ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?  (Gelesen 83265 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.505
Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #570 am: 06. August 2019, 22:34:15 »

Koennen wir doch mal beim Juden was lernen:
Auge um Auge, Zahn um Zahn!
...dazu brauchen wir keinen Juden!
Das steht im "Alten Testament" (2. Mose 21,24) und ist demzufolge auch Bestandteil aller christlichen Religionen!

Das Andere ist aus dem Evangelium (Matthäus 5,38-39), also aus dem Neuen Testament und daraus hatten sich die Juden vorher ausgeklinkt! {--
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.944
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #571 am: 08. August 2019, 21:01:04 »


Geschätzter Kollege,

sei versichert, das ich die Bibelstellen kenne.

Unabhängig davon, das ich sie allesamt als "Wüstenreligionen" - wie auch den Koran - ablehne, so gibt es doch sehr starke Unterschiede zwischen der christlichen (Protestanten/Katholiken) Kirche und der jüdischen Religion.  Im Eifer des Gefecht habe ich gelesen das Du von der "christlich, jüdische Tradition" Europas geschrieben hättest - was absolut nicht der Fall war - und auch nicht stimmen würde.

Selbst wenn man glaubt, die Bibel wäre "echt", so wäre doch zu konstatieren, das das Gebot: "Auge um Auge" ein Teil eines Rechtssatzes aus dem Sefer ha-Berit (hebr. Bundesbuch) in der Tora für das Volk Israel ist.

Man kann sicher sein, das Juden es, im Gegenteil zu den christlichen Religionen nahestehenden Menschen, Ernst mit ihren Grundsätzen nehmen. Wenn man wollte, koennte man es erkennen.

Sind halt Hardliner wie die Mohammedaner - allein der deutsche Michel wurde in die Verdummung erzogen, das er gar nichts mehr erkennt,

gute Nacht und angenehme Träume, zum Glück wachen UNO und Co. über unser Glück....womt man den Bock zum Gärtner macht..  :o

Lung Tom





Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.505
Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #572 am: 09. August 2019, 02:41:16 »


(....) so gibt es doch sehr starke Unterschiede zwischen der christlichen (Protestanten/Katholiken) Kirche und der jüdischen Religion. 
...hab' ich was anderes behauptet?
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.944
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #573 am: 09. August 2019, 18:04:33 »


Nein, natürlich nicht.

 [-]

Hatte einen Konzentrationsfehler, lag wohl an der Vorform vom 5 G, wobei darüber will ich keine Witze machen. Der Beitrag, den Kollege @Alex zum Thema eingestellt hat (glaube Tacheles) ist schon sehr sehens- und bedenkenswert...

Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.697
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #574 am: 10. August 2019, 06:57:14 »

Früh übt sich die Meinungsmache – siehe Kindernachrichtensendung logo

Dass es in der Medienwelt, konkret im TV, auch Formate gibt, die für Kinder das Tagesgeschehen zum Objekt haben, wissen viele große Leute vielleicht gar nicht.
Dass es da Formate für kleine Leute gibt, die wenig denen für große Menschen nachstehen in Bezug auf Meinungsmache und freiheitlich westliches Weltbild, ist beim TV-Sender Kika (Kinderkanal ARD/ZDF) kontinuierlich zu verfolgen oder auch nicht?
Da gibt es die Nachrichtensendung „logo“, deren Redaktion sich anschickt, den Kindern die Welt zu erläutern.
Wie sie das gerade am aktuellen Beispiel „Ende des „INF-Vertrages“ “ machten, da bleibt einem als Erwachsener, der eigenen Nachwuchs hat, die Spuke weg.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=54036
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.651
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #575 am: 13. August 2019, 23:54:28 »

KORRIGIEREN DIE MEDIEN IHRE LÜGEN?

Jetzt amtlich: Hitlergruß-Provokateur in Chemnitz ist ein Linker - 13. August 2019


Der linke Hitlergrußzeiger von Chemnitz, André H., erhielt vom Gericht - wie nicht anders zu erwarten - ein mildes Urteil.

Das Bild des obigen Mannes mit Hitlergruß bei einer Demo in Chemnitz im August letzten Jahres ging mit tatkräftiger Unterstützung unserer gleichgeschalteten, rotversifften Medien um die Welt und sollte einen Rechtsradikalen im bösen Osten zeigen, was dem Ruf der Stadt schwer schadete. Auch die Kanzlerin entblödete sich damals nicht, in die Diskussion einzugreifen.

Jetzt kam vor Gericht heraus, dass der damals besoffene 33-Jährige mit eintätowiertem Antifa-Symbol sich eher im linken Spektrum zu Hause fühlt und der Vorsitzenden Richterin bereits bekannt war:

Die Juristin kennt den schwer alkoholabhängigen Chemnitzer seit Jahren; immer wieder stand er wegen Diebstählen, Körperverletzungen, Drogendelikten und anderen Straftaten vor Gericht.

Die Freie Presse berichtet vorbildlich von der Gerichtsverhandlung, wo der asoziale Linke natürlich nur Bewährung kriegte. Wir gehen davon aus, dass die rotversiffte Mehrheit in den Medien ihre damaligen Lügen nicht korrigieren wird.

Quellen: http://www.pi-news.net/2019/08/hitlergruss-provokateur-in-chemnitz-ist-ein-linker/

https://www.freiepresse.de/chemnitz/bild-von-linkem-ging-um-die-welt-prozess-wegen-hitlergruss-bei-demo-in-chemnitz-artikel10585901
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.620
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #576 am: 16. August 2019, 13:28:32 »

Gespeichert
██████

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.103
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #577 am: 22. August 2019, 15:20:24 »


Wer sich im " Framing " Format einer Maischberger , Lanz , Will oder Illner gut aufgehoben fühlt ,

sollte dieses Quartett von Journalisten alter Schule unter der Moderation von Ken Jebsen

doch lieber über-scrollen .  Dabei entgeht Euch , was war da los in Remscheid und einer

Uran Verseuchung durch einen US Bomber ... warum auch wie in Deutschland Jahrzehnte

nach einem Endlager für den Uranschrott suchen , wenn man damit wie die Kriegsverbrechernation

ihre Munition härten kann ! Die Sorge der 5 am Tisch gilt aber der Journaille und dem Medien Framing ???

Auch am Ende einer vollkommen ohne Framing auskommenden Diskussion gibt es leider keine Hoffnung ,

daß sich die Medien ändern werden  ... Änderungen sind lediglich durch das Publikum also uns zu erwarten !


« Letzte Änderung: 22. August 2019, 15:41:31 von Alex »
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.737
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #578 am: 01. September 2019, 16:25:56 »

Ein Leserkommentar zum Titelthema  ;}

Zitat
Aber anstatt Erleichterung empfinde ich Leere. Wenn man als Journalisten eben das Denken und die Analyse mit moralischer Empörung ersetzt hat, dann kann wirklich nur noch Leere empfunden werden. Vielleicht setzen Sie sich mal hin und überlegen, warum das alles geschieht. Vielleicht setzten Sie sich mal hin und überlegen, welche Rolle die EU und der EURO am Zustand der Stagnation hat? Das war früher die Rolle der Medien, bevor eine dümmliche Generation an Journalisten an die Pulte kam, die vor Moralaufplusterung kurz vor dem Platzen steht. Ein absoluter unterirdisch schlechter Artikel von einem intellektuellen Schneeflöckchen Leichtgewicht.

Quelle: https://www.bazonline.ch/ausland/europa/ein-gefuehl-der-leere/story/31588999
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.214
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #579 am: 24. November 2019, 11:28:50 »

Lieber franzi !

Ich befuerchte deine Einteilung der Zeitungen gemaess der politischen Farbenlehre,wird
in ein paar Stunden,Konfusitaeten bei den erzschwarzen Granden des Raiffeisenkonzern
hervorrufen.

Der "Kurier" knallrot ?
Jock

Ja, das beweist schon das Logo



Und zusaetzlich ist er linksliberal (also gendertrottelig, kommunistisch angehaucht, volksverraeterisch etc)

Zitat
„Rechtsextremer Polizei-Praktikant“: SPÖ-Abgeordnete scheitern mit verfassungsfeindlicher Anfrage an Innenminister

Wie von unzensuriert berichtet, sorgten im September die sozialdemokratischen Abgeordneten Jörg Leichtfried und Angela Lueger mit einer denkwürdigen parlamentarischen Anfrage an Innenminister Wolfgang Peschorn für Aufruhr: Die Anfrage mit dem reißerischen Titel „Rechtsextremer Polizei-Praktikant“ nahm Bezug auf einen verunglimpfenden Artikel des linksliberalen Kurier,

Aus

https://www.unzensuriert.at/content/83050-rechtsextremer-polizei-praktikant-spoe-abgeordnete-scheitern-mit-verfassungsfeindlicher-anfrage-an-innenminister-peschorn/

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.737
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #580 am: 24. Dezember 2019, 16:41:01 »

Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.899
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #581 am: 24. Dezember 2019, 16:48:12 »

Desshalb sind die von der AfD immer besser informiert   :-)     Die schnueffeln am  :-X  der anderen   :]
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.214
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #582 am: 12. Januar 2020, 02:58:57 »

Kaum ist das Jahr gestartet, kündigt „Bild“-Chef Julian Reichelt in einer Mail an seine Mitarbeiter große Veränderungen an: Einen eigenen Video-Streaming-Dienst, ähnlich wie Netflix, aber für News und Videos. Das könnte Folgen haben, denn die ethisch verwerfliche Meinungsmache der „Bild“ hat inklusive Fake-News einen neuen Höhepunkt erreicht.

Neulich beim Bäcker: Eine Kundin fragt den Bäckermeister, warum es in seinem Laden keine „Bild“-Zeitung mehr zu kaufen gebe. Der Mann antwortet völlig ernst, dies habe mit der Lebensmittelverordnung zu tun: Nahrungsmittel und Dreck dürfe man nicht im gleichen Raum lagern. Es folgt spontaner Applaus seitens übriger Kunden. Eine exemplarische Szene, die unter anderem den stetigen Auflagenschwund des Boulevard-Blattes erklärt. . . . . .


 ;D

https://de.sputniknews.com/kommentare/20200111326323861-bild-plant-streaming-dienst/

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.505
Warum verdrehen die Medien oft die Wahrheit?
« Antwort #583 am: 12. Januar 2020, 15:59:08 »

Kaum ist das Jahr gestartet, kündigt „Bild“-Chef Julian Reichelt in einer Mail an seine Mitarbeiter große Veränderungen an: Einen eigenen Video-Streaming-Dienst, ähnlich wie Netflix, aber für News und Videos. Das könnte Folgen haben, denn die ethisch verwerfliche Meinungsmache der „Bild“ hat inklusive Fake-News einen neuen Höhepunkt erreicht.

Neulich beim Bäcker: Eine Kundin fragt den Bäckermeister, warum es in seinem Laden keine „Bild“-Zeitung mehr zu kaufen gebe. Der Mann antwortet völlig ernst, dies habe mit der Lebensmittelverordnung zu tun: Nahrungsmittel und Dreck dürfe man nicht im gleichen Raum lagern. Es folgt spontaner Applaus seitens übriger Kunden. Eine exemplarische Szene, die unter anderem den stetigen Auflagenschwund des Boulevard-Blattes erklärt. . . . . .


 ;D

https://de.sputniknews.com/kommentare/20200111326323861-bild-plant-streaming-dienst/

fr

Da hat die BILD mit der AfD aber etwas gemeinsam!
Wenn man fragt: Keiner kauft sie, keiner wählt sie. Betrachtet man die Auflage bzw. die Wahlergebnisse, kann das ja nicht stimmen!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.
 

Seite erstellt in 0.428 Sekunden mit 23 Abfragen.