ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Linke Gewalt in Deutschland  (Gelesen 3481 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11.346
Re: Linke Gewalt in Deutschland
« Antwort #45 am: 27. Mai 2020, 09:42:51 »

„Das war ein Mordversuch“

In der Systempresse gibts immer noch nichts darueber zu lesen, und ein Spendenkonto wird zensuriert.
Um der ganzen Sache mehr Druck zu geben, wurde nun eine Belohnung ausgesprochen, > 27'000 Euro sind bereits im Topf

https://www.zentrum-automobil.de/2020/05/22/solidaritaet-mit-andreas-ziegler-nach-antifa-mordanschlagvideo/
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.939
Re: Linke Gewalt in Deutschland
« Antwort #46 am: 27. Mai 2020, 17:49:41 »

„Das war ein Mordversuch“

In der Systempresse gibts immer noch nichts darueber zu lesen, und ein Spendenkonto wird zensuriert.
Um der ganzen Sache mehr Druck zu geben, wurde nun eine Belohnung ausgesprochen, > 27'000 Euro sind bereits im Topf

https://www.zentrum-automobil.de/2020/05/22/solidaritaet-mit-andreas-ziegler-nach-antifa-mordanschlagvideo/

Doch: https://www.focus.de/politik/ermittler-sind-alarmiert-linksextremisten-nutzen-corona-demos-fuer-gezielte-angriffe-auf-andersdenkende_id_12031203.html

Man muss allerdings lange suchen!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11.346
Re: Linke Gewalt in Deutschland
« Antwort #47 am: 27. Mai 2020, 19:15:23 »

Man muss allerdings lange suchen!

Siehste Helli, und das ist genau das Problem bei der Systempresse, wenn es, in diesem Falle, linke Gewalt betrifft.
Du brauchst einen bestimmten Fall und wenn du danach suchst wirst du eventuell fuendig.

Chemnitz wegen angeblicher Hetzjagd Rechtsextremisten wochenlang in der Presse, Konzerte gegen Rechte Gewalt, Aufrufe aus der Bundesregierung etc. pp

und hier ?

wie ging der Spruch noch mit essen und kotzen  {--

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.633
Re: Linke Gewalt in Deutschland
« Antwort #48 am: 29. Mai 2020, 19:38:29 »


Guten Abend Bruno!

Danke, das Du "am Ball" geblieben bist. Ich nehm Dir jetzt mal den Staffelstab kurz ab, und hier gehts weiter:


„Seit diesem Samstag habe auch ich Angst“

Andreas Ziegler liegt in einem Stuttgarter Krankenhaus. „Sein Zustand ist nach wie vor kritisch, lebensbedrohlich“, sagt Polizeisprecher Stephan Widmann gegenüber der JUNGEN FREIHEIT. Ziegler ist eines der Opfer des linksextremistischen Anschlags in Stuttgart vor der Corona-Demo am 16. Mai. Zum Stand der Ermittlungen möchte sich die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht weiter äußern. Und während das Opfer mit schwersten Schädel- und Gesichtsverletzungen um sein Leben kämpft, rufen Linksextremisten zu weiteren Terrorakten auf – und schließen dabei Mord nicht aus. Doch wie erlebten die Opfer diesen grauenvollen 16. Mai in Stuttgart? Ingo Tuth war bei dem Anschlag dabei. Ihm retteten zwei Frauen das Leben.

„Wir waren auf dem Weg zur Demo“, erinnert sich Tuth gegenüber der JF. Gemeinsam mit zwei Kollegen von der Gewerkschaft Zentrum Automobil ist der Maschinen- und Anlagenbediener zu Fuß auf der Mercedesstraße unterwegs. Ihr Ziel ist der Cannstatter Wasen, der große Festplatz, auf dem sich wie jeden Samstag in den vergangenen Wochen tausende von Bürgern treffen, um gegen die Corona-Maßnahmen Regierung zu protestieren.

Organisiert hat die Demonstration Michael Ballweg, er wird an diesem Tag sein Engagement abstellen. Aus Angst vor Übergriffen auf seine Familie wird später erzählt werden. Am frühen Morgen waren schon drei große Laster auf einem Firmengelände im Stuttgarter Stadtteil Untertürkheim abgebrannt. Sie sollten die Technik für die Demonstration transportieren.

Hier gehts weiter:
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/seit-diesem-samstag-habe-auch-ich-angst/


Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.233 Sekunden mit 24 Abfragen.