ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Ko Samui: Tote Deutsche auf Roller  (Gelesen 1481 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

wayan

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Ko Samui: Tote Deutsche auf Roller
« am: 20. Februar 2014, 21:23:42 »



Auf der thailändischen Insel Ko Samui ist eine Deutsche von einem Tanklaster getötet worden: Die Frau aus Stuttgart war nachts mit ihrem Roller unterwegs, als sie frontal in den LKW krachte. Eigentlich hatte sie mit ihrem Freund den Neuanfang im Paradies gesucht.

Drei Tage vor ihrem 39. Geburtstag ist eine Frau aus Stuttgart bei einem Verkehrsunfall auf der thailändischen Ferieninsel Ko Samui getötet worden. Das berichtet „bild.de“. demnach war sie nachts mit ihrem Roller auf dem Heimweg, als sie mit dem LKW zusammenstieß.

„Katalin war noch in unserer Stamm-Bar“, sagte ihr Freund gegenüber „Bild“. Morgens um 2.51 Uhr habe sich dann der Unfall ereignet. Mitten im Ort, so habe die Polizei dem Freund berichtet, sei ihr der Wassertanklaster entgegen gekommen. Sie sei auf der Stelle tot gewesen.
„Die Behörden hier helfen mir nicht“

Die IBM-Angestellte sei dem Bericht zufolge auf dem Weg zu ihrem Zuhause gewesen: Einem kleinen Bungalow am Strand. Dort habe sie sich mit dem 34-jährigen Zimmermann und DJ aus Karlsruhe ein neues Leben aufbauen wollen.

Der Mann ist jetzt am Boden zerstört: „Die Behörden hier helfen mir nicht. Wir waren mit einer Anwältin bei der Polizei, wollten den Unfall klären!“ Aber niemand sei für sie zuständig gewesen. Am Donnerstag werde die Leiche seiner Freundin eingeäschert, mit ihrer Urne wolle er dann wieder zurück nach Deutschland.
„Ab März hätten wir beide einen Job gehabt“

Doch dort wollte er eigentlich nicht mehr bleiben: „Meine Mutter starb im Mai an Krebs. Wir wollten nochmal von vorne anfangen.“ Im Oktober seien sie deshalb nach Thailand gegangen, wo sie sich einen Bungalow mieteten. „Ab März hätten wir beide einen Job auf einem Tauchboot gehabt.“

QVZ: http://www.focus.de/panorama/welt/in-thailand-mit-roller-unterwegs-von-tanklaster-gerammt-deutsche-stirbt-auf-ko-samui_id_3628301.html
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.031 Sekunden mit 22 Abfragen.