ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 116 [117] 118 ... 133   Nach unten

Autor Thema: Aktuelles zur Immigration  (Gelesen 234427 mal)

Phyton, asien-karl und 6 Gäste betrachten dieses Thema.

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.003
Aktuelles zur Immigration
« Antwort #1740 am: 31. Mai 2019, 16:35:51 »

Ist das etwas "amtliches" mit Siegel und allem drum- und dran, ein Teil des Testaments (welches ja den Stempel des Amphurs benötigt plus Unterschriften zweier Zeugen) ? 
NEIN
Oder ist das wenigstens / mindestens ein Schreiben/Formular der Bank selbst, mit deren Stempel, Datum, Unterschrift ?? 
JA
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

crazygreg44

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 146
Re: Aktuelles zur Immigration
« Antwort #1741 am: 31. Mai 2019, 16:41:19 »


Oder ist das wenigstens / mindestens ein Schreiben/Formular der Bank selbst, mit deren Stempel, Datum, Unterschrift ?? 
JA

 . .dann werde ich mal bei Gelegenheit probieren, so ein Bankschreiben meiner Hausbank für meine Freundin zu bekommen. Vor 8 Jahren hatte ich mal nach der Vollmacht für Sie gefragt, da hiess es, mai mee (machen wir nicht) sie hätten aber das Konto auf beide Namen laufen lassen - nur wäre es dann bei der Immigration nicht für die extension zu gebrauchen.

 Bei Euch handelt es sich wohl um die Ehefrauen, ob da die Bank einen Unterschied macht, bleibt dahingestellt
Gespeichert

jektor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 128
Re: Aktuelles zur Immigration
« Antwort #1742 am: 31. Mai 2019, 20:01:23 »

vor Jahren habe ich auch versucht eine Vollmacht fuer jemanden eintragen zu lassen. Nach Aussage der Bank gibt es so etwas in Th nicht. Wir haben dann ein Sparbuch auf zwei Namen eroeffnet. So lt. mein Sparbuch fuer die Immi auf meinen Namen, ein anderes auf 2 Namen. Fuer den Todesfall haben wir von einem Rechtsanwalt ein Testament erstellen lassen. Hat seiner Zeit 4.000,-- Bath gekostet. Dies war es mir wert.

Es gibt auch zu bedenken, die Gesetzgebung in DACH und in Th weichen oft von einander ab.

Gruesse vom
jektor
Gespeichert

crazygreg44

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 146
Re: Aktuelles zur Immigration
« Antwort #1743 am: 31. Mai 2019, 21:12:30 »

vor Jahren habe ich auch versucht eine Vollmacht fuer jemanden eintragen zu lassen. Nach Aussage der Bank gibt es so etwas in Th nicht.

Es gibt auch zu bedenken, die Gesetzgebung in DACH und in Th weichen oft von einander ab.


Genauso ist es. 

Deswegen habe ich ja auch hier extra noch mal nachgefragt, ob denn solch eine "Vollmacht" hier in Thailand das Papier wert ist, aus dem sie steht.

Bei der eigenen Ehefrau scheint die zusätzliche Vollmacht über das Konto ja kein Problem zu sein. Das gilt in Thailand für die Banken aber anscheinend nicht für andere Personen.

Mit der Vollmacht statten die Expat, die sich ihre jährliche "Extension based on Marriage" mit den 400,000 THB auf dem Konto sichern, ihre Ehefrauen mit einer Sofort-Verfügung über das Konto für den Krankheits- oder Notfall aus. 

Liefe das 400,000 THB Konto auf beider Namen, müssten zur Erlangung der "Extension based on Marriage" 800,000 THB darauf deponiert sein

Eine Vollmacht für eine dritte Person akzeptiert die Bank nicht, dafür aber die Kontoführung auf zwei verschiedene Personen

Das kann, wie wir alle wissen,  bei der einen oder anderen Bank an dem einen order anderen Ort völlig unterschiedlich interpretiert werden. Aber ausschlaggebend ist immer erst, wie sich der Fall bei Eintreten des Notfalls entwickelt. Hier in Thailand habe ich aufgrund eigener Erlebnisse generell ein nicht gerade gesundes Misstrauen gegenüber Banken
« Letzte Änderung: 31. Mai 2019, 21:19:21 von crazygreg44 »
Gespeichert

namdock

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 557
Re: Aktuelles zur Immigration
« Antwort #1744 am: 31. Mai 2019, 21:19:25 »

Also noch einmal zur Vollmacht bei der Bank.

Ich habe bei der Krungthai Bank ein Sparkonto.

Meine Tochter habe ich bevollmächtigt (war letztes Jahr).

In den Kontounterlagen ist das festgehalten (wer).

Im Sparbuch selbst ist nur ein Vermerk

mit dem Hinweis auf eine Vollmacht. Dieser Vermerk ist

hinter meinem Namen in Klammern und handschriftlich.

Nicht eingeweihte können also nicht so einfach an's eingemachte.

mfg

Dieter
Gespeichert

namdock

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 557
Re: Aktuelles zur Immigration
« Antwort #1745 am: 31. Mai 2019, 22:14:32 »


Nachtrag:

Wie ein voriger Schreiber, bin ich auch nicht so überzeugt von den thail. Banken.

Nach einigen Monaten habe ich also Töchterchen hingeschickt um Geld abzuheben.

Ob's geglaubt wird oder nicht, sie hat als bevollmächtige das Geld vom Konto abheben können.

Fazit: in meinem Fall hat es geklappt!

mfg

Dieter
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.003
Aktuelles zur Immigration
« Antwort #1746 am: 01. Juni 2019, 16:25:45 »

Das kann, wie wir alle wissen,  bei der einen oder anderen Bank an dem einen order anderen Ort völlig unterschiedlich interpretiert werden. Aber ausschlaggebend ist immer erst, wie sich der Fall bei Eintreten des Notfalls entwickelt. Hier in Thailand habe ich aufgrund eigener Erlebnisse generell ein nicht gerade gesundes Misstrauen gegenüber Banken
Absolut richtig! Das kann sogar an der gleichen Bankfiliale bei verschiedenen Bankmitarbeitern variieren! Ich hatte vor Jahren ein Konto bei der Kasikorn auf meinen Namen mit Vollmacht meiner damals noch nicht mit mir verheirateten Partnerin. War bei der Einrichtung kein Problem (die ganze Familie hat ihre Konten dort).

Nach der Heirat wurde auch die Namensänderung von meiner Frau dort gemeldet und aktualisiert. Bei der nächsten "Aktion" wollte meine Frau dort Geld abheben ("unser" Bankmitarbeiter war an dem Tag nicht im Dienst) und sie wurde von dessen Kollegin zurück nach Hause geschickt, ihren Pass beizubringen! Es gab einen mittelgroßen Aufstand in der Filiale und zwei Wochen später kam eine Entschuldigung des Filialleiters (nachdem wir aber bereits zur SCB gewechselt hatten). Kasikorn? Nein Danke!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Wandat

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 134
Re: Aktuelles zur Immigration
« Antwort #1747 am: 01. Juni 2019, 17:06:32 »

Nach einem Ausweis zu fragen ist doch ein Muss, falls nicht persönlich bekannt. Oder hat man ID-Card oder Führerschein nicht akzeptiert und wollte unbedingt den Reisepass?
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.003
Re: Aktuelles zur Immigration
« Antwort #1748 am: 01. Juni 2019, 17:16:10 »

Nach einem Ausweis zu fragen ist doch ein Muss, falls nicht persönlich bekannt. Oder hat man ID-Card oder Führerschein nicht akzeptiert und wollte unbedingt den Reisepass?
Ich schrieb doch, dass die ganze Familie dort ihre Konten hat/hatte! Meine Frau war dort bestens bekannt (auch im Auftrag und mit Vollmacht für die Konten ihrer Großmutter, der Geldverleiherin im Sprengel)! Sie hatte ID-Card und FS dabei!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Wandat

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 134
Re: Aktuelles zur Immigration
« Antwort #1749 am: 02. Juni 2019, 16:25:58 »

Ich schrieb doch, dass die ganze Familie dort ihre Konten hat/hatte! Meine Frau war dort bestens bekannt (auch im Auftrag und mit Vollmacht für die Konten ihrer Großmutter, der Geldverleiherin im Sprengel)! Sie hatte ID-Card und FS dabei!

hmmm... vielleicht in einem anderen Thread? Hab hier 2 Seiten zurückgeblättert, aber nichts über Bankkonten für Familie gefunden. Hatte es auch so nicht in Erinnerung, sorry.

Aber wenn Deine Frau dort bestens bekannt ist und ID-Card und Führerschein nicht akzeptiert werden, würde ich es auch als reine Schikane empfinden.
Gespeichert

NST

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 44
Notification Form for House-Master ....
« Antwort #1750 am: 17. Juni 2019, 10:16:01 »

Hallo

keine Ahnung ob das hier schon einmal thematisiert wurde. Folgendes hat sich ereignet. Ich musste meinen D-Pass erneuern. War deshalb ca. 3 Wochen in BKK und wohnte zusammen im Zimmer meines Sohnes, der dort inzwischen zur Schule geht.

Mit dem neuen Pass zurück in NST musste die Immi die Jahresverlängerung im neuen Pass eintragen. War soweit kein Problem. Neu war folgendes: Sie verlangten noch eine Notification Form for House- Master, Owner    kurz erklärt: das sind 2 Dokumente die der Wohnungseigentümer ausfüllen muss, in dessen Wohnung man gemeldet ist. Meine Frau war dabei und hat sich das mal im Detail erklären lassen. Dieses Dokument ist nicht neu, wird aber seit der neue Chef auf der Immi ist offenbar immer verlangt und auch überprüft. Das bedeutet, sobald ich innerhalb von TH verreise oder auswärts übernachte, ist der Hauseigentümer verpflichtet mich als Ausländer bei der Immi zu melden - als Gast. Hotels machen das automatisch.

Komme ich wieder zurück, nach Hause - und das ist jetzt der Witz, muss mich meine Frau wieder bei der Immi anmelden, als anwesend. Ich habe jetzt das Problem, dass unser Sohn in BKK erst 15 Jahre alt ist und Frau oder ich ihn öfter aufsuchen müssen, damit auch alles korrekt läuft. Das hat meine Frau auch dem Immi Beamten erklärt und der sagte gut - das läuft dann so: ich melde quasi einen 2. Wohnsitz an - muss also von der Eigentümerin des Zimmers in BKK wo der Sohn lebt, die 2 Dokumente ausgefüllt bringen. Immer wenn ich in BKK war, genügt es dann, nur meine Rückkehr in NST zu melden - also meine Frau meldet ...  ;]

Wenn man jetzt schlau ist und denkt, wie will das die Immi überprüfen - dann ist das sehr einfach. Wenn ihr nur ein Smartphone habt und das immer bei euch habt, ist die Frage schon erklärt.  C--  Die haben ein komplettes Bewegungsprofil, wenn sie es brauchen. Man kann solche Dinge austricksen, würde ich aber im normalen Ablauf nicht empfehlen. Die sind nicht so doof, wie der schlaue Farang immer denkt ....  >:  So eine Meldung zu unterlassen ist nur ein kleines Vergehen, kann allerdings mit 1000 B geahndet werden, das ist eine Ermessenssache der Beamten.

Der neue Immi Chef - hat offenbar ein besonderes Auge auf alle Ausländer, die schon länger hier leben. Alle die getrickst haben, will er raus haben .... so kann man es zwischen den Zeilen lesen. Jedes Vergehen eines Ausländers wird dort dokumentiert. Also was die in China mit dem sozialen Punktesystem haben, gibt es hier zumindest für die Ausländer auch. So perfekt wie die Kontrolle im Sozialsystem Deutschland ist es allerdings hier noch ... nicht.  C--
Gruss
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.026
Re: Aktuelles zur Immigration
« Antwort #1751 am: 17. Juni 2019, 12:12:19 »

Das ist das TM30 Formular und seit ca. einem Jahr weisen die verschiedenen Immigration darauf hin.
War bei mir der Fall, als ich letztes Jahr das Re-Entry beantragte, wurde mir gesagt, dass ich nach Rueckkehr mich melden, respektive meine Frau das Formular ausfuellen muss.
Normalerweise sollte dies in den ersten 24 Stunden nach Ankunft erfolgen.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.684
Re: Aktuelles zur Immigration
« Antwort #1752 am: 17. Juni 2019, 12:41:32 »

Nach meinem 90 Tage Reentry Visarun nach  Kap Choeng , muss auch ich mich jetzt bei der Immi melden, dass ich  im Haus meiner Frau ( mir )  wohne.
Dazu muessen wir nach jedem Visarun, zum Immiofficer hier bei der Polizei in Buriram  und  uns melden. Bekomme dann so ein kleines Formular in den Pass geheftet, dass ich mich gemeldet habe.
Der nette Herr von der Immi, blaetterte den Pass durch , suchte wohl etwas, was er  aber nicht finden konnte.  ( war mir neu )
Nach Abschluss des Eintrages sagte er zu mener Frau, ob er ein kleines Teegeld bekommen koennte  ???  naja, 100 Baht habe ich spendiert.
Somit, beim Naechstenmal, die hundert Bath gleich in den Ausweis legen. Ist unauffaellig und keine Bestechung, da ich leider vergessen habe, dass ich im Pass etwas deponierte  :] :] :]    muss nur aufpassen, dass ich da keinen 1000 verstecke  :-X
Thailand und seine Beamten.  :-)
Weiterhin viel Spass
Gespeichert

Philipp

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.893
Re: Aktuelles zur Immigration
« Antwort #1753 am: 17. Juni 2019, 13:24:12 »


Nach Abschluss des Eintrages sagte er zu mener Frau, ob er ein kleines Teegeld bekommen koennte  ???



Frechheit !
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.593
Re: Aktuelles zur Immigration
« Antwort #1754 am: 17. Juni 2019, 13:42:48 »

Erstaunlich wie NST selbst mit lückenloser Übernachtungsmeldung und Bewegungsprofil die Vorzüge gegenüber den DACH - Zuständen verteidigt...  {+
Gespeichert
██████
Seiten: 1 ... 116 [117] 118 ... 133   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.435 Sekunden mit 22 Abfragen.