ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Film-Thread  (Gelesen 39590 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Film-Thread
« Antwort #30 am: 09. November 2009, 05:20:04 »

Hier der Trailer zum Film   Same Same but different ,Start voraussichtlich am 21.01.2010

Die Weibliche Hauptrolle spielt eine junge Thailänderin,Apinya Sakuljaroensuk.


http://samesame-themovie.com/#/startseite
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

Ozone

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.114
  • Bin ein wenig gealtert in letzter Zeit...
Re: Film-Thread
« Antwort #31 am: 09. November 2009, 09:40:33 »

Hier der Trailer zum Film   Same Same but different ,Start voraussichtlich am 21.01.2010
Die Weibliche Hauptrolle spielt eine junge Thailänderin,Apinya Sakuljaroensuk.
http://samesame-themovie.com/#/startseite

Deutscher verliebt sich in HIV postives Mädel aud Kambodscha.

Und eine ander Hauptrolle mit dem Swiss James Bond Bösewicht Anatole Taubmann.

Gespeichert
Farangs besitzen teure Uhren, Thais haben mehr Zeit

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Film-Thread
« Antwort #32 am: 09. November 2009, 10:15:40 »

Mario Adorf und Olli Dittrich spielen in dem Film Same Same But Different mit.

Das Buch zu dem Film Wohin du auch gehst,von Benjamin Prüfer ist  zu empfehlen.


Seit drei Jahren ist nichts mehr wie es war: Während seines Urlaubs in Kambodscha trifft der 23-jährige Benjamin Prüfer auf eine Frau, die ihren Körper verkauft, um finanziell über die Runden zu kommen. Sie verlieben sich ineinander. Als er erfährt, dass sie HIV hat, muss er sich entscheiden: für oder gegen ein Leben mit Sreykeo. Trotz schier unüberwindbarer Hindernisse entscheidet er sich schließlich - und heiratet seine große Liebe. Ungeschönt und subjektiv wird die wahre Geschichte zweier junger Menschen erzählt, die sich Tag für Tag dem Kampf des (Über-)Lebens stellen und damit ihre Liebe beweisen.
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

Louis

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849
Re: Film-Thread
« Antwort #33 am: 21. November 2009, 09:09:42 »

2012 von Roland Emmerich

Zunächst einmal: Der Film ist derartig bombastisch aufgezogen, daß man ihn allein deshalb schon im Kino sehen sollte. Auf einem klitzekleinen Fernseher oder Computermonitor - so groß die vielleicht auch sein mögen - ist das alles kalter Kaffee. Je größer, je besser. Und da ist Kino die einzig richtige Wahl, was natürlich auch für den Sound gilt.

Man gewinnt sofort den Eindruck, daß Roland Emmerich in "The Day After Tomorrow" - in diesem Film ging es um einen Weltuntergang, indem die Erde von einer neuen Eiszeit heimgesucht wird - noch gekleckert hat. In seinem neuesten Weltuntergangsepos 2012 aber hat er nur noch geklotzt. Es ist schier unglaublich, was da alles passiert. Computer machen's möglich, und die Technik ist inzwischen so weit fortgeschritten, daß das wirklich gut und auch real aussieht.

Es geht los mit Erdbeben, die sich durch Spalten im Erdboden ankündigen. Die werden immer länger, breiter und tiefer. Schließlich verschlucken diese Spalten alles, was ihnen in die Quere kommt. Brücken und Häuser stürzen ein, ganze Städte versenkt Emmerich im Meer. Vulkane spucken glühende Feuerbälle, dann kommt die Flutwelle, und der Tsunami reißt alles weg, was den Erdbeben noch widerstehen konnte. Das ist die Story des Films. Fast.
Denn die Story ist Emmerich bei all der Technik abhanden gekommen.

Sonnenstürme heizen das Wasser auf bzw. in der Erde auf. Es entwickelt sich ein Druck, der irgendwo einen Weg ins Freie sucht. Gezeigt wird das Schicksal eines erfolglosen Schriftstellers, der von seiner Frau und zwei Kindern getrennt lebt. Die Frau hat einen neuen Freund, und damit darf das, was wohl eine Dreiecksgeschichte sein soll, seinen Lauf nehmen. Jedenfalls sind die fünf immer auf der Flucht vor den Unbillen der wildgewordenen Natur. Flucht mit dem Wagen durch die Stadt während eines Erdbebens. Flucht vor den Feuerbällen und anderen Katastrophen mit einem Flugzeug. Allerlei Helden opfern ihr Leben für den Fortbestand der Gruppe. Wer nicht in das s/w-Schema paßt, muß drehbuchtechnisch einen Abgang hinlegen. Das und auch andere Drebuchschwächen werden bei der Länge des Films, der ist rund 2 1/2 Stunden lang, auf Dauer so nervig, daß man sich die Haare raufen will.

Wer ins Kino geht, um eine gute Geschichte zu sehen, ist hier fehl am Platz. Hier zählt nur die Technik, sonst nichts. Wenn es nach Emmericht ginge, würde es wohl keine Drehbuchautoren mehr geben.

Spezialeffekte (und nur um die geht es hier, daher gesondert bewertet): 8/10
Drehbuch 2/10.

Macht im Durchschnitt 5/10.
Gespeichert
- Why don't you just kill us?
- You shouldn't forget the importance of entertainment.

Profuuu

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.179
Re: Film-Thread
« Antwort #34 am: 21. November 2009, 09:40:39 »

Danke für deine Bewertung, Louis. Sie deckt sich weitestgehend mit bereits existierenden Kritiken. Emmerichs Schwäche ist halt die Story Line. Was Aktion und Effekte betrifft ist er aber immer an forderster technischer Front. Und wie schon an anderer Stelle schon erwähnt, bedient Emmerich wie immer den amerikanisch patriotischen Familiensinn. Die schwache story line reduziert sich wie in all seinen Filmen auf die geliebte und romantisch verklärte Scheinheiligkeit in dieser Hinsicht.     

Bisher kenne ich nur den Trailer auf meinem 24 zoller iMac. Die Szene mit dem Mönch im Himalaya, der seelenruhig die Glocke bedient und wie dann die Fluten die Gipfel umfluten ist auch da schon äusserst beeindruckend. Wie muss das erst im Kino rüberkommen. Gigantisch.

Werde mir den Film auf jeden Fall ebenfalls im Kino reinziehen. 

 
Gespeichert
mfG
Professor Triple U

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.646
Re: Film-Thread
« Antwort #35 am: 23. November 2009, 13:19:22 »

@ Ozone  ..

eine kurze Frage .... hast Du 2012 gesehen ????? und verstanden ????

Der Film hat einen zwar einen fiktiven aber durchaus realen Hintergrund  

nämlich das die Sonnen Aktivitäten 2012 ihren Höhe Punkt erreichen .wird  

Dunkel Zonen wie in den USA wird es in diesemFall Reihenweise geben  

noch ne Frage   wer hat noch keine Notstrom Versorgung von Rintintin ?????

Könnt dann zum laden Eurer Handys bei mir vorbei schauen ... mit 2,6 KW geht das Rucki Zucki

Gruß Alex
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.684
  • damals
    • Sarifas
Re: Film-Thread
« Antwort #36 am: 23. November 2009, 15:29:06 »

mein Filmtip:

 
Zitat
... In einer Nacht- und Nebelaktion will O’Barry in „Die Bucht“ auf das größte Verbrechen an den hochintelligenten Walen aufmerksam machen. Schauplatz des Geschehens ist der scheinbar idyllische japanische Küstenort Taiji. Dort werden in einer abgelegenen Bucht Jahr für Jahr 23.000 Delfine abgeschlachtet. ...

http://www.filmstarts.de/kritiken/103368-Die-Bucht.html
http://www.focus.de/kultur/kino_tv/tid-15882/filmdoku-die-bucht-albtraum-der-delfine_aid_445469.html

samurai
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

Ozone

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.114
  • Bin ein wenig gealtert in letzter Zeit...
Re: Film-Thread
« Antwort #37 am: 23. November 2009, 20:45:31 »

@ Ozone  ..
eine kurze Frage .... hast Du 2012 gesehen ????? und verstanden ????

Der Film hat einen zwar einen fiktiven aber durchaus realen Hintergrund  

Ich habe mal ne CAM Rip in 10 Min. überflogen. Ich werde als  Filmfreak den Streifen im Kino schauen gehen. In diesem Falle einzig und alleine wegen der Trick-Effekte. Popcorn Kino halt wie alles andere vom Rasenden Roland.

Von den Drehbuchautoren aus sämtlichen Emmerich-Filmen halte ich absolut nichts.  Da haben die Autoren der Lindenstrasse noch mehr auf dem Kasten... ;)
Gespeichert
Farangs besitzen teure Uhren, Thais haben mehr Zeit

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.314
Re: Film-Thread
« Antwort #38 am: 24. November 2009, 02:08:34 »

Von den Drehbuchautoren aus sämtlichen Emmerich-Filmen halte ich absolut nichts.  Da haben die Autoren der Lindenstrasse noch mehr auf dem Kasten... ;)

Jo, historische Fantasieprodukte wie Phaser - Kanonen und WARP - Antrieb der Enterprise waren noch halbwegs originell   8), aber bei soviel pseudowissenschaftlichen Schwachsinn wie in 2012  geht einem der Hut hoch.

Dieser aufgeheizte Neutrino- Schwachsinn, der die Erdkruste aufheizt...  --C, nun gut nicht jeder ist ein Kernphysiker , aber dass der Antonow- Transporter statt im Pazifik abzustürzen überraschend auf dem Dach der Welt landet, eine  Kontinentalplattenverschiebung von ein paar tausend km in weniger als einem Tag  --C  --C


Filmtip bei den öffentlich rechtlichen für  heute Abend:


ARD 20:15  (MEZ) Der Baader - Meinhof Komplex   2. Teil der RAF- Saga, der erste kam gestern, ein Muss, wers noch nicht gesehen hat...


wers schon kennt kann  zur selben Zeit beim Zweiten reinschnuppern, das läuft

"Der Stinkstiefel"  >:  ZDF 20:15

erfahrenen TIPianer kennen dieses Programm bereits...  ;D
« Letzte Änderung: 24. November 2009, 02:12:50 von namtok »
Gespeichert
██████

Louis

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849
Re: Film-Thread
« Antwort #39 am: 24. November 2009, 09:23:02 »

Filmtip bei den öffentlich rechtlichen für  heute Abend:
ARD 20:15  (MEZ) Der Baader - Meinhof Komplex   2. Teil der RAF- Saga, der erste kam gestern, ein Muss, wers noch nicht gesehen hat...

Die Geschichte ist zu komplex, als daß man diese 10 Jahre in zwei Stunden packen könnte. Die Figuren haben bis auf wenige Ausnahmen keine Tiefe, es herrscht ein ständiges Kommen und Gehen an Charakterein, man hat keine Ahnung, wer eigentlich wer ist oder sein soll. Selbst für eine Art "Experten", der sich ausführlich mit der Materie beschäftigt hat, ist das schwierig.

Viele Figuren werden nur eingeführt, um dann zu sterben. Holger Meins kam glaub ich ins Spiel, als er verhaftet wurde. Und war noch mal zu sehen, als er starb. Was soll das denn?

Die beiden Frauen waren aber klasse und auch Moritz Bleibtreu als Baader. Hat ihn mal ganz anders angelegt als sonst.

Gut gefilmt, gute Kamera, sehr gute Schauspieler. Aber einfach zu viel gewollt und viel verschenkt. Auch viele der Opfer wurden nur vorgestellt, um eine Minute später abgeknallt zu werden. Ob das so geht?

Dennoch insgesamt ein guter Film, auch wenn die Tiefe fehlt, die es bei "Todesspiel" oder "Stammheim" sehr wohl gibt.

7/10
Gespeichert
- Why don't you just kill us?
- You shouldn't forget the importance of entertainment.

Louis

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849
Re: Film-Thread
« Antwort #40 am: 30. November 2009, 16:43:00 »

Inglourious Basterds

Einfach nur Unsinn, da erübrigt sich eine Inhaltsangabe. Es wird auch viel zu viel gequatscht, nichts paßt zusammen. Ein Song von David Bowie ist ja nicht schlecht, aber in einem WK2-Film? Na ja, nur ein Beispiel von vielen.

Herausragend war Christoph Waltz, er hat den Film stellenweise gerettet. Die Tarantino'schen Tischgespräche sind hier einfach zu inflationär eingesetzt - und viel zu lang. Wurde das in Pulp Fiction noch als Sensation gefeiert, ist das inzwischen abgedroschen und Tarrantino wiederholt sich.

4/10

The Last House On The Left (Remake)

Eine Gruppe Bösewichter vergewaltigt und tötet zwei Teenager, um dann ausgerechnet im Haus der Eltern eines der Opfer zu nächtigen. Böse. Viel mehr gibt es da nicht zu sagen.

7/10

District 9

Aliens landen auf der Erde - ausgerechnet in Südafrika - und werden wie die Schwarzen während der Apartheit in Ghettos eingepfercht. Dieses Ghetto nennt man Distrikt 9. Als die Aliens zwangsumgesiedelt werden sollen, machen sie Ärger und zum Schluß geht richtig die Post ab. Originell und ungewöhnlich.

7/10

Carriers

Eine Geschichte, die schon 1000 Mal erzählt wurde. Die Menschheit wurde durch einen tödlichen Virus so gut wie ausgelöscht, es gibt nur wenige Überlebende. Eine Gruppe Jugendlicher macht sich auf die Reise von A nach B und erlebt allerlei Abenteuer. Nichts Neues, aber trotzdem gute Unterhaltung.

7/10

A Perfect Getaway

Ein frischverheiratetes Pärchen verbringt die Flitterwochen auf Hawaii. Doch dort macht gerade ein "Honeymoon Killer" Jagd auf Pärchen. Der Film ist schön fotografiert, das ist aber auch alles. Zu geschwätzig und zu langatmig. Da kann ich nur ein "perfect getaway" empfehlen, indem man sich den gar nicht erst ansieht.

3/10

Terminator Salvation

An diesem Film ist einfach alles Mist. Regie, Story, Besetzung, Action. Alles Schrott! "Terminator" war einmal wegweisend für das Unterhaltungskino im Action-Bereich. Es war einmal...

2/10

Pandorum

Auf der nach unten offenen Blödheitsskala geht es noch tiefer. In "Pandorum" wird ein Raumschiff zu einem anderen Stern geschickt, um dort eine neue Zivilisation aufzubauen. Doch auf der Arche geht so einiges schief. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich zuletzt einen derartig langweiligen und dämlichen Film gesehen habe. Nur mit vierfacher Vorspulgeschwindigkeit genießbar.

1/10

Die Welle (Remake)

Und dann gibt es sie doch noch, die wirklich guten Filme. Ein Lehrer erzieht seine Schüler zu Faschisten, ohne daß die es merken. Eine sehr freie Verfilmung dieser wahren Geschichte, die auf Aufzeichnungen eines Lehrers beruht. Exzellente Kamera, Tempo, kein Geschwätz, guter Schnitt, gute Schauspieler, insbesondere Jürgen Vogel als Lehrer. Spannend und kurzweilig. Teilweise sicherlich auch Klischees, die aber ganz gut umschifft werden. Ein richtig guter Film!

8/10
Gespeichert
- Why don't you just kill us?
- You shouldn't forget the importance of entertainment.

Blackmicha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.047
    • Mein Kanal bei YT- Reisevideos
Re: Apropos Film
« Antwort #41 am: 13. Dezember 2009, 21:45:52 »

ZWEIOHRKÜCKEN !

einfach genial !  gute Quali jetzt bei Torrent
Gespeichert
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes

Konfuzius - oder so

peter51 †

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.184
Re: Apropos Film
« Antwort #42 am: 13. Dezember 2009, 22:01:08 »

KÜKEN...  ;D

hier ein kleiner teaser:

Gespeichert

sitanja

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.090
  • Thailand - Germany
Re: Film-Thread
« Antwort #43 am: 20. Dezember 2009, 14:34:09 »

Som Tum,Action Komödie

Hier der Trailer
Gespeichert
ich weiß ,das ich nichts weiß (Sokrates)

crazyandy

  • Gast
Re: Film-Thread/ Dennis Hopper
« Antwort #44 am: 10. Januar 2010, 15:40:14 »

Bei den MSN Nachrichten musste ich lesen das Dennis Hopper an Krebs im Endstadium leidet, Hopper ist bekannt durch etliche Filme einer der bekanntsen ist wohl Easy Rider
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.51 Sekunden mit 24 Abfragen.