherung für Touristen?
« Antwort #14 am: 28. Juni 2013, 11:31:33 »

Ich denke dass solche Gierschlunde und Itipftlreiter wie der HK Neumann aus Phuket dahinterstecken, dass eine Einreisepflichtversicherung kommen soll. Damit koennte er ja seinen Geschaeftsbereich ausweiten.

Soweit ich das im Gedaechnis habe, soll der Wahnsinnsbetrag von 2 Mill. Thaibath bei Phuketer Krankenhaeusern offen sein.

Von den umliegenden Laendern ist mir nix bekannt, dass die auch eine solche Versicherung einfuehren wollen.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung
 

Seite erstellt in 0.393 Sekunden mit 22 Abfragen.