ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Eine neue Seuche überschwemmt das Land: RFID  (Gelesen 1432 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

.derbayer.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 703
  • Mia san mia : oans , zwoa, drei , Gwonna!!
    • https://heutegibts.wordpress.com
Eine neue Seuche überschwemmt das Land: RFID
« am: 09. September 2013, 17:24:39 »


Eine neue Seuche ist im kommen!

Sie heißt RFID und jeder, auch du hattest schon mal damit zu tun.

„Mc Killroy is watching you „  war vor x Jahren mal eine ironische Redensart bezüglich der Überwachung von Menschen, Big Brother die Fortsetzung.


Aktuell ist das Abhören von Telefonen, Handys, Smartphones in aller Munde.

Viele sind besorgt. Andere wie unsere Politiker z.B. scheren sich einen Dreck darum, daß unsere Daten von Fremden abgehört,
verwertet, ausgewertet werden.
Das ist aber nur ein geringer Teil , denn wir werden bereits weitaus mehr abgehört wie wir glauben.

Das ist aber nur eine Sache.

Wie weit das ganze fortgeschritten ist, zeigt eine neue Seuche die im Anmarsch ist:


RFID - Chips
(Radio Frequency Identification)


http://url9.de/KVV


Das sind Funketiketten.
Nein nicht die Streifencodes!
Diese sind harmlos und dienen der Distribution und der Lagerlogistik in Unternehmen.
Die RFID Funketiketten der neueren Generation sind „Teufelszeug“  für freie Bürger.
Denn selbst wenn du dein Handy in den nächsten Gulli schmeißt bist du weiterhin unter Observation und zwar auf Schritt und Tritt.

Denn Funketiketten senden die gewünschten Informationen, können von überall abgerufen werden.
Entwickelt wurden sie auch für die Logistikbranche.
Jeder hat schon mal bei seinem Paketdienst den Weg den ein Paket von a nach b zurücklegt  verfolgt.
Das ist nur mit diesen Funketiketten möglich.
Das ermöglicht der Logistik die Verfolgung von Warenströmen und den aktuellen Standort. http://url9.de/KVW

Und was ist so schlecht daran wirst du fragen ?


Ein solches Funketikett in deinem Hemd, deiner Unterhose, an deinem Schlips, an deiner Zigarettenpackung, an deinem Schuh
und du bist der personifizierte Bewegungsmelder.

Genauso kann jede Firma seine Ware damit ausrüsten und orten und viele , viele Informationen darin speichern aber auch daraus abrufen.
Und die Dinger werden immer raffinierter, kleiner, unsichtbarer, werden sogar in Stoffe , Kleidung eingewebt!

Wal Mart der größte Einzelhändler der Welt will die Technik schnellstens anwenden.
Binnen 2 Jahren will Wal mart seine Warenströme mit RFID steuern.
Denn seit die billigsten  Etikettenaufkleber nur noch 10 Cent kosten wird das immer interessanter für den Handel.

Gerry Weber
stattet seine Klamotten bereits mit den Etiketten aus.
Und so kann man dort den Weg seiner  Kostüme, Kleider Hosen , Blusen ewig lang verfolgen. Und wenn der Accu leer ist ? 
Macht nix, die Etiketten brauchen keinen Accu : sie werden dank neuer Technik per Funk mit „saft“ versorgt.
Jedesmal wenn das Etikett angefunkt wird, wird zugleich Saft mitgeschickt, so daß er arbeiten kann. http://url9.de/KVH

Beim Pilotprojekt Smart Reusable Transport Items (SmarTI) ist das bereits Wirklichkeit.
Dabei arbeitet die Handelskette Rewe mit dem Palettenverleiher Chep sowie mit Lufthansa Cargo, Infineon,
 DHL und dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik zusammen. http://url9.de/KVF


Und SAP ist inzwischen voll darauf eingestiegen und erhofft sich einen boomenden Markt.

Bald werden wir nicht nur per Handy verfolgt sondern tragen mit unserer Kleidung und allem was wir kaufen Informationen mit uns herum.
Und nicht nur mit uns herum, sondern auch mit nach Hause in den Kühlschrank , aber auch in jeden Raum des Hauses.

Kein Wunder, daß RFID  Anwärter für den Big Brother Award geworden ist
Und immer mehr Kunden teuerer Labels echauffieren sich, was selbst der „Die Zeit“ ein Beitrag wert war :  http://url9.de/KVL

Wer mehr über diese neue Seuche erfahren möchte dem darf ich nachfolgende Links empfehlen:
http://url9.de/KVP
http://url9.de/KVN
http://url9.de/KVR

Schönen  Tag noch, in Th oder anderswo!
Gespeichert
----   Lieber sinnvoll schweigen als gedankenlos schwätzen.  ----

Es gibt kaum etwas Besseres, als mit einem Freund über ein interessantes Thema zu schweigen.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.639
Re: Eine neue Seuche überschwemmt das Land: RFID
« Antwort #1 am: 09. September 2013, 22:02:00 »

Da moechte man doch empfehlen, nur noch Waeschestuecke mit RFID Etiketten zu tragen, moeglichst viele, damit auch die Server mit Transaktionen ueberschwemmt werden, und zwar so, dass die Festplatten ins gluehen kommen  {--

Stell dir vor die wollen unsere Daten und wir liefern sie in einer Menge die nicht mehr auswertbar ist  C--

Wer ist uebrigens "die"  ???
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Tobi CR

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.445
Re: Eine neue Seuche überschwemmt das Land: RFID
« Antwort #2 am: 09. September 2013, 22:18:12 »

Irgendwie klingt das Ganze doch wie ein
zur Realität gewordener Science-Fiction-Film...  {:}

(mein Gott, waren das noch schöne Zeiten
 mit Flipper, Bonanza und der Shiloh-Ranch  :-))
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.232
Re: Eine neue Seuche überschwemmt das Land: RFID
« Antwort #3 am: 09. September 2013, 22:23:32 »

@.derbayer.

Das ist purer Horror !

Aber,es ist uns recht,wenn diese Technologie greift um unseren BMW oder Rolls
aufzufinden.

Es ist dem Herrn Kommerzialrat auch recht,den suendteuren Nerz seiner Gemahlin
in einem gottverlassenen moldawischen Nest aufzufinden,den die "Perle" hat mitgehen
lassen.

Warum schreien wir eigentlich auf,wenn sich das Bewegungsprofil unserer Unterhose
irgendwo abzeichnen laesst?

Es weiss ja keiner,wer darin steckt.

Und wie Bruno schon geschrieben hat,in kurzer Zeit faellt eine derartige Datenmenge an,
die zu verwalten und auszuwerten ziemlich ins Geld geht.

Jede Sache hat zwei Seiten.Die gute Seite ist,dass ich mich auf die RFID-Etiketten aus-
reden kann,wenn man mich nackt in einem Rudel junger Frauen aufstoebert und fraegt,
warum das ?

Jock
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.639
Re: Eine neue Seuche überschwemmt das Land: RFID
« Antwort #4 am: 09. September 2013, 22:34:02 »

Denn Funketiketten senden die gewünschten Informationen, können von überall abgerufen werden.
Entwickelt wurden sie auch für die Logistikbranche.

nein koennen sie nicht, es braucht entsprechende Lesestationen, und sie funktionieren auch nur auf sehr kurze Distanz.

Richtig ist, dass sie vorwiegend in der Logistik verwendet werden, z.B. im Versand.
Sie ermoeglichen ein automatisiertes Zaehlen einzelner Stuecke (z.B. Kleidungsstuecke in diversen Farben und Groessen fuer Packunglisten und auch entsprechend den Lagerabgang zu buchen).
Diese Arbeit manuell an einem Terminal zu erledigen kostet zuviel Zeit und die Rueckmeldefehlerquote ist ziemlich hoch... RFID ist da eine ideale Loesung, aber immer noch relativ teuer.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Tobi CR

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.445
Re: Eine neue Seuche überschwemmt das Land: RFID
« Antwort #5 am: 09. September 2013, 22:37:08 »

Vorhin war ich nur leicht verunsichert...  :-[

JETZT allerdings bin ich ENTSETZT (und völlig außer mir)
->
Zitat
...wenn man mich nackt in einem Rudel junger Frauen aufstoebert...

 :]
Gespeichert

Vimana

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 453
Re: Eine neue Seuche überschwemmt das Land: RFID
« Antwort #6 am: 09. September 2013, 22:54:23 »

Wegen RFID in der Hose oder im Schuh hätte ich eher wenig Bedenken. Die sind meist am Preisschild dran und das wird abgerissen. Blöder wirds bei den neuen elektronischen Zugangskarten, Ausweisen oder gar Kreditkarten oder Bankkarten, die nur an ein Lesegerät gehalten werden. Diese RFID-Ausweise haben zwar nur eine Reichweite von wenigen Zentimetern, können aber auch mit einem mobilen Lesegerät ausgelesen werden. Das bedeutet, jemand kann einfach im Gedränge ein Lesegerät an deinen Hintern halten. Dann auf den Knopf drücken und die Daten der Karten werden übertragen. Goldene Zeiten für die NSA.
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.639
Re: Eine neue Seuche überschwemmt das Land: RFID
« Antwort #7 am: 09. September 2013, 23:06:57 »

... jemand kann einfach im Gedränge ein Lesegerät an deinen Hintern halten.

nun, das ist aber nicht neu, gibts schon laenger, uebrigens gilt das auch fuer elektronischen "Autoschluessel", die koennen ebenfalls beruehrungsfrei ausgelesen werden  >:
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Herport

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 495
Re: Eine neue Seuche überschwemmt das Land: RFID
« Antwort #8 am: 10. September 2013, 00:43:09 »

Es ist leider so, dass jede Technik auch seine Nachteile hat. Aber in der heutigen Zeit kommen wir ohne diese Systeme
einfach nicht mehr aus.

Kein Paket könnte heute nachvollziehbar über Ländergrenzen nachverfolgt werden, kein Koffer ließe sich mehr zuordnen
nach dem Einchecken am Flughafenschalter, noch durchchecken bei Zwischenstopps.

Schiffscontainer würden nicht mehr schnell und korrekt von und auf die Schiffe kommen, geschweige richtig zum Zielort.

Selbst Lebensmitteltransporte werden heutzutage temperaturüberwacht auf ihren langen Wegen vom Erzeuger zum Verbraucher.

Auch wenn wir es nicht tagtäglich sehen, so ist diese Technologie trotzdem nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken, weil es
so vieles vereinfacht und nachvollziehbarer macht.

Im RFID Informationsforum wird zusammengestellt, wo die Technik überall schon zum Einsatz kommt, zum Nutzen und Frommen der
Menschen, aber halt auch zum Nachteil wegen der Nachvollziehbarkeit:

Informationsforum RFID Anwendungsbereiche

Solange man uns noch keinen Chip (Transponder) unter die Haut neben die Schwanzwurzel injiziert oder wir Ohrmarken tragen müssen
wie das Rindvieh in der EU, können wir uns ja (noch) nicht beklagen.   ;D
Gespeichert

lowtar

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 417
Re: Eine neue Seuche überschwemmt das Land: RFID
« Antwort #9 am: 10. September 2013, 06:43:56 »

Denn selbst wenn du dein Handy in den nächsten Gulli schmeißt bist du weiterhin unter Observation und zwar auf Schritt und Tritt.
...
Ein solches Funketikett in deinem Hemd, deiner Unterhose, an deinem Schlips, an deiner Zigarettenpackung, an deinem Schuh
und du bist der personifizierte Bewegungsmelder.

Selten so eine hirnlose Panikmache gelesen.

Ein Kommentar zu dem zitierten ZEIT-online-Artikel sagt eigentlich alles, was dazu zu bemerken wäre:

Zitat
Oh Mann, was für ein Quark. Da hat sich ein Journalist mal wieder richtig mit Ruhm bekleckert. Statt einfach die Pressemeldung der paar Aktionskünstler von Foebud abzuschreiben wäre ein bisschen Recherche ganz nett gewesen. Es gibt wohl kaum eine Firma, die so offen mit ihrem RFID-Einsatz umgeht, wie Gerry Weber - und das seit Jahren. Es dürfte in der Branche auch kaum eine andere Firma geben, die sich so frühzeitig und proaktiv mit den potenziellen Datenschutzrisiken auseinander gesetzt hat. Die Foebud-Truppe nimmt doch keiner mehr ernst, der einigermaßen mit dem Thema vertraut ist.
Wer glaubt denn auch bitte die Story der Dame, die angeblich "zufällig" mit einer Peuterey-Jacke vorbeikam und sich vor laufender Kamera empörte. Hier betätigt sich die Presse wie so häufig wieder als reiner Panikverstärker. Wie wäre es denn, den Leser stattdessen darauf hinzuweisen, dass die RFID-Tags in GW-Textilien die Wäsche nicht überstehen? Oder dass mobile RFID-Leser eben nicht die immer wieder behauptete Reichweite von >5 m haben (eher 50 cm). Oder dass Tags an sich keine Identifikation der Person erlauben? Oder dass die Verheiratung von Kunde & Ware schon seit vielen Jahren per EC-Karte möglich wäre, aber nicht gemacht wird, weil es schlicht ILLEGAL ist und Unternehmen evtl. doch keine Verbrecherbanden sind???
Die Forderung, RFID aus dem Verkaufsraum zu verbannen, ist für die Branche völlig unakzeptabel, da einer der Hauptnutzen von RFID ja gerade in der quasi-Echtzeit-Inventur besteht.

Und:

Jeder hat schon mal bei seinem Paketdienst den Weg den ein Paket von a nach b zurücklegt  verfolgt.
Das ist nur mit diesen Funketiketten möglich.

BLÖDSINN!!

Ich empfehle mal das Lesen der eingestellten Links, es könnte weiterhelfen.
Denn dann erfährt man auch, dass es CONTAINER sind, die mit den entsprechenden Chips ausgestattet werden. Solange ich also nicht gerade einen solchen CONTAINER (der kleinste dieser Art hat ca.-Maße von 2,5m x 6m und ein LEER-Gewicht von etwa 2 Tonnen) mit mir führe und es niemanden gibt, der mir in etwa ein, zwei Meter Abstand maximal folgt, besteht die Gefahr der Überwachung nun wirklich nicht.

Die Paketdienst-Verfolgung findet nach wie vor über den allseits beliebten Bar-Code statt.
Es ist keine Technologie in Aussicht, die das in nächster Zeit ändern kann.

Gespeichert
Es gibt zwei Arten von Menschen:
Jene, die mit unvollständigen Angaben umgehen könn

.derbayer.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 703
  • Mia san mia : oans , zwoa, drei , Gwonna!!
    • https://heutegibts.wordpress.com
Re: Eine neue Seuche überschwemmt das Land: RFID
« Antwort #10 am: 10. September 2013, 08:35:07 »

Aha kannst du nur Diskussionsbeiträge auf diesem Niveau abliefern.

Zitat
„Selten so eine hirnlose Panikmache gelesen.“

Zitat
„BLÖDSINN!!“

Zu allererst  solltest du dankbar sein daß du dich über die von mir eingestellten Links sowohl
der pro als auch der contra Seite so gut informieren konntest.

Auch wenn du offenbar die Besorgnisse anderer nicht teilst, geschweige denn ernst nimmst,  
sondern offenbar eher eine bagatellisierende  und verniedlichende Ansicht  dazu hast,
gibt dir das nicht das Recht andere so primitiv anzumachen.

Offenbar geht es dir auch nicht um einen sachlichen Meinungsaustausch sondern deine Ansicht mit  Knüppelargumenten  wie :



„Blödsinn“

oder

„Hirnlose Panikmache“

zementieren zu wollen.


Aber es zeigt die geistige Armut auf , die andere Meinungen nicht respektiert, respektieren kann, ohne ausfällig zu werden!

 {/ {/ {/

Kein Wunder , daß sich immer mehr gute Leute hier zurückziehen !


Gespeichert
----   Lieber sinnvoll schweigen als gedankenlos schwätzen.  ----

Es gibt kaum etwas Besseres, als mit einem Freund über ein interessantes Thema zu schweigen.

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Eine neue Seuche überschwemmt das Land: RFID
« Antwort #11 am: 10. September 2013, 09:18:38 »

Nur wer kein Handy hat, der werde den ersten Stein!
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.639
Re: Eine neue Seuche überschwemmt das Land: RFID
« Antwort #12 am: 10. September 2013, 09:47:35 »

nur zwischen Handy und der RFID Technologie besteht schon ein Unterschied.

Wo das Handy eine eigene Stromquelle braucht um Daten ueber grosse Distanzen zu versenden, werden die Daten auf einem RFID Traeger auf Kurzdistanzen ausgelesen, die Traeger senden nicht "aktiv".

Uebrigens werden RF Etiketten schon lange als Warendiebstahlsicherung verwendet, das kennt jeder von, hat aber auch seine Nachteile wie man hier nachlesen kann:

http://de.wikipedia.org/wiki/Warensicherungsetikett

zur Entwicklungsgeschichte:

http://de.wikipedia.org/wiki/RFID
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.775
Re: Eine neue Seuche überschwemmt das Land: RFID
« Antwort #13 am: 10. September 2013, 09:49:48 »

(Beitrag ueberschneidet sich mit dem was Bruno gerade schrieb)

Hoffentlich kuehlen sich die Gemueter wieder ab. Cool down!
Sicher ist die Wortwahl nicht ganz gluecklich  {--, aber tatsaechlich wird hier von der Journallaie hier reichlich uebertrieben und auf den Putz gehauen.

Hauptanwendung fuer die RFID ist heute m.E. immer noch der Diebstahlschutz fuer "wertvollere" Artikel (versteckt in der Verpackung z.B.).

Zitat
Eine neue Seuche überschwemmt das Land: RFID
Die Technik ist ein alter Hut und kommt jetzt ins Gespraech weil sie soviel billiger geworden ist und man sich neue Anwendungen vorstellen kann.
Kann mich gar nicht mehr an die Zeit erinnern, wo keine Diebstahlsschranken an den Geschaeften standen.

Z.B. kann man jetzt auch weniger wertvolle Artikel damit ausstatten und hat neue Moeglichkeiten wie eben die "Sofortinventur" (einmal durchs Lager latschen, fertig vor der Fruehstueckspause, Schwund ermittelt  ;D).

"Traum" der Haendler: alle Artikel mit RFID, Wagen oder Korb an die Kasse schieben, Bon ist fertig in Nulllkommanix.

Die bisherige Identifikation ueber Barcodes kann das natuerlich nicht leisten.
Der Barcode wird aber noch lange leben weil er unschlagbar billig ist.

RFID sind per se passiv und koennen (wie Bruno schon schrieb) nur durch Lesegeraete auf geringe Distanz aktiviert werden.

Natuerlich kann man jetzt ein Orwell Szenario ausmalen, wo die Staedte flaechendeckend mit Lesegeraeten ausgestattet sind.
Aber werden die Teile dann von Geburt an unter die Haut gepflanzt um DICH zu identifizieren? (Innenministers Wunschtraum)

Dass du (der Anonyme) einen Regenmantel der Fa. xy traegst, ist erstmal nur fuer die Konkurrenz interessant wenn du einen Laden betrittst.
Ja klar, durch ungehemmte Datenverknuepfung (RFID Regenmantel, Zahlung mit Karte) kann man sich vieles ausmalen.
Irgendwann geht dann der Meier durch die Tuer, der immer folgende Produkte kauft:  . . .
Gespeichert

lowtar

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 417
Re: Eine neue Seuche überschwemmt das Land: RFID
« Antwort #14 am: 10. September 2013, 10:01:34 »

Zu allererst  solltest du dankbar sein daß du dich über die von mir eingestellten Links sowohl
der pro als auch der contra Seite so gut informieren konntest.

Nein, denn von den insgesamt 8 eingestellten Links waren gerade mal zwei informativ (und mir schon zum Zeitpunkt der Veröffentlichung im März 2010 bekannt), die anderen waren genau das, was ich schrieb: Artikel bzw. Bilder mit inszenierter Panikmache in der Überschrift, die sich, wenn man das Ganze dann ganz durchliest, als vollkommen überzogen bzw. haltlos herausstellt, da nicht näher darauf eingegangen wird.

Offenbar geht es dir auch nicht um einen sachlichen Meinungsaustausch sondern deine Ansicht mit  Knüppelargumenten ...

Sag mal, kannst Du auch mal gelegentlich ganze Sätze lesen, oder schaffst Du nur maximal fünf Worte und gibst dann auf?
(Nein, das ist keine persönliche Anmache, sondern eine Frage, denn ich gehe sehr wohl auf die aufgestellten Behauptungen ein. Dazu gehört sowohl der aus Deinem Link betr. DIE ZEIT entnommene Kommentar, als auch die höfliche Aufforderung, die eigenhändig eingestellten Links doch auch bitte erstmal selbst zu lesen!)

Aber es zeigt die geistige Armut auf , die andere Meinungen nicht respektiert, respektieren kann, ohne ausfällig zu werden!

Ich respektiere andere Meinungen sehr wohl, von 'Meinung' habe ich aber in Deinem Anfangsposting nichts gelesen.
Du jedoch stellst Behauptungen auf, wie z. B. 'Jeder hat schon mal bei seinem Paketdienst den Weg den ein Paket von a nach b zurücklegt  verfolgt.
Das ist nur mit diesen Funketiketten möglich. / Denn Funketiketten senden die gewünschten Informationen, können von überall abgerufen werden.'
, die schlicht und ergreifend unwahr und mit keinem Deiner erwähnten Links auch nur ansatzweise zu belegen sind.

Auch Bruno99 hat mittlerweile einige der Behauptungen widerlegt, sogar mit einem bereits von Dir selbst eingestellten Link (auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Ganze Sätze lesen bildet!)

und schließlich:
Kein Wunder , daß sich immer mehr gute Leute hier zurückziehen !

Stimmt, davon liest man öfters, schon seit Jahren, auch in anderen Foren und privaten Mails. Auffällig ist (und das ist keine persönliche Wertung meinerseits!), dass damit meist 2 Namen in Verbindung gebracht werden. Die farbige Existenz des einen ist hier nicht mehr anwesend, der andere in diesem Zusammenhang erwähnte Name ist, naja, lassen wir das ...

Trotzdem noch nen angenehmen Tag!

 }} [-] }}
Gespeichert
Es gibt zwei Arten von Menschen:
Jene, die mit unvollständigen Angaben umgehen könn
 

Seite erstellt in 0.046 Sekunden mit 22 Abfragen.