Thailand-Foren der TIP Zeitung > Landwirtschaft, Garten und weitere Beschäftigungen

Maniok

(1/10) > >>

Allgeier der 2.:

Im meinem Fall aber nicht der Anbau sondern die Weiterverarbeitung des Nebenproduktes aus der Staerkeproduktion. Dem

กากมันสำปะหลัง  Gag Mann  ( Abfall oder Nebenprodukt Maniok)

Das Inhaltswerte von dem zeigen eigentlich nichts besonderes an. Normalerweise wird es getrocknet und dem Tierfutter untergemischt.
In einem Onlinemarkt bin ich zufaellig auf eine Reklame gekommen das hier in direkter Naehe bei uns jemand dieses "Gag Mann mit Hefe" verkauft.
30 kg fuer 80 Bath.
Nun bin ich am selbermachen weil das Zeug in der Fabrik so billig ist. Jetzt in der Regenzeit kostet es 40 Bath die Tonne. Beim letzten Mal waren 2 Tonnen auf dem Auto fuer 80 Bath. das ist nichts.

Hier nun zur "Veredelung"

Der Maniokabfall. Um die 1,5 to.



Das muss in den Betonbottich



Als naechstes werden Zuckermelasse und 46-0-0 Duenger in Wasser aufgeloest.



im anderen Tank kommen brauner Zucker und Backhefe hinein. Wird auch auch mit Wasser vermischt und fuer 10 Minuten stehen gelassen



Danach wird alles zusammengemischt und in meinem Fall, auf 200 Liter mit Wasser aufgefuellt. Da kommt dann eine Aquariumpumpe hinein die das alles fuer eine Stunde belueftet.



Nach einer Stunde kommt eine Tauchpumpe in den Mix und das Zeug wird in den Maniok injektiert





Dann alles abgedeckt und man laesst es mindestens 10 Tage ruhen damit die Hefebakterien ihre Arbeit machen koennen.







Allgeier der 2.:

Nun heist das Produkt

กากมันหมักยีสต์   Gag Mann vermischt mit Hefe (oder so aehnlich)

Hier ein Video ueber die Herstellung



Durch die Hefebakterien wurden die Proteinwerte auf ueber 10 % erhoeht. Auch die Lysin und Fettwerte haben sich verbessert.
Kostenmaessig bin ich bei ungefaehr einem Bath/kg.
Hier ist ein Link zu einer Uniuntersuchung und zu einem Experiment was die Hefebakterien bewirken (Englisch)

http://www.scielo.br/scielo.php?script=sci_arttext&pid=S0103-90162009000500007

Jetzt ist eben die Frage in welchen Mengen ich das fuettern kann.
Um mit anderen Futtermitteln gegenzusteuern und keine Mangelernaehrung zu produzieren.





Allgeier der 2.:

Hier ein Link zu einem youtube Video wo sie den Maniok bewaessern und so nach der ihren Aussagen auf 50 to pro Rai kommen.



Utopisch?

Auf jeden fall tut das bewaessern dem Maniok gut das sehe ich ja bei mir. Wie gross die Knollen dann wirlich werden wird man sehen.

taidieter:
Hallo Allgeier , meine Dame hat sich jetzt in den Kopf gesetzt,auf dem Acker  (2,5 Rai ) Maniok zu pflanzen. Ich weiß nicht ,ob die Zeit jetzt dafür günstig ist ,aber sie will es so .
Hast du den mit Hefe versetzten Maniokabfall verfüttert? Wenn ja an wen ? Ist das als Ergänzung zum teuren Fertigfutter geeignet ?
Bin ja gespannt , ob der Ertrag mit Bewässerung soviel besser ist. Es soll wenigstens
alle Unkosten decken ,das da was übrig bleibt  wäre schön, aber brach liegen lassen dauert mich auch. Ich selber habe mit dem Garten genug zu tun und zu einem Spielzeug für große Jungs ,-einem kleinen Traktor-hat es noch nicht gereicht.  Dieter















rampo:
Hallo Taidieter.

Mit Maniok hast du schon ein Optimales zusatz Futter fuer die Schweine , du kanst ihnen die Blaetter Fuettern auch die Nasenwurzen aber nicht mehr

als 2 Kg Pro Schwein am Tag sonst bekommen sie Durchfall.

Optimal wehre  die Wurzen vom Maniok in Kleine Stuecke Hacken und 3 Tage in der Sonne Trocknen , eine Anschaffung von so einen Haecksler wehre  halt intresant .

In der Uni machen sie auch mit Maniok , Geld spielt da keine Rolle aber mehr als 8 T. pro Rai ist ihnen auch nicht gelungen .

Fg.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln