ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Links zur Landwirtschaft  (Gelesen 3084 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.442
Re: Links zur Landwirtschaft
« Antwort #15 am: 22. Dezember 2016, 15:46:45 »

... wenn man den Translator auf Englisch basiered verwendet:

Guter Mann!!   ;)

 
Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.288
Re: Links zur Landwirtschaft
« Antwort #16 am: 25. Dezember 2016, 10:11:56 »

Kunststoff Boote (ca. 3m ) werden bei uns von kleineren Händler verkauft, die auch die Wassertanks verkaufen.


Wo ist denn bei uns ?
Gespeichert

thai-ger

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 99
Re: Links zur Landwirtschaft
« Antwort #17 am: 25. Dezember 2016, 10:43:18 »

@ malakor, in Nongbualamphu. Ich denke aber das wird nicht nur dort so sein.  ;-)
Gespeichert


Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Links zur Landwirtschaft
« Antwort #18 am: 29. Januar 2017, 09:53:24 »

In Krabi haben lokale Fischer Quallen als attraktives Zusatz­einkommen entdeckt. Bereits über 100 Fischer im Unterbezirk Nhongtalay fangen die Medusen, um sie als außergewöhnliche maritime Zutat an Restaurants in der Region zu verkaufen.



Für die „Lodchong“ genannten Quallen erhalten sie von den Restaurantbesitzern pro Stück bis zu sieben Baht. Pro Tag können sie mit den glitschigen Nesseltieren zwischen 2.000 und 3.000 Baht verdienen.

Gemeinderatmitglied Udon Bootlhee  folgend, treten die Quallenvorkommen in den Gewässern von sechs Andaman-Provinzen in der Regel drei Monate pro Jahr auf, normalerweise zwischen März und Mai, doch in diesem Jahr sind die Medusen bereits früher als sonst zurückgekehrt.

Bisher haben die Quallen der Lokalbevölkerung bereits Einnahmen in Höhe von über einer Million Baht beschert. Sie werden auch auf dem Mahachai-Markt in der Provinz Samut Sakhon verkauft und für den Export nach China, Japan und Südkorea aufbereitet, wo sie eine gefragte Delikatesse darstellen.

Quelle: Der Farang
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Links zur Landwirtschaft
« Antwort #19 am: 01. Februar 2017, 21:17:22 »

Fuer zwei Provinzen in der Zentralebene, Ayutthaya und Saraburi, wurde bereits angekuendigt das es nicht genuegend Wasser in den Stauseen gibt, um auch noch in der Trockenzeit bis Ende Mai Felder neu zu bestellen. Betroffen ist bislang eine Anbauflaeche von rund 84.000 Rai.

http://www.bangkokpost.com/news/general/1190861/farmers-may-lose-84-000-rai-of-off-season-crops
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.977
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Neues Zuckerrohr- und Zuckergesetz
« Antwort #20 am: 09. Oktober 2018, 15:57:47 »

Achtung neues Zuckerrohr- und Zuckergesetz

Die Regierung hat den Entwurf des Zuckerrohr- und Zuckergesetzes gebilligt, um sicherzustellen, dass die thailändische Zuckerindustrie systematisch gedeiht und den Landwirten zugute kommt.

Jetzt ist Schluss mit Reis, ab Morgen wird nur noch Zuckerrohr angebaut  {+

https://www.thaivisa.com/forum/topic/1061341-thai-govt-endorses-draft-sugarcane-and-sugar-act/

Gespeichert
Politik: die Führung öffentlicher Angelegenheiten zum privaten Vorteil. - Ambrose Bierce

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.288
Re: Neues Zuckerrohr- und Zuckergesetz
« Antwort #21 am: 09. Oktober 2018, 16:47:46 »

Achtung neues Zuckerrohr- und Zuckergesetz

Die Regierung hat den Entwurf des Zuckerrohr- und Zuckergesetzes gebilligt, um sicherzustellen, dass die thailändische Zuckerindustrie systematisch gedeiht und den Landwirten zugute kommt.

Jetzt ist Schluss mit Reis, ab Morgen wird nur noch Zuckerrohr angebaut  {+

https://www.thaivisa.com/forum/topic/1061341-thai-govt-endorses-draft-sugarcane-and-sugar-act/

Dann muessen aber gleichzeitig Fabriken zur Herstellung von Tabletten gegen Diabetis gebaut werden.

Erst macht man das Volk krank, dann will man es heilen.  Klasse.   {+
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.062
Links zur Landwirtschaft
« Antwort #22 am: 09. Oktober 2018, 23:07:13 »

Jetzt ist Schluss mit Reis, ab Morgen wird nur noch Zuckerrohr angebaut  {+
Richtig! Damit das Angebot größer wird und der Preis (den die Farmer bekommen) fällt!  }}
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.990
Re: Links zur Landwirtschaft
« Antwort #23 am: 10. Oktober 2018, 06:09:39 »

Ob man das denen beigringen kann  ???

Gespeichert

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.442
Re: Neues Zuckerrohr- und Zuckergesetz
« Antwort #24 am: 10. Oktober 2018, 07:35:00 »

Jetzt ist Schluss mit Reis, ab Morgen wird nur noch Zuckerrohr angebaut  {+

Einiges mehr an Zucker kann best. nicht schaden.
Da kann ich mich noch gut an leere Regale erinnern, weil der Zucker
ins Ausland verscherbelt wurde u. fürs Inland nix mehr da war!

Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.062
Links zur Landwirtschaft
« Antwort #25 am: 10. Oktober 2018, 15:48:27 »

Einiges mehr an Zucker kann best. nicht schaden.
Da kann ich mich noch gut an leere Regale erinnern, weil der Zucker
ins Ausland verscherbelt wurde u. fürs Inland nix mehr da war!
Das hat aber wenig mit der Anbaufläche oder der Erntemenge zu tun. Das ist der globale Handel. Hast'de den Zirkus mit dem Reis noch im Sinn (weswegen die MP verurteilt wurde)? Es wächst ja global die Erkenntnis, dass zuviel Zucker dem Menschen nicht unbedingt förderlich ist und alles zur trinkbaren "Medizin" umformen, dürfte ähnliche Effekte haben.
Letzte Erntesaison gab es mit 850 THB fast 400 THB weniger pro Tonne als 2 Jahre vorher! Es wäre wahrscheinlich viel wichtiger, seitens der Regierung, die Farmer bei einer Mechanisierung ihrer Landwirtschaft zu helfen.
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.062
Links zur Landwirtschaft
« Antwort #26 am: 15. Oktober 2018, 17:14:50 »

Letzte Erntesaison gab es mit 850 THB fast 400 THB weniger pro Tonne als 2 Jahre vorher! Es wäre wahrscheinlich viel wichtiger, seitens der Regierung, die Farmer bei einer Mechanisierung ihrer Landwirtschaft zu helfen.
Ich darf nochmal nachlegen: habe jetzt erfahren, dass für diese Erntesaison ein Tonnenpreis von 700-750 THB aufgerufen ist. Im Zuckergeschäft gibt es in TH ja auch keinen Wettbewerb! Jeder Farmer ist auf seine Zuckerfabrik angewiesen und seine Zuckerfabrik diktiert die (wahrscheinlich mit den Nachbarfabriken abgesprochenen) Preise.
Die Aufforderung, von Reis auf Zuckerrohr umzusteigen, ist also nachhaltig kontraproduktiv! Man erhöht lediglich das Angebot und die Preise purzeln ins Uferlose!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.
 

Seite erstellt in 0.522 Sekunden mit 23 Abfragen.