ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Aus meinem Papierkorb  (Gelesen 47253 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.844
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #225 am: 05. November 2013, 14:52:46 »

Das hat nichts mit Wortspalterei  sondern nur mit Logik zu tun!

Dein Hauptvorwurf gegen die Minarettgegner der Schweiz ist Rassismus! Und der geht nur, wenn es eine entsprechende Rasse gibt. So wird auch kein vernueftiger Mensch von Mord sprechen, wenn es keinen Toten gibt.

Ich weiss schon es ist bequem, statt eines Argumentes die Nazikeule zu schwingen. Und passt die nicht so recht, kann man es ja mal mit Rassismus versuchen.

Ich habe da von etlichen Ländern gehört, in denen der Bau von Kirchen verboten ist. Sind das dort auch alles Rassisten? Sollten wir uns dann nicht überlegen, ob ein weiterer Zuzug von Rassisten nach DACH wünschenswert ist?
« Letzte Änderung: 05. November 2013, 15:01:20 von arthurschmidt2000 »
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Seeteufel

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.794
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #226 am: 05. November 2013, 15:25:47 »

Arthur, meine "Hauptvorwürfe" stehen in früheren Postings, die Diskussion hat ja eine gewisse Geschichte.
Ich hatte etliche konkrete Beispiele genannt, ich möchte das nicht alles wiederholen müssen.
Es ändert doch sowieso nichts an den verschiedenen Positionen.
Ich schreibe, was ich denke und auch nur dann, wenn ich überzeugt bin....möchte aber niemanden bekehren.

PS: Rassismus ist übrigens ein sehr weites Feld, nicht immer gleich die ganz grossen Keulen schwingen. ;)
http://de.wikipedia.org/wiki/Rassismus

Zitat Edward Snowden:
"Alle hier hassen die Zigeuner. Ich habe noch nie Leute gesehen, die so rassistisch sind wie die Schweizer.
Jesus, die schauen auf JEDEN runter. Sogar untereinander."


http://www.vimentis.ch/d/dialog/readarticle/die-schweiz-hat-ein-rassismus-problem/
http://www.focus.de/panorama/welt/diskriminierung-und-anfeindungen-rassismus-in-der-schweiz-was-haben-sie-erlebt_aid_1067045.html
http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-08/schweiz-zuerichsee-Limmatschiff-Kurde-Apfelschnitz
http://www.blick.ch/news/ausland/schweizer-sind-alles-rassisten-id2353107.html
http://jungle-world.com/artikel/2013/34/48319.html
http://www.focus.de/politik/ausland/rassismus-chronologie-so-fremdenfeindlich-ist-die-schweiz_aid_1067059.html

Und so weiter, und so weiter....
« Letzte Änderung: 05. November 2013, 16:07:24 von Seeteufel »
Gespeichert
Edward Snowden: "Wer die Wahrheit ausspricht, begeht kein Verbrechen."

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.844
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #227 am: 05. November 2013, 17:01:17 »

Zitat
Alle hier hassen die Zigeuner

ist selbstverstaendlich nicht rassischtisch.  Alle Zigeuner … dagegen wohl.

Muss ich das verstehen?

Es gibt 2 Dinge auf der Welt, die ich hasse. Das eine ist Rassismus und das andere ein Schwarzer an der Theke!


Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.033
    • Mein Blickwinkel
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #228 am: 05. November 2013, 17:09:52 »

Für mich ist das ausgeleierte Wort "rassistisch" das Unwort des Jahrhunderts und ich kann es nicht mehr erlesen und erhören  {/
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #229 am: 05. November 2013, 21:31:37 »

Alex stalkt auch schon wieder, ... ich scheine einen Nerv getroffen zu haben ... blinde Wut ergiesst sich über mich.

Diese neue grandiose Selbstüberschätzung kann man nicht ohne Hinweis stehen lassen.

Du verwendest erneut einen Begriff, den Du offenbar nicht verstehst. Im Deutschen machen wir einen ebenso feinen wie wichtigen Unterschied zwischen "einen Nerv treffen" und "auf den Nerv gehen". www.redensarten-index.de/jemandem auf den Nerv gehen

riesige Menge von Schweizer Menschen ... gewaltige Schar von Eidgenossen, die im Grenzgebiet zu Deutschland tagtäglich die Aldi-Filialen wie Heuschrecken plündert?

Wo soll das denn bitte sein? Bei jeder deutschsprachigen Veranstaltung in Phuket, an der ich je teilnahm, saßen mehr Schweizer mit dabei, als ich je im Leben an einem Tag bei Aldi in Deutschland gesehen habe.

Unsererseits geht das sogar genau umgekehrt. Von Zürich nach Konstanz fahren wir Landstraße, weil wir vor der Ausreise noch Aldi Suisse auf Schweizer Seite plündern (dasselbe gilt in Salzburg für den letzten Hofer vor Freilassing...). Obst, Gemüse und andere Lebensmittel sind in der Schweiz oft von besserer Qualität. Und in der Nähe des letzten Aldi Suisse vor Kreuzlingen gibt es ein Depot, bei dem wir mindestens 12 Liter Ramseier Apfelsaft mit Kohlensäure mitnehmen, die schöne Schweizer Erfrischung, die wir in Deutschland nicht haben.

grimmigen Zöllnern, die möglichst oft einen Kofferraum durchwühlen.

Grimmige Zöllner habe ich, außer einmal vor drei Jahren in Manila, nie erlebt. Und in Manila nur deshalb, weil ihnen zuvor einer echt auf die Nerven gegangen ist. (Warst Du im März 2010 zufällig in Manila ??? ) Schweizer Zöllner waren uns gegenüber immer höflich, zuvorkommend, korrekt und freundlich.

Ich schreibe, was ich denke und auch nur dann, wenn ich überzeugt bin.

Das ist ein sehr verbreitetes Problem, da bist Du also entschuldigt: Drauflosschreiben, wie es einem gerade durch das Hirn zieht, wird ja immer beliebter.
Schreiben, worüber man nachgedacht hat, geht deutlich weniger bequem.

Bei nicht vorhandenen Schranken und mächtigem Durchzug kann da schon mal der Rassesturm losblasen, wenn von Mohammedanern oder Christen die Rede ist.



gehört ... in den Papierkorb

OK, ist jetzt ausgemistet. Ausgemachte Autisten, die ohnehin nur lesen, was sie selbst schreiben, dürfte es ja wohl nicht stören, wo sie sich lesen. {+
« Letzte Änderung: 06. November 2013, 22:04:19 von hmh. »
Gespeichert

pattran

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.292
  • unser Kunschei
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #230 am: 06. November 2013, 02:13:59 »

Arthur, meine "Hauptvorwürfe" stehen in früheren Postings, die Diskussion hat ja eine gewisse Geschichte.
Ich hatte etliche konkrete Beispiele genannt, ich möchte das nicht alles wiederholen müssen.
Es ändert doch sowieso nichts an den verschiedenen Positionen.
Ich schreibe, was ich denke und auch nur dann, wenn ich überzeugt bin....möchte aber niemanden bekehren.
Zitat Edward Snowden:
"Alle hier hassen die Zigeuner. Ich habe noch nie Leute gesehen, die so rassistisch sind wie die Schweizer.
Jesus, die schauen auf JEDEN runter. Sogar untereinander."


http://www.vimentis.ch/d/dialog/readarticle/die-schweiz-hat-ein-rassismus-problem/
http://www.focus.de/panorama/welt/diskriminierung-und-anfeindungen-rassismus-in-der-schweiz-was-haben-sie-erlebt_aid_1067045.html
http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-08/schweiz-zuerichsee-Limmatschiff-Kurde-Apfelschnitz
http://www.blick.ch/news/ausland/schweizer-sind-alles-rassisten-id2353107.html
http://jungle-world.com/artikel/2013/34/48319.html
http://www.focus.de/politik/ausland/rassismus-chronologie-so-fremdenfeindlich-ist-die-schweiz_aid_1067059.html

Und so weiter, und so weiter....

Beliebtes Zerrbild einer rassistischen Schweiz
Die Erzählung ist stimmig, doch die Fakten sagen etwas anderes. Das zeigt ein Ländervergleich in einer aktuellen Studie zur «Integration von Zuwanderern», welche die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) erstellt hat. In einer mehrjährigen Befragungsreihe wurden im Ausland geborene Einwohner gefragt, ob sie sich im Alltag aufgrund ihrer Herkunft benachteiligt fühlen. Verblüffendes Resultat: Nur in Luxemburg ist der Anteil der Zugewanderten, die sich diskriminiert fühlen, noch tiefer als in der Schweiz. In Luxemburg sind es 5, in der Schweiz 8 Prozent der Befragten. Es sind dieselben Staaten, die am meisten Zuwanderung pro Kopf bewältigen.

Unrühmliche Spitzenplätze bezüglich Diskriminierung nehmen Griechenland mit fast 30 Prozent und unsere alpine Schwesterrepublik Österreich mit über 20 Prozent ein. Wenig erstaunlich ist, dass Zuwanderer aus Schwellen- und Entwicklungsländern generell mehr Diskriminierung erfahren. Aber auch hier gehört die Schweiz zu den Ländern mit den tiefsten Werten.

Wie konnte es geschehen, dass sich in den europäischen Medien – diesen Realitäten zum Trotz – ein hässliches Bild von der Schweiz verfestigt hat: als Hochburg der Fremdenfeindlichkeit? Den Kern der Erklärung liefert die direkte Demokratie. Die ausgebauten direktdemokratischen Mitspracherechte schaffen erst das Schockpotenzial, an dem sich internationale Medien ergötzen. Ausserhalb der Schweiz gibt es natürlich keine Volksmehrheiten für Minarettverbote oder für die Wegweisung krimineller Ausländer – weil über solche Sachfragen dort gar nicht abgestimmt werden kann. Die direkte Demokratie bringt Unbehagen auf den Tisch, das andernorts unter dem Deckel bleibt.

Balken in den eigenen Augen

Eine unheilige Allianz von Rechten und Linken bewirtschaftet aus eigennützigen Motiven das Image einer intoleranten Schweiz. Ein Image, das zum international gepflegten Bild einer Nation von habgierigen Gnomen und Bankern passt. Wer kommt schon auf die Idee, die leutseligen Niederländer für ihre Intoleranz anzuklagen, obwohl sie in der OECD-Diskriminierungs-Rangliste auf Platz drei liegen?

Fakt ist: Die Schweiz ist eine starke Zuwanderungs- und Integrationsnation. Es schadet nichts, unseren europäischen Nachbarn gelegentlich den Spiegel vorzuhalten, um sie auf die Balken in den eigenen Augen aufmerksam zu machen.

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Beliebtes-Zerrbild-einer-rassistischen-Schweiz/story/14469820
Mit der Statistik der OECD

Ich würde mir nie erlauben solches Stalking gegenüber Deutscland zu betreiben wie Du es Dir gegenüber dem Staate Schweiz vorführst!
Lass einfach Deinen dummen Stunk See.   ..! {/
Es wäre besser für Dich, Dein Stalking nimmt langasam sehr - sehr paranoide und ungläubige Züge an.

Herzliche Grüsse aus einem tief demokratischem Land
Gespeichert
Die Frau ist ein Mensch, bevor man sie liebt, manchmal auch nachher; sobald man sie liebt, ist sie ein Wunder.

Max Frisch

pattran

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.292
  • unser Kunschei
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #231 am: 06. November 2013, 02:53:34 »

Ahhhhh, Alex stalkt auch schon wieder, danke, müsste aber nicht sein. :-)

Der Reichtum aller Schweizer:
Der Vater meiner damaligen Freundin bekommt/bekam eine Rente von 3100 CHF. Nicht sehr hoch, nicht sehr tief, viele Schweizer
liegen in diesem Bereich. Das sind etwa 2520 Euro. Als mein Vater das bei seinem Besuch in Bern hörte, sagte er:
"Junge, den Schweizern Rentnern geht es aber richtig gut"- er hatte in Deutschland "nur" eine Rente von rund 1500 Euro.
Als er dann abreiste, fragte er mich: "Haben es alle Schweizer Rentner so schwer?"

Und dabei muss man wissen, dass sämtliche Nebengeräusche, etwa wie Nahrungsmittel, Dienstleistungen etc. wesentlich(!!!) teurer sind.
Wichtig auch- bitte nie sein Auto in die Werkstatt bringen- ein Neukauf ist oft billiger. :]
Ach, es gäbe hundert andere Beispiele.

Zurück zum Rentenbeispiel:
Opa Deutschland kann mit seinem "Restbetrag" von 1150 Euro recht gut leben.
Opa Schweiz weiss hingegen nicht, wie er mit 678 Euro über die Runden kommen soll.


Und nun sagt sich Opa Schweiz- gehe ich doch nach Thailand, da sind 3100 Franken eine Menge Geld.
Opa Deutschland tut es gleich, muss aber im Ausland viel mehr rechnen. Er kommt nicht aus einem Land,
in dem "Lohn-Preis-Rentenspirale" krankhafte Züge trägt.
Und alsbald kommt der Tag, an dem sie sich treffen und dann sagt Opa Schweiz gern einmal zu Opa Deutschland:
"Tja, weisst du, mir geht es viel besser als dir, du bist schon ein bisschen arm dran, so als Deutscher".
Reiche Schweizer? Ich würde sagen, ein Märchen aus 1000 und einer Nacht.
PS: Warum haben so auffällig viel Deutsche Wohneigentum, in der Schweiz sind das aber erheblich weniger Menschen? (bitte selber googeln)
Antwort: Die "armen" Deutschen können es bezahlen. :-)

Alles Quatsch,oder Du bist offensichtlich neidisch über die hohen Renten der Schweizer Expats in Thailand.

So und nun Links:
Deutschland blickt mit Neid auf die Schweiz
http://www.fr-online.de/arbeit---soziales/rente-deutschland-blickt-mit-neid-auf-die-schweiz,1473632,17045838.html
Deutschlands Rentner in der EU an letzter Stelle
http://akivoegwerner.wordpress.com/2012/07/20/deutschlands-rentner-in-der-eu-an-letzter-stelle/

Mach Dir aber keine Sorgen, es hat auch in der Schweiz arme Rentner. Sie müssen nicht im Obdachlosen-Heim oder unter Brücken vegetieren. Die Schweiz hat das Gesetz zu Ergänzungsleistungen und das sind keine Fürsorgegelder oder Almosen. Auf die steht ein Anspruch und Recht bei Bedarf!

Lass also Deine tendenziösen Stellungsnamen! C--
Gespeichert
Die Frau ist ein Mensch, bevor man sie liebt, manchmal auch nachher; sobald man sie liebt, ist sie ein Wunder.

Max Frisch

pattran

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.292
  • unser Kunschei
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #232 am: 06. November 2013, 02:59:03 »

Bravo hmh!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 {* {* {*

Deine feine Klinge möchte ich haben.

Schöne Grüsse aus der Schweiz nach Deutschland, Thailand oder irgendwo,
ich schätze Dich


pattran
Gespeichert
Die Frau ist ein Mensch, bevor man sie liebt, manchmal auch nachher; sobald man sie liebt, ist sie ein Wunder.

Max Frisch

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Humor mit Anspruch: Herbert Bonewitz wird 80
« Antwort #233 am: 10. November 2013, 23:58:30 »

Nachdem die Kollegen jüngst einige auch hier schon durchgelaufende Witzfiguren auf die Golanhöhen geschickt haben, besteht die Gefahr, daß wir ausgerechnet morgen zum Beginn der fünften Jahreszeit nichts mehr zu Lachen haben werden. :o  {;

Dem kann aber entgegengetreten werden. Unser ehemaliger Kulturredakteur schickte mir gestern ein paar Links auf seinem hessischen Landsmann und Freund Herbert Bonewitz }}

Ich halte eigentlich nicht viel bzw. fast gar nichts vom üblichen alkoholunseligen Fastnachtshumor, ich habe nie derartige Veranstaltungen besucht, außer zu der Zeit, als sie mich in Würzburg als Redaktionsvolontär dazu verdonnert haben.  }{

Das Genie der Mainzer Fastnacht, Herbert Bonewitz, wahrscheinlich der einzige unverbogene Typ mit Humor, den sie in Mainz je hatten, ist dabei natürlich auch für mich als Fastnachtsmuffel die große Ausnahme.

Bonewitz ist der beste; vorgestern wurde er 80:

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/kabarettist-herbert-bonewitz-ehret-die-alten-ehe-sie-erkalten-12655510.html . http://de.wikipedia.org/wiki/Herbert_Bonewitz

Legendäre Auftritte, zu der fernen Zeit, als wir auch noch einen Fernseher hatten

Psychologe Ödipus Meisenspinner,
Der Büttenschieber,
Prinz Bibi usw.:





Und ein neuerer:

Leider war kein Link zu dem Auftritt dabei, an den ich mich am besten erinnere, den "Party Professer" (ca. 1973, da sah ich ihn das erste Mal).  
Ich selbst habe diese Sendung leider auch nicht gefunden :(

Dafür aber dieses Interview mit einer bezaubernden Liebeserklärung an seine Frau (bei 6:30 Minuten):
Gespeichert

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #234 am: 24. November 2013, 06:41:53 »

Der Unterschied zwischen Frau und Mann am Steuer.

Schaut auf die Augen des Hundes !!
 ;D


Ja, ein sehr schönes Beispiel: Frauen fahren bekanntlich normalerweise erheblich sicherer als Männer.

Der Hund auf dem linken Bild ist hellwach, sichtbar positiv gestimmt und genießt bei der ruhigen und sicheren Fahrweise der Frau den Ausblick mit offenen Augen und ohne Angst.  ;}

Beim Mann ist dem Hund die Angst dagegen deutlich anzumerken. Verkniffen und bedrückt schaut er nach unten, typisch für einen verunsicherten Hund, garantiert hat er auch den Schwanz eingekniffen, wagt kaum einen Blick aus dem Fenster.  



Ganz davon mal abgesehen, ist das Bild natürlich eine Fälschung, wie sie typischerweise nur einem Mann einfallen kann. Denn keine normale Frau würde vernünftigerweise je einen so großen Köter in einer derartig unnatürlichen Position auf den Beifahrersitz im fahrenden Auto lassen.  {+
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.142
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #235 am: 24. November 2013, 07:02:07 »

Da ich wie Conrad Lorenz sagen würde mit dem Hund per Du bin ,
habe ich Ranya gefragt :::: die sagte mir Du Hans siehtst das völlig falsch . ;]

Der Hund bei der Dame schaut zwar aufmerksam , dies aber weil er sich
auf das was kommen mag vorbereiten möchte .

Der Hund bei dem Herrn dagegen ist dem Einschlafen nahe , bei der
transusigen Fahrweise seines Herrschens

Beide Hunde haben Artgerecht auf dem herunter geklappten Beifahrersitz
Platz genommen . Auch nicht angeschnallt verhalten sie sich Regel konform
im Straßen Verkehr
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.057
Re: Aus meinem Papierkorb
« Antwort #236 am: 24. November 2013, 07:21:52 »

Mein Gott - was bin ich fuer ein Einfaltspinsel !

Ich gebe es zu und schaeme mich dafuer oeffentlich :

Beim Betrachten des Bildes habe ich kurz gelaechelt - aber nur ganz kurz !

Ich hatte docht prompt vergessen,die Koerpersprache des Hundes zu
analysieren,hatte auch die Unfallstatistik von Frauen im besten Mannesalter
nicht studiert und den Reinlichkeitswahn mancher Frauen ignoriert.

Selber schuld,wenn ich mir den Sonntag damit verdorben haben.

Jock
Gespeichert

hmh.

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.762
    • This England is So Different
Re: Es stinkstiefelt
« Antwort #237 am: 18. August 2014, 01:04:10 »

Nachdem sich hier neuerdings ein zunehmender Teil des Unterhaltungswerts aus Prügel- und Mordrohungen speist, freue ich mich ganz besonders, zu diesen beliebten Themenkreis auch wieder mal was Kurzweiliges beitragen zu dürfen.  }}

Während des Kofferpackens für vier Tage München kam eben noch eine Fänpost rein, den ich der geschätzten Lagerfeuerrunde nicht vorenthalten will.  :-*

Zitat
-------- Original-Nachricht --------
Delivered-To:    
Received:    by 10.49.36.161 with SMTP id r1csp85874qej; Sun, 1 Sep 2013 19:19:29 -0700 (PDT)
X-Received:    by 10.180.74.164 with SMTP id u4mr637442wiv.17.1378088369143; Sun, 01 Sep 2013 19:19:29 -0700 (PDT)
Return-Path:    <uwefenner1@hotmail.com>
Authentication-Results:    mx.google.com; spf=pass (google.com: domain of uwefenner1@hotmail.com designates 157.55.1.163 as permitted sender) smtp.mail=uwefenner1@hotmail.com
X-Originating-Email:    [uwefenner1@hotmail.com]
Return-Path:    uwefenner1@hotmail.com


From:    uwe fenner <uwefenner1@hotmail.com>
To:    
Subject:    HMH
Date:    Mon, 2 Sep 2013 04:19:28 +0200


Hallo hansmh,
 
lese schon einige zeit im tip forum mit und muss sagen DU bist eines der grossten ARSCHLOESCHER die ich kenne.
 ...
Wir beide haben noch ein "huehnchen zu rupfen",ist zwar schon laenger her,aber unvergessen.
Habe dich vor einiger zeit in BKK gesehen,war nur ein paar meter von dir entfernt.
 ...
Kannst meiner Frau DANKBAR sein, ihr zuliebe habe ich auf das "RUPFEN" verzichtet.
Aber aufgeschoben,ist nicht aufgehoben.
Kuemmere Dich schon mal besser um ein UPGRADE deiner Krankenversicherung.
 
Freue mich schon auf "aufeinandertreffen".

Jetzt wissen wir dank eines unbekannten Gönners, wie der freundliche Mensch aussieht und in welchem Umfeld er sich bewegt.

Diese Bilder wurdem dem TIP direkt von den Golanhö.... äh, nee, 'tschuldigung: aus einem (uns allerdings nicht bekannten) Forum weitergeleitet:









 {+

Jetzt sind wir mal richtig gespannt, ob wir bald eine höfliche Bitte mit ladungsfähiger Adreßangabe im Absender erhalten, diese Bilder wieder zurück auf die Golanhöhen zu ihrem Besitzer zu schicken.  {:}
Gespeichert

Pauli102

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 104
Re: Es stinkstiefelt
« Antwort #238 am: 18. August 2014, 02:40:47 »

Habe im Tipforum immer gerne mit gelesen aber diese Seite na ja ich weiss nicht!!! :]
Gespeichert

Haus

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 886
Re: Es stinkstiefelt
« Antwort #239 am: 18. August 2014, 02:42:52 »

Oh mein Budda!

Wie krank muss man sein ???
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.761 Sekunden mit 23 Abfragen.