ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Lebensgeschichten beruehmter Kuenstler  (Gelesen 14460 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Expat Charly

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.342
Re: Lebensgeschichten beruehmter Kuenstler
« Antwort #30 am: 11. Juli 2015, 00:33:19 »

Heino - Von Volksmusik bis Rock - (38:19)
 
Bisher habe ich hier Musik-Künstler aufgeführt, deren Musik ich besonders schätze, wie die von Wolfgang Amadeus Mozart, Reinhard Mey, James Last und Udo Jürgens, um nur einige wenige zu nennen.

Dagegen kann ich mich mit der Musik von Heino gar nicht anfreunden, obwohl es schon eine gewisse Leistung ist, während eines derart langen Zeitraums mit Millionen Fans unterschiedlichen Alters sehr erfolgreich zu sein.

Dass Heino hier mit einem aktuellen Video eines "SWR Leute night"-Interviews erwähnt wird, ist ein Zeichen meiner Hochachtung für seine Zivilcourage, indem er seinen "Bambi"-Preis an Burda mit entsprechendem Protest zurückgab.

Der Grund war die skandaloese Preisverleihung an den Gangsta-Rapper Bushido - richtiger wäre die Bezeichnung "Gangster-Rapper" (www.welt.de/13713003). Bravo Heino!!!
Gespeichert

Expat Charly

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.342
Re: Lebensgeschichten beruehmter Kuenstler
« Antwort #31 am: 16. Juli 2015, 00:31:08 »

--- Michelangelo - geboren: 1475 in Caprese/Toskana - gestorben: 1564 in Rom ---

Er ist der Titan unter den Künstlern: Michelangelo - Architekt, Bildhauer, Maler. Der Goettliche, der Werke von unvergleichlicher Schoenheit und Groeße schuf.

1) Geheimnis Michelangelo - (44:00)

2) Michelangelo - Mit Herz und Stein - (53:32)

(32:35-32:55: "Inmitten des Glaubenskriegs verteuert der Vatikan die Ablassbriefe. Nun müssen sogar die Ärmsten für den Sündenerlass zahlen. Michelangelo ist ein gläubiger Mensch, doch diese Praktik widert ihn an.")


* Einige TV-Beiträge über die Katholische Kirche bzw. den Vatikan in Kürze auf der Webseite "Youtube- u. 3sat-Videos" *


--- Canaletto - geboren: 1720 in Venedig - gestorben: 1780 in Warschau ---

3) Canaletto - Der Maler hinter dem Dresden-Mythos - (44:28)





« Letzte Änderung: 16. Juli 2015, 00:43:24 von Expat Charly »
Gespeichert

Expat Charly

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.342
Re: Lebensgeschichten beruehmter Kuenstler
« Antwort #32 am: 20. Juli 2015, 00:05:19 »

--- Dieter Hildebrandt - geboren: 23. Mai 1927 - gestorben: 20. November 2013 ---

1) Dieter Hildebrandt - Weiterlachen! - (57:58)
2) Dieter Hildebrandt - Menschen in München - (39:57) 
Gespeichert

Expat Charly

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.342
Re: Lebensgeschichten beruehmter Kuenstler
« Antwort #33 am: 23. Juli 2015, 01:19:47 »

Nachdem ich gestern auf der Webseite "Kunst" die Schweizer mit ihrem bedeutenden Museum Rietberg, Zürich, fast vergessen hätte, wird nun zur Wiedergutmachung an einen sehr vielseitigen Künstler aus der Schweiz erinnert (Schlagersänger, Schauspieler, Showmaster und Kochbuchautor):

--- Vico Torriani - geboren: 21.9.1920 - gestorben: 25.2.1998 ---

1) Die "Vico-Torriani-Show" 1979 - (1:14:28)

2) Verstehen Sie Spaß, Herr Vico Torriani? - (5:22)

3) Das Beste aus "Verstehen Sie Spaß?" mit Vico Torriani - (23:57)

--- Eine TV-Biografie über Vico Torriani fand ich bei Youtube leider nicht! ---
« Letzte Änderung: 23. Juli 2015, 01:32:04 von Expat Charly »
Gespeichert

Expat Charly

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.342
Re: Lebensgeschichten beruehmter Kuenstler
« Antwort #34 am: 30. Juli 2015, 00:21:09 »

--- Peter Alexander - geboren: 30.6.1926 in Wien - gestorben: 12.2.2011 in Wien ---

Von Mitte der 1950er- bis Mitte der 1990er-Jahre war dieser vielseitige Künstler (Sänger, Filmschauspieler, Entertainer und Showmaster) einer der populärsten Unterhaltungskünstler im deutschsprachigen Raum.

Peter Alexander in Memoriam - (1:30:31)
Peter Alexander - Platz 1 der Show-Hits 1992 - (6:38)
Gespeichert

Expat Charly

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.342
Re: Lebensgeschichten beruehmter Kuenstler
« Antwort #35 am: 10. August 2015, 00:01:11 »

1) Doku "Das traurige Leben des Roy Black" - (41:15)

2) Doku "Das bewegende Leben des Rex Gildo" - (43:26)
Gespeichert

Expat Charly

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.342
Re: Lebensgeschichten beruehmter Kuenstler
« Antwort #36 am: 22. August 2015, 00:50:08 »

--- Thomas Mann - geboren: 6. Juni 1875 in Lübeck - gestorben: 12. August 1955 in Zürich ---

Thomas Mann gilt als Inbegriff der deutschen Literatur. Im Jahr 1929 erhielt er für seinen ersten Roman "Die Buddenbrooks" (768 Seiten) den Nobelpreis für Literatur.

Da ich bei Youtube keine TV-Biografie über Thomas Mann fand, habe ich einen Beitrag des "Literarischen Quartetts" über Thomas Mann ins Netz gestellt sowie zwei Verfilmungen seiner Romane:

1) Das Literarische Quartett vom 17.8.2005 - (58:40)

2) Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull (1) (57:47)
--- Die Teile 2 bis 5 des TV-Beitrags "Felix Krull" folgen jeweils automatisch ---

Da die fünf Aufzeichnungen offensichtlich in Abwesenheit des Aufzeichners automatisch erfolgten, sind teilweise auch andere kurze Beiträge am Ende der Aufzeichnungen zu sehen.

3) Buddenbrooks (Verfilmung 2008) - (2:25:08)

Rezension des Films von Dieter Wunderlich - www.dieterwunderlich.de/Breloer-Buddenbrooks.htm

Dieter Wunderlich hat vermutlich die meisten deutschsprachigen Rezensionen über Literatur und Kinofilme geschrieben. Seine Webseite wird jährlich von rund 5 Mio. Personen gelesen.

Mehr Informationen über Dieter Wunderlich und seine Frau Irene auf folgender Webseite:
www.dieterwunderlich.de/Wunderlich_person.htm

Wenn man auf dieser persoenlichen Webseite "Radiosendung - Buchzeichen" anklickt, erhält man in einem SRF-Audiostream (32:14) vom Ehepaar Wunderlich einige persoenliche Informationen.
« Letzte Änderung: 22. August 2015, 00:58:41 von Expat Charly »
Gespeichert

Expat Charly

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.342
Re: Lebensgeschichten beruehmter Kuenstler
« Antwort #37 am: 28. August 2015, 01:15:12 »

--- Erich Kästner - geboren: 23. Februar 1899 in Dresden - gestorben: 29. Juli 1974 in München ---

Schriftsteller, Publizist, Drehbuchautor und Verfasser von Texten für das Kabarett. Bekannt machten ihn vor allem seine Kinderbücher wie "Emil und die Detektive", "Das doppelte Lottchen" und "Das fliegende Klassenzimmer" sowie seine humoristischen und zeitkritischen Gedichte.

1) Dokumentation über Erich Kästner - Die Geschichte eines lächelnden Moralisten.
    www.youtube.com/watch?v=5kJaMbrvE0w (44:02)

2) Reich-Ranicki über Erich Kästner (Sendereihe "Lauter schwierige Patienten")
    www.youtube.com/watch?v=O1lr9WOcQlE (44:31)

Derzeit sind im TIP-Forum die obigen Youtube-Beiträge leider nicht abrufbar, vielleicht ist es später moeglich.
« Letzte Änderung: 28. August 2015, 01:25:32 von Expat Charly »
Gespeichert

Expat Charly

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.342
Re: Lebensgeschichten beruehmter Kuenstler
« Antwort #38 am: 28. August 2015, 06:00:54 »

--- Wiederholte Eingabe der TV-Beiträge über Erich Kästner bei Youtube ---

Nun gebe ich erneut die Youtube-Beiträge ein - in der Hoffnung, dass sie nunmehr abrufbar sein werden:

1) Dokumentation über Erich Kästner - (44:02)

2) Reich-Ranicki über Erich Kästner - (44:31)
Gespeichert

Expat Charly

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.342
Re: Lebensgeschichten beruehmter Kuenstler
« Antwort #39 am: 31. August 2015, 00:55:06 »

--- Heinrich Boell - geboren: 21. Dezember 1917 in Koeln - gestorben: 16. Juli 1985 in Kreuzau-Langenbroich ---

Heinrich Boell gilt als einer der bedeutendsten Schriftsteller der Nachkriegszeit. 1972 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.

1) Heinrich Boell - Die Besten im Westen (Doku) - (43:10)

2) Reich-Ranicki über Heinrich Boell - Sendereihe "Lauter schwierige Patienten"
   (44:56)

3) Heinrich Boell und Wolfgang Niedecken im Gespräch - Koelner Erinnerungen aus vierzig Jahren
  (59:12)

4) Heinrich Boell - Eine deutsche Erinnerung - (1:30:16)

5) "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" - Kinofilm von 1975 - (1:46:11)

1974 erschien Boells Buch "Die verlorene Ehre der Katharina Blum", welches in 30 Sprachen übersetzt wurde und allein in Deutschland fast 6 Millionen Mal verkauft wurde. Das Buch ist ein Beitrag zur Gewaltdebatte der 1970er Jahre und setzt sich besonders kritisch mit der Springer-Presse auseinander.

Die korrekte Schreibweise von Boell ist mit einem o-Umlaut statt mit oe. Leider kann ich mit meinem in Thailand erworbenen Computer den o-Umlaut im Gegensatz zu den Umlauten ä und ü leider nicht schreiben.
« Letzte Änderung: 31. August 2015, 01:18:40 von Expat Charly »
Gespeichert

Expat Charly

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.342
Re: Lebensgeschichten beruehmter Kuenstler
« Antwort #40 am: 06. September 2015, 00:25:30 »

Hermann Hesse, geb. 2. Juli 1877 in Calw/Württemberg, gest. 9. August 1962 in Montagnola/Tessin

Hermann Hesse war Schriftsteller, Dichter und Maler. Bekanntheit erlangte er mit seinen Werken "Siddhartha" und "Der Steppenwolf" sowie mit seinen Gedichten (z. B. "Stufen"). Im Jahr 1946 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.

1) Hermann Hesse Superstar - Teil 1 - (14:30)
2) Hermann Hesse Superstar - Teil 2 - (13:59)
3) Hermann Hesse - "Der Weg nach innen" - (52:10)
4) Hermann Hesse - "Sein erstes Paradies" - (1:28:45)
5) "Heimkehr nach Gerbersau" - (1:28:43)
Die Literaturverfilmung "Die Heimkehr" basiert auf der gleichnamigen Erzählung von Hermann Hesse.
Die Verfilmung und Ausstrahlung im Fernsehen erfolgte 2012 zum 50. Todestag von Hermann Hesse.

Nach drei Jahrzehnten als Unternehmer in Amerika und Russland kehrt der wohlhabende August Staudenmeyer in seine Heimatstadt Gerbersau zurück. Mit offenen Armen wird er empfangen. Als er sich allerdings für die im Ort ansässige Witwe Katharina Entriß einsetzt, gerät er selber ins Abseits. Ein Weltenbummler und eine Witwe kämpfen gemeinsam gegen die Macht und Engstirnigkeit eines Dorfes.
« Letzte Änderung: 06. September 2015, 00:33:47 von Expat Charly »
Gespeichert

Expat Charly

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.342
Re: Lebensgeschichten beruehmter Kuenstler
« Antwort #41 am: 15. September 2015, 00:27:45 »

--- Ian Fleming - geboren: 28. Mai 1908 - gestorben: 12. August 1964 ---

Britischer Schriftsteller und zeitweise Mitarbeiter des Britischen Geheimdienstes MI6. Bekanntheit erlangte Fleming weltweit vor allem mit der von ihm erdachten Roman- und Filmfigur James Bond.

1) James Bond - Geschichte made in Hollywood 1 - (14:57)
2) James Bond - Geschichte made in Hollywood 2 - (14:57)
3) James Bond - Geschichte made in Hollywood 3 - (14:55)
4) James Bond Sondersendung - (39:34)
5) Gestatten, Fleming - Ian Fleming - www.spiegel.de/einestages/007-erfinder-a-946879.html
6) James Bond - Jagd auf 007 - www.spiegel.de/einestages/james-bond-a-947508.html
7) 100 Jahre Britischer Geheimdienst - Lizenz zum Spionieren
www.spiegel.de/einestages/100-jahre-britischer-geheimdienst-a-948440.html
8) Doku: Museum "Eremitage" 27:40 - 30:00:
Vermutlich wurde Rasputin vom Britischen Geheimdienst-Offizier Oswald Rayner im Dezember 1916 erschossen.

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=15401.45 (#49 vom 5.9.2015).
Museum "Eremitage" - (43:44)

In der "Eremitage"-Doku wird auch über die unheilvolle Belagerung der Stadt durch die Deutsche Wehrmacht berichtet.
 
« Letzte Änderung: 15. September 2015, 01:09:49 von Expat Charly »
Gespeichert

Expat Charly

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.342
Re: Lebensgeschichten beruehmter Kuenstler
« Antwort #42 am: 29. September 2015, 13:52:39 »

Max Raabe, geboren 12. Dezember 1962, ist ein deutscher Sänger, der 1986 mit Freunden das Palast-Orchester gründete, das Chansons und Lieder der 1920er und 1930er Jahre aufführt.

1) Max Raabe - Dokumentation - (42:50)

2) Max Raabe & Palast-Orchester - (43:23)
Gespeichert

Expat Charly

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.342
Re: Lebensgeschichten beruehmter Kuenstler
« Antwort #43 am: 11. Oktober 2015, 01:01:53 »

--- Romy Schneider - geboren: 23. September 1938 in Wien - gestorben: 29. Mai 1982 in Paris ---

Da ihre Mutter Magdalena Schneider gebürtige Deutsche war, und ihr Vater Wolf Albach-Retty bereits 1937 die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen hatte, erhielt Romy Schneider nach dem Abstammungsprinzip - ungeachtet ihres Geburtsortes Wien sowie des Anschlusses Oesterreichs im März 1938 - ebenfalls die deutsche Staatsangehoerigkeit.

1) Romy Schneider - Biographie - (29:17)

2) Romy Schneider - Legenden (Doku) - Teil 1/5
(8:24) - Teil 2 bis 5 folgen automatisch

3) Romy Schneider - Ich kann alles im Film, im Leben nichts (Doku) - Teil 1/4
(7:52) - Teil 2 bis 4 folgen automatisch

4) Romy Schneider - Die letzten Tage einer Legende (Doku) - Teil 1/4
(14:36) - Teil 2 bis 4 folgen automatisch

5) Der Fall Romy Schneider - SPIEGEL-Doku - Teil 1/4
(15:16)
Teil 2 folgt automatisch, Teil 3 ist geloescht, Teil 4 ist abrufbar

6) Romy Schneider - Eine Filmliebe in Frankreich (Doku) - Teil 1/7
(7:32)
Teil 2 bis 7 folgen automatisch, Teil 5 ist geloescht

7) Romy Schneider - Je später der Abend (Talkshow, 1974) - Teil 1/5
(8:32)
Teil 2 bis 5 folgen automatisch

8) Romy Schneiders letzter Film:
"Die Spaziergängerin von Sans Souci"
(1:48:48)



« Letzte Änderung: 11. Oktober 2015, 01:26:17 von Expat Charly »
Gespeichert

Expat Charly

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.342
Re: Lebensgeschichten beruehmter Kuenstler
« Antwort #44 am: 22. Oktober 2015, 00:22:56 »

Auf dieser Webseite sind überwiegend verstorbene Künstler/innen aufgeführt, an deren Wirken oft erst anlässlich ihres Todes oder danach in den Medien erinnert wird. Heute will ich auf einen lebenden vielseitigen Künstler Deutschlands hinweisen, der im vergangenen Monat 80 Jahre alt wurde:

Dieter "Didi" Hallervorden - geb. 5.9.1935 in Dessau - Komiker, Kabarettist, Schauspieler, Sänger, Synchronsprecher, Moderator, Theaterleiter.

1) Best of Dieter Hallervorden zum 80. Geburtstag - (1:27:58)
2) KenFM am Set - Bei Dieter Hallervorden in den Wühlmäusen - (47:38)
3) Didi in "Das Mittelteil von Doktor Schiwago" (Nonstop Nonsens) - (4:43)
4) ZEIT, 26.08.1966: Anatomie eines Rufmords - Fall Hallervorden: Lynchjustiz mit Kugelschreiber und Rotationsmaschine
www.zeit.de/1966/35/anatomie-eines-rufmords
5) FAZ, 05.09.2005: Didi Hallervorden wird 70 Jahre alt - Der müde Slapsticker.
www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/didi-hallervorden-der-muede-slapsticker-1256496.html
 
Bei Youtube findet man viele Hallervorden-Sketche, von denen ich den obigen "Schiwago-Sketch" auswählte, der mir besonders gut gefällt.

Zudem findet man bei Youtube weitere KenFM-Beiträge, wie beispielsweise KenFM-Positionen #1: "Krieg oder Frieden - Wer bestimmt auf dem Kontinent?" (mehr als 500.000 Zuschauer) und KenFM-Positionen #2: "Ethik oder Etat - Sind unsere Werte nur Boersenwerte?" (mehr als 180.000 Zuschauer).
« Letzte Änderung: 22. Oktober 2015, 00:36:28 von Expat Charly »
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.444 Sekunden mit 22 Abfragen.