ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 41 [42] 43 ... 67   Nach unten

Autor Thema: Morde und andere Verbrechen auf Ko Tao  (Gelesen 152095 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

samuispezi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 974
Re: Ermordetes Farang Pärchen auf Ko Tao
« Antwort #615 am: 15. Dezember 2014, 21:40:18 »


Hallo Freunde,

nur mal so am Rande, seriöse Kriminalisten, wie es in diesem Fall die Engländer zu sein scheinen, pflegen ihre Ermittlungsergebnisse
auf alle Fälle zuerst der Staatsanwaltschaft, resp. dem Gericht zu übergeben, und dann, vielleicht sehr viel später mal etwas detaillierter den
Medien bekannt zu machen.

DNA-Spuren wird man beim Opfer zu 99% Sicherheit gefunden haben.

Samuispezi
Gespeichert

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Ermordetes Farang Pärchen auf Ko Tao
« Antwort #616 am: 15. Dezember 2014, 21:47:42 »

@samuispezi, danke für deinen sachlichen Hinweis.
Gespeichert

Daeng

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 112
Re: Ermordetes Farang Pärchen auf Ko Tao
« Antwort #617 am: 16. Dezember 2014, 01:04:26 »

@dart: Fakt ist, dass das  weibliche Opfer wohl vergewaltigt worden ist. Da geht es nicht nur um Spermaspuren, denn wenn der Täter nicht so pervers ist, dass er eine Leiche schändet, wird das weibliche Opfer sich wohl mit Händen und Füßen gewehrt haben. In aller Regel bleiben da unter den Fingernägeln Hautspuren zurück, wenn das Opfer  ihre Fingernägel als Waffe einsetzen kann.
Und die Gegenspuren müßten demnach beim Täter zu finden sein. Zumindest auch nach einiger Zeit Vernarbungen oder Hautfarbunterschiede. Davon hat man auch noch nichts gelesen, - ausser dass der Boy des BM in Bangkok auf der Schule oder Uni mit Kratzspuren im Gesicht gesehen worden ist. Der war aber angeblich nicht in Ko Tao...-
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Ermordetes Farang Pärchen auf Ko Tao
« Antwort #618 am: 16. Dezember 2014, 06:30:00 »

Fakt ist, das du inhaltlich völlig recht hast, aber leider auch nur das wiederholst was man hier auf über 40 Seiten ohnehin schon nachlesen konnte. ;)

Weiterhin ist Fakt, das die britischen Behörden nur das auswerten können, was ihnen an "Beweismitteln" aus Thailand geliefert wurde.

Wie man in der internationalen Presse über Tage nachlesen konnte, hat Scotland Yard die Ermittlungsarbeit der thail. Polizei gelobt. (Auch wenn sie möglicherweise eine Faust in der Tasche gemacht haben)

Was bleibt jetzt noch übrig? Ein ganz bitterer Beigeschmack! Mir tun die beiden jungen Burmesen leid, und ich halte sie nach wie vor für unschuldig, aber meine persönliche Meinung wird Ihnen ganz sicher nicht helfen. So lang da nicht noch neue handfeste Beweise ihrer Unschuld überraschenderweise ans Tageslicht kommen, werden sie vermutlich wegen Mordes verurteilt werden.
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.128
Re: Ermordetes Farang Pärchen auf Ko Tao
« Antwort #619 am: 16. Dezember 2014, 07:23:57 »

Ich hoffe doch,dass die thailaendische Polizei bei den Ermittlungen der-
artig manipuliert hat,dass auch der Richter darum nicht vorueber kann.

Sollte dann auch noch der/die Verteidiger genug Mumm haben und die uebliche
Zurueckhaltung aufgeben,bessern sich die Chancen fuer die Beschuldigten noch-
mals.

Die groesste Hoffnung der Beschuldigten,(wenn unschuldig),liegt in der Prozess-
beobachtung durch die englische Presse.
Da die Englaender einen natuerlichen Drang nach Fairness haben und wenn sie den Ein-
druck gewinnen,hier wird ein Schauprozess abgehalten,werden sie Druck aufbauen,der
der thailaendischen Jusitz (und damit dem Land) sehr unangenehm werden kann.

Jock


Gespeichert

Daeng

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 112
Re: Ermordetes Farang Pärchen auf Ko Tao
« Antwort #620 am: 17. Dezember 2014, 05:14:08 »

Hallo Jock.
Und ich befürchte, dass der Prozess ausserhalb des Gerichtes längst abgeschlossen, besprochen und gelaufen ist.
Man kennt die Statuten eines Rechtsanwaltes, Staatsanwaltes, Richters usw. in Thailand. Er ist genauso Mensch und verletzlich wie jeder andere z. B. Strassenverkäufer, der einem anderen auf den Reisteller spuckt.

@dart: Jetzt hast Du dich wenigstens einmal mit klaren Gedanken zu dem Fall ausgedrückt. {*
Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.955
Re: Ermordetes Farang Pärchen auf Ko Tao
« Antwort #621 am: 17. Dezember 2014, 06:24:42 »

Hallo Jock.
Und ich befürchte, dass der Prozess ausserhalb des Gerichtes längst abgeschlossen, besprochen und gelaufen ist.
Man kennt die Statuten eines Rechtsanwaltes, Staatsanwaltes, Richters usw. in Thailand. Er ist genauso Mensch und verletzlich wie jeder andere z. B. Strassenverkäufer, der einem anderen auf den Reisteller spuckt.

@dart: Jetzt hast Du dich wenigstens einmal mit klaren Gedanken zu dem Fall ausgedrückt. {*

Dann kann man sich den Prozess doch gleich sparen und die beiden still und heimlich irgendwo aufknuepfen oder von einem Trawler ins Meer rutschen lassen.
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.136
Re: Ermordetes Farang Pärchen auf Ko Tao
« Antwort #622 am: 18. Dezember 2014, 10:35:45 »

Die Anwälte der beiden beschweren sich über "mangelnde offizielle Unterstützung" durch das brit. Aussenministerium (Foreign Office)


http://www.theguardian.com/world/2014/dec/15/thailand-murders-burmese-defence-foreign-office-fair-trial
Gespeichert
██████

Daeng

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 112
Re: Ermordetes Farang Pärchen auf Ko Tao
« Antwort #623 am: 19. Dezember 2014, 06:01:22 »

@malakor: Nein! Man hat immerhin noch ein Gesicht zu wahren,- wenn womöglich auch nur zum Schein.
Für einen Fall wie diesen erfolgreich aufzuklären, sind den ermittelnden Beamten (so ist es in Deutschland!) die ersten vier Stunden die wichtigsten. Man erinnere sich, wie viele Tage die man auf Ko Tao erfolglos im Nebel herumgefischt hatte.
Und Versäumnisse die am Anfang gemacht worden sind, das ist Zeit die für die Aufklärungsarbeit für immer verloren ist.
Ich bin mir absolut sicher, dass nach deutscher Kriminalistik, der oder die Täter gerichtsfest unter Dach und Fach gekommen wären.  Die Sicherheit gibt mir die Lage des Tatortes und natürlich die Qualität der Ermittlungstätigkeit.
Wie kann man einer Gruppe von Menschen Glauben an die Gerechtigkeit schenken, deren kriminelle Energie nahezu höher ist, als die von der Mafia weiß Gott wo her...- Und je höher der Polizeirang, desto höher die kriminelle Energie, wobei Geld immer die Hauptrolle spielt. Die hohen Polizeiränge haben doch gar kein Gefühl mehr für hohe Geldsummen, was das eigentlich ist, während der kleine arme Hund von ihnen verdonnert wird, weil er ihre beschlagnahmten Drogen an den Endverbraucher vertickern. {/
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Ermordetes Farang Pärchen auf Ko Tao
« Antwort #624 am: 19. Dezember 2014, 09:33:05 »

Eine Untersuchungskommission der Botschaft von Myanmar glaubt nach einer eigenen Überprüfung nicht an die Tatschuld von Zaw Lin und Wai Phyo (beide 21) im Doppelmordfall von Koh Tao.

Die Mitarbeiter hatten im Auftrag ihrer Landesvertretung eigene Recherchen angestellt und 40 auf Koh Tao arbeitende burmesische Gastarbeiter befragt. Einige davon kannten die seit 2. Oktober als mutmaßliche Mordverdächtige einsitzenden Landsleute persönlich und äußerten deutliche Zweifel an deren Täterschaft. Kyaw Thaung, Vorsitzender der Arbeitsgruppe ‚Doppelmordfall Koh Tao‘ aus Myanmar, teilte nun öffentlich mit, dass die thailändischen Ermittler an den Aussagen dieser Zeugen nicht wirklich interessiert gewesen seien.

Laut Angaben von Kyaw Thaung sind einige der Befragten ‚starke Zeugen‘, die durchaus entlastende Beweise zugunsten der Angeklagten hätten vortragen können. Die meisten der befragten Gastarbeiter haben sich allerdings aus Angst vor Involvierung in diesen Doppelmordfall bereits in die Heimat abgesetzt und wollen nicht nach Thailand zurückkehren. Er habe eine Stimmung von Angst und Panik unter seinen Landsleuten festgestellt, sagte der Vorsitzende der Kommission....

Der Farang /de/pages/myanmar-offizielle-glauben-nicht-an-tatschuld


Dazu auch noch ein Bericht aus der englischen Presse im Myanmar

Koh Tao murders: ‘accused are innocent’ say Burmese investigators

https://www.dvb.no/dvb-video/koh-tao-murders-accused-innocent-say-burmese-investigators/46677
« Letzte Änderung: 19. Dezember 2014, 10:12:16 von dart »
Gespeichert

Daeng

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 112
Re: Ermordetes Farang Pärchen auf Ko Tao
« Antwort #625 am: 19. Dezember 2014, 22:32:18 »

Wobei wir bei meiner These und der Meinung vieler Thais angekommen wären...-
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.720
Re: Ermordetes Farang Pärchen auf Ko Tao
« Antwort #626 am: 19. Dezember 2014, 22:47:13 »

@Daeng
da stehst du sicher auf der Seite der (leider schweigenden) Mehrheit!

Zitat dart
Zitat
Weiterhin ist Fakt, das die britischen Behörden nur das auswerten können, was ihnen an "Beweismitteln" aus Thailand geliefert wurde.
Wie man in der internationalen Presse über Tage nachlesen konnte, hat Scotland Yard die Ermittlungsarbeit der thail. Polizei gelobt.

Was meinen Sinn für Gerechtigkeit beleidigt, ist, dass entweder Scotland Yard völlig rückgratlos lügt oder politisch gezwungen wird zu lügen. Moderne Ermittlungsarbeit sieht ganz anders aus, gerade in England.
Dabei wäre gerade jetzt die Gelegenheit gegeben gewesen, die Verantwortlichen einmal ordentlich öffentlich blosszustellen und dem örtlichen Mafiawesen schweren Schaden zuzufügen.
Was hätte England dabei zu verlieren gehabt? - m.E. gar nichts, eher gewinnen, nämlich mehr Sicherheit für seine Staatsbürger auf Urlaub.

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Daeng

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 112
Re: Ermordetes Farang Pärchen auf Ko Tao
« Antwort #627 am: 20. Dezember 2014, 22:27:43 »

Sicherheit? Nein darum geht es vielleicht erst in zweiter oder dritter Linie. Erste linie in Thailand ist immer Wahren des Gesichtes, Macht und Geld. Und das ist auch in vielen anderen Ländern so. England und DACH wohl auch, wenn auch in abgeschwächter Form. Aber dennoch spürbar, wenn es darauf ankommt.
Gespeichert

knappe23

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 294
Re: Ermordetes Farang Pärchen auf Ko Tao
« Antwort #628 am: 21. Dezember 2014, 00:03:25 »

Sicherheit? Nein darum geht es vielleicht erst in zweiter oder dritter Linie. Erste linie in Thailand ist immer Wahren des Gesichtes, Macht und Geld. Und das ist auch in vielen anderen Ländern so. England und DACH wohl auch, wenn auch in abgeschwächter Form. Aber dennoch spürbar, wenn es darauf ankommt.
traurig,
aber wohl wahr {/ {/ {/

knappe23
Gespeichert

Daeng

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 112
Re: Ermordetes Farang Pärchen auf Ko Tao
« Antwort #629 am: 22. Dezember 2014, 01:23:52 »

@knappe23: Dass dir nicht alleine übel ist, ich  {/ {/ {/ mit dir.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 41 [42] 43 ... 67   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.675 Sekunden mit 23 Abfragen.