ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Thailändische Kartoffeln  (Gelesen 5677 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

bieringer

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Re: Thailändische Kartoffeln
« Antwort #15 am: 10. Juli 2014, 17:46:11 »

wo kann man diese sogenannten Kartoffeln zum anbauen erwerben? ???
Gespeichert

namdock

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 542
Re: Thailändische Kartoffeln
« Antwort #16 am: 10. Juli 2014, 22:47:49 »


Frauchen hat mir soeben gesteckt, daß die Dinger durch Pflanzen der Frucht  = Kartoffel (= man ki nu)

vermehrt werden.

Mußte also ungekocht besorgen und versuchen!!!!

mfg

Dieter

Gespeichert

Haus

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 886
Re: Thailändische Kartoffeln
« Antwort #17 am: 10. Juli 2014, 23:07:08 »

und dunkel lagern
bis sich einige
Augen bilden
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.439
Re: Thailändische Kartoffeln
« Antwort #18 am: 11. Juli 2014, 00:15:41 »

Jedenfalls mögen sie es gerne warm.
Verstehe ich nicht. Ist es in den südamerikanischen Anden, wo die Kartoffel herkommt, so warm? Ich denke, dass auch die Bodenbeschaffenheit eine große Rolle spielt.
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Moniire

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 149
  • wir sind alle Ausländer. ..fast überall !
Re: Thailändische Kartoffeln
« Antwort #19 am: 06. November 2014, 18:32:09 »

Hallo zusammen,


selbstverständlich essen auch wir zu Hause fast täglich Reis - doch manchmal müssen halt auch Bratkartoffel auf den Tisch ( und dann gibt es dazu auch keine Alternative  :D) ).

Meine Frage :

macht es Sinn sich einige Setzkartoffeln ( z.B. meine Lieblingssorte "Linda") mit nach TH zu nehmen um sie dort zu setzen ? Oder wird dies eher keinen Erfolg haben ?

Hat jemand Erfahrung in dieser Hinsicht gemacht ?


Danke im Voraus

Gruß
moniire  :)
Gespeichert
Moniire = "Hallo - wie geht`s ?    -    Iieeoo   = "Gut, und selbst ?"
                                ( Chitumbuka )
--------------------------------------------------------------------------

       Wenn schon Kartoffel :   Dann muss es die "ลินดา"  sein !

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.369
Re: Thailändische Kartoffeln
« Antwort #20 am: 06. November 2014, 21:17:02 »

 :D Gibt es inThailand Kartoffeln ?  nein  Reis, nimm Dir BITTE einen Sack voller Kartoffeln mit und Du wirst sehen, die sind voellig fluessig, ueberfluessig.
Wie kann man nur dumme Fragen stellen ohne  Thailand zu kennen  :-X
Sorry, Du wirst immer mehr unglaubwuerdig.   :]
Du bist schon eine sehr gute Marke  }}

Karl hatte wohl recht  und andere auch  >:(  sorry
aber das was Moniire  hier veranstaletet , hat noch keiner in 2 Wochen geschafft  :]    }}
« Letzte Änderung: 06. November 2014, 21:47:13 von Burianer »
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Thailändische Kartoffeln
« Antwort #21 am: 06. November 2014, 22:23:18 »

@Moniire
Kurz und knapp. Um auf Nummer sicher zu gehen, und einen akzeptablen Qualitätsstandard für dich sicher zu stellen, solltest du Setz-Kartoffeln und Traktoren in einem Umzug-Container mitnehmen! ;) ;) ;)
Gespeichert

Moniire

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 149
  • wir sind alle Ausländer. ..fast überall !
Re: Thailändische Kartoffeln
« Antwort #22 am: 07. November 2014, 04:17:26 »

:D Gibt es inThailand Kartoffeln ?  nein  Reis, nimm Dir BITTE einen Sack voller Kartoffeln mit und Du wirst sehen, die sind voellig fluessig, ueberfluessig.
Wie kann man nur dumme Fragen stellen ohne  Thailand zu kennen  :-X
Sorry, Du wirst immer mehr unglaubwuerdig.   :]
Du bist schon eine sehr gute Marke  }}

Karl hatte wohl recht  und andere auch  >:(  sorry
aber das was Moniire  hier veranstaletet , hat noch keiner in 2 Wochen geschafft  :]    }}



mmmmmmmmm ??

muss ich das jetzt verstehen ?
Warum lässt Du mich eigentlich nicht einfach in Ruhe ?
Oder verfolgst Du mich ?

Bist gegen die Kirche / Christen, gegen mich persönlich und
auch gegen Kartoffeln ?

Dies war ein ehrlich gemeintes Anliegen - schlicht : eine Frage ( an Leute gerichtet die Gartenerfahrung haben ) - SONST  NICHTS !


moniire
Gespeichert
Moniire = "Hallo - wie geht`s ?    -    Iieeoo   = "Gut, und selbst ?"
                                ( Chitumbuka )
--------------------------------------------------------------------------

       Wenn schon Kartoffel :   Dann muss es die "ลินดา"  sein !

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.369
Re: Thailändische Kartoffeln
« Antwort #23 am: 07. November 2014, 06:24:09 »

Es duerfte doch wohl klar sein, dass in Thailand ein anderes Klima herrscht als in Deutschland.
Somit sind schon viele Versuche, Salate, Gewuerze,  Blumensamen und anders hier anzupflanzen, fehlgeschlagen .
Auch die Kartoffeln finden hier sicher nicht das Klima vor, um sich praechtig zu entwickeln.
Aber zu Deiner Frage, es gibt hier sehr gute Kartoffeln zum kaufen, die auch schmecken.
Ansonsten wuerde ich Dir empfehlen, einfach einen Versuch zu starten,  oder eben mit den Kartoffeln die es hier gibt.
Ich kaufe  im Big C oder Macro  und mache Pellkartoffeln  oder Bratkartoffeln  mit Ei und Schinken.
Mitlerweile muss man fast auf nichtsmehr verzichten.
Es gibt alles.
Gespeichert

udo50

  • ไม่ มี ปัญ หา
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.198
  • alles wird gut
Re: Thailändische Kartoffeln
« Antwort #24 am: 07. November 2014, 06:50:46 »

Wir haben auch den Versuch Kartoffeln einzupflanzen gestartet. Über dem Boden das Kraut war prächtig ,aber die Kartoffel selber :( War "nix"
Gespeichert
Gruß Udo

archa

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 811
Re: Thailändische Kartoffeln
« Antwort #25 am: 07. November 2014, 07:45:45 »

Hallo @ Moniire,
Kartoffeln im Isaan zu pflanzen in der Hoffnung es wird etwas, kannst vergessen.
Im Norden dann schon eher.
Die Kartoffeln die ich esse kaufe ich im Lotus/Tesco. Das Kilo variiert zwischen 27 und 38 Baht je nach Jahreszeit.
Für Pommes im Ofen oder Fritteuse, Risolée, Bratkartoffeln  (Hallo @Burianer, diesmal mit Speck :)) oder auch Rahmkartoffeln, etc. sind diese Kartoffeln auch geeignet.
Importieren {+

Wir haben bei uns auch eine Wasserquelle die ca. 25 Meter tief, von einer Spezialfirma, bohren lassen. Brauchten keine Sonderbewilligung. Wohne auch in der Nähe von Udon-thani. Sind damit sehr zu frieden, Kostenpunkt vor ca. 7 Jahren 12.000 Baht.

Und ein Keller im Isaan ??? Ist nicht gerade zu empfehlen. Bei der Regenzeit gibt es sicher Probleme.

Gruss
archa
Gespeichert
Die ganz SCHLAUEN sehen um fünf ECKEN und sind geradeaus Blind.
(Benjamin Franklin)

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.369
Re: Thailändische Kartoffeln
« Antwort #26 am: 07. November 2014, 08:04:58 »

 ???  Keller im Isaan ?  in der Regenzeit sicher als Schwimmingpool zu nutzen  :]
Kann mir kaum vorstellen, dass die tuechtigen Handwerker einen wasserdichten Keller  betonieren koennen  {;
Hier stellt man die Haeuser eher  einen Meter hoeher, damit kein Wasser ins Haus fliesst.

Ich kenne hier auch keine Teifgarage  ???
« Letzte Änderung: 07. November 2014, 08:18:31 von Burianer »
Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.650
Re: Thailändische Kartoffeln
« Antwort #27 am: 07. November 2014, 08:29:43 »

Ich vermute mal, dass in Indien und Bangladesch ähnliche klimatische Bedingungen herrschen, wie in Thailand.

Nach China ist Indien der 2. größte Kartoffelproduzent der Welt. An 8. Stelle liegt Bangladesch knapp hinter Polen. (2012)

http://www.potatopro.com/world/potato-statistics
Gespeichert
Die meisten müssen schweigen nicht weil sie lügen sondern weil sie die Wahrheit sagen

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.369
Re: Thailändische Kartoffeln
« Antwort #28 am: 07. November 2014, 08:50:11 »

AS2000,  sicher wachsen hier auch Kartoffeln,  ist nur die Frage , ob  auch  die europaeischen Kartoffelsorten dieses Klima vertragen ?
Habe bissher in allen Laendern, die  ich bereiste immer Kartoffeln vorgefunden.
Dieses Experiment wuerde mich schon mal interessieren.
Moniier  , versuche es einfach  und berichte dann  }}
« Letzte Änderung: 07. November 2014, 09:02:25 von Burianer »
Gespeichert

Moniire

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 149
  • wir sind alle Ausländer. ..fast überall !
Re: Thailändische Kartoffeln
« Antwort #29 am: 07. November 2014, 16:44:57 »

Danke für Eure Gedanken,

ich denke es wird einfach einen Versuch wert sein; ist ja keine große Sache einige Exemplare Man farangs mitzubringen ( ist auch noch Zukunftsmusik - zunächst muss ja erst einmal das Garten-/ Wasserproblem gelöst werden ).

Kann man solche Dinge eigentlich einfach im Flugzeug mit nach TH nehmen ? - ( oder muss ich die Kartoffeln im Mund / in den Backen `rüberschmuggeln ?  ;D)

Fällt mir gerade auf :
Ist übrigens eigentlich wieder mal "typisch Deutsch" ; meine : sich so intensiv Gedanken über ungelegte Eier zu machen  .kommt Zeit kommt Rat !

Gruß
Erwin :)
Gespeichert
Moniire = "Hallo - wie geht`s ?    -    Iieeoo   = "Gut, und selbst ?"
                                ( Chitumbuka )
--------------------------------------------------------------------------

       Wenn schon Kartoffel :   Dann muss es die "ลินดา"  sein !
 

Seite erstellt in 0.394 Sekunden mit 22 Abfragen.