ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 3 [4] 5 ... 14   Nach unten

Autor Thema: Film-Thread  (Gelesen 39703 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Blackmicha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.047
    • Mein Kanal bei YT- Reisevideos
Re: Film-Thread
« Antwort #45 am: 11. Januar 2010, 08:00:46 »

Same Same, But Different

Blog auf Jetzt.de über den Film
Der Film "Same same but different" erzählt die wahre Geschichte eines jungen Deutschen, der sich in eine kambodschanische Prostituierte verliebt und sie heiratet.
Die Geschichte könnte das Drehbuch zu einem romantischen Liebesfilm sein: Ein junger Mann aus Deutschland fährt als Rucksacktourist nach Kambodscha. Er besichtigt die gewaltige Tempelstadt Angkor Wat, er trinkt Bier, raucht Gras, schießt für 20 US-Dollar mit einer Panzerfaust und liegt mit anderen Backpackern in den Hängematten eines der vielen Hotels. „In Europa ist alles so exakt – deshalb müssen wir uns im Urlaub abschießen", erklärt er spätnachts einem kambodschanischen Mädchen. Er ist reich für dortige Verhältnisse – am Tag gibt er mehr aus, als manche Einheimische im Monat verdienen. Für ein paar Wochen lebt er wie ein kleiner König.

In einem Club in Phnom Penh lernt er das Mädchen Sreykeo kennen. Prostitution ist allgegenwärtig in der kambodschanischen Hauptstadt und auch Sreykeo verbringt für ein paar Dollar die Nacht mit ihm. Hier könnte die Geschichte enden – doch das tut sie nicht. Benjamin und Sreykeo verlieben sich. Als er wieder zurück in Hamburg ist, erzählt Sreykeo ihm, dass sie einen HIV-Test gemacht hätte. Das Ergebnis: positiv. Für Benjamin bricht zunächst eine Welt zusammen, doch ein Test ergibt: Er hat das Virus nicht. Abermals fliegt er nach Kambodscha, um Sreykeo zu sehen. Er bezahlt die für sie unerschwinglichen Medikamente und – er verspricht er schließlich, sie zu heiraten.


http://samesame-themovie.com/
Gespeichert
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes

Konfuzius - oder so

Ozone

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.114
  • Bin ein wenig gealtert in letzter Zeit...
Re: Film-Thread
« Antwort #46 am: 11. Januar 2010, 08:49:05 »

Bei den MSN Nachrichten musste ich lesen das Dennis Hopper an Krebs im Endstadium leidet, Hopper ist bekannt durch etliche Filme einer der bekanntsen ist wohl Easy Rider

Für mich definitiv der Beste unter den Outlaws aus Hollywood. Stimmt schon, Easy Rider hat ihn wohl ins Rampenlicht gebracht. Er war aber schon viel früher zu sehen. Als Nebendarsteller im Epos  Giant (Giganten), oder "denn sie wissen nicht was sie tun..." mit James Dean oder als Fritz in der "Schweizer Familie Robinson"  }{ , wie auch in Bonanza und Rauchende Colts. Damals harter Brötchenverdiener in diversen TV Soaps

Hopper wurde mit dem Alter immer besser. Aehnlich wie Clint Eastwood. Uebrigens zusammen im Film Hängt ihn höher zu geniessen. Das letzte was ich von ihm sah, waren Rollen in Klassiker wie Blue Velvet und True Romance.

Sean Penn sehe ich ähnlich. Je älter, je besser die Filme. Diese Auszeichnung hat sich ein Nicolas Cage schon lange verdorben. Seine Filme leiden schon unter Schimmelpilz beim Casting... :'(


Hopper soll bereits Abschied genommen haben von seinen Nächsten.

Er ist für mich schon seit fast 3 Jahrzehnten Legende; als solche unsterblich.  DENNIS HOPPER: unwidersprochen einer der ganz ganz Grossen. ;} ;}

Gespeichert
Farangs besitzen teure Uhren, Thais haben mehr Zeit

regina

  • neu im Forum
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Re: Film-Thread
« Antwort #47 am: 12. Januar 2010, 18:00:58 »

Am Freitag angeschaut und recht begeistert gewesen: Das Kabinett des Dr. Parnassus

Ziemlich hochkarätige Besetzung mit Heath Ledger (sein letztes Projekt und seine letzte Rolle), Johnny Depp, Collin Farrell usw.

Einige Details musste ich zwar nachlesen weil ichs nicht gleich kapiert habe, aber die Story + Umsetzung ist toll. Endlich mal was andres außer Comedy, Love oder Action.
Gespeichert
Ein zufriedener Strassenkehrer ist mehr wert als ein neurotischer Professor.

Blackmicha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.047
    • Mein Kanal bei YT- Reisevideos
Meine Film Tips
« Antwort #48 am: 05. April 2010, 23:03:26 »

hier der gerade aktuelle ..

Der blutige Pfad Gottes 2



geiler Film , coole Sprüche !  }}
Gespeichert
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes

Konfuzius - oder so

Blackmicha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.047
    • Mein Kanal bei YT- Reisevideos
Re: Film-Thread
« Antwort #49 am: 06. April 2010, 16:41:02 »

aktuell aus Voxnow.de



Geschichte der Banane !

banana to go = einzeln verpackte Banane für den Weg = bekloppter gehts nimmer !  {+
Gespeichert
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes

Konfuzius - oder so

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.685
  • damals
    • Sarifas
Re: Film-Thread
« Antwort #50 am: 11. September 2010, 14:38:22 »

ARTE
Dschihad in der City
zweiteiliges Politdrama, GB/F 20


1     Sohails Geschichte      Sa, 11.09.     21:58 - 23:50     112 min.

2    Nasimas Geschichte    Sa, 18.09.    22:03 - 00:05    122 min.
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

Friesland2Phuket

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.301
Re: Film-Thread
« Antwort #51 am: 11. September 2010, 14:55:19 »

....
Dschihad in der City... zweiteiliges Politdrama, GB/F 20...
klasse Zweiteiler,  lief bereits letztes Jahr bei Arte; lohnt sicher aber beide Teilen sich anzuschauen.
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.284
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Film-Thread
« Antwort #52 am: 15. September 2010, 23:26:37 »

Jahr 2022… die überleben wollen

Es ist das Jahr 2022: die Stadt New York ist mit 40 Millionen Menschen hoffnungslos überbevölkert. Es mangelt an elementaren Ressourcen wie Wasser, Nahrung und Wohnraum. Lediglich einige Politiker und reiche Bürger können sich sauberes Wasser und natürliche Lebensmittel leisten (z. B. kostet ein Glas Erdbeermarmelade um die 150 Dollar) und leben in relativem Luxus. Inmitten dieses Chaos führen der Polizist Robert Thorn und sein älterer Kollege Sol Roth ein trostloses Dasein.

Der Polizeibeamte Thorn wird angewiesen, den Mord an einem wohlhabenden, einflussreichen Mann namens William R. Simonson zu untersuchen. Thorn entdeckt schnell, dass dieser in seinem Haus nicht einen Einbrecher überrascht hat, sondern Opfer eines gezielten Mordanschlags wurde. Sol bringt in Erfahrung, dass Simonson für Soylent arbeitete.

Dieses Unternehmen – der Name ist eine Kombination aus Soy (Soja) und Lent(il) (Linse) – kontrolliert die Lebensmittelversorgung der halben Welt und vertreibt die künstlich hergestellten Nahrungsmittel Soylent Red und Soylent Yellow. Das neueste Produkt ist das weitaus schmack- und nahrhaftere Soylent Green, angeblich ein Konzentrat aus Plankton, welches reißenden Absatz findet. Allerdings kommt es oft zu Lieferungsengpässen, sodass es am „Soylent-Green-Tag“, dem Dienstag, wiederholt zu Ausschreitungen der hungrigen Massen kommt, gegen die die Polizei mit Hilfe von die Protestierenden aufgreifenden Schaufelbaggern einschreitet.

Von Simonsons Geliebter Shirl, mit der Thorn eine Affäre beginnt, führen die Ermittlungen zu einem Priester, bei dem Simonson kurz vor seinem Tod gebeichtet hat. Dieser erscheint jedoch selbst katatonisch und macht nur Andeutungen über eine „grausame Wahrheit“. Kurz darauf wird der Priester ermordet aufgefunden. Auf Befehl des Gouverneurs wird Thorn informell angewiesen, die Ermittlungen einzustellen, doch Thorn weigert sich, dafür die Verantwortung zu übernehmen und setzt die Nachforschungen fort. Bei einem Soylent-Green-Tag wird auf ihn ein Anschlag verübt, doch der Attentäter verfehlt ihn und kommt selbst um.

Sol studiert mittlerweile in der Bücherei mit der Hilfe anderer ozeonographische Berichte. Die Berichte verweisen auf eine (weiterhin unausgesprochene) fürchterliche Wahrheit, für die aber noch der letzte Beweis fehlt. Sol will nach seinen Entdeckungen nicht mehr weiterleben und weist sich in eine Euthanasieklinik ein.

Als Thorn davon erfährt, eilt er auch zur Klinik. Er erfährt vom sterbenden Sol noch, dass die Ozeane (und damit das Plankton) tot seien, und folgt dann dem Abtransport der Leichensäcke bis zur Müllverwertungsanlage. Er dringt in die Maschinerie ein, in der die Leichen entsorgt werden und entdeckt, dass diese am anderen Ende Soylent Green ausgibt. Dabei wird er bemerkt, kann jedoch schwer verletzt entkommen, entschlossen die grausame Wahrheit „Soylent Green ist Menschenfleisch!“ zu den Menschen zu bringen.


Mit Charlton Heston in der Hauptrolle!!
Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Re: Film-Thread
« Antwort #53 am: 24. September 2010, 12:45:36 »

Filmkritik: 12 Monate Deutschland
12 Monate Deutschland" wirft durch die Augen der Austauschschüler einen ganz neuen, humorvollen und warmherzigen Blick auf Deutschland und auf die Institution Familie. Eva Wolf zeigt in dem Film, welche Konflikte entstehen können, wenn eine "fremde" Person in eine Familie kommt. Durch den Blick von "Außen" wird der Zuschauer  gezwungen, sich mit seinem eigenen Leben, der Familie und dem Umgang mit Problemen auseinander zu setzen. Wer Dokumentarfilme mag und sich für andere Kulturen interessiert, kann hier sicher einiges mitnehmen. "12 Monate Deutschland" ist keine hochwertige Verfilmung, bietet aber auf jeden Fall einen unterhaltsamen Blick in deutsche Wohnzimmer. 

Was gefällt jemandem, der das erste Mal nach Deutschland kommt? Wo haben "Ausländer" Probleme? Vier junge Menschen machen sich auf den Weg nach Deutschland, um Land und Leute zu erkunden. Kwasi, Constanza, Nairika und Eduardo mögen zwar sehr unterschiedliche Persönlichkeiten sein, doch am Ende ihres Auslandsabenteuers haben sie eines gemeinsam: Sie haben nicht nur neue Freunde, sondern auch zu sich selbst gefunden.
http://de.movies.yahoo.com/blog/article/7417/filmkritik-12-monate-deutschland.html

ein Dokumentarfilm über Ausländer in Deutschland die bei Gastfamilien leben
Gespeichert

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.685
  • damals
    • Sarifas
Re: Film-Thread
« Antwort #54 am: 22. Dezember 2010, 12:55:22 »

Mein Filmtipp zum 22.12.2010

3sat  22.30

   
Wolfsmilch
   

Francis Phelans (Jack Nicholson) war früher ein gefeierter Baseballstar und glücklicher Familienvater. Aber mittlerweile zieht er mit seiner Freundin Helen (Meryl Streep) als saufender Penner durch die Straße. Auf diese Weise will er die Dämonen der Vergangenheit vergessen. Aber anscheinend sind sie einfach stärker … Das grandiose Psychogramm gebrochener Menschen ist eine Verfilmung des gleichnamigen Romans von William Kenney. Der intelligente Film besticht durch die darstellerischen Leistungen ...

Kenn den noch nicht, kann aber nur Endgeil sein ... C--

viel Spaß beim schauen wünscht
samurai
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

Say_What??

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 631
Re: Film-Thread
« Antwort #55 am: 22. Dezember 2010, 19:35:29 »

Rosewood Burning

Ambitionierter und im guten Sinne schwer verdaulicher Film über ein wenig ruhmreiches Kapitel der US-Geschichte: Eine weiße Farmersfrau bezichtigt einen Schwarzen der Vergewaltigung und entfacht damit die Hölle auf Erden. Die schwarze Bevölkerung der Stadt Rosewood wird durch einen wütenden Mob nahezu ausgelöscht.

Gespeichert
kauft nur das, was ihr wirklich braucht, und tragt die Kleider, bis sie auseinanderfallen - Vivienne Westwood

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.284
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Film-Thread
« Antwort #56 am: 22. Dezember 2010, 19:44:16 »

Gar nicht zu empfehlen sind die neuesten Kinofilme:

The American mit George Clooney, vollkommen langweilig und nur zur Selbstdarstellung von Clooney gedreht.

Sowie The Tourist, mit Angelina Jolie und Johnny Depp. Er ist der Dep, und sie die Wichtige.

 {{
Gespeichert

Say_What??

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 631
Re: Film-Thread
« Antwort #57 am: 22. Dezember 2010, 20:04:16 »

ein aussergewöhnlich spannender Klassiker mit schauspielerischen Leistungen der Spitzenklasse, darum gabs auch 5 Oscars:

 
Gespeichert
kauft nur das, was ihr wirklich braucht, und tragt die Kleider, bis sie auseinanderfallen - Vivienne Westwood

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.685
  • damals
    • Sarifas
Re: Film-Thread
« Antwort #58 am: 26. Dezember 2010, 20:02:09 »

... gleich ein Film vom Meister.

ARD  17.15

Loriots Pappa ante portas
   

Loriots Meisterwerk: Heinrich Lohse (Loriot) geht in Rente und weiß nichts mehr mit sich anzufangen. Er beginnt also, den Ablauf des Familienlebens und der Hausarbeit nach kaufmännischen Gesichtspunkten zu strukturieren und zu optimieren, ganz wie er das tagtäglich im Berufsleben getan hat. Damit stellt er nicht nur das Familienleben reichlich auf den Kopf, sondern bringt auch die ganze Familie und nicht zuletzt seine Frau Renate (Evelyn Hamann) zur Weißglut...

rolf hoppenstedt, phuket  8)
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

dart

  • Gast
Re: Film-Thread
« Antwort #59 am: 26. Dezember 2010, 20:49:13 »

Für alle, die Pappa ante portas nicht genießen können, ein kleiner Clip. ;]
Mutters 80. Geburtstag            :] [-]
Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 [4] 5 ... 14   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.521 Sekunden mit 22 Abfragen.