ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Beobachtungen aus dem Sueden, hauptsaechlich NST + Umgebung  (Gelesen 39339 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.386
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Beobachtungen aus dem Sueden, hauptsaechlich NST + Umgebung
« Antwort #165 am: 07. August 2018, 12:06:09 »

Der Grund fuer die Undichtigkeiten war nicht zu hoher Druck, sondern meine unfachmaennische Arbeit.
Auf Koh Phangan gibts sicher Fische, aber in geringerer Auswahl als hier. Sie wollte halt was spendieren.

Da die Undichtigkeiten der Gattin auf die Nerven gingen, einen Nachbarn beauftragt, das zu bereinigen. Der hat die Plastikhaehne (einer ist mir beim Umschalten abgebrochen) mit Metallhaehnen ausgetauscht, wobei er erwaehnte, dass die in Thailand auch nicht ewig halten



Noch ein paar Worte zu

Zitat
Wenn man allgemein behauptet, die Familie der Gattin ist alles, der Gemahl ist nix oder die Number 4 oder 5, kann mans durch geduldiges Zureden aber aendern.
Dazu muss man aber Fakten liefern, die sie auch versteht und dann spaeter akzeptiert.


Die Steilvorlage hat mir die Gattin geliefert. Hat mehrmals erwaehnt, dass ihre Mutter nie gearbeitet, sondern sich nur ihrer Tanzerei gewidmet hat. Alle ihre Kinder zu Verwandten und Bekannten gegeben.
Da braucht man natuerlich nur immer wieder a bissl sticheln.

Da das Essen bei unseren Stammstrandlokalen in den letzten Monaten immer maessiger wurde haben wir keine Lust, 80 bis 100 Kilometer und mehr (hin und retour) dorthin zu fahren.
2 Kilometer von hier befindet sich da Poporn Resort, gemuetlich, akzeptables Essen.
Beer Leo gross 70 Baht, Essen rund 300



Derzeit fliegen grosse Voegel in den Teich, Futter suchen



Nehme an, sind Stoerche, die in dieser Jahreszeit oefter hier aufschlaen



Wenn ich a bissl Meerluft schnuppern und in Ruhe a Bierl trinken will fahren wir ins nicht weit entfernte Pak Nakhon



Dort war vor ein paar Tagen ein Angler in unserer Naehe, der einen Pla Duck (natuerlich Salzwasser) geangelt hat.
Die Gattin nix wie hin, Angebot vom Angler 180 Baht, ist 80 Deka schwer.
Gut geschaetzt!



Obwohl Tierliebhaber exekutiere ich seit einiger Zeit alle Giftschlangen, die im und ums Haus kreuchen



Diese junge Cobra hat bei der Hintertuer auf etwas gelauert. Gesehen, die naechste "Stange" gepackt und den Kopf zerquetscht.
Bruno hat mir dankenswerterweise die Augen geoeffnet, die jungen Giftschlangen sind genauso gefaehrlich wie die ausgewachsenen.



fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.386
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Beobachtungen aus dem Sueden, hauptsaechlich NST + Umgebung
« Antwort #166 am: 17. September 2018, 10:54:57 »

Die Suratthani Schwaegerin hat uns nach langer Pause wieder beehrt. Die lange Pause ergab sich darum, da ich ihr bei der Hauseinweihung vor ueber 10 Jahren an unserer Hausbar gezeigt habe, wie man in Tirol Bruderschaft trinkt.
Nach einer kleinen Flasche Regency und einer Flasche Metaxa hat sie mich am naechsten Morgen aufs uebelste geruegt (sagte die Gattin, ich habe ja nix verstanden), und Schuld an ihrem Kater war natuerlich ich.
Einigermassen gut erhalten schaut sie mit ihren 50 Jahren trotz ihrer Sauferei trotzdem noch aus, dahinter ihre Tochter



Ein kaltes Bier schmeckt mir am besten, wenns in einem kuehlen, rauschenden Wasser eines Wildbaches getrunken werden kann.
Nachteil oft: Man soll es schnell saufen, denn man muss es meistens in der Hand halten, dadurch wirds auch schnell warm. Abstellmoeglichkeiten fehlen oft.



Unser "Schwimmbad" (Auslaeufer eines anderen Wildbachs), sauber wochentags und in der ferienlosen Zeit bis ungefaehr 12 Uhr, spaeter vergnuegen sich oberhalb zu viele Leute im Wasser



gut 100 Meter lang und um die 25 Meter breit



Die Gattin ist eine gute Schwimmerin, bei einem Wettschwimmen hat sie mich glatzet besiegt. Allerdings konnte ich nicht mit voller Kraft schwimmen, da sich dann meine uralte Schwimmhose durch die Stroemung am Koerper Richtung Knie verabschiedet haette (habe ich behauptet).



Dort befindet sich nicht viel Natur, a bissl aber doch. Da sie eine Naturproduktanhaengerin ist, keine Muehe gescheut, um eine Waldananas zu pfluecken. Der sagt man ja alle moeglichen positiven Eigenschaften nach.



Die kleine Frucht



Nicht weit vom "Schwimmbad" entfernt ist jener Teil der Pampa, in der ich mit meiner Ex ziemlich ein paar Jahre verbracht habe.
Die Leute dort sind gelinde gesagt alles andere als hochgebildet (eher hochkriminell), aber etwas haben sie offensichtlich geschafft



ihre Mangostin und Rambutan



ohne Stress wie frueher an den Mann zu bringen.



fr

Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung
 

Seite erstellt in 0.255 Sekunden mit 22 Abfragen.