ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 4 [5] 6 ... 14   Nach unten

Autor Thema: Film-Thread  (Gelesen 39306 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Say_What??

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 631
Re: Film-Thread
« Antwort #60 am: 05. Januar 2011, 22:07:46 »

Anlässlich des Todes des brillianten Schauspielers, Pete Postlethwaite, ein ungeheuer starker Film, der richtig unter die Haut geht
Gespeichert
kauft nur das, was ihr wirklich braucht, und tragt die Kleider, bis sie auseinanderfallen - Vivienne Westwood

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.245
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Film-Thread
« Antwort #61 am: 10. Januar 2011, 22:29:04 »

Der abolute Hammerfilm des letzten Jahres:

From Paris with love, mit John Travolta

Travolta ein Spezialagent mit Glatze, erinnert an: Der Schakal mit Bruce Willis, oder: Nur 96 Stunden mit Liam Neeson!

 [-] [-]
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.131
Film "The Terrorists"
« Antwort #62 am: 17. Februar 2011, 21:29:45 »

Ein thailändischer Filmbeitrag  auf der diesjährigen Berlinale 2011:


"The Terrorists", Regie: Thunska Pansittivorakul, Thailand/Deutschland 2011, 105 Minuten. - Die Erotik der Rothemden


Der Politporno „The Terrorists“ ist den thailändischen Rothemden gewidmet. Um dieses Stück politischer Aufklärung entfaltet sich in sage und schreibe 17 Kapiteln das ganze Panorama aktueller thailändischer Filmkunst. Und die ist harte Kost.


In den Maiunruhen des letzten Jahres präsentierte sich Thailand als zerrissenes Land. Nicht weniger zerfahren als die politische Situation erscheint „The Terrorists“, eine verwirrende Montage aus Bild und Text...


http://www.fr-online.de/kultur/spezials/berlinale-2011/die-erotik-der-rothemden/-/7166624/7192834/-/index.html


In Thailand wird der wohl nicht  {; zu sehen sein, Rot und Porno sind  für die Thaizensurbehörden gleich 2 Reizwörter...  {--
« Letzte Änderung: 17. Februar 2011, 21:34:36 von namtok »
Gespeichert
██████

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.391
Re: Film-Thread
« Antwort #63 am: 17. Februar 2011, 22:24:34 »

Habe soeben in der Piratenbucht nach diesem Film Ausschau gehalten, Trefferquote = 0
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Ozone

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.114
  • Bin ein wenig gealtert in letzter Zeit...
Re: Film-Thread
« Antwort #64 am: 18. Februar 2011, 06:50:37 »

Ein thailändischer Filmbeitrag  auf der diesjährigen Berlinale 2011:

Noch einer:

Hi-So von Aditya Assarat (Thailand 2010)

http://www.moviepilot.de/news/ist-das-noch-ruhig-oder-schon-koma-109659
Gespeichert
Farangs besitzen teure Uhren, Thais haben mehr Zeit

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.131
Re: Film-Thread
« Antwort #65 am: 18. Februar 2011, 07:19:08 »

Zitat
Trefferquote = 0

In der Suchfunktion unter Ozones Link findet man den schon:


Ein Fischerboot, zwei Jungen im Gespräch. Beobachtungen: Licht fällt aufs Meer, wir erkennen nur ansatzweise ein Geschehen unter Wasser. Neue Szenerie: eine Gummibaumfarm, schwaches Licht von den Lampen am Weg, geheimnisvolles Dunkel, geheimnisvolle Vorgänge. Es folgen weitere Episoden eines hochspannenden und sehr experimentellen Dokudramas über die politischen Verhältnisse im Thailand der vergangenen Jahr. Der Blutdurst der Vergangenheit und die vermeintliche Wahrheit der Bilder überlagern sich. Menschen verlieren ihre Vergangenheit, willkürlich, sie werden zu Terroristen gestempelt, die Polizei schießt wild in Menschenansammlungen. Thunska Pansittivorakul, thailändischer Filmemacher, hat seinen Film „The Terrorists“ in 17 scheinbar unabhängige Segmente unterteilt, eine Mischung aus Dokumentar- und Experimentalfilm. Die Suche nach dem Halt und Wert der thailändischen Demokratie erscheint wie die Fahndung nach verlorenen Puzzleteilen. Ist das überhaupt Demokratie, was uns hier in teilweise drastischen Bildern (reale Schießereien auf belebten Straßen) vorgeführt wird, oder ist es nur ein Konstrukt der Machthabenden?


http://www.moviepilot.de/movies/the-terrorists
Gespeichert
██████

Ozone

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.114
  • Bin ein wenig gealtert in letzter Zeit...
Re: Film-Thread
« Antwort #66 am: 18. Februar 2011, 07:58:44 »

@Namtok

So wie ich Bruno interpretiere, meint er den Film zum Download.

@Bruno

Vermutlich braucht es da noch etwas Geduld. Der Film ist noch zu "neu".

Dazu kommt, dass Independent Filme manchmal gar nicht oder nur schwer zu finden sind zum (free-  :-) ) DL... . In diesem Fall sehe ich jedoch ein gute Chance, dass sobald eine DVD verfügbar ist, irgend ein Exil Thai Blog den Film hosten wird. Als Stream, gestaffelt auf YouTube oder gar zum Direkt DL  ;}
Gespeichert
Farangs besitzen teure Uhren, Thais haben mehr Zeit

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.391
Re: Film-Thread
« Antwort #67 am: 18. Februar 2011, 08:51:52 »

@Ozone
genau, ich meinte natuerlich einen Download.
Warten wir's mal ab... wir haben ja genug Zeit  C--
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.131
Film-Thread - King Naresuan 3. Teil
« Antwort #68 am: 26. März 2011, 19:48:09 »

Seit ein paar Tagen im Thai - Kino. Der 3. Teil des aufwendigen Monumentalschinkens "Naresuan". Da wurde ebenso wie bei den Vorgängerteilen 1 und 2 bei den Produktionskosten bestimmt nicht gespart...

Hier der Trailer:


Gespeichert
██████

dart

  • Gast
Re: Film-Thread
« Antwort #69 am: 21. April 2011, 20:30:04 »

Es ist angeblich der weltweit erste Pornofilm im 3D-Format - und in Hongkong hat er offenbar voll eingeschlagen: Laut Produktionsfirma startete der Streifen erfolgreicher als der Hollywood-Schlager "Avatar". An den Kinokassen bildeten sich lange Schlangen.

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,758537,00.html

Zu dem "Meisterwerk" hier ein Promotionclip......na ja, das scheint ein Riesenerfolg zu werden. {+ }{
Gespeichert

Lacschai

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Re: Film-Thread
« Antwort #70 am: 31. Mai 2011, 02:17:02 »

zufällig entdeckt und sofort verschlungen:

Edge of the Empire

Vor etwa tausend Jahren siedelte das Volk der Thai im heutigen Süden Chinas und musste als tributpflichtiger Vasall manch Ungerechtigkeit von der regierenden Han-Dynastie ertragen. Als ein neuer und besonders grausamer Statthalter der Han die Macht ergreift, beschließen die Thai, für ihre Freiheit zu kämpfen. Eine erste militärische Konfrontation mit den zahlenmäßig weit überlegenen Unterdrückern verläuft dank geschickter Guerillataktik noch erfolgreich. Der Kaiser von China aber weiß, wie man den Thai beikommt, und sät den Spaltpilz.

Episches Historiendrama aus Thailand mit aufwendigen Schlachtenszenen und großen Gefühlen zwischendurch, eine unverhohlene Hymne an den Opfertod mit einer ziemlich aktuell klingenden Botschaft für die Gegenwart. Thema der patriotischen Geschichtsstunde ist die Vertreibung der Thai aus dem heutigen China und die darauf basierende Staatengründung weiter südlich am Meer (was auch beinahe schief gegangen wäre wegen dieser latenten Uneinigkeit). Thais sind gewandte Krieger und große Strategen, Chinesen kochen kleine Kinder. Für Actionfans.

http://www.anime-loads.org/media/2823/Edge_of_the_Empire

kenne mich mit der geschichte thailand nicht so genau aus, aber fand das sehr interessant^^
Gespeichert
In Köln geboren, aufgewachsen und schlimmeres...ein halber Thai zieht es in die fremde 2te Heimat mit dem Ziel dahin auszuwandern.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.213
    • Mein Blickwinkel
Elephant White mit Kevin Bacon
« Antwort #71 am: 24. September 2011, 23:32:25 »

Elephant White

Zitat
Bei seinem von undurchsichtiger privater Seite finanzierten Einsatz gegen Mädchenhändler in der Thaimetropole Bangkok macht der amerikanische Auftragskiller Church wenig Federlesen und stapelt Gangsterleichen im dreckigen Dutzend. Ein exzentrischer englischer Nachtclubbesitzer versorgt den Scharfschützen mit immer neuen Supergewehren, und eine traumatisierte Bordsteinschwalbe weicht ihm seit dem vorletzten Massaker nicht mehr von der Seite. Ansonsten aber ist Church allein, als das Blatt sich wendet und die Unterwelt geballt zurück schlägt.
Video.de
Ein Actionthriller vom "Ong Bak"-Regisseur mit namhaften internationalen Stars und genug Action für zwei Filme. Und einem Elefanten (sonst wäre es ja kein Film vom "Ong Bak"-Regisseur). Der Elefant dient eher symbolischen Zwecken, stattdessen gibt das ehemalige Fashion Model Djimon Hounsou ("Blood Diamonds") recht überzeugend den auch um Kampfkünste nicht verlegenen coolen Killer. Die Show stiehlt allerdings Hollywoodstar Kevin Bacon als komischer Sidekick. Großes asiatisches Actionkino mit Hollywood-Stars.

Darsteller: Kevin Bacon, Djimon Hounsou, Jirantanin Pitakporntrakul
Regisseur(e): Prachya Pinkaew
Komponist: Robert Folk
Format: Dolby, DTS, PAL, Widescreen
Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
Studio: Koch Media GmbH - DVD
Erscheinungstermin: 21. Oktober 2011
Produktionsjahr: 2011
Spieldauer: 87 Minuten
Durchschnittliche Kundenbewertung: Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab
ASIN: B005IVMF9U
http://www.amazon.de/Elephant-White-Kevin-Bacon/dp/B005IVMF9U
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

dart

  • Gast
Re: Film-Thread
« Antwort #72 am: 01. Oktober 2011, 06:08:53 »

Prostitution - "Das ist eine globale Faszination"

"Prostitution in Thailand, Bangladesch und Mexiko – darum geht es im Dokumentarfilm „Whore’s Glory“. Lars Mensel sprach mit dem Regisseur Michael Glawogger über das Selbstbild von Prostituierten, das Verlangen von Freiern und die Erfinder von Leggins. "

http://www.theeuropean.de/michael-glawogger/8188-prostitution
----------------------------------------------------
Allgemeine Infos zum Film: http://www.whoresglory.at/
« Letzte Änderung: 01. Oktober 2011, 06:22:07 von dart »
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Film-Thread
« Antwort #73 am: 10. November 2011, 17:45:45 »

Morgan Freeman zählt sicherlich zu einem meiner Favoriten bei den US-Schauspielern. Nun bekommt er den Golden Globe für sein Lebenswerk. }}

"Bei der Verleihung der Golden Globe Awards im Januar wird der 74-jährige Schauspieler für sein Lebenswerk und seine Verdienste um die Filmkunst ausgezeichnet. Das gab die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) in Los Angeles bekannt....."



http://www.n-tv.de/leute/Freeman-bekommt-Golden-Globe-article4735396.html
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Film-Thread
« Antwort #74 am: 21. Juli 2012, 07:03:31 »

The Elephant King

Paradies mit dunklen Flecken: In seinem Debütfilm "The Elephant King" lässt Seth Grossman zwei ungleiche Brüder nach Thailand reisen - und konfrontiert die naive amerikanische Sehnsucht nach Exotik mit der Realität von Sextourismus und Ausbeutung.


Jake Hunt ist vor Schulden und der Staatsanwaltschaft aus New York nach Thailand geflohen, wo er Zuflucht im Suff und Vergnügen in billigen Nachtclubs sucht. Sein jüngerer Bruder, der schriftstellerisch ambitionierte Oliver, reist ihm nach - um von der kontrollsüchtigen Mutter loszukommen und seine Depression zu überwinden.

Dankbar entflieht der feinfühlige Oliver der klaustrophoben Familiensituation, doch kann er mit dem thailändischen Amüsierbetrieb mit Drogen und Prostitution nur wenig anfangen. Als Oliver durch seinen Bruder die Barkeeperin und Tourismus-Studentin Lek (Florence Faivre) kennen lernt, sieht er die Abgründe des Tourismus in Thailand und die koloniale Ignoranz der amerikanischen und europäischen Gäste. ..."

http://www.3sat.de/page/?source=/ard/film/163711/index.html

Gespeichert
Seiten: 1 ... 4 [5] 6 ... 14   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.419 Sekunden mit 23 Abfragen.