ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: 2000 Baht monatlich für Geringverdienende  (Gelesen 3313 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Braeu

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Re: 2000 Baht monatlich für Geringverdienende
« Antwort #30 am: 20. Januar 2009, 17:00:03 »

Die Krankenversicherung der Sozialversicherung kann auch, nach Beendigung des Arbeitsverhaeltnisses, weitergefuehrt werden.
Die Beitraege muessen dann selbstverstaendlich privat bezahlt werden.
Gespeichert

hamburg

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 288
Re: 2000 Baht monatlich für Geringverdienende
« Antwort #31 am: 20. Januar 2009, 23:08:45 »

Moin

Hab im Internet einen interessanten Bericht mit dem Titel:
Der Aufbau eines staatlichen Systems sozialer Sicherung in Thailand
von BERND SCHRAMM
herunter geladen.
Wegen der Übergröße hab ich die PDF-Datei geteilt.


Moin

vom Nordlicht Hamburg
« Letzte Änderung: 20. Januar 2009, 23:12:26 von hamburg »
Gespeichert

hamburg

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 288
Re: 2000 Baht monatlich für Geringverdienende
« Antwort #32 am: 20. Januar 2009, 23:11:25 »

Jetzt Nr. 2
Gespeichert

hom80

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
Re: 2000 Baht monatlich für Geringverdienende
« Antwort #33 am: 22. Januar 2009, 00:28:29 »

Danke Mai Mii,

toller Beitrag über das Pragan Sangkom.

Gespeichert

Profuuu

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.179
Re: 2000 Baht monatlich für Geringverdienende
« Antwort #34 am: 22. Januar 2009, 01:24:57 »

Danke hamburg  :)
Gespeichert
mfG
Professor Triple U

Bnang

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 207
Re: 2000 Baht monatlich für Geringverdienende
« Antwort #35 am: 22. Januar 2009, 14:33:41 »

@ Mai Mii

Tippfehler??

Zitat
Pension: wer weniger als 180 Monate Angestellt war bekommt eine einmalige Auszahlung von 6% der Enigezahlten 10% die durch denArbeitgeber und Nehmer einbezahlt wurden von der Versicherung, beim erreichen des Alters von 55 Jahren, falls 180 Monate ( 18 Jahre ) einbezahlt wurden, werden von dem Lohn Durchschnitt der letzten 60 Monaten 15 % Rente Monatlich bis ans Lebensende Bezahlt.

Sollten das nicht 15 Jahre sein???

Sonst super Info.

Gruß
Bnang

Gespeichert

Mai Mii

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 562
Re: 2000 Baht monatlich für Geringverdienende
« Antwort #36 am: 26. Januar 2009, 16:31:06 »

An Bnang, leider ist es kein Tipfehler sondern ein Rechnungsfehler.
Es sind 15 Jahre = 180 Monate die einbezahlt werden müssen bis zur Pensions Anrecht.

Grosse Ankündigung und danach grosses Schweigen, hat schon jemand davon gehört das die angekündigten 2000 Baht ausbezahlt wurden?
Gespeichert

Louis

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849
Re: 2000 Baht monatlich für Geringverdienende
« Antwort #37 am: 26. Januar 2009, 17:04:51 »

Die sollen im April oder ab April ausbezahlt werden.
Gespeichert
- Why don't you just kill us?
- You shouldn't forget the importance of entertainment.

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: 2000 Baht monatlich für Geringverdienende
« Antwort #38 am: 29. Januar 2009, 09:14:41 »

Derzeit wird an den Durchfuehrungsbestimmungen gearbeitet. Zur Diskussion stehen 2 Alternativen:

 

1. Das ha sip - ha sip Verfahren soll in vollem Umfang  auf den Bruttobetrag angewandt werden.

2. Es wird eine Antragsgebuehr von 943 Baht erhoben, die sofort zu entrichten ist.

3. Die Auszahlung der Gelder erfolgt, wenn genug Geld vorhanden ist.


Oder:

Der bisherige Text wird beibehalten. Jedoch wird "erhalten" durch "muessen bezahlen"
ersetzt.
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.
 

Seite erstellt in 0.249 Sekunden mit 23 Abfragen.