ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Kurznachrichten aus dem Isan  (Gelesen 90495 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Patthama

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.422
Re: Kurznachrichten aus dem Isan
« Antwort #480 am: 03. März 2019, 12:53:46 »

Es ist nicht so, dass die mit der Zuckerrohrverarbeitung einhergehenden Probleme einfach so hingenommen werden, mit einer neuen Fabrik soll auch gleich noch ein Grosskraftwerk (1 800 MW ist schon eine Hausnummer) mit angesiedelt werden:


Locals protest sugarcane factory project in Khon Kaen’s Ban Phai District


https://isaanrecord.com/2019/03/02/locals-protest-sugarcane-factory-project/

Vor ca. 2 Wochen haben hier in Banphai vor dem Amphoe-Verwaltungsgebaeude schon mal so um die 150 bis 200 Leute gegen dieses Projekt demonstriert.
Kann mir aber nicht vorstellen,dass diese Proteste erfolgreich sein werden.Richtig ist aber auch,dass dieses Bauvorhaben so still und leise wie moeglich durchgefuehrt werden soll.Ich bin ja kein Fachman,aber irgendwelche Belastungen, fuer die Umwelt werden wohl auf uns Banphaianer  zukommen.
Zum Glueck ist diese Zuckerfabrik etwas ausserhalb vom Staedtchen geplant. Ein nicht zu unterschaetzender Faktor wird eben auch sein,dass diese Fabrik ja auch Arbeitsplaetze schafft.

Aber auch sonst scheint die Wirtschaft hier zu brummen,und es wird an allen Ecken gebaut,was das Zeug haelt.Es ist momentan kaum moeglich einen Handwerker, zu einem vernuenftigen Preis fuer kleinere Arbeiten z.B. an unserem Haus zu bekommen.An der Grossbaustelle am Bahnhof waren fast nur Gastarbeiter aus den Nachbarlaendern am schaffen.

Nur einige Beispiele der letzten zwei Jahre.

BIC C Supercenter,Global Baumarkt,drei neue Hotels,neuer Bahnhof,ein grosses neues Krankenhaus, das noch nicht ganz fertig gestellt ist,u.s.w.

Ich fuer mich kann nur hoffen,dass die Umweltverschmutztung der neuen Anlage sich in Grenzen haelt.Na ja viel schlechter wie momentan ,wo die Bauern  ihre Felder abfackeln,kann die Luft ja auch nicht mehr werden.

Allen TIP-Freunden noch einen Smogfreien Sonntag.
« Letzte Änderung: 03. März 2019, 13:02:16 von Patthama »
Gespeichert

thai-ger

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 108
Re: Kurznachrichten aus dem Isan
« Antwort #481 am: 03. März 2019, 13:18:10 »

Hier kannst du dir einen Überblick über die Luftverschmutzung in deiner Umgebung verschaffen.
https://www.airvisual.com/thailand/khon-kaen/ban-phai
oder
https://www.airvisual.com/thailand
und dann in die Karte Zoomen um deinen Ort (Messstelle) zu finden.
Gespeichert


Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.008
Kurznachrichten aus dem Isan
« Antwort #482 am: 03. März 2019, 14:13:57 »

Zum Glueck ist diese Zuckerfabrik etwas ausserhalb vom Staedtchen geplant. Ein nicht zu unterschaetzender Faktor wird eben auch sein,dass diese Fabrik ja auch Arbeitsplaetze schafft.
Es ist ja dann nicht nur die Fabrik (wir haben hier "Anschauungsunterricht" mit der Fabrik in Ban Sa-at). Die Fabrik "produziert" ja auch immense Emissionen und stinkt gottserbärmlich fast 10 km rundherum die Gegend voll! Filteranlagen sind da wohl eher nicht verbaut (die Müllverbrennung in der Nähe von @rampo ist da das krasse Gegenteil, da hat man gezeigt, was auch in TH möglich ist).
Letztlich dürft ihr euch auch auf einen gewaltigen Zuwachs an LKW-Verkehr von Anfang November bis Ende März einstellen und was da unterwegs ist, spottet teilweise jeder Beschreibung. 60-70 Jahre alte Karren, Eigenbauten mit einem kleinen querliegenden Honda-Diesel bis zu großen Gespannen und Sattelzügen - und meist gnadenlos überladen! Die Lenker fahren fast rund um die Uhr (M150 reicht da nicht mehr - jede Woche in Sa-at wird abends Drogenkontrolle gemacht), kommen meist vom Acker und bringen Erde mit.
Arbeitsplätze gut und schön, den "Preis" zahlen alle!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 7.424
Re: Kurznachrichten aus dem Isan
« Antwort #483 am: 03. März 2019, 14:30:31 »


@Helli

ich habe in Österreich die letzten Jahre ca. 15 km von der Tullner Zuckerfabrik gewohnt. Bei ungünstigem Wind zog eine penetrante Wolke an Melassedüften

über die Lande - trotz Filteranlagen, die ja in unseren Breitengraden Vorschrift sind...
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.008
Re: Kurznachrichten aus dem Isan
« Antwort #484 am: 03. März 2019, 14:38:12 »


@Helli

ich habe in Österreich die letzten Jahre ca. 15 km von der Tullner Zuckerfabrik gewohnt. Bei ungünstigem Wind zog eine penetrante Wolke an Melassedüften

über die Lande - trotz Filteranlagen, die ja in unseren Breitengraden Vorschrift sind...
Dann weißt Du ja, wovon ich geschrieben habe!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.594
Re: Kurznachrichten aus dem Isan
« Antwort #485 am: 03. März 2019, 14:45:49 »

Die Duefte der nahegelegenen Brauerei sind dagegen zeitlich  sehr begrenzt und eher angenehm...
Gespeichert
██████

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.913
Re: Kurznachrichten aus dem Isan
« Antwort #486 am: 03. März 2019, 15:32:26 »

(die Müllverbrennung in der Nähe von @rampo ist da das krasse Gegenteil, da hat man gezeigt, was auch in TH möglich ist).

Ist nicht Staatlich , und der Ausstoss wird staendig kontroliert .

Und beim Eingang  , alle Tage angezeigt .  Solte da wirlich was Stinken, da wehre meine Biene die Erste in der Fabrik .

Wir hab  ja auch sowas aehnliches wie  , Umweldschuetzer die da immer auf der lauer liegen .

Und einig die auch in der Fabrik , vorhanden sind ( Angeblich auch Arbeiten  :])

Bis zu den 2 Mistbraenden , gabs bis jetzt keine Belaestigung .

Fg.

---
Änderung:
Jetzt passt es mit Zitat und Kommentar.
« Letzte Änderung: 03. März 2019, 17:42:12 von Kern »
Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

Patthama

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.422
Re: Kurznachrichten aus dem Isan
« Antwort #487 am: 03. März 2019, 18:47:07 »

Na,das liest sich ja nicht so gut an,was ihr da ueber die Umweltproble von Zuckerfabiken schreibt.Schaun mer mal, was da demnaechst auf uns Banphaianer zukommt.

Evtl. werde ich dann dochmal ofters den Onkel Doktor hier aufsuchen muessen,um mir dann eine Frischluftkur in meine Heimatregion,den Landkreis Konstanz,verschreiben zu lassen.  :D  Wobei ich da allerdings in letzter Zeit immer mal wieder von Problemen mit einer Biogasanlage in meinem Heimatort lese.Auch meine Schwester hat mir neulich mitgeteilt,obwohl sie einiges von der Anlage weg wohnt,stinkt es an manchen Tagen doch recht stark.

Na ja,dann halt oefters mal ans Meer hier in TH fahren.Da ist das Wasser auch nicht ueberall sauber,aber dafuer gibt es da doch oefters mal eine Brise frische Seeluft.
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.594
Re: Kurznachrichten aus dem Isan
« Antwort #488 am: 04. März 2019, 01:02:10 »

Die Wuensche der Isanis zur Wahl :


Voices from Isaan: Boost incomes and improve education, voters say


https://isaanrecord.com/2019/03/03/voices-from-isaan-boost-incomes-education/
Gespeichert
██████

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.725
Re: Kurznachrichten aus dem Isan
« Antwort #489 am: 04. März 2019, 01:05:20 »

Ungefähre Übersetzung:
"Steigern Sie die Einkommen und verbessern Sie die Bildung, sagen die Wähler."
Gespeichert

luklak

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.392
Re: Kurznachrichten aus dem Isan
« Antwort #490 am: 04. März 2019, 11:24:49 »

Ungefähre Übersetzung:
"Steigern Sie die Einkommen und verbessern Sie die Bildung, sagen die Wähler."

RICHTIG.

Und locker finanziert mit der REDUZIERUNG des ARMEE-Budgets.   ;]

PANZER und U-BOOTE braucht es nicht.  Fuer was und gegen WEN ?   :)
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.552
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Kurznachrichten aus dem Isan
« Antwort #491 am: 07. März 2019, 15:59:17 »

Buriram wird beregnet

Die Abteilung werde am Flughafen zwei Flugzeuge zum Einsatz bringen, um die Cloud mit Chemikalien anzugreifen, um Regenfälle zu erzeugen, die Reservoirs und Bäche wieder auffüllen würden, sodass ausreichend Rohwasser für die Herstellung von Leitungswasser während der Trockenzeit zur Verfügung stehe.

http://www.nationmultimedia.com/detail/breakingnews/30365304
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.814
Re: Kurznachrichten aus dem Isan
« Antwort #492 am: 07. März 2019, 16:46:43 »

Ist die Chemie gesund oder ungesund  ?

Die kommt ja mit dem Regen auf die Erde
und auf Helmuts Kuehe.   ;D
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.684
Re: Kurznachrichten aus dem Isan
« Antwort #493 am: 07. März 2019, 17:00:18 »

Danke malakor, dass Du Dir Sorgen machst.   ;]
Zitat
   Die Impfung von Wolken mit geeigneten Chemikalien kann vom Boden oder aus der Luft erfolgen
Künstlicher Regen ist Regen, der durch die „Impfung“ von Wolken mit Salzen und anderen Chemikalien von Menschen erzeugt wird.

Roelof Bruintjes vom National Center for Atmospheric Research (NCAR) hat zusammen mit einem Forscherteam in Coahuila (Mexiko) Wolken mit einer Mischung aus Natrium-, Magnesium- und Calciumchlorid besprüht und damit künstlichen Regen erzeugt.

Der Wasserdampf der Wolken findet in den Ionen der Salze einen Fixpunkt, an den er sich anlagert und so Regentropfen bildet, die dann wegen ihres Gewichts irgendwann zu Boden gehen. Der so erzeugte Regen fällt stärker aus als natürlicher Regen und erstreckt sich über ein größeres Gebiet.

Auch Silberiodid wird für solche Zwecke verwendet, wie bei den Hagelfliegern. Das eingesetzte Silberiodid fällt mit dem Regen zusammen auf die Erde herunter, wenn auch in ungefährlicher Dosis für die Gesundheit.[1]]  Künstlicher Regen






Zur Navigation springen

Zur Suche springen




 


Die Impfung von Wolken mit geeigneten Chemikalien kann vom Boden oder aus der Luft erfolgen
Künstlicher Regen ist Regen, der durch die „Impfung“ von Wolken mit Salzen und anderen Chemikalien von Menschen erzeugt wird.

Roelof Bruintjes vom National Center for Atmospheric Research (NCAR) hat zusammen mit einem Forscherteam in Coahuila (Mexiko) Wolken mit einer Mischung aus Natrium-, Magnesium- und Calciumchlorid besprüht und damit künstlichen Regen erzeugt.

Der Wasserdampf der Wolken findet in den Ionen der Salze einen Fixpunkt, an den er sich anlagert und so Regentropfen bildet, die dann wegen ihres Gewichts irgendwann zu Boden gehen. Der so erzeugte Regen fällt stärker aus als natürlicher Regen und erstreckt sich über ein größeres Gebiet.

Auch Silberiodid wird für solche Zwecke verwendet, wie bei den Hagelfliegern. Das eingesetzte Silberiodid fällt mit dem Regen zusammen auf die Erde herunter, wenn auch in ungefährlicher Dosis für die Gesundheit.[1] 
  aus Wiki

Solange keine gebratenen Fische etc, vom Himmel fallen , werden es die Kuehe ueberstehen .
Ich   wohl  auch  ???

Heiss und trocken  {[
« Letzte Änderung: 07. März 2019, 18:00:29 von Burianer »
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 4.459
Re: Kurznachrichten aus dem Isan
« Antwort #494 am: 07. März 2019, 19:11:57 »


Buriram wird beregnet

Das wird, scheints, oefter durchgeführt.

Naja, die Ergebnisse sieht man ja, wer weiß, was da beigemengt wird....  :D
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.432 Sekunden mit 22 Abfragen.