ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 32 [33] 34 ... 39   Nach unten

Autor Thema: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?  (Gelesen 80595 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.079
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #480 am: 22. Februar 2018, 14:29:53 »

werni, DAS

Zitat
Viele unschuldige Zivilisten sterben.

ist keine Katastrophe (sind tatsaechlich "nur" ein paar oder paar zig), sondern dass taeglich

Zitat
Unicef: Täglich sterben fast 30.000 Kinder an Hunger
(Quelle "der Standard")
sterben.

Eine Katastrophe ist auch die verlogene Berichterstattung der MM!, weshalb die EU dieses neue Ministerium erfunden hat,

@goldfinger
Zitat
Die EU hat jetzt ihr eigenes Wahrheitsministerium

um die alternativen Medien zurueckzudraengen, die haufenweise die Luegen der MM aufdecken.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.079
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #481 am: 22. Februar 2018, 14:44:50 »

Der Tagesschau ist Wahlhilfe fuer "keine Groko" durch Russland natuerlich ein Bericht wert, da wird auf alles ganz gierig zugegriffen.

Zitat
Jusos dementieren Hilfe aus Russland

Stand: 16.02.2018 11:38 Uhr

Juso-Chef Kevin Kühnert ist auf Werbetour für seine Kampagne gegen die GroKo. Dabei soll er auch Hilfe aus Russland angenommen haben, berichtet die "Bild" und veröffentlicht angebliche E-Mails. Die Jusos dementieren.

http://www.tagesschau.de/inland/jusos-russland-101.html

Und jetzt DAS!

Zitat
Wie TITANIC der @BILD einmal eine unglaubliche Geschichte unterjubelte. Hier den vollständigen gefakten Mailverlauf runterladen: http://www.titanic-magazin.de/news/miomiogate-juri-kuehnert-bild-und-titanic-9482/

https://twitter.com/titanic/status/966232521204781057

 :] :]

fr

Nachtrag:

Zitat
Die Berichte der "Bild" stießen in der SPD und in seriösen Medien sofort auf Skepsis, u.a. aufgrund der fälschlicherweise in der Mailadresse verwendeten Endung @jusos.de. "Wir möchten uns trotzdem gegen den Vorwurf der Jusos verwahren, es handle sich um eine 'plumpe Fälschung'. Das ist unverschämt. Da stecken mindestens drei Stunden Arbeit drin", so Hürtgen, der auch seine Kollegen von "Bild" in Schutz nahm: "Ich kann Volkschefredakteur Julian Reichelt und seine Leute verstehen: Wie soll man solche Fälschungen erkennen, wenn man unbedingt eine Kampagne fahren will?" Außerdem hätte es "dieser Bengel Kühnert auch einfach verdient": "Da sind wir uns mit Reichelt einig: Milchgesichter mit starken Meinungen sollten in Deutschland nichts zu sagen haben. Es sei denn, sie verleumden Ausländer, Obdachlose und leichte Opfer." Zudem sei es schlicht sauberer Profijournalismus, "exklusiv irgendwelche Mails zu veröffentlichen und dabei so zu tun, als berichte man über eine Kampagne anderer." Deswegen möchte TITANIC auch vorerst auf rechtliche Schritte gegen "Bild" verzichten.

http://www.titanic-magazin.de/news/miomiogate-juri-kuehnert-bild-und-titanic-9482/
« Letzte Änderung: 22. Februar 2018, 14:53:01 von franzi »
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.355
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #482 am: 22. Februar 2018, 15:29:47 »

Muss man das verstehen warum sich franzi so aufwutzelt.  ]-[  ???

Immerhin gab es bei uns schon immer wesentlich mehr Kindergeld als in der Militärdiktatur...   :-)

http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=16917.msg1280801#msg1280801
Gespeichert
██████

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.079
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #483 am: 22. Februar 2018, 16:03:27 »

Falscher Thread  ???

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.079
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #484 am: 22. Februar 2018, 16:46:17 »

Falsche Anschuldigungen in der Washington Post: Frauen lassen sich eine Klage gegen Trump bezahlen

Bin ich froh, dass meine sexuellen Belaestigungen an Frauen inzwischen verjaehrt sind und selbst kein Hiso bin   {{
A Tatscherl aufs huebsche und knackige Arschl einer Sekretaerin, a bissl anzueglich schaekern hat damals niemanden gestoert. Im Gegenteil, den Daemchen, Fraeuleins und Frauen gefiel dies natuerlich (wenn mans nicht zu weit trieb).
Den haesslichen fetten, aber auch bezahlten Weibern (und unbekannten Profiteuren der "me too" Kampagne) gabs aber eine Gelegenheit, von wichtigeren Sachen abzulenken.

Hat gut geklappt.

http://www.epochtimes.de/politik/welt/falsche-anschuldigungen-in-der-washington-post-frauen-lassen-sich-eine-klage-gegen-trump-bezahlen-a2355429.html

Dass eine Schauspielerin, um nach oben zu kommen, sich strudeln lassen muss, ist sowieso Allgemeinwissen (Weinsteinaffaere).

fr

 
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.355
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #485 am: 23. Februar 2018, 01:35:14 »

Zitat
den Daemchen, Fraeuleins und Frauen gefiel dies natuerlich (wenn mans nicht zu weit trieb).

Soll man bei diesen "Gefallen auf Gegenseitigkeit" die jüngeren franzsichen Ausfälle gegenüber dem "schwachen Geschlecht" als Beispiel nehmen ? ???

Ich denke da nur an den unterirdischen Kommentar gegenüber franzis im letzen Mai für ein Wochenende einsitzenden "Landsmännin", sowie die kürzliche Unverschämtheit gegenüber meiner so ziemlich besten "Gesichtbuchfreundin".
Gespeichert
██████

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.079
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #486 am: 23. Februar 2018, 09:51:28 »

Hoeflich (und Aehnliches) bin ich nur zu Menschen, die mir sympathisch sind. Wobei mir bei sympathischen Menschen leider auch hin und wieder ein Fauxpas passiert.
Fuer die von dir zwei Genannten empfinde ich aber nicht die geringste Sympathie, wobei bei der Thai "Schnalle" aber auf ein Versehen beruhte.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.079
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #487 am: 07. März 2018, 11:30:35 »

Wenn man diesen Artikel als nicht "Fake News" wahrnimmt, brauchts einen nicht zu wundern, dass die Berichterstattung in Deutschland etwas einseitig ist!



https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20180306319827373-wem-gehoeren-deutsche-medien-springer-bertelsmann-burda/

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.144
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #488 am: 07. März 2018, 16:47:56 »

@franzi

Nicht gerade sensationell was der "Sputnik" aufdeckt.

Die genannten Familien sind bereits seit Jahrzehnten in der Medienbranche taetig- also
ist die Geschichte ein alter Hut.

Bei der Interpretation,diese Familien beeinflussen die taegliche Zeitungsarbeit  durch
redaktionelle Eingriffe,liegt der Sputnik weit daneben.

Durch das Redaktionsstatut,welches die meisten Zeitungen sich gegeben haben,ist da-
von auszugehen,dass keine direkte Einflussnahme besteht.

Anders die Blattlinie,die wohl von den Eigentuemern vorgegeben wird.Aber da koen-
nen Journalisten entscheiden,ob sie der Redaktion angehoeren wollen oder nicht d.h.
ob sie sich der Blattlinie "unterwerfen" wollen oder den Arbeitsplatz besser wechseln.

Gerade der Zeitungsmarkt in Deutschland ist ein grosser und im Unterschied zum oester-
reichischen Markt ist die Vielfalt gewaehrleistet.Damit hat jeder Leser die Moeglichkeit
das Blatt seines Geschmackes zu konsumieren.

In Oesterreich beherrscht die "Krone" dominant den Markt,was Auflage und Leseranzahl
betrifft.
Leider ist dort die Trennung zwischen Eigentuemer und Redaktion nicht vorhanden.

Die 50 % Eigentumsfamilie sitzt auch auf dem Stuhl des Chefredakteurs.Bombensicher
und faktisch nicht absetzbar. Diverse Versuche des anderen 50 % Eigentuemer scheiterten
an der Vertragslage.

Durch diese Konstellation kann man das anklagen,was der Sputnik bei den deutschen
Zeitungen anzuprangern versucht.Direkter Einfluss auf die Redaktion und deren Arbeit.

Als Beweis bietet sich an,wenn man sich erinnert,dass solange das Schalten von Inseraten
durch die SPOE erfolgte,nicht nur schmeichelhafte Berichte ueber Herrn Faymann er-
schienen waren,sondern sogar eine eigene Kolumne fuer ihn eingerichtet worden war.

Seit die neue Fuehrung der Partei das Schalten von Inseraten eingestellt hat,wendet sich
das Blatt und seither werden nur kritische Berichte ueber die SPOE lanciert.

Sputnik ist ja bekanntlich ein Medium,das Russland gewogen ist und wahrscheinlich nicht
gerade als unabhaengig zu bezeichnen waere.

Statt sich Sorgen um die Unabhaengigkeit deutscher Blaetter zu machen,koennte doch die
Redaktion einen Blick auf die russische Medienlandschaft werfen,wo 80 % von staatlichen
oder staatsnahen Einrichtungen kontrolliert werden.
Auch das Ranking ueber die "Freiheit" von der Presse sollte Grund sein,dass Sputnik laut auf-
schreit,wenn er feststellt,dass Russland an 148.Stelle von 180 erfassten Laendern aufscheint.

Dagegen,trotz gepflegter Damen und soigniertem Herren,"nur" 14.Stelle bei der gleichen
Auflistung fuer Deutschland.

Sollte doch deine Besorgnis wegen der gelenkten Berichte nicht zu zerstreuen sein,es winkt
eine Erloesung.

Die AfD will ein eigenes Medium schaffen,das sicherlich fuer eine ausgewogene Berichter-
stattung garantieren wird.

Jock



Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.079
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #489 am: 08. März 2018, 05:45:08 »

Lieber jock,
sensationell ist das wirklich nicht, was Sputnik aufgedeckt hat. Wurde anderswo frueher aehnlich dokumentiert, nur hab ichs nicht so gespeichert, dass es problemlos wieder aufgerufen werden kann.
Jetzt ists im Tip fuer alle Ewigkeiten.

Bezueglich der "Krone":
Goering sagte damals: Wer Jude ist, bestimme ich.
Ich sage, was eine mir zugetane Zeitung ist, bestimme ich. Kleine seinerzeitige Ausreisser werden meinerseits verziehen.
Die vier "Grossen" in A (wobei "gross" bei dreien davon relativ ist) lassen sich in etwa wie folgt qualifizieren:

Krone ueberwiegend rechts/tuerkis
Kurier knallrot
Standart knallgruen
Presse schwarz (nicht tuerkis)

Zitat
Sputnik ist ja bekanntlich ein Medium,das Russland gewogen ist und wahrscheinlich nicht
gerade als unabhaengig zu bezeichnen waere.


Sicher nicht unabhaengig, gibt aber keine Fakenews zum Besten (wie vor einigen Wochen nachgewiesen)

Ueber die deutschen Medien rege ich mich nicht auf, da Austrianer, kann mich aber nur wundern, wie die agieren.

fr

Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.079
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #490 am: 08. März 2018, 06:07:11 »

Ein Nachtrag

Zitat
Bei der Interpretation,diese Familien beeinflussen die taegliche Zeitungsarbeit  durch
redaktionelle Eingriffe,liegt der Sputnik weit daneben.

Durch das Redaktionsstatut,welches die meisten Zeitungen sich gegeben haben,ist da-
von auszugehen,dass keine direkte Einflussnahme besteht.

Ein Beispiel, dass Sputnik nicht so weit daneben liegt

Zitat
Medienmanager Gabor Steingart wird von Verleger Dieter von Holtzbrinck überraschend gestürzt. Steingart soll es mit Kritik an Martin Schulz übertrieben haben.

https://www.welt.de/kultur/medien/article173384743/Gabor-Steingart-Der-spektakulaere-Fall-des-Handelsblatt-Verlegers.html

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.144
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #491 am: 08. März 2018, 09:51:07 »

Lieber franzi !

Ich befuerchte deine Einteilung der Zeitungen gemaess der politischen Farbenlehre,wird
in ein paar Stunden,Konfusitaeten bei den erzschwarzen Granden des Raiffeisenkonzern
hervorrufen.

Der "Kurier" knallrot ?

Wenn es so ist,dann ist es der beste Beweis,dass sich die Inhabung von der Redaktion
abseits haelt.Genau das Gegenteil,was "Sputnik" fuer die Presselandschaft in Deutschland
befuerchtet,wird hier gelebt.

Was du als Beispiel fuer die direkte Einflussnahme von "Familien" auf die Redaktions-
arbeit anfuehrst und dabei den Fall Steingart erwaehnst,solltest du aber unterscheiden,
dass Herr Steingart " nur" in der Geschaeftsfuehrung des Holtzbrinck - Konzern war und zu-
letzt journalistisch "nur" beim "morning briefing" taetig war.Eine Position als Chefredakteur
hatte er seit 2012 keine mehr.

Abgesehen davon,ist es kein Verbrechen,wenn Herausgeben oder Inhaber von Verlagen
sich in ihren eigenen Medien artikulieren.
Anstaendig handeln sie allerdings,wenn ihre Beitraeg auch als Meinung oder als Kommentare
gekennzeichnet werden.
(Bei " Cato " wusste man,wer dahintersteckt)

Der "morning briefing "- (Blog ?) war im Verlag integriert und scheidet mit dem Abtritt von
Herrn Steingart aus,der ihn auf eigenen Namen weiterfuehren will.

Das Zitat:" Wer a Jud ist,bestimm i " ruehrt auf einen Ausspruch von Dr.Karl Lueger zurueck,
der dies angeblich gesagt haben soll.

Die NAZi's haben das auch praktisch umgesetzt,indem sie Juden zu "Ehrenarier" ernannt haben.

Jock



Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.079
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #492 am: 11. März 2018, 06:16:20 »

Sehr gut formuliert  ;}, aber mich nicht ueberzeugt. In Bezug auf die Luegenpresse werden wir uns daher niemals einigen koennen  :'(
Auf die einzelnen Punkte gehe ich daher wegen Zwecklosikeit nicht ein.

Was anderes:
Sputnik hat einen Fehler gemacht  :o :o
Zeigt die lettlaendische Fahne, verwechselt die mit der oesterreichischen und zeigt daher passend dazu ein oesterreichisches Polizeifahrzeug 

https://de.sputniknews.com/politik/20180310319878601-tot-aufgefunden-untersuchungen/

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.079
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #493 am: 12. März 2018, 13:47:19 »

Die AfD reist nach Syrien, lässt sich von Asads Schergen herumführen und stellt fest: Ach wie schön ist Syrien!

. . . . Der AfD wiederum geht es weniger um interkulturellen Dialog als um «Beweise», mit denen sich Syrien zum sicheren Herkunftsland erklären lässt und Deutschland folglich seine Flüchtlinge loswird. Dass der Grossmufti dem Westen 2011, als über eine Militärintervention diskutiert wurde, mit Selbstmordanschlägen drohte, wollten die Gäste vielleicht gar nicht so genau wissen. . .

https://www.nzz.ch/international/liebesgruesse-aus-damaskus-ld.1363995

Glaube eher, NZZ wollte es nicht so genau wissen  ;D

Aus deren Link:

Zitat
Mufti of Syria Ahmad Badr Al-Din Hassoun Threatens to Activate Suicide Bombers in Europe and the U.S.

Following are excerpts from a public address delivered by the Mufti of Syria, Ahmad Badr Al-Din Hassoun, which aired on Syria News TV and was posted on the Internet on October 9, 2011:

https://propagandaschau.wordpress.com/2018/03/08/das-zdf-heute-journal-schneidet-eine-rede-des-syrischen-grossmufti-so-zurecht-dass-er-als-aggressor-und-terrorunterstuetzer-erscheint/

Man muss sich das eingebettete Video aber anschauen, damit man ueber eine weitere Grossleistung des OR durchblickt.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.079
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #494 am: 10. April 2018, 09:42:39 »

Habe nach mehreren Monaten Abstinenz "Bild" wieder mal angeklickt. Die drehen eindeutig langsam durch.
Ist ein gutes Zeichen, dass Syrien, Russland und auch Trump langsam die Oberhand gewinnen (bei Trump mit Vorbehalt).

https://www.bild.de/politik/ausland/syrien-krise/antwort-auf-giftgas-55342830.bild.html

Jihadjulian schaeumt ueber  ;]

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung
Seiten: 1 ... 32 [33] 34 ... 39   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.438 Sekunden mit 22 Abfragen.