ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Blitzableiter und Blitzschutz  (Gelesen 5681 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

thai-ger

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 104
Re: Blitzschutz - wie verhindere ich Schaeden an Geraeten
« Antwort #15 am: 08. Januar 2017, 21:25:58 »

Ich habe auch keinen Überspannungsschutz bei mir Installiert. Glücklicherweise hatten meine Geräte noch nie einen Überspannungs schaden. Habe also keinerlei Installations Erfahrung von der ich dir berichten kann.

Bist du dir wirklich sicher das ein Gewitter schuld ist an deinem "Elektroschrott" ?
Gespeichert


Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.229
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Blitzschutz - wie verhindere ich Schaeden an Geraeten
« Antwort #16 am: 09. Januar 2017, 12:12:40 »

Ich habe auch keinen Überspannungsschutz bei mir Installiert. Glücklicherweise hatten meine Geräte noch nie einen Überspannungs schaden. Habe also keinerlei Installations Erfahrung von der ich dir berichten kann.

Bist du dir wirklich sicher das ein Gewitter schuld ist an deinem "Elektroschrott" ?

Es ist komischerweise immer nur der gleiche Computer. Irgendwie zieht er die Blitze an. Ich denke schon das Blitze schuld waren weil ich einmal Kopfhoerer aufhatte und ich den elektrischen Schlag auch auf dem Hoerer hatte.

Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.245
Re: Blitzschutz - wie verhindere ich Schaeden an Geraeten
« Antwort #17 am: 09. Januar 2017, 12:27:06 »

ist dieser Computer mit einem Internetkabel verbunden ?
Gespeichert

Der Elektriker

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
Re: Blitzschutz - wie verhindere ich Schaeden an Geraeten
« Antwort #18 am: 09. Januar 2017, 12:44:35 »

Ein Blitzschutzkonzept muss immer in Stufen aufgebaut werden! Am Hausanschluss, im Sicherungkasten und beim Endverbraucher müssen verschiedene Module installiert werden. Damit das ganze sicher funktioniert, müssen die Module auch an einer ordentlichen Erdung angeschlossen werden.

Sobald der Blitz einmal einschlägt, sind die Module futsch und müssen getauscht werden.
Die Fa. Dehn hat das alles sehr gut und ausführlich erklärt, siehe hier:
https://www.dehn.de/sites/default/files/uploads/dehn/pdf/anwendungen/sd_70_install.pdf

Viel Spaß beim Lesen, wenn es sicher funktionieren soll, dann ist das eine Sache für den (erfahrenen) Fachmann  ;)
In Thailand wirst du aber warscheinlich nichts von Dehn bekommen.

Der beste Schutz bei Gewitter ist, die Geräte vom Stromnetz sowie von der Internetleitung, der Telefonleitung und möglicher Antennenleitung zu trennen. Das beste ist der Kostenpunkt: Es kostet fast gar nichts, außer etwas Mühe.
Gespeichert
In stillem Gedenken an seine Majestät Bhumibol Adulyadej

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.200
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Blitzschutz - wie verhindere ich Schaeden an Geraeten
« Antwort #19 am: 09. Januar 2017, 12:50:54 »

Der beste Schutz bei Gewitter ist, die Geräte vom Stromnetz sowie von der Internetleitung, der Telefonleitung und möglicher Antennenleitung zu trennen. Das beste ist der Kostenpunkt: Es kostet fast gar nichts, außer etwas Mühe.
:D :D :D wenn man eine gute Frau hat so wie ich, kostet es nicht mal Muehe  :] :]
Gespeichert


namdock

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 535
Re: Blitzschutz - wie verhindere ich Schaeden an Geraeten
« Antwort #20 am: 09. Januar 2017, 13:43:07 »


@ Dolalaeh,

Matcho?? ;D
Gespeichert

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.229
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Blitzschutz - wie verhindere ich Schaeden an Geraeten
« Antwort #21 am: 09. Januar 2017, 14:01:09 »

ist dieser Computer mit einem Internetkabel verbunden ?

Nein. Ich hab den Stick von CAT/True.

Ein Blitzschutzkonzept muss immer in Stufen aufgebaut werden! Am Hausanschluss, im Sicherungkasten und beim Endverbraucher müssen verschiedene Module installiert werden. Damit das ganze sicher funktioniert, müssen die Module auch an einer ordentlichen Erdung angeschlossen werden.



Der beste Schutz bei Gewitter ist, die Geräte vom Stromnetz sowie von der Internetleitung, der Telefonleitung und möglicher Antennenleitung zu trennen. Das beste ist der Kostenpunkt: Es kostet fast gar nichts, außer etwas Mühe.

Das mit den Stufen habe ich schon auch so gelesen. Man braucht drei. 60 ka am Haus, 20 dann am Sicherungskasten oder fuer die einzelnen Zimmer und 5 ka fuer die Endverbraucher.
Erdung waere vorhanden und Fachmann bin ich selber. So schwer wird das nicht sein so ein Ding dazwischen zu schrauben. Die pdf ist ein wenig schwer zu lesen vom Elektriker.

Das mit dem austecken ist immer leichter gesagt als getan. Es gibt ja auch Geraete die immer angeschlossen sind wie Wasserpumpe z.B.
Den Spruch mit dem austecken kann man natuerlich fuer alles anwenden. Nur da sollte es doch wohl noch etwa mehr dazu geben.

Irgendwo hatte ich mal einen Link gesetzt zu einer Firma die alle drei Stufen verkauft. Nur jetzt finde ich ihn nicht mehr und irgendwie habe ich das nie umgesetzt weil ich mir nicht sicher bin ob es etwas nuetzt und komischerweise niemand so etwas bei sich installiert hat.


Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

Der Elektriker

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
Re: Blitzschutz - wie verhindere ich Schaeden an Geraeten
« Antwort #22 am: 09. Januar 2017, 21:13:40 »

Es nützt schon etwas, halt nur einmal, dann muss man es komplett tauschen  :D Je nachdem wie stark der Blitz war, ist auch das komplett Verteilergehäuse danach versaut. Also lieber in einen separaten Verteiler neben den eigentlichen Schrauben.
Anschluss ist für den Fachmann nicht schwer. Die Teile werden parallel zum Netz angeschlossen. Also die 3-Phasen (oder nur eine, falls man nur eine bekommt), den Rückleiter, Erdung und einen separaten Potentialausgleich (falls vorhanden).
Bekommt ihr eigentlich das Internet schon über Glasfaser oder noch über Kupfer, wie es hier in Deutschland üblich ist? Die Kupferleitung zieht gerne Blitze an, wenn Sie überirdisch verlegt ist. Glasfaser besteht nur aus Kunststoff und bietet daher 100% Sicherheit gegen Überspannungen aus dem Telefonnetz.
Gespeichert
In stillem Gedenken an seine Majestät Bhumibol Adulyadej

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.105
Re: Blitzschutz - wie verhindere ich Schaeden an Geraeten
« Antwort #23 am: 09. Januar 2017, 21:59:55 »

Danke, "Der Elektriker" (und auch thai-ger) für viele fachkundige Tipps. Schade, dass ihr nicht schon vorher hier im Forum wart.
Ausreden diesbezüglich gelten gar nichts!  :-) ...  [-]

---

... und Fachmann bin ich selber. So schwer wird das nicht sein so ein Ding dazwischen zu schrauben.

Du bist ja noch überheblicher als ich!  :o
Mit solchen Sätzen kannst Du nicht wirklich gewinnen!

Du bist ja kein Dummbatz! Aber gelernte Fachleute aus DACH können einem DACH-Heimwerker doch ab und zu (  {-- ) was beibringen.  :-)
Gespeichert

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.229
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Blitzschutz - wie verhindere ich Schaeden an Geraeten
« Antwort #24 am: 10. Januar 2017, 14:13:18 »


Du bist ja kein Dummbatz! Aber gelernte Fachleute aus DACH können einem DACH-Heimwerker doch ab und zu (  {-- ) was beibringen.  :-)

Weisch Kern. In Deutschland braucht man auch eine dreijaehrige Lehre um Semmel und Wurst zu verkaufen. Sollte ich die Teile gefunden haben die es braucht um die dazwischen zu schrauben dann werde ich hier fragen wie man die dazwischen schraubt. Da nur drei Kabel zur Verfuegung stehen kann man wohl nicht soviel verwechseln.

Leiter - Neutral und eine Erdung.

Bei Facebook schreien sie auch gleich nach eionem Elektriker wenn es geht eine Steckdose anzuschliessen.

Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

Der Elektriker

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
Re: Blitzschutz - wie verhindere ich Schaeden an Geraeten
« Antwort #25 am: 12. Januar 2017, 01:17:18 »

Ich habe schon mit 14 Jahren meine ersten Installationen gemacht. Die Lehre hat aber auch nicht geschadet. Habe ich übrigens von 3,5Jahre auf 3Jahre verkürzt, da ich mir schon vorher alles angelesen hatte  :D
Das meiste in der Ausbildung ist viel zu viel Theorie, die man eigentlich nie wieder im Leben braucht.
Sobald man einmal weiß wie so eine Installation funktioniert, wird es sehr leicht.
Nur ganz ohne Ahnung empfehle ich kein Basteln am Strom, das macht ganz schnell schwarz, klein und hässlich...
Gespeichert
In stillem Gedenken an seine Majestät Bhumibol Adulyadej

Vimana

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 411
Re: Blitzschutz - wie verhindere ich Schaeden an Geraeten
« Antwort #26 am: 19. März 2017, 16:27:35 »

Ich hätte da mal eine Frage zum Blitzschutz an die Spezialisten.

In unserem Haus ist vom Fundament bis zum Dach der ganze Baustahl miteinander verschweißt.
Die ganzen Stochwerke miteinander und auch die Dachkonstruktion, die komplett aus Stahl geschweißt ist. Das ist ja auch wohl so in ganz Thailand üblich.
Laut Baufirma ein eingebauter Blitzschutz, ein zusätzlicher Blitzableiter unnötig.

Wie ist diese Aussage zu bewerten? Ich frage auch deshalb, weil ich immer wieder, auch in unserer Umgebung, Häuser mit Blitzableiter sehe.
Gespeichert

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.245
Re: Blitzschutz - wie verhindere ich Schaeden an Geraeten
« Antwort #27 am: 19. März 2017, 17:51:33 »

da wo der Blitz die kürzeste Entfernung zur Erde nimmt, da dürfte dann der gesamte Beton weg gesprengt sein.
Im schlimmsten Falle  kann dann so ein Stützpfeiler zusammenbrechen.
Gespeichert

Gerdnagel

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 784
Re: Blitzschutz - wie verhindere ich Schaeden an Geraeten
« Antwort #28 am: 19. März 2017, 18:35:46 »

Sehe ich auch so. Das Haus bildet  einen  faradayischen Kaefig, eben so wie das Auto,
Der Schaden kann wie  von Karl beschrieben sein, aber im Haus bist Du sicher.
Alle Pfosten des Hauses sind ja innerhalb mit Eisen gebaut und diese mit der Dachkonstruktion verbunden, verschweisst.
Eben ein Eisenkaefig.
In Deutschland haben wir eine solche Bauweise nicht, daher der Blitzschutz.
In Thailand wuerde man wohl mit Blitzschutz einen solchen Blitzeinschlag provozieren  :-X allerdings ohne Folgen.
http://www.wohnnet.at/bauen/innenausbau/blitzschutzanlage-40909   
Ein Blitz sucht sich bekanntlich immer den kuerzesten Weg ins Erdreich.

Auch wenn ein Blitz nur in der Naehe einschlaegt, da erschreckt eine schon Wahnsinnig. Blitz und Donner gleichzeitig, 300 meter sind gerade mal eine Sekunde weg.
Gespeichert

Vimana

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 411
Re: Blitzschutz - wie verhindere ich Schaeden an Geraeten
« Antwort #29 am: 19. März 2017, 22:26:06 »

@ Karl und Gerdnagel

Der kürzeste Weg in die Erde dürfte ohne Blitzableiter wohl durch das Fundament gehen.

Jeder Stützpfeiler steht auf einer Stahlbetonplatte, von jeder Platte wurde damals nach unten ein ungefähr daumendickes Baustahlstück nicht einbetoniert. Selbst wenn das mittlerweile abgerostet sein sollte, eine Verbindung zur Erde müsste gegeben sein.

Dass hier Beton weggesprengt wird glaube ich eher nicht. Eher habe ich Bedenken, dass der Blitz irgendwo im Haus auf die normale Stromleitung überspringen könnte.
Eben weil er ja schon im Haus ist und nicht über einen Blitzableiter draußen abfließt.

Andererseits hat ein Nachbarhaus einen Blitzableiter, es steht aber etwas tiefer als unseres. Vielleicht zieht dieser gute Mann ja unsere Blitze an. Es gab jedenfalls schon mal nachts so einen Vorfall wie von Gerdnagel beschrieben, ich war danach hellwach.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.884 Sekunden mit 22 Abfragen.