ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi  (Gelesen 8059 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

rexmundi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 507
Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi
« am: 20. Januar 2014, 15:35:24 »

Klasse Frau,eine absolute Augenweite geht fuer Thailand im Slalom an den Start  :-*


Skier statt Geige Vanessa Mae startet für Thailand bei Olympia

Ein ganzes Jahr lang hat sie die Violine an den Nagel gehängt. Stattdessen hat Vanessa Mae für Olympia trainiert - offenbar mit Erfolg. Die Stargeigerin soll in Sotschi für Thailand im Slalom starten.

http://www.stern.de/sport/skier-statt-geige-vanessa-mae-startet-fuer-thailand-bei-olympia-2084291.html
Gespeichert
Sucher - Finder - Jäger und Sammler

rexmundi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 507
Re: Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi
« Antwort #1 am: 20. Januar 2014, 15:41:19 »

Russische Islamisten drohen mit Anschlägen zu Olympia

Eine militante Gruppe russischer Islamisten hat per Video mit Angriffen auf die Olympischen Spiele in Sotschi gedroht. Außerdem übernahm die Gruppe Wilajat Dagestan die Verantwortung für die Anschläge in Wolgograd.

http://www.handelsblatt.com/politik/international/video-veroeffentlicht-russische-islamisten-drohen-mit-anschlaegen-zu-olympia/9355546.html

Hier das Video auf Youtube,wenn es dann einer unbedingt ansehen will. -
Gespeichert
Sucher - Finder - Jäger und Sammler

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11.841
Re: Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi
« Antwort #2 am: 20. Januar 2014, 19:35:23 »

Ein ganzes Jahr lang hat sie die Violine an den Nagel gehängt. Stattdessen hat Vanessa Mae für Olympia trainiert - offenbar mit Erfolg.

das muss ich als grosser Fan ihres musikalischen Talentes sehen, hoffe ich verpasse ihre Lauefe nicht.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.239
Re: Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi
« Antwort #3 am: 21. Januar 2014, 07:09:25 »

Mit heimlicher Freude habe ich gelesen,dass wir Oesterreicher mit weitem
Vorsprung vor den Schweizern durchs Ziel gegangen sind.

Und zwar in der Disziplin - Geschaeftserfolge

Als es um die Bewerbung von Auftraegen ging,war die schweizerische Wirtschaft
mit 17 Firmen vertreten.
Oesterreich trat mit 60 Firmen an und 50 davon erhielten Auftraege.

Die Wirtschaftsunternehmen aus A, lukrierten Auftraege von  1 Mrd.Euro,dagegen
die Schweiz,die nur einen niedrigen 3 stelligen Mio. Frankenbetrag an Auftraegen an Land
ziehen konnte.

Marc Buser,ein Leiter der Switzerland Global Enterprise,liess verlauten,dass fuer die
Schweizer halt "Schmieren nicht der schweizerischen Geschaeftsgebahrung entspreche"
und gibt damit zu erkennen,dass er ein schlechter Verlierer ist.

Lieber Herr Buser !

Fragen Sie doch mal Herrn Deripaska,wie man ohne gross zu Schmieren zu guten
Auftraege kommt.


Jock



« Letzte Änderung: 21. Januar 2014, 07:34:11 von jock »
Gespeichert

volkschoen

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.043
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi
« Antwort #4 am: 21. Januar 2014, 08:29:01 »

Zitat
das muss ich als grosser Fan ihres musikalischen Talentes sehen, hoffe ich verpasse ihre Lauefe nicht.

Hier kannst du dich schon einmal einstimmen

http://www.blick.ch/sport/olympia/sotschi2014/alle-wettbewerbe-und-medaillen-entscheidungen-auf-einen-blick-id2616231.html
Gespeichert

volkschoen

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.043
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi
« Antwort #5 am: 21. Januar 2014, 08:34:38 »

Die schreiben hier, sie geht in Slaom und Riesenslalom an den Start  [-]

Zitat
Weil Thailand keine Ski-Athleten unter den Top 500 der Weltrangliste hat, darf Mae, die Tochter eines Thailänders und einer Chinesin, das Königreich nach einer entsprechenden Qualifikation in den Disziplinen Slalom und Riesenslalom vertreten.

http://de.eurosport.yahoo.com/news/ski-alpin-star-violinistin-mae-f%C3%BCr-ski-team-102703112--ski.html
Gespeichert

rexmundi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 507
Re: Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi
« Antwort #6 am: 21. Januar 2014, 09:47:00 »

Kann mal bitte ein Schweizer den Anfang und das Ende des Videos auf Deutsch uebersetzen?   }{

Vanessa Mae: why she loves Zermatt - live from Trockener Steg Zermatt

http://www.youtube.com/results?search_query=vanessa%20mae%20ski&sm=1
Gespeichert
Sucher - Finder - Jäger und Sammler

rexmundi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 507
Re: Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi
« Antwort #7 am: 21. Januar 2014, 09:50:14 »

Die Deutschen reisen zuversichtlich nach Sotschi

In knapp drei Wochen beginnen die Winterspiele in Sotschi, und die Deutschen laufen, schießen, springen und rodeln sich in Olympiaform. Selbst die Biathleten treffen wieder. Wer uns hoffen lässt.

http://www.welt.de/sport/olympia/article124003606/Die-Deutschen-reisen-zuversichtlich-nach-Sotschi.html
Gespeichert
Sucher - Finder - Jäger und Sammler

rexmundi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 507
Re: Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi
« Antwort #8 am: 21. Januar 2014, 09:54:30 »

Spendenaufruf für Sotschi-Start Jamaika jubelt über Cool-Runnings-Comeback

Die sportliche Qualifikation haben sie wohl geschafft, jetzt fehlt nur noch das Geld für den Flug: Das legendäre jamaikanische Bobteam sammelt im Internet Spenden, um bei Olympia dabei sein zu können.

http://www.stern.de/sport/sportwelt/spendenaufruf-fuer-sotschi-start-jamaika-jubelt-ueber-cool-runnings-comeback-2084345.html

Gespeichert
Sucher - Finder - Jäger und Sammler

rexmundi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 507
Re: Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi
« Antwort #9 am: 21. Januar 2014, 10:05:52 »

Mit heimlicher Freude habe ich gelesen,dass wir Oesterreicher mit weitem
Vorsprung vor den Schweizern durchs Ziel gegangen sind.

Und zwar in der Disziplin - Geschaeftserfolge

Als es um die Bewerbung von Auftraegen ging,war die schweizerische Wirtschaft
mit 17 Firmen vertreten.
Oesterreich trat mit 60 Firmen an und 50 davon erhielten Auftraege.

Die Wirtschaftsunternehmen aus A, lukrierten Auftraege von  1 Mrd.Euro,dagegen
die Schweiz,die nur einen niedrigen 3 stelligen Mio. Frankenbetrag an Auftraegen an Land
ziehen konnte.

Marc Buser,ein Leiter der Switzerland Global Enterprise,liess verlauten,dass fuer die
Schweizer halt "Schmieren nicht der schweizerischen Geschaeftsgebahrung entspreche"
und gibt damit zu erkennen,dass er ein schlechter Verlierer ist.

Lieber Herr Buser !

Fragen Sie doch mal Herrn Deripaska,wie man ohne gross zu Schmieren zu guten
Auftraege kommt.


Jock

Lieber Jock,bitte diesen Bericht lesen!
Ohne Mehl geht heutzutage nichts mehr  :-)

Olympia 2014: Die unsauberen Spiele von Sotschi

In Sotschi blüht die Korruption. Allein dass die Gegend die Spiele erhalten hat, wirft Fragen auf. Auch für Österreich und seine Firmen. Wer zu viel fragt, erhält unmoralische Angebote.

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1550368/Olympia-2014_Die-unsauberen-Spiele-von-Sotschi
Gespeichert
Sucher - Finder - Jäger und Sammler

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.656
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi
« Antwort #10 am: 21. Januar 2014, 11:18:52 »

Das übliche Russlandbashing der "Presse", mit haltlosen Behauptungen verbunden.

Dessenungeachtet, die Münchener (Bevölkerung) hat ihr gesundes Volksempfinden, das die Politiker gar nicht schätzen, mit einer Ablehnung von O-Spielen aufgezeigt (die Wiener und Salzburger ebenfalls)

Diese Spiele kann man inzwischen doch vergessen. Da gibt es hunderte Bewerbe, einen Monat danach weiß kaum mehr jemand, wer welche Medaille gewonnen hat.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.239
Re: Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi
« Antwort #11 am: 21. Januar 2014, 11:42:43 »

@rexmundi

Die Ideale eines Pierre de Coubertin oder Avery Brundage sind schon laengst
dahin.

Olympische Spiele haben sich zu einem Grossereignis entwickelt und wurden
Spielball von wirtschaftlichen und politischen Interessen.

Die Winterspiele in Sotschi sind Putinspiele,so wie einst die Olympiade in Berlin fuer
einen Herren, ein Prestigeprojekt war.

Gut,wenn Putin es so will,warum nicht ?

Schon bei der Vergabe,munkelte man,gab es Mauscheleien.Kaum war die Vergabe
fix,wurden die Claims der Goldgraeber abgesteckt.(Coca-Cola,Visa,GE  u.s.w.)

Die grossen staatlichen Firmen,wie die Unternehmen der Oligarchen wurden ge-
beten,bei der Finanzierung zu "helfen".Und sie sagten mit Freude gerne zu.

Ein grosses oesterreichisches Unternehmen ging besonders clever vor.Herrn
Deripaska (der Putin nicht ans Leder will und daher zum Kremlchef gute Be-
ziehungen unterhaelt),wurden 20 % der Aktien eines Bauunternehmens angeboten.

Der kaufte diese Aktien und war besonders bestrebt,moeglichst viele Bauauf-
traege in Sotschi ans Land zu ziehen.Wie man weiss, mit gutem Erfolg.

Kurz nach dem Aktienkauf geriet er in einem finanziellen Engpass und musste
die Aktien zum Rueckkauf anbieten.Dieses Angebot wurde angenommen und ihm
eine Option,die Aktien zum urspruenglichem Preis wieder zu uebernehmen,eingeraeumt.

Durch seine Netzwerke in Russland,war es in der Folge, fuer oesterreichische Firmen
um ein vielfaches leichter an Auftraege heranzukommen.

Sotschi selbst ist nicht gerade als Wintersportort bekannt.Trotzdem hat dieser
Austragungsort seinen Charme.

Skifahren am Morgen,im Meer baden am Nachmittag.

Soviele Orte,wo dies an einem Tag moeglich ist,gibt es nicht auf dieser Welt.

Die Beteuerungen einiger Staatschefs,wegen der Menschenrechtssituation nicht
die Spiele zu besuchen,sind erst dann glaubwuerdig,wenn die Gross-Sponsoren
ebenfalls zurueckziehen und auch keine Fernsehuebertragungen stattfinden.

So ist es eher ein politisches Kleingeld,das gewechselt wird.Beim naechsten
G7,G8 oder G20 -Treffen wird Herr Putin wieder gekuesst und alles ist eitel Wonne.

Wie man hoert sollen angeblich auch Sportler und Sportlerinnen zu den Spielen
anwesend sein. Wer weiss da Naeheres ?

Jock








« Letzte Änderung: 21. Januar 2014, 11:48:15 von jock »
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11.841
Re: Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi
« Antwort #12 am: 21. Januar 2014, 12:38:26 »

Zitat
das muss ich als grosser Fan ihres musikalischen Talentes sehen, hoffe ich verpasse ihre Lauefe nicht.

Hier kannst du dich schon einmal einstimmen


 ;}  danke, ist jetzt in den Favorites abgespeichert
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

marawolf

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 637
Re: Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi
« Antwort #13 am: 21. Januar 2014, 16:39:22 »

Hallo Ihr Anti-Sport-Schwurbler,
wenn Ihr mit Sport und Olympischen Spielen nicht am Hut habt dann schaut halt nicht und lasst es gut sein.
Ich freue mich ,auch in Thailand, auf die Spiele. Das ganze Quengeln kann mir gestohlen bleiben.
Gruss Wolfgang 
Gespeichert

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.713
  • damals
    • Sarifas
Re: Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi
« Antwort #14 am: 21. Januar 2014, 17:06:37 »

Die Spiele finden statt. In Sortschi. So ist das.
Zitat
Die Beteuerungen einiger Staatschefs,wegen der Menschenrechtssituation nicht
die Spiele zu besuchen,sind erst dann glaubwuerdig,wenn die Gross-Sponsoren
ebenfalls zurueckziehen und auch keine Fernsehuebertragungen stattfinden.
Die Spiele zu politisieren und gar zu boykotieren ist ein Schlag ins Gesicht der Sportler. Putin lacht darüber. Ich auch.
Warum nutzen unsere Politiker nicht den G 8 um Klartext zu reden. Weil sie feige sind. So ist das,

Eine Frage am Rande. Hat einer der Boykottierer mal das olymp. Komitee in Frage gestellt?

Den Sportlern wünsche ich viel Erfolg und Spass.
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 
 

Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 23 Abfragen.