ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Enten  (Gelesen 967 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.229
    • Landwirtschaft in Thailand
Enten
« am: 29. Juli 2014, 11:50:07 »


Und in meinem Fall die zum Eierlegen gehalten werden.

Die braunen, khaki Campbell.
Hier eine Seite vom Livestockdepartment.

http://breeding.dld.go.th/poultry/index.php?option=com_content&view=article&id=208:khaki&catid=68:chicken-breed&Itemid=73



Vor einem Monat 90 von denen gekauft. Sollten wohl kurz vor dem legen sein und fingen dann auch an.

Meine Frage:

Seit ich die Eier in der frueh um 4.30 Uhr einsammle hat sich die Legeleistung vervielfacht. Besser gesagt, innerhalb einer Woche von 0 auf ueber 50 Eier.
Ist es normal bei denen das man die Eier so frueh einsammeln  muss?

Auf nachfrage bei Leuten die ein paar tausend Stueck haben meinten die. Die Enten fangen ab 0.00 Uhr zum legen an, bis um ca. 6 - 8 Uhr. Bei einem mit 2500 Enten, der faengt nachts um 3 Uhr an die Eier einzusammeln.

Ich denke mir hald das die die Eier niedertrammpeln wenn die so eng bei einander sind.
Oder?

Kostenpunkt bei mir. 130 Bath/Stueck. Und ich bin positive ueberrascht ueber die Groesse der Eier. Auch sind die Enten nicht so anfaellig gegen Moskitostiche wo jetzt in der Regenzeit reichlich vorhanden sind.
Die Enten sind eh widerstandsfaehiger als die Huehner.

Allgeier



Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

jorges

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.918
Re: Enten
« Antwort #1 am: 29. Juli 2014, 16:03:15 »

Wir halten Warzenenten fuer den Eigenbedarf, die legen zwar auch ganz gut, ich bin aber eher auf das Fleisch aus, - Saeb Saeb Aloi ! kann ich da nur sagen.

Die Erpel kommen in drei Monaten auf 3-4 Kilo. Es sind reinweisse Tiere, deren Federn sollen leichter zu rupfen sein, sagt jedenfalls die Nachbarin  ;D.

Die Teile fuer einen Rupfer liegen aber auch schon hier rum, bei Gelegenheit werde ich mal ausprobieren, ob das funktioniert.

Das mit dem fruehen Eierernsammeln ist mir neu, werde ich ausprobieren.  ;}

Was wiegt denn so eine 130baht- Ente? Hier kostet das Kio lebend bei groesseren Mengen ab 80baht, auf dem Talad bis 140.

Gespeichert
Eine Frau muss nicht automatisch klug sein, nur weil sie Kacke aussieht.

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.229
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Enten
« Antwort #2 am: 29. Juli 2014, 19:30:54 »




Die braunen sind eher zum Eier legen. Ich hab einmal ein paar gewogen. Der Durchschnitt lag bei 1,4 kg. Kann man jetzt nicht mit den Warzenenten vergleichen. Die Warzeneneten sind eher wohl Fleischenten und die braunen hald "Eier leger Enten"

rampo hatte oder hat ja auch ein paar hundert braune. Ich kann mich aber nie erinnern das er etwas von nachts die Eier einsammeln geschrieben hat. Egal, da ich eh immer so frueh aufstehe gehe ich jetzt als erstes immer die Eier einsammeln.

Ich hab gerade um die 50 Eier von den Pekingenten im Brutkasten. In einer Farm meinten sie das ich vielleicht die Temperatur um ein 1/2 Grad gegenueber den Huehnern erhoehen sollte und  auch die Luftfeuchtigkeit muss viel hoeher sein.

Man wird sehen.

Allgeier
Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

jorges

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.918
Re: Enten
« Antwort #3 am: 29. Juli 2014, 22:05:41 »

Enteneier muessen ja taeglich gekuehlt und befeuchtet werden, deshalb kommen mir seit kurzem keine mehr in den Brutkasten, das sollen die Enten jetzt mal selbst machen.

Der Grund ist natuerlich meine mehr als bescheidene Schlupfquote, weil ich da oefters geschludert habe.

Was kriegste denn fuer die Enteneier? Locals hier wollen meine der Enten Eier zum ausbrueten unter deren Huehnern und zahlen 8baht das Stueck wenn ich welche hergebe und nicht zu Spicy Soleiern verarbeite.

Gespeichert
Eine Frau muss nicht automatisch klug sein, nur weil sie Kacke aussieht.

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.229
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Enten
« Antwort #4 am: 30. Juli 2014, 05:30:40 »


Als ich die Legeenten gekauft hatte, da hatte sich wohl eine Warzeneneten beim legen gestoert und darauf habe ich die Eier in den Brutkasten gesteckt und komischerweise sind aus allen 6 Eiern Kuecken geschluepft.
Ohne das ich was an der Temeperatur oder an der Luftfeuchtigkeit gemacht hatte.
Nur mit der Regenzeit ist die Luftfeuchte eh schon hoch. Sonst muesste man wohl noch einen Schwamm ins Wassergefaess legen.
Mir hat jemand den Rat gegeben wegen Enteneier im Brutkasten:

Temperatur im Brutkasten um 1/2 Grad erhoehen und auch die Luftfeuchtigkeit erhoehen

Die Eier werden fuer  3,5 oder 4 Bath verkauft. Kleinere fuer 3 Bath. Aber im grossen und ganzen die Eier eigentlich recht gross fuer das,  das die erst zum legen anfangen.

Fuer die Eier der Pekingente zahlte ich 5 Bath/Stueck. Die waren aber noch groesser. Hoffentlich klappt das mit denen. Denn junge Entenkuecken zu finden ist irgendwie nicht einfach hier.
Die Isaanfarm in Roi Et hat manchmal welche.

Allgeier
Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)
 

Seite erstellt in 0.257 Sekunden mit 22 Abfragen.